Mittwoch | 16:30 Uhr
Handball | Weltmeisterschaft
Kroatien - Polen
Mittwoch | 16:30 Uhr
Handball | Weltmeisterschaft
Katar - Deutschland
Mittwoch | 19:00 Uhr
Handball | Weltmeisterschaft
Dänemark -Spanien
Mittwoch | 19:00 Uhr
Handball | Weltmeisterschaft
Slowenien - Frankreich
Mittwoch | 21:00 Uhr
Fußball | Copa del Rey
Atletico Madrid - FC Barcelona
Freitag | 16:30 Uhr
Handball | Weltmeisterschaft
1. Halbfinale
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Pato watschelt nach Hause

04.01.13 09:52
Pato
Mit dem AC Mailand gewann Pato 2011 die Meisterschaft
Foto: splashnews.com
Der Wechsel des brasilianischen Nationalspielers Pato (zu Deutsch: Die Ente) vom früheren italienischen Meister AC Mailand zum Club-Weltmeister Corinthians Sao Paulo ist perfekt. Der 23 Jahre alte Stürmer unterschreibt einen Vier-Jahresvertrag, wie der Verein mitteilte.

Corinthians, wo auch Paolo Guerrero unter Vertrag steht, zahlt 15 Millionen Euro an Milan und erhält 60 Prozent an den Erlösen eines zukünftigen Transfers. Der Rest bleibt beim Spieler.

Pato war 2007 zum AC Mailand gewechselt. In der laufenden Saison kam der Stürmer auch aufgrund einiger Verletzungen nur auf vier Einsätze in der Serie A und blieb dabei ohne Torerfolg. Dafür brachte es Pato in drei Champions-League-Partien auf zwei Treffer.

KOMMENTARE zum Thema "Pato watschelt nach Hause"

VIDEOS DES TAGES

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Ein 'Foul' wie von Geisterhand
[ 0:45 ]
Ein 'Foul' wie von Geisterhand›
Video
[ 0:45 ]
Balljunge, Telefon!
Video Balljunge, Telefon!
[ 0:43 ]
Keeper mit Auge und feinem Füßchen
Video Keeper mit Auge und feinem Füßchen
[ 1:16 ]
Weil einer nicht reicht: Ein neuer Neuer
Video Weil einer nicht reicht: Ein neuer Neuer
[ 1:21 ]
Handballer wollen aggressive Ägypter knacken
Video Handballer wollen aggressive Ägypter knacken
[ 1:01 ]
Crashed Ice: Achterbahnfahrt auf Eis im Weltcup
Video Crashed Ice: Achterbahnfahrt auf Eis im Weltcup
[ 1:04 ]
Neureuthers wilder Ritt aufs Streif-Podest
Video Neureuthers wilder Ritt aufs Streif-Podest