Heute | 18:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
3 Spiele des 32 Spieltages
Heute | 18:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Fürth - TSV 1860
Heute | 18:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Ingolstadt - 1. FC Köln
Heute | 18:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Bochum - Bielefeld
Heute | 19:30 Uhr
Eishockey | Playoffs
Kölner Haie - ERC Ingolstadt
Heute | 20:30 Uhr
Fußball | 1. Bundesliga
Hannover - Stuttgart
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Bei Rot überholt: Pic zu Sozialarbeit verdonnert

22.09.12 16:59
Charles Pic, Singapur, Marussia
Marussia-Pilot Charles Pic ist zu einem Tag Sozialarbeit verdonnert worden.
Foto: xpb.cc
Für das Überholen bei Rot in Singapur ist Formel-1-Pilot Charles Pic zu einem Tag Sozialarbeit verdonnert worden. Der Marussia-Teamkollege von Timo Glock müsse nach dem Vergehen im Training gemeinnützige Dienste im Programm des Weltverbands für Sicherheit im Straßenverkehr leisten, teilten die Rennkommissare am Samstag mit.

Der Renningenieur des Franzosen wurde zur gleichen Strafe verurteilt, nachdem Pic vier rote Ampeln ignoriert und einen Konkurrenten überholt hatte. Zudem erhielt Pic eine 20-Sekunden-Zeitstrafe, die zu seiner Rennzeit addiert wird.

KOMMENTARE zum Thema "Bei Rot überholt: Pic zu Sozialarbeit verdonnert"

FORMEL 1 | VIDEOS

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Nicos Video-Blog: 2. Platz war Schadensbegrenzung
[ 0:30 ]
Nicos Video-Blog: 2. Platz war Schadensbegrenzung›
Video
[ 2:49 ]
Renn-Analyse: Hinter Mercedes ist Bewegung
Video Renn-Analyse: Hinter Mercedes ist Bewegung
[ 5:19 ]
'Professor Nico' erklärt die neuen Motoren
Video 'Professor Nico' erklärt die neuen Motoren
[ 2:36 ]
Mercedes-Teamduell: Rosberg im Hintertreffen
Video Mercedes-Teamduell: Rosberg im Hintertreffen
[ 2:50 ]
Die Ferrari-Krise: Ein ganzes Land trauert
Video Die Ferrari-Krise: Ein ganzes Land trauert
[ 0:57 ]
Gutierrez stellt seinen Lebensretter vor
Video Gutierrez stellt seinen Lebensretter vor
[ 1:42 ]
Quali-Analyse: Red Bull ärgert Rosberg
Video Quali-Analyse: Red Bull ärgert Rosberg