Liveticker

80
19.05.2017 20:00
Spanien
4:1 i.E.
1:12:2
England
Zuschauer8.187
Schiedsrichter
38
80
37
70
80
80
56
60
78
18
58
67
80
76
80
80
80
22:02
Fazit:
Was für ein Wahnsinnsfinale! Spanien ist der neue U17-Europameister! Die Iberer belohnen sich für eine unglaubliche Willensleistung. Bis in die sechste Minute der Nachspielzeit hatte England nämlich noch wie der sichere Sieger ausgesehen, doch dann kam der eingewechselte Diaz nach einer Ecke zum Kopfball und rettete seine Mannschaft ins Elfmeterschießen. Dort behielten die Spanier wie schon gegen Deutschland die Nerven und sichern sich zum dritten Mal den Titel.
80
21:56
Spielende
80
21:52
Elfmeter verwandelt Spanien -> Víctor Chust
80
21:52
Elfmeter verwandelt Spanien -> Sergio Gómez
80
21:51
Elfmeter verschossen England -> Joel Latibeaudiere
England scheint den Titel zu verballern! Der Außenverteidiger jagt die Kugel in den kroatischen Nachthimmel.
80
21:50
Elfmeter verschossen England -> Rhian Brewster
Einfach nur Pech! Der Elfmeter des Liverpoolers ist eigentlich richtig stark, klatscht aber an den linken Innenpfosten.
80
21:50
Elfmeter verwandelt Spanien -> Mateu Morey
Gleiche Ecke, allerdings flach. Bursik ist wieder da, kann aber nicht an den Ball herankommen.
80
21:49
Elfmeter verwandelt Spanien -> Abel Ruiz
Noch sicherer macht es Ruiz, der die Kugel oben rechts versenkt.
80
21:48
Elfmeter verwandelt England -> Aidan Barlow
Der eingewechselte Rechtsfuß versenkt sicher unten links.
80
21:45
Zwischenfazit:
Last-Minute-Ausgleich wäre hier noch untertrieben. Selbst die Nachspielzeit musste in die Nachspielzeit gehen, damit Spanien hier den verdienten Ausgleich erzielt. Verdient ist das 2:2 deshalb, weil nach dem Führungstreffer der Briten nur noch Spanien spielte. England wollte den Vorsprung verwalten, schaffte dies aber nicht. Nun wird der Sieger also im Elfmeterschießen ermittelt.
80
21:43
Ende 2. Halbzeit
80
21:41
Tooor für Spanien, 2:2 durch Nacho Díaz
Das ist doch nicht zu glauben! In der 86. Minute trifft Spanien zum Ausgleich. Während die Engländer sich draußen schon zum Jubel bereit machten, trifft Diaz nach einem allerletzten Eckball per Kopf zum Ausgleich.
80
21:39
Gelbe Karte für Jonathan Panzo (England)
80
21:39
Gelbe Karte für Álvaro Fernandéz (Spanien)
80
21:39
Einwechslung bei England -> Jake Vokins
80
21:39
Auswechslung bei England -> Jadon Sancho
80
21:38
Gelbe Karte für Mateu Morey (Spanien)
80
21:38
Es gibt doch noch die Chance für Spanien. Über Umwege gelangt die Kugel zu Juan Gonzalez, der schnell abschließt, seinen Meister aber in Bursik findet.
80
21:37
Die Nachspielzeit läuft und Spanien wirft jetzt natürlich alles nach vorne. Lediglich zwei Mann stehen noch in der eigenen Abwehrreihe.
80
21:36
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
80
21:35
Einwechslung bei England -> Danny Loader
80
21:35
Auswechslung bei England -> Phil Foden
79
21:35
Regulär laufen hier die letzten 90 Sekunden und Spanien schnürt den Gegner jetzt am eigenen Sechzehner ein. Flanken und Pässe kommen aber zu ungenau.
78
21:33
Einwechslung bei Spanien -> Nacho Díaz
78
21:33
Auswechslung bei Spanien -> Moha
76
21:33
Coach Steve Cooper schraubt nun an der Uhr und bringt Barlow für den ausgelaugten Hudson-Odoi. Vier Minuten plus X sind es hier noch und Cooper hat noch zwei Mal die Möglichkeit mit einem Wechsel den spanischen Rhythmus zu brechen.
76
21:32
Einwechslung bei England -> Aidan Barlow
76
21:31
Auswechslung bei England -> Callum Hudson-Odoi
73
21:28
Die Spanier sind hier nun zwar die bessere Mannschaften, lassen aber die Ruhe und Zielstrebigkeit vermissen. Meist versuchen es die technisch starken Spieler mit Einzelaktionen oder Distanzschüssen. Bisher ohne Erfolg.
70
21:26
Gelbe Karte für Juan González (Spanien)
Der linke Außenverteidiger wird im Luftkampf ungestüm angegangen und hakelt nach dem Pfiff des Unparteiischen noch nach. Das hätte er sich sparen können, Gelbe Karte.
67
21:22
Gelbe Karte für Joel Latibeaudiere (England)
Im Duell mit zwei Spaniern läuft der Außenverteidiger einen der Iberer einfach über den Haufen und sieht dafür vom russischen Referee die zweite Karte des Spiels.
64
21:19
Spanien wird natürlich immer offensiver. Eine gute Viertelstunde haben die Iberer hier noch, um sich in ein Elfmeterschießen zu retten. England darf nun nicht den Fehler machen und den Vorsprung nur noch verwalten.
61
21:18
Starker Antritt von Moha, der die gesamte Verteidigung überrennt und das Leder in die Mitte legt, wo Sergio Gómez frei zum Schuss kommt. Bursik schmeißt sich dem Schuss entgegen und kann parieren.
60
21:17
Einwechslung bei Spanien -> José Alonso
60
21:16
Auswechslung bei Spanien -> Antonio Blanco
58
21:14
Tooor für England, 1:2 durch Phil Foden
In der Champions-League saß er schon bei Pep Guardiola auf der Bank, nun könnte er seine Farben zum EM-Titel schießen. Nach einer Ecke wird die Kugel vor die Füße von Foden geköpft, der sich das Leder auf den Linken legt und einfach mal draufhält. Wie schon beim 1:0 ist die Kugel leicht abgefälscht und deshalb unhaltbar für den Schlussmann.
57
21:13
Callum Hudson-Odoi setzt sich auf der linken Seite ganz stark durch und versucht das Leder auf den zweiten Pfosten zu heben. Im letzten Moment bekommt Álvaro Fernandéz noch die Hand an den Ball und verhindert schlimmeres.
56
21:12
Einwechslung bei Spanien -> Carlos Beitia
56
21:12
Auswechslung bei Spanien -> Jandro Orellana
56
21:11
England steht mittlerweile (wieder) sehr hoch und versucht die spielstarken Spanier zu langen Bällen zu zwingen. Das klappt auch häufig und ist dann auch von Erfolg gekrönt.
53
21:10
Die Spanier sind so langsam auch wieder aus der Pause da, nachdem zunächst nur die Engländer spielten. Eine halbe Stunde ist noch zu spielen, es steht weiterhin Unentschieden.
49
21:06
Es geht wieder über die linke Seite bei England, wo sich McEachran etwas Platz verschaffen kann. Die flache Hereingabe wird zunächst geklärt, der Nachschuss gehört dann aber Torschütze Hudson-Odoi, der Álvaro Fernandéz im Kasten der Spanier mit einem Flachschuss zu einer starken Parade zwingt.
47
21:04
Bei den Engländern ist Jadon Sancho mit fünf Treffern der beste Torschütze. An dem jungen Briten soll laut Medienberichten sogar RB Leipzig Interesse haben. Sancho lässt auch heute immer wieder sein Können aufblitzen, macht aber insgesamt noch zu viel alleine und verpasst immer wieder das Abspiel.
44
21:01
Nach gutem Pass durch die Lücke taucht Torschütze Morey wieder im Sechzehner auf. Dieses Mal versucht der Außenverteidiger das Leder quer zu legen, findet jedoch keiner der vielen freien Optionen.
41
20:57
Es geht weiter! Beide Trainer verzichten auf einen Wechsel und schicken vorerst das altbewährte Personal auf den Rasen.
41
20:56
Anpfiff 2. Halbzeit
40
20:44
Halbzeitfazit:
Im U17-Finale steht es zwischen Spanien und England zur Pause 1:1-Unentschieden. Über die gesamten 40 Minuten geht dieses Ergebnis absolut in Ordnung. England hatte rund um das 1:0 klare Vorteile, während Spanien danach richtig aufwachte und mehr vom Spiel hatte. Kurz vor der Pause konnten die Iberer ihre Leistungssteigerung mit einer tollen Kombination und dem 1:1 krönen. Damit geht es in gut 15 Minuten völlig offen in den zweiten Abschnitt, von dem man sich allerdings etwas mehr Torraumszenen wünschen kann.
40
20:41
Ende 1. Halbzeit
40
20:41
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
38
20:38
Tooor für Spanien, 1:1 durch Mateu Morey
Ein herrlicher Spielzug der Spanier! Abel Ruiz wird auf die Reise geschickt und spielt das Leder dann blind in den Rückraum, wo Morey mitgelaufen ist und das Spielgerät mit dem linken Fuß unter die Latte knallt.
37
20:37
Gelbe Karte für Antonio Blanco (Spanien)
Der spanische Sechser schubst seinen Gegenspieler im Zweikampf weg. Ein Foul ist sowas natürlich, aber für eine Gelbe Karte war das dann doch zu wenig. Der Schiedsrichter sieht es anders und zückt den Karton.
35
20:37
Kleine Schrecksekunde für die Engländer. Vor allem Keeper Bursik kann erst mal durchatmen. Der 16-Jährige hatte Probleme mit der Ballannahme und schießt beim Befreiungsschlag seinen Gegenspieler an. Die Spanier können daraus allerdings kein Kapital schlagen.
32
20:34
Acht Minuten sind noch zu gehen in Durchgang Eins. Das Spiel ist nun ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die Spanier, die etwas offensiver agieren. England hingegen steht tiefer und versucht seine schnellen Angreifer mit langen Bällen in den Raum zu schicken.
29
20:29
Spanien wird wieder besser. Die Iberer versuchen es nun mehr über die Außen, wo sich mehr Platz bietet als in der Zentrale. Die Präzision bei den Flanken fehlt dem Vorjahresfinalisten allerdings noch.
25
20:26
Nun geht es bei Spanien über die linke Seite, dieses Mal mit einem langen Ball. Juan González flankt das Leder in die Mitte, wo sich Gibson selber austrickst. Abel Ruiz ist dann aber etwas zu überrascht und kann den Abpraller nicht im Tor versenken
23
20:22
Ferrán Torres ist schnell unterwegs und kann auf der rechten Seite seinen Gegenspieler abhängen. Von Halbrechts zieht der Spanier in den Strafraum und sucht den Abschluss. Das Leder rauscht knapp am Pfosten vorbei und prallt ans Außennetz.
21
20:21
Dieses Tor könnte dem Spiel gut tun, denn bis dato war hier wirklich wenig passiert. Nun muss von Spanien etwas mehr kommen. Nach einer ordentlichen Anfangsphase hatten sich die Iberer den Schneid abkaufen lassen.
18
20:17
Tooor für England, 0:1 durch Callum Hudson-Odoi
England führt mit 1:0! Hudson-Odoi bekommt die Kugel auf der linken Seite und zieht mit Tempo zum Sechzehner und dort in die Mitte. Der Brite wackelt Víctor Chust aus und schlenzt die Kugel auf die lange Ecke. Was zunächst wie ein Traumtor aussah, muss etwas relativiert werden, denn Hugo Guillamón lenkt das Leder mit der Schulter in den Winkel, ansonsten wäre der Ball wohl daneben gegangen.
15
20:17
Eine gute Viertelstunde ist gespielt und weiterhin warten die Zuschauer auf die erste Torraumszene. Dementsprechend ist die Stimmung auf den Rängen eher gemächlich, auch wenn einige gekommen sind, um sich dieses Finale anzuschauen.
12
20:12
Das Tempo in der Anfangsphase bleibt sehr überschaubar. Das Blatt hat sich momentan etwas in Richtung England gewendet. Die Briten haben etwas mehr vom Spiel, lassen den Ball aber größtenteils im Mittelfeld zirkulieren. Der Drang zum Tor fehlt allerdings.
9
20:09
Der Ball zappelt allerdings zuerst im spanischen Netz. Der Treffer von Brewster findet jedoch keine Anerkennung. Der russische Schiri hatte zuvor auf Foul entschieden und lag damit wohl richtig.
7
20:08
Beide Mannschaften sind bemüht die anfängliche Nervosität abzulegen. In der Anfangsphase gelingt dies den Spanien etwas besser.
4
20:04
Wie bei Spanien in allen Altersklassen üblich, geht es mit schnellem Kurzpassspiel durch die Mitte. Am Ende der Stafette steht Antonio Blanco, der das Leder direkt nimmt, aber deutlich verzieht.
1
20:00
Auf geht's! Spanien in Rot und Blau stößt an, die Three Lions agieren komplett in Weiß.
1
20:00
Spielbeginn
19:55
Beide Mannschaften haben einen Ausfall zu beklagen und reagierten mit einer Nachnominierung auf diesen. Bei Spanien ist Carlos Beitia für Alvaro Garcia dabei, bei England übernimmt Joel Latibeaudiere den Platz von Tashan Oakley-Boothe. Der Brite spielt in diesem Finale sogar von Beginn an.
19:49
Im heutigen Endspiel kommt es zur Neuauflage der Finals aus den Jahren 2007 und 2010. Vor zehn Jahren hatten die Spanier die Nase vorne, 2010 konnten die Three Lions den Pott auf die Insel holen. Selbiges gelang auch vier Jahre später als man die Niederlande im Elfmeterschießen bezwang. Aus der gleichen Distanz hatte Spanien im Vorjahr das Nachsehen. Im iberischen Duell mit Portugal unterlag man knapp.
19:46
Selbiges gilt allerdings auch für die Engländer, die auf Grund des Turnierverlaufes vielleicht leicht favorisiert sind. Die Three Lions räumten nämlich auf dem Weg ins Endspiel jeden Gegner weg und fingen sich dabei erst zwei Gegentore. Doch ein Finale gegen Spanien ist dann doch etwas anderes und so fällt eine Prognose schwer.
19:43
Was war das für ein spannendes Match gegen Deutschland. Erst im Elfmeterschießen konnten die Iberer das Team von Christian Wück besiegen. Allerdings waren die Spanier zuvor das bessere Team gewesen und stehen verdient im Endspiel. Der Vorjahresfinalist hatte seine Gruppe mit sieben Zählern als Spitzenreiter abgeschlossen und im Viertelfinale 1:0 gegen Ungarn gewonnen. Nun steht man, genau wie 2016 im Endspiel und möchte unbedingt den dritten Titel holen.
19:28
Guten Abend und herzlich willkommen zum Finale der U17-EM! Im kroatischen Varaždin treffen mit Spanien und England die beiden erfolgreichsten Mannschaften der Turniergeschichte aufeinander. Eines der Teams wird den dritten Titel einfahren und damit einen Rekord aufstellen. Wer das sein wird, erfahren wir ab 20 Uhr