Heute | 13:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Greuther Fürth - Union Berlin
Heute | 13:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Erzg. Aue - FSV Frankfurt
Heute | 13:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Darmstadt - Heidenheim
Heute | 13:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
3 Spiele des 29. Spieltages
Heute | 14:30 Uhr
Eishockey | Playoffs
Adler Mannheim - ERC Ingolstadt
Heute | 14:30 Uhr
Fußball | Premier League
Manchester City - West Ham Utd.
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Heldt zweifelt am Financial Fairplay in Europa

24.01.13 16:42
Heldt zweifelt am Financial Fairplay in Europa
Schalkes Sportdirektor Horst Heldt zweifelt funktionierendes finanzielles Fair Play im Fußball an. Foto: Daniel Naupold, DPA

Horst Heldt glaubt nicht, dass das Konzept des "Financial Fairplay" zu einer erhöhten Chancengleichheit im europäischen Fußball führt.

"Ich bin da skeptisch. Nur die Deutschen werden sich wieder artig daran halten. Aber gerade die großen europäischen Vereine werden Modelle entwickeln, die Vorgaben zu umgehen", befürchtet der Manager des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa.

Mit dem Reglement, das ab 2015 gelten soll, will die Europäische Fußball-Union (UEFA) die Vereine unter anderem dazu verpflichten, über einen gewissen Zeitraum nicht mehr auszugeben als sie einnehmen. Damit soll verhindert werden, dass die Clubs über ihre Verhältnisse leben. Doch Heldt glaubt nicht so recht daran. "Und ich vertraue nicht darauf, dass die UEFA die großen Vereine im Zweifelsfall von europäischen Wettbewerben ausschließen würde."

Der FC Schalke 04 steht im Achtelfinale der Champions League, wo am 20. Februar Galatasaray Istanbul der nächste Gegner ist.

KOMMENTARE zum Thema "Heldt zweifelt am Financial Fairplay in Europa"

FUSSBALL-VIDEOS

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Neuer: "Wir hatten keinen Plan"
[ 0:32 ]
Neuer: "Wir hatten keinen Plan"›
Video
[ 4:30 ]
Klopp kamen Zweifel, der perfekte BVB-Coach zu sein
Video Klopp kamen Zweifel, der perfekte BVB-Coach zu sein
[ 2:17 ]
Watzke von Klopp-Abschied sichtlich bewegt
Video Watzke von Klopp-Abschied sichtlich bewegt
[ 2:17 ]
Labbadia: Die Situatuion ist schwer
Video Labbadia: Die Situatuion ist schwer
[ 1:41 ]
Beiersdorfer: Labbadia war bestmögliche Lösung
Video Beiersdorfer: Labbadia war bestmögliche Lösung
[ 1:29 ]
Guardiola "komplett überrascht" von Porto
Video Guardiola
[ 1:34 ]
Dezimierte Bayern wollen in Portugal vorlegen
Video Dezimierte Bayern wollen in Portugal vorlegen