Heute | 18:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
3 Spiele des 32 Spieltages
Heute | 18:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Fürth - TSV 1860
Heute | 18:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Ingolstadt - 1. FC Köln
Heute | 18:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Bochum - Bielefeld
Heute | 19:30 Uhr
Eishockey | Playoffs
Kölner Haie - ERC Ingolstadt
Heute | 20:30 Uhr
Fußball | 1. Bundesliga
Hannover - Stuttgart
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES
THEMENPAKET

News und Hintergründe zur Formel 1

Video-Artikel | Singapur: Vettel nur Dritter - Hamilton auf Pole
Artikel | Singapur-GP: Qualifying-Facts
Artikel | Rosberg schimpft auf Mercedes-Strategie
Artikel | Bei Rot überholt: Pic zu Sozialarbeit verdonnert
Foto-Show | Maldonado mogelt sich zwischen die großen Favoriten

Singapur: Vettel nur Dritter - Hamilton auf Pole

22.09.12 16:27
Sebastian Vettel, Red Bull, Singapur
Bestzeiten-Serie gerissen: Sebastian Vettel startet nur von Position 3 in das Nachtrennen von Singapur.
Foto: dpa bildfunk
Rückschlag für Sebastian Vettel im Kampf um die WM-Krone: Der Red-Bull-Pilot landete im Qualifying zum Singapur-GP nur auf dem 3. Platz. Nachdem der Titelverteidiger die drei Trainingsdurchgänge noch dominiert hatte, waren McLaren-Pilot Lewis Hamilton und der Sensations-Zweite Pastor Maldonado (Williams) schneller als der Doppel-Weltmeister, dem immerhin ein bisschen Grund zur Freude blieb: Er geht noch vor dem fünftplatzierten WM-Führenden Fernando Alonso ins Rennen.

Heißer Favorit auf den Sieg in der asiatischen Millionenmetropole ist allerdings Hamilton, der in 1:48,285 Minuten eine hervorragende Runde in den Asphalt brannte. "Wir haben fantastisch gearbeitet. Wir sind mit ein paar Verbesserungen hier hin gekommen. Ich bin sehr zufrieden, diese Zeit herausgeholt zu haben", sagte der Brite, der damit seine fünfte Pole in dieser Saison holte.

Teamkollege Jenson Button (+ 0,577) schob sich in seiner letzten schnellen Runde noch auf Startposition 4, knapp vor Schuderia-Mann Alonso (+ 0,854). "Die Pole war heute nicht zu holen. Die anderen waren zu schnell für uns", erklärte der Spanier, wohl auch mit Blick auf einen optimistischen Sebastian Vettel (+ 0,543). "Das Auto war gut, aber am Ende nicht gut genug. Da konnte ich nicht mehr rausholen. Trotzdem ist Platz 3 eine gute Ausgangsposition für das Rennen", sagte der Doppel-Weltmeister.

Räikkönen enttäuscht in der Nacht von Singapur

Wie sich schon in den Trainingsdurchgängen angedeutet hatte, hinkt Mercedes den Topteams in der Löwenstadt hinterher. Sowohl Nico Rosberg als auch Michael Schumacher retteten sich nur mit Hängen und Würgen in den finalen Durchgang, in dem die beiden Deutschen aber gar nicht mehr aus der Box fuhren – aus einem guten Grund: "Wir wollten morgen mit frischen Reifen starten, deshalb sind wir im letzten Run nicht mehr rausgefahren", erklärte Schumacher.

Der Rekord-Champion geht damit als Neunter ins Rennen. "Für uns war das hier das Optimum, was möglich war. Ob wir jetzt Achter oder Neunter sind, macht nicht den Unterschied. Aber der Reifen könnte dann vielleicht entscheiden sein", so Schumacher, dessen Stallgefährte Rosberg auf Rang 10 folgte.

Ernüchterung auch bei Nico Hülkenberg: Nachdem der Force-India-Pilot das 3. Training noch als Vierter beendet hatte, reichte es im Qualifying nur zum 11. Platz – immerhin noch vor Lotus-Fahrer Kimi Räikkönen (12.) und Felipe Massa, der im Ferrari von Position 13 in das Nachtrennen geht.

Timo Glock bleibt Qualifying-Kurzarbeiter. Der Marussia-Pilot schied bereits in Q1 aus, gewann als 21. aber wieder einmal das teaminterne Duell gegen Charles Pic – und das, obwohl der Deutsche im 3. Freien Training in die Mauer beinahe gekracht war und deshalb nur neun Runden absolvieren konnte. "Wir sind quasi blind ins Qualifying gegangen", sagte Glock, der noch die beiden HRT-Männer Pedro de la Rosa und Narain Karthikeyan hinter sich ließ.

KOMMENTARE zum Thema "Singapur: Vettel nur Dritter - Hamilton auf Pole"

FORMEL 1 | VIDEOS

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Nicos Video-Blog: 2. Platz war Schadensbegrenzung
[ 0:30 ]
Nicos Video-Blog: 2. Platz war Schadensbegrenzung›
Video
[ 2:49 ]
Renn-Analyse: Hinter Mercedes ist Bewegung
Video Renn-Analyse: Hinter Mercedes ist Bewegung
[ 5:19 ]
'Professor Nico' erklärt die neuen Motoren
Video 'Professor Nico' erklärt die neuen Motoren
[ 2:36 ]
Mercedes-Teamduell: Rosberg im Hintertreffen
Video Mercedes-Teamduell: Rosberg im Hintertreffen
[ 2:50 ]
Die Ferrari-Krise: Ein ganzes Land trauert
Video Die Ferrari-Krise: Ein ganzes Land trauert
[ 0:57 ]
Gutierrez stellt seinen Lebensretter vor
Video Gutierrez stellt seinen Lebensretter vor
[ 1:42 ]
Quali-Analyse: Red Bull ärgert Rosberg
Video Quali-Analyse: Red Bull ärgert Rosberg