JETZT LIVE
Fußball | Europa League
VfL Wolfsburg - FC Everton
Heute | 21:05 Uhr
Fußball | Europa League
FC Villarreal - Bor. M'gladbach
Freitag | 18:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
3 Spiele des 15. Spieltages
Freitag | 18:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Fürth - Heidenheim
Freitag | 18:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Erzgebirge Aue - Union Berlin
Freitag | 18:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Darmstadt - Karlsruhe
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Fed Cup: Rittner bangt um Kerber und Grönefeld

20.01.13 12:45
Fed Cup: Rittner bangt um Kerber und Grönefeld
Teamchefin Barbara Rittner bangt um den Einsatz ihrer verletzten Fed-Cup-Spielerinnen. Foto: Bernd Weissbrod, DPA

Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner bangt vor dem ersten Aufstiegsspiel gegen Frankreich am 9. und 10. Februar um den Einsatz von Spitzenspielerin Angelique Kerber und Doppelspezialistin Anna-Lena Grönefeld.

"Natürlich mache ich mir Sorgen. Mit einer Rückenverletzung ist nicht zu spaßen", sagte Rittner in Melbourne, wo Kerber bei den Australian Open nach Problemen im linken unteren Rückenbereich im Achtelfinale ausgeschieden war. Die deutsche Nummer eins hatte bereits in den Tagen vor ihrem Match Probleme gehabt. Wie schlimm die Verletzung ist, will die 25-Jährige in den kommenden Tagen bei einem MRT in Deutschland feststellen lassen. "Ich hoffe aber, dass ich bis zum Fed Cup in Frankreich wieder fit bin", meinte Kerber.

Grönefeld war in Melbourne beim Fitnesstraining umgeknickt und hatte sich dabei einen Bänderriss im Fuß zugezogen. Die Nordhornerin hofft jedoch, bis zur Partie in der Basketballhalle von Limoges wieder fit zu sein. Rittner hatte für die Begegnung neben Kerber und Grönefeld noch Julia Görges und Sabine Lisicki nominiert. Andrea Petkovic fehlt definitiv wegen einer Meniskusverletzung. "Wir haben ein bisschen die Seuche. Viel darf jetzt nicht mehr passieren", sagte Rittner. Erster Ersatz wäre die 18-jährige Annika Beck.

KOMMENTARE zum Thema "Fed Cup: Rittner bangt um Kerber und Grönefeld"