Heute | 20:45 Uhr
Fußball | Primera Division
FC Getafe - FC Valencia
Dienstag | 17:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
4 Spiele des 7. Spieltages
Dienstag | 17:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Fürth - Aalen
Dienstag | 17:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
St. Pauli - B'schweig
Dienstag | 17:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Ingolstadt - Aue
Dienstag | 17:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Sandhausen - TSV 1860
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES
THEMENPAKET

News und Hintergründe zur EURO 2012 in Polen und der Ukraine

Artikel | Bitteres Aus für Deutschland - Italien im Finale
Artikel | Löw: "Haben trotzdem ein gutes Turnier gespielt"
Artikel | Statistik zu Deutschland - Italien
Voting | Was war der Grund für das EM-Aus ?
Foto-Show | Endlose Trauer im deutschen Lager

Löw: "Haben trotzdem ein gutes Turnier gespielt"

28.06.12 22:59
Joachim Löw, Cesare Prandelli, EURO, Fußball
Sieger Cesare Prandelli tröstet den traurigen Joachim Löw
Foto: Reuters
Stimmen, Reaktionen und Analysen zum Halbfinal-Spiel zwischen Deutschland und Italien:

Joachim Löw (Bundestrainer): "Ich wollte die Zentrale mit Toni Kroos stärken, deshalb habe ich Toni in die Mannschaft gebracht. Die Gegentore sind aus Fehlern hinten entstanden, weil wir nicht präsent waren. Die Flanke zu Balotelli beim 0:1 durfte nicht kommen. Am Anfang haben wir die Sache ganz gut im Griff gehabt. Nach dem Rückstand waren wir fahrig und nicht mehr so gut organisiert. Nach dem 0:2 mussten wir alles riskieren. In den ersten drei Spielen haben wir auch gewonnen mit Mario Gomez und Lukas Podolski. Die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit ihr großes Herz gezeigt, aber wenn die Italiener mal 2:0 führen, ist es unheimlich schwer. Wir sind auf eine Mannschaft getroffen, die heute sehr stark war. Wir dürfen jetzt nicht alles schlecht reden, die Mannschaft hat insgesamt ein gutes Turnier gespielt."

Philipp Lahm (Kapitän): “Das ist natürlich sehr, sehr bitter. Das waren dumme Gegentore. In der 2. Halbzeit haben wir alles versucht. Wenn ich meine Chance mache, haben wir noch die Chance, das Spiel zu gewinnen. Aber die Fehler, die wir machen, dürfen uns einfach nicht passieren. Vielleicht fehlte auch das Quäntchen Glück. In unserer Mannschaft steckt so viel Potenzial, aber wenn man es in diesen Spielen nicht abrufen kann, bringt das alles nichts.“

Miroslav Klose: "Vom Kopf her wollten wir ins Finale. Die Hürde Italien war aber leider zu hoch. Vielleicht war da der Respekt im Hinterkopf, dass wir bei einem großen Turnier noch nie gegen Italien gewonnen haben. Das hat vielleicht eine Rolle gespielt. Jetzt muss ich das erstmal sacken lassen. Ich kann mir vorstellen, noch zwei Jahre zu spielen."


Mats Hummels: "Wir wissen alle, dass wir es in der ersten Halbzeit versemmelt haben. Nach dieser zweiten Halbzeit wäre mehr drin gewesen."

Toni Kroos: "Man hat an der Entstehung der Gegentore gesehen, dass sie vermeidbar waren. Wenn man 0:2 zur Halbzeit zurückliegt, ist es sehr schwer. Wir haben alles gegeben. Man hat gesehen, dass wir auch gegen eine tiefstehende Mannschaften unsere Möglichkeiten hatten. Im Endeffekt hat es nicht gereicht."

Oliver Bierhoff (Teammanager): "Nach so einer Niederlage ist man tierisch enttäuscht. Jeder fällt in ein tiefes Loch, jeder hat an das große Ziel geglaubt, aber wir haben es heute nicht gepackt. Wir haben vor allem die erste Halbzeit verpennt. Wir haben den Italiener die Chancen ermöglicht. Uns ist außerdem zu wenig eingefallen. Außer zu Beginn der zweiten Halbzeit waren wir nicht so zwingend."

Wolfgang Niersbach (DFB-Präsident): "Die große Niedergeschlagenheit der Spieler in der Kabine ist fast körperlich zu spüren. Da braucht es eine gewisse Zeit, um aus dem Loch wieder rauszukommen. Es ist immer wieder das Gleiche, wenn man gegen Italien spielt. Es ist ein Stück weit zum Verzweifeln."

Prandelli: "Man muss auf Italien aufpassen"

Cesare Prandelli (Trainer Italien): "Wir haben so gespielt, wie wir wollten. Es ist uns gelungen, Deutschland in Schwierigkeiten zu bringen. Das war auch Riccardo Montolivo zu verdanken. Spanien ist der Favorit, aber wir haben bewiesen, dass wir eine starke Mannschaft haben. Die letzten 15 Minuten haben wir zweimal die Riesenchance vergeben. Aber wir haben richtig gut verteidigt und es war insgesamt ein tolles Spiel. Wir haben als Team gespielt und haben versucht zusammenzuhalten. Ja, Spanien ist Favorit, aber wir können das schaffen. Dieser Sieg hat gezeigt, dass wir wirklich gut spielen können. Man muss auf Italien aufpassen."

Riccardo Montolivo: "Wir sind alle glücklich. Wir haben gegen eine Super-Top-Mannschaft gewonnen. Wir haben eine super erste Halbzeit gespielt, die Deutschen waren die ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit besser."

Federico Balzaretti: "Wir waren großartig. Das war ein fantastisches Spiel gegen eine großartige Mannschaft."

KOMMENTARE zum Thema "Löw: "Haben trotzdem ein gutes Turnier gespielt""

VIDEOS DES TAGES

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Neuer HSV-Coach millionenschwer?
[ 1:32 ]
Neuer HSV-Coach millionenschwer?›
Video
[ 1:06 ]
Herr Ronaldinho! Was war das denn bitte?
Video Herr Ronaldinho! Was war das denn bitte?
[ 2:12 ]
Barca-Profi versucht, Auto zu fahren
Video Barca-Profi versucht, Auto zu fahren
[ 1:18 ]
Bayern feiern Boateng - auch Keller happy
Video Bayern feiern Boateng - auch Keller happy
[ 0:43 ]
Immobile "lässt sich zuhause streicheln"
Video Immobile
[ 0:40 ]
Beckenbauer: Bayern braucht noch Monate
Video Beckenbauer: Bayern braucht noch Monate
[ 2:30 ]
Schalke will die Krise in London vergessen machen
Video Schalke will die Krise in London vergessen machen