JETZT LIVE
Fußball | Serie A
Inter Mailand - Lazio Rom
JETZT LIVE
Fußball | Primera Division
Athl. Bilbao - Atletico Madrid
Montag | 20:15 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
RB Leipzig - TSV 1860
Montag | 21:00 Uhr
Fußball | Premier League
Stoke City - FC Chelsea
Freitag | 16:00 Uhr
Fußball | Premier League
FC Chelsea - West Ham Utd.
Freitag | 16:00 Uhr
Fußball | Premier League
West Brom. Albion - Man City
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Augsburgs Geschäftsführer Fedra hört Ende März auf

28.12.12 20:22

Geschäftsführer Max Fedra verlässt zum 31. März 2013 die Augsburger Panther. Dies teilte der Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit. Fedra war seit Juli 2005 Geschäftsführer der Panther.

Unter seiner Führung feierte der Club vor zwei Jahren mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft den bislang größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Nach gesundheitlichen Problemen 2011 war Fedra erst im Sommer dieses Jahres schrittweise an seinen Arbeitsplatz zurückgekehrt.

"Dies war keine leichte Entscheidung. So intensiv wie Max Fedra Eishockey lebte, so viel haben ihm die Augsburger Panther zu verdanken", sagte Hauptgesellschafter Lothar Sigl zur bevorstehenden Trennung.

KOMMENTARE zum Thema "Augsburgs Geschäftsführer Fedra hört Ende März auf"

VIDEOS DES TAGES

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Das ganze Internet lacht über Marco Reus
[ 1:50 ]
Das ganze Internet lacht über Marco Reus›
Video
[ 0:22 ]
Mehr Gefühl im Füßchen als bei Isco geht nicht
Video Mehr Gefühl im Füßchen als bei Isco geht nicht
[ 1:14 ]
Fury: Klitschko kneift oder geht zu Boden
Video Fury: Klitschko kneift oder geht zu Boden
[ 1:40 ]
Wolfsburgs China-Kracher kann schon Deutsch
Video Wolfsburgs China-Kracher kann schon Deutsch
[ 0:34 ]
Hach, Gewalt im Fußball kann so schön sein
Video Hach, Gewalt im Fußball kann so schön sein
[ 0:50 ]
Wingsuit-Piloten rasen durch die Luft
Video Wingsuit-Piloten rasen durch die Luft
[ 1:34 ]
Angst vor Real? Schalke will kein Trübsal blasen
Video Angst vor Real? Schalke will kein Trübsal blasen