Dienstag | 17:30 Uhr
Basketball | Weltmeisterschaft
USA - Neuseeland
Mittwoch | 20:45 Uhr
Fußball | Nationalmannschaft
Deutschland - Argentinien
Mittwoch | 21:30 Uhr
Basketball | Weltmeisterschaft
Dominikanische Republik - USA
Donnerstag | 17:30 Uhr
Basketball | Weltmeisterschaft
Ukraine - USA
Freitag | 10:00 Uhr
Formel 1 | Italien-GP
1. Freies Training in Monza
Freitag | 14:00 Uhr
Formel 1 | Italien-GP
2. Freies Training in Monza
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Füchse und Lemgo spielen Finale des Champions Cups

11.08.12 22:36
Füchse und Lemgo spielen Finale des Champions Cups
Die Füchse Berlin haben das Endspiel erreicht. Foto: Jens Wolf, DPA

Die beiden Handball-Bundesligisten Füchse Berlin und TBV Lemgo haben das Finale der zehnten Auflage des Champions Cups erreicht.

Die Berliner bezwangen bei dem internationalen Turnier in Wittenberg den französischen Erstligisten Saint-Raphael Var mit 35:22 (14:9). Torsten Laen erzielte dabei sieben Treffer. Der TBV Lemgo setzte sich gegen den russischen Meister Medwedi Tschechow mit 31:26 (17:11) durch. Für die Ostwestfalen erzielte der niederländische Nationalspieler Arjan Haenen die meisten Treffer (8). Das Endspiel wird am Sonntag in Dessau-Roßlau angepfiffen.

KOMMENTARE zum Thema "Füchse und Lemgo spielen Finale des Champions Cups"

VIDEOS DES TAGES

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Tausende Fans feiern DFB-Team
[ 1:31 ]
Tausende Fans feiern DFB-Team›
Video
[ 3:03 ]
Neuer: Erst wieder Argentinien putzen, dann Schottland!
Video Neuer: Erst wieder Argentinien putzen, dann Schottland!
[ 0:32 ]
Dieser Rettungsversuch geht nach hinten los
Video Dieser Rettungsversuch geht nach hinten los
[ 1:08 ]
Xabi Alonso spricht schon Deutsch
Video Xabi Alonso spricht schon Deutsch
[ 0:42 ]
Verstappen schrottet Toro Rosso
Video Verstappen schrottet Toro Rosso
[ 1:12 ]
Monza: Schlüsselstellen und DRS-Zonen
Video Monza: Schlüsselstellen und DRS-Zonen
[ 0:56 ]
Arango schlägt auch in Mexiko wieder zu
Video Arango schlägt auch in Mexiko wieder zu