Heute | 19:30 Uhr
Eishockey | Playoffs
1/2-Fiinale - 3. Spieltag
Heute | 20:45 Uhr
Fußball | EM-Qualifikation
Israel - Belgien
Samstag | 12:30 Uhr
Fußball | Serie A
AS Rom - SSC Neapel
Samstag | 13:00 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Fürth - Braunschweig
Samstag | 13:00 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
K'lautern - Heidenheim
Samstag | 13:45 Uhr
Fußball | Premier League
FC Arsenal - FC Liverpool
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Zeitung: ZSKA Moskau will Marin von Chelsea ausleihen

22.01.13 11:29
Zeitung: ZSKA Moskau will Marin von Chelsea ausleihen
Marko Marin sitzt beim FC Chelsea nur selten auf dem Platz. Foto: Franck Robichon, DPA

Der russische Fußball-Erstligist ZSKA Moskau will einem Zeitungsbericht zufolge den Ex-Bremer Marko Marin vom englischen Topclub FC Chelsea bis Saisonende ausleihen. Chelsea-Eigentümer Roman Abramowitsch werden enge Beziehungen zum Spitzenreiter der russischen Premier Liga nachgesagt.

Marin lägen mehrere interessante Angebote aus West- und Osteuropa vor, zitierte die Moskauer Zeitung "Iswestija" dessen Agenten Fali Ramadani. "Um dauerhaft zur deutschen Nationalmannschaft zu gehören, muss er regelmäßig spielen." Der 23-jährige Offensivakteur war erst im Sommer nach London gewechselt, wo er aber kaum eingesetzt wird.

KOMMENTARE zum Thema "Zeitung: ZSKA Moskau will Marin von Chelsea ausleihen"

FUSSBALL-VIDEOS

Alle Videos in der ÜbersichtVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
HSV: Mega-Angebot für Tuchel
[ 0:29 ]
HSV: Mega-Angebot für Tuchel›
Video
[ 1:13 ]
Löw entwickelt eine neue Spielidee
Video Löw entwickelt eine neue Spielidee
[ 2:04 ]
Hertha-Trainer Dardai mit Ungarn 0:0
Video Hertha-Trainer Dardai mit Ungarn 0:0
[ 2:02 ]
Portugal gewinnt gegen Serbien
Video Portugal gewinnt gegen Serbien
[ 2:33 ]
Irland schockt Polen in der Nachspielzeit
Video Irland schockt Polen in der Nachspielzeit
[ 5:13 ]
Die Höhepunkte vom 2:0-Sieg in Georgien
Video Die Höhepunkte vom 2:0-Sieg in Georgien
[ 1:01 ]
Finnland bangt nach Pleite um EM-Teilnahme
Video Finnland bangt nach Pleite um EM-Teilnahme