Heute | 14:30 Uhr
Eishockey | Playoffs
Finale Finale Köln - Ingolstadt
Heute | 20:15 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
1. FC Köln - Bochum
Heute | 21:00 Uhr
Fußball | Premier League
Manchester City - West Bromwich
Dienstag | 19:30 Uhr
Eishockey | Playoffs
Finale Ingolstadt - Köln
Dienstag | 20:45 Uhr
Fußball | Champions League
Atletico Madrid - FC Chelsea
Mittwoch | 20:45 Uhr
Fußball | Champions League
Real Madrid - FC Bayern
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Alpin-Direktor: "Wollen um drei Medaillen mitfahren"

01.02.13 08:14
Alpin-Direktor: "Wollen um drei Medaillen mitfahren"
Wolfgang Maier ist der Alpin-Direktor des Deutschen Skiverbandes. Foto: Karl-Josef Hildenbrand, DPA

Nach zweimal Bronze vor zwei Jahren in Garmisch-Partenkirchen wollen die deutschen Alpinen bei der am 5. Februar in Schladming beginnenden WM dreimal auf das Podest. Gerne würde der Deutsche Skiverband auch die erste Medaille eines deutschen Skirennfahrers seit 2001 bejubeln.

"Ich möchte die Medaillenzahl nicht aufteilen, aber am liebsten wäre mir eine Medaille bei den Herren, eine bei den Damen und dann noch die Team-Medaille - dann wäre es okay", sagte Alpin-Direktor Wolfgang Maier.

Was darf man generell von der Ski-WM in Schladming erwarten?

Maier: "Dass es sicher das beste Ski-Event der letzten Jahre werden wird, zumindest versprechen das die Österreicher, angefangen von der Organisation bis zur Fernsehübertragung. Man will Ski alpin mit völlig neuen Bildern, mit völlig neuer Darstellung des Sports in Schladming präsentieren. Wobei ich darüber sehr happy bin, dass man das tut. Ich glaube einfach, dass der Sport entsprechend von Bildern lebt und auch von Investitionen, wie man die Bilder rüberbringt. Ich glaube, dass man viele Risikobereiche etwas reduzieren könnte, wenn man aufwendigere Fernsehproduktionen macht. Das wollen die Österreicher deutlich demonstrieren, dass sie in der Lage sind, die besten Bilder, die je gezeigt worden sind, zu zeigen."

Was wird leichter, schwerer oder einfach anders für den Deutschen Skiverband als vor zwei Jahren bei der Heim-WM?

Maier: "Es wird sicher gleich schwer sein, irgendwo eine Medaille zu gewinnen. Das ändert sich nicht, weil die Leistungsdichte eher noch größer wird als kleiner. Was ein bisschen leichter wird für uns, ist das ganze Außenrum, weil wir nicht die Gastgeber-Nation sind. Wir sind einfach eine Mannschaft unter vielen. Natürlich sind wir in Österreich, und das ist relativ nah an uns gelegen, aber trotzdem sind wir nicht in dieser Position, hier Dinge unter Beweis stellen zu müssen, wie es in Garmisch der Fall war."

Mit welchen Zielen geht der DSV die WM an?

Maier: "Wir wollen um drei Medaillen mitfahren. Das ist auch so mit unseren Athleten abgesprochen. Wir setzen keine Ziele, bei denen wir keine Chance hätten, sie zu realisieren. Ich finde, drei Medaillen sind schon ein hohes Ziel und man muss sie erstmal gewinnen. Aber wenn man alle Vorergebnisse ansieht, dann haben wir sicher eine Chance dieses Ziel zu erreichen. Ich möchte die Medaillenzahl nicht aufteilen, aber am liebsten wäre mir eine Medaille bei den Herren, eine bei den Damen und dann noch die Team-Medaille - dann wäre es okay."

KOMMENTARE zum Thema "Alpin-Direktor: "Wollen um drei Medaillen mitfahren""

VIDEOS DES TAGES

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Renn-Analyse: Hinter Mercedes ist Bewegung
[ 2:49 ]
Renn-Analyse: Hinter Mercedes ist Bewegung›
Video
[ 5:19 ]
'Professor Nico' erklärt die neuen Motoren
Video 'Professor Nico' erklärt die neuen Motoren
[ 2:36 ]
Mercedes-Teamduell: Rosberg im Hintertreffen
Video Mercedes-Teamduell: Rosberg im Hintertreffen
[ 2:50 ]
Die Ferrari-Krise: Ein ganzes Land trauert
Video Die Ferrari-Krise: Ein ganzes Land trauert
[ 0:57 ]
Gutierrez stellt seinen Lebensretter vor
Video Gutierrez stellt seinen Lebensretter vor
[ 1:42 ]
Quali-Analyse: Red Bull ärgert Rosberg
Video Quali-Analyse: Red Bull ärgert Rosberg
[ 0:36 ]
KAILIGHTS: Ebel gelingt Doppelpack in Shanghai
Video KAILIGHTS: Ebel gelingt Doppelpack in Shanghai