Heute | 13:00 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
1860 München - VfL Bochum
Heute | 13:00 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
VfR Aalen - Braunschweig
Heute | 14:00 Uhr
Formel 1 | Bahrain-GP
3. Freies Training in Manama
Heute | 15:30 Uhr
Fußball | 1. Bundesliga
5 Spiele des 29. Spieltages
Heute | 15:30 Uhr
Fußball | 1. Bundesliga
Dortmund - Paderborn
Heute | 15:30 Uhr
Fußball | 1. Bundesliga
Leverkusen - Hannover
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Greipel gelingt erster Saisonsieg in Australien

20.01.13 12:41
Greipel gelingt erster Saisonsieg in Australien
André Greipel feierte seinen ersten Saisonsieg. Foto: Guillaume Horcajuelo, DPA

Radprofi André Greipel hat den ersten Saisonsieg gefeiert. Der gebürtige Rostocker gewann ein Kriterium vor dem Auftakt der Tour Down Under in Australien im Sprint vor Matthew Goss und seinem Teamkollegen Greg Henderson.

Bei dem 51 Kilometer langen Tagesabschnitt in Adelaide, der nicht in die Gesamtwertung des ersten WorldTour-Rennens des Jahres einfließt, hatte Routinier Jens Voigt aus Berlin einen Ausreißversuch gewagt, gegen die Sprinterteams aber keine Chance. Lotto-Fahrer Greipel hatte die Tour 2008 und 2010 gewonnen. Die erste Etappe steht am Dienstag auf dem Programm.

KOMMENTARE zum Thema "Greipel gelingt erster Saisonsieg in Australien"

VIDEOS DES TAGES

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Wie geht es weiter im Krieg der Sterne?
[ 0:51 ]
Wie geht es weiter im Krieg der Sterne?›
Video
[ 0:42 ]
Für den Sieger gibt's ein Gemisch mit Rosenwasser
Video Für den Sieger gibt's ein Gemisch mit Rosenwasser
[ 0:32 ]
Neuer: "Wir hatten keinen Plan"
Video Neuer:
[ 4:30 ]
Klopp kamen Zweifel, der perfekte BVB-Coach zu sein
Video Klopp kamen Zweifel, der perfekte BVB-Coach zu sein
[ 2:17 ]
Watzke von Klopp-Abschied sichtlich bewegt
Video Watzke von Klopp-Abschied sichtlich bewegt
[ 2:17 ]
Labbadia: Die Situatuion ist schwer
Video Labbadia: Die Situatuion ist schwer
[ 1:41 ]
Beiersdorfer: Labbadia war bestmögliche Lösung
Video Beiersdorfer: Labbadia war bestmögliche Lösung