Heute | 11:30 Uhr
Biathlon | Weltcup
Massenstart Damen (12,5 km)
Heute | 13:30 Uhr
Biathlon | Weltcup
Massenstart Herren (15 km)
Heute | 13:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
3 Spiele des 19. Spieltages
Heute | 13:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
K'lautern - Sandhausen
Heute | 13:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Bochum - Aue
Heute | 13:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Darmstadt - Ingolstadt
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

7:3! Podolski trifft bei Torfestival

29.12.12 20:32
7:3! Podolski trifft bei Torfestival
Lukas Podolski hat gegen Newcastle getroffen.
Foto: dpa bildfunk
Der FC Arsenal bleibt im Kampf um die Champions-League-Plätze ein hartnäckiger Verfolger und ein Garant für spektakuläre Partien. Die ‚Gunners‘ feierten gegen Newcastle United ein Torfestival und gewannen mit 7:3.

Arsenal trat mit Lukas Podolski, aber ohne den kurzfristig an einem Magen-Darm-Infekt erkrankten Per Mertesacker an. Die ‚Gunners‘ hatten eine längere Erholungspause – das Londoner Derby gegen West Ham am Boxing Day (26. Dezember) war wegen eines Streiks der U-Bahn-Führer abgesagt worden. Trotzdem begannen beide Teams recht verhalten, die erste wirkliche Möglichkeit verwertete Theo Walcott nach gutem Zuspiel von Podolski zur Führung für Arsenal (20.). Coach Arsene Wenger hatte Walcott als zentrale Sturmspitze aufgeboten – diese Position fordert der 23-Jährige für seine Vertragsverlängerung bei Arsenal.

Der Führungstreffer veränderte das Bild der Partie jedoch nicht: Arsenal dominierte, ohne gefährlich zu werden, Newcastle hielt dagegen, ihnen fehlten aber die Mittel. So passte es, dass der Ausgleich durch Demba Ba durch einen Standard fiel: Einen Freistoß des Ex-Hoffenheimers fälschte Jack Wilshere kurz vor der Halbzeit unhaltbar ins Netz ab (45.).

Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie Fahrt auf: Alex Oxlade-Chamberlain brachte Arsenal erneut in Front (50.), Tim Krul konnte dem Schuss ins lange Eck nur noch hinterher schauen. Neun Minuten später schlug Newcastle wieder zurück: Sylvain Marveaux musste nach Zuspiel von Gabriel Obertan nur noch einschieben, Arsenals Defensive sah dabei nicht gut aus.

Doch die Londoner gaben nicht auf: Wilshere flankte scharf vor das Tor, Fabricio Coloccini köpfte erst ans eigene Aluminium, ehe Podolski zum 3:2 (64.) abstaubte. Der Fünf-Minuten-Takt ging weiter: Ba verwandelte einen tollen Außenrist-Pass von Marveaux per Direktabnahme herrlich zum 3:3 (69.).

Wieder gab sich Arsenal kämpferisch. Nach drei Minuten war es erneut Walcott, der eine Hereingabe von Keiran Gibbs in die Maschen drosch, die Podolski zunächst verfehlt hatte. Der eingewechselte Olivier Giroud machte den Sack per Doppelpack dann zu (85./87.), ehe Walcott seine Leistung mit seinem dritten Treffer krönte (90.+2). Giroud traf kurz vor Schluss noch die Latte.

KOMMENTARE zum Thema "7:3! Podolski trifft bei Torfestival"

VIDEOS DES TAGES

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Das ganze Internet lacht über Marco Reus
[ 1:50 ]
Das ganze Internet lacht über Marco Reus›
Video
[ 0:22 ]
Mehr Gefühl im Füßchen als bei Isco geht nicht
Video Mehr Gefühl im Füßchen als bei Isco geht nicht
[ 1:14 ]
Fury: Klitschko kneift oder geht zu Boden
Video Fury: Klitschko kneift oder geht zu Boden
[ 1:40 ]
Wolfsburgs China-Kracher kann schon Deutsch
Video Wolfsburgs China-Kracher kann schon Deutsch
[ 0:34 ]
Hach, Gewalt im Fußball kann so schön sein
Video Hach, Gewalt im Fußball kann so schön sein
[ 0:50 ]
Wingsuit-Piloten rasen durch die Luft
Video Wingsuit-Piloten rasen durch die Luft
[ 1:34 ]
Angst vor Real? Schalke will kein Trübsal blasen
Video Angst vor Real? Schalke will kein Trübsal blasen