Heute | 12:45 Uhr
Formel 1 | Abu-Dhabi-GP
Das Rennen in Abu Dhabi
Heute | 13:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
3 Spiele des 14. Spieltages
Heute | 13:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Nürnberg - Ingolstadt
Heute | 13:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Karlsruhe - Aue
Heute | 13:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
RB Leipzig - St. Pauli
Heute | 14:00 Uhr
Formel 1 | Abu-Dhabi-GP
Das Rennen in Abu Dhabi
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Bayerns dank Schlussspurt mit Erfolg gegen Frankfurt

02.02.13 22:16
Bayerns dank Schlussspurt mit Erfolg gegen Frankfurt
Chevon Troutman war mit 26 Punkten überragender Akteur bei den Münchnern. Foto: Hendrik Schmidt, DPA

Dank eines starken Schlussspurts haben sich die Basketballer des FC Bayern zumindest für einen Tag auf den zweiten Platz in der Bundesliga-Tabelle geschoben.

Die Münchner setzten sich mit 79:72 (31:40) gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt durch und feierten den neunten Sieg in den vergangenen zehn Spielen. Dabei lag das Team des früheren Bundestrainers Svetislav Pesic Mitte des Schlussviertels noch mit zehn Punkten zurück. Bester Werfer für die Münchner war Chevon Troutman mit 26 Zählern. Mit einem Erfolg bei TBB Trier am Sonntag kann Vizemeister ratiopharm Ulm Rang zwei zurückerobern.

Trotz der Ausfälle von Brandon Thomas und Tyrese Rice drehte Bayern gegen Ende auf und entschied den vierten Abschnitt mit 32:13 für sich. Neben Troutman überzeugten gegen den Vorletzten aus Frankfurt vor allem Center Jared Homan mit 16 Punkten und Aufbauspieler Steffen Hamann, der auf 13 Zähler, acht Assists und sechs Rebounds kam.

Am Tabellenende mussten die LTi Gießen 46ers einen Tag nach der vorerst abgewendeten Insolvenz die nächste schwere sportliche Schlappe hinnehmen. Nach dem 71:107 gegen die Walter Tigers Tübingen liegen die Hessen weiterhin abgeschlagen am Tabellenende. Im Kampf um den Klassenverbleib schafften die Neckar Riesen Ludwigsburg einen wichtigen 70:69-Erfolg gegen den BBC Bayreuth und liegen mit zwei Punkten Vorsprung auf Frankfurt auf Rang 15.

Im Playoffrennen feierten die Artland Dragons als Sechster (90:86 gegen den Mitteldeutschen BC) und die Telekom Baskets Bonn auf Rang acht (74:58 bei den Würzburg Baskets) Erfolgserlebnisse. Phoenix Hagen liegt nach dem 95:88 gegen Eisbären Bremerhaven punktgleich mit Bonn auf Rang neun.

KOMMENTARE zum Thema "Bayerns dank Schlussspurt mit Erfolg gegen Frankfurt"