JETZT LIVE
Fußball | DFB-Pokal
Bay. Leverkusen - 1.FC K'lautern
JETZT LIVE
Fußball | DFB-Pokal
VfR Aalen - 1899 Hoffenheim
Heute | 20:30 Uhr
Fußball | DFB-Pokal
SC Freiburg - 1. FC Köln
Heute | 20:30 Uhr
Fußball | DFB-Pokal
Dynamo Dresden - Bor. Dortmund
Mittwoch | 19:00 Uhr
Fußball | DFB-Pokal
RB Leipzig - VfL Wolfsburg
Mittwoch | 19:00 Uhr
Fußball | DFB-Pokal
Arm. Bielefeld - Werder Bremen
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Augsburgs Geschäftsführer Fedra hört Ende März auf

28.12.12 20:22

Geschäftsführer Max Fedra verlässt zum 31. März 2013 die Augsburger Panther. Dies teilte der Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit. Fedra war seit Juli 2005 Geschäftsführer der Panther.

Unter seiner Führung feierte der Club vor zwei Jahren mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft den bislang größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Nach gesundheitlichen Problemen 2011 war Fedra erst im Sommer dieses Jahres schrittweise an seinen Arbeitsplatz zurückgekehrt.

"Dies war keine leichte Entscheidung. So intensiv wie Max Fedra Eishockey lebte, so viel haben ihm die Augsburger Panther zu verdanken", sagte Hauptgesellschafter Lothar Sigl zur bevorstehenden Trennung.

KOMMENTARE zum Thema "Augsburgs Geschäftsführer Fedra hört Ende März auf"

VIDEOS DES TAGES

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Schlimmste Schauspieleinlage der Geschichte?
[ 0:30 ]
Schlimmste Schauspieleinlage der Geschichte?›
Video
[ 1:38 ]
Klopp: Wir entscheiden, ob es eine Sensation gibt
Video Klopp: Wir entscheiden, ob es eine Sensation gibt
[ 0:25 ]
VfB und Freiburg unter Doping-Beschuss
Video VfB und Freiburg unter Doping-Beschuss
[ 0:24 ]
Mopp-Junge nicht mehr als eine Slalomstange
Video Mopp-Junge nicht mehr als eine Slalomstange
[ 1:33 ]
Vettel: "Nicht nur gleich-, sondern vorbeiziehen"
Video Vettel:
[ 3:23 ]
Testfazit: Rosberg zieht positive Bilanz
Video Testfazit: Rosberg zieht positive Bilanz
[ 1:10 ]
Rydzek und Frenzel hauchdünn an Gold vorbei
Video Rydzek und Frenzel hauchdünn an Gold vorbei