Heute | 14:30 Uhr
Eishockey | Playoffs
Finale Finale Köln - Ingolstadt
Heute | 20:15 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
1. FC Köln - Bochum
Heute | 21:00 Uhr
Fußball | Premier League
Manchester City - West Bromwich
Dienstag | 19:30 Uhr
Eishockey | Playoffs
Finale Ingolstadt - Köln
Dienstag | 20:45 Uhr
Fußball | Champions League
Atletico Madrid - FC Chelsea
Mittwoch | 20:45 Uhr
Fußball | Champions League
Real Madrid - FC Bayern
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Alonso lässt die Wasserträger schuften

25.01.13 10:24
Fernando Alonso, Ferrari, Felipe Massa, Formel 1
Fernando Alonso verzichtet auf die ersten Tests in Jerez. Felipe Massa muss ran
Foto: dpa bildfunk
Schon toll, wenn man der Chef ist. Am 5. Februar beginnen die ersten Testfahrten dieser Saison in Jerez. Die meisten Teams werden ihre Stammpiloten im Wechsel mit den neuen 2013er Autos auf den Circuito de Jerez schicken. Nicht so Ferrari: Fernando Alonso, die unangefochtene Nummer 1 bei der Scuderia, lässt in der ersten Testwoche vom 5. Bis zum 8. Februar seine Kollegen schuften.

An den ersten drei Tagen in Jerez wird Felipe Massa den neuen Ferrari testen. Am vierten und letzten Tag darf dann der neue Testpilot Pedro de la Rosa in seinem Heimatland Spanien zum ersten Mal einen Ferrari-Formel-1-Boliden fahren. Alonso, der in diesem Jahr unbedingt den Titel mit den Roten holen will, steigt erst bei den zweiten Tests vom 19. bis 22. Februar in Barcelona ins Cockpit seines neuen Dienstwagens.

Fernando Alonso, Ferrari, Formel 1
Geht lieber in den Kraftraum als ins Cockpit: Fernando Alonso
Foto: xpb.cc

Alonso lieber im Kraftraum als im Auto

Eine clevere Entscheidung des Vize-Weltmeisters. Erfahrungsgemäß leiden die neuen Autos bei den ersten Testrunden und -tagen noch unter Kinderkrankheiten. Die Arbeit muss häufig unterbrochen werden, teilweise stehen die Autos stundenlang in den Garagen, weil die Ingenieure und Mechaniker auf Fehlersuche sind. Oder die Piste ist gesperrt, weil ein anderes Auto liegen geblieben ist und abtransportiert werden muss. Diese nervige Warterei überlässt Alonso offenbar lieber seinen ‘Helfern‘ Massa und de la Rosa.

Auf der faulen Haut liegt der 31-jährige Spanier jedoch keineswegs. Während die Kollegen in Jerez die Testarbeit verrichten, wird der zweimalige Weltmeister ein hartes Trainingsprogramm durchziehen. "Um sich auf den ersten Teil der neuen Saison vorzubereiten", schrieb der Ferrari-Rennstall auf seiner Homepage. Topfit und vollmotiviert wird Alonso dann einen neuen Anlauf starten, um Sebastian Vettel den Weltmeister-Titel zu entreißen.

KOMMENTARE zum Thema "Alonso lässt die Wasserträger schuften"

FORMEL 1 | VIDEOS

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Renn-Analyse: Hinter Mercedes ist Bewegung
[ 2:49 ]
Renn-Analyse: Hinter Mercedes ist Bewegung›
Video
[ 5:19 ]
'Professor Nico' erklärt die neuen Motoren
Video 'Professor Nico' erklärt die neuen Motoren
[ 2:36 ]
Mercedes-Teamduell: Rosberg im Hintertreffen
Video Mercedes-Teamduell: Rosberg im Hintertreffen
[ 2:50 ]
Die Ferrari-Krise: Ein ganzes Land trauert
Video Die Ferrari-Krise: Ein ganzes Land trauert
[ 0:57 ]
Gutierrez stellt seinen Lebensretter vor
Video Gutierrez stellt seinen Lebensretter vor
[ 1:42 ]
Quali-Analyse: Red Bull ärgert Rosberg
Video Quali-Analyse: Red Bull ärgert Rosberg
[ 0:36 ]
KAILIGHTS: Ebel gelingt Doppelpack in Shanghai
Video KAILIGHTS: Ebel gelingt Doppelpack in Shanghai