Liveticker

90
13.09.2017 20:45
Schachtar Donezk
2:1
1:0
SSC Neapel
Zuschauer32.679
Schiedsrichter
15
58
68
71
77
88
90
72
68
69
82
60
67
90
22:43
Fazit:

Dieser Ballverlust besiegelt Neapels Niederlage in Donetsk, denn Felix Zwayer pfeift unmittelbar danach ab. Shakhtar gewinnt zum Auftakt 2:1 gegen die Italiener und legt damit im Kampf um das Achtelfinalticket vor. Taison und Facundo Ferreyra waren die Torschützen für die Ukrainer, Arkadiusz Milik konnte per Foulelfmeter für Neapel noch verkürzen. Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel. Donetsk war technisch versierter und wurde immer dann gefährlich, wenn sie mit ihrem Kurzpassspiel die Abwehr der Napoli aushebelten. Der SSC war insgesamt deutlich häufiger in der Hälfte der Ukrainer, was sich beispielsweise am Eckenverhältnis von 11:0 äußert. Doch die sonst so effektiven Azzurri ließen heute die Kaltschnäuzigkeit und Effiziens im Abschluss vermissen. Insofern geht dieser Sieg für Donetsk in Ordnung. Weiter geht’s in der Gruppe F am Dienstag, 26. September. Dann empfängt Neapel Feyenoord Rotterdam und Shakhtar Donetsk muss ins Ethiad-Stadium zu Manchester City reisen. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Abend!
90
22:38
Spielende
90
22:38
Die offizielle Nachspielzeit ist abgelaufen, Wir sind bereit sechs Minuten drüber. Neapel kommt nochmal mit Insigne, der passt zu Allan, der anschließend gegen Fred das Leder verliert.
90
22:37
Nächster Fehler von Faouzi Ghoulam, dieses Mal leistet sich der Linksverteidiger im Aufbauspiel im Mittelfeld einen Fehlpass, Bernard fängt die Kugel ab und passt zu Dentinho, der mit einer Körperdrehung Kalidou Koulibaly ins Leere laufen lässt. Anschließend spielt Donetsk aber hintenrum und nimmt so weitere Zeit von der Uhr.
90
22:35
Faouzi Ghoulam sucht mit einer hohen Flanke von der linken Seite José Callejón, findet aber nur Andriy Pyatov, der das Leder aus der Luft pflückt und unter sich begräbt. Das bringt Shakhtar wichtige Sekunden ein.
90
22:35
Ivan Ordets hat sich nach einem Zweikampf mit Dries Mertens am Oberschenkel verletzt. Nach kurzer Verletzungspause humpelt der Innenverteidiger vom Feld. Für ihn kommt Davit Khotcholava in die Partie.
90
22:34
Einwechslung bei Shakhtar Donetsk -> Davit Khotcholava
90
22:34
Auswechslung bei Shakhtar Donetsk -> Ivan Ordets
90
22:33
Lorenzo Insigne schießt aus der Drehung, der Schuss geht aber deutlich über das Tor.
90
22:33
Fünf Minuten Nachspielzeit gibt es noch obendrauf. Schafft Neapel noch den Ausgleich?
90
22:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
88
22:31
Der Torschütze zum 2:0, Facundo Ferreyra, verlässt den Rasen, er war eben ganz nah dran an der Vorentscheidung. Paulo Fonseca bringt mit Dentinho einen offensiven Mittelfeldspieler für seinen Stoßstürmer in die Partie.
88
22:30
Einwechslung bei Shakhtar Donetsk -> Dentinho
88
22:30
Auswechslung bei Shakhtar Donetsk -> Facundo Ferreyra
87
22:29
José Callejón scheitert mit einer Direktabnahme an Andriy Pyatov! Der Napoli-Spieler geht nach einer weiten Flanke an den zweiten Pfosten volles Risiko und zieht mit rechts mit dem Vollspann ab. Andriy Pyatov reagiert glänzend und kann den Schuss mit dem Oberkörper abwehren.
86
22:29
Bernard schlägt von der linken Seite eine scharfe Flanke in den Strafraum, aber sowohl Taison als auch Facundo Ferreyra und Viktor Kovalenko verpassen.
83
22:25
Arkadiusz Milik wird von Diawara im Strafraum angespielt und schießt aus kurzer Distanz knapp drüber. Vor wenigen Sekunden fällt auf der Gegenseite zunächst fast die Entscheidung und plötzlich hat der Pole in Diensten des SSC Neapel den Ausgleich auf dem Fuß! Was für ein turbulentes Spiel.
83
22:25
Facundo Ferreyra köpft an den Pfosten! Zentimeter fehlen zum 3:1! Nach einer Flanke von der rechten Seite steigt der Argentinier hoch und köpft das Leder entgegen der Laufrichtung von Pepe Reina an den rechten Pfosten. Aus kurzer Distanz kommt Viktor Kovalenko noch zum Nachschuss, kann aber den Ball beim Abschluss nicht richtig treffen und schießt Pepe Reina so genau in die Arme.
82
22:24
Gelbe Karte für Kalidou Koulibaly (SSC Napoli)
Viktor Kovalenko legt sich das Leder mit dem Außenrist an Kalidou Koulibaly vorbei. Der Franzose setzt daraufhin den Klammergriff an. Das wird mit einer Gelben Karte von Felix Zwayer bestraft.
81
22:23
Neapel kommt einfach nicht durch den Abwehrriegel. Zunächst zieht Dries Mertens von der rechten Seite in die Mitte und zieht ab. Gleich drei Donetsker grätschen in den Schuss und können diesen abfangen. Dann probiert Lorenzo Insigne es in gleicher Manier von rechts, doch wieder stehen zahlreiche Beine der Heimelf dazwischen.
79
22:22
Es gibt die nächste Ecke für Neapel, mittlerweile die elfte in dieser Partie. José Callejón tritt sie in den Fünfmeterraum, wo Andriy Pyatov hochsteigt und die Kugel sicher fängt.
77
22:20
Paulo Fonseca wechselt nun auch das erste Mal: Für Marlos kommt Viktor Kovalenko in die Partie.
77
22:19
Einwechslung bei Shakhtar Donetsk -> Viktor Kovalenko
77
22:19
Auswechslung bei Shakhtar Donetsk -> Marlos
76
22:19
Nach einer kurz ausgeführten Ecke flankt Insigne in den Strafraum, wo Dries Mertens nur ein paar Zentimeter Körpergröße zum Ausgleich fehlen. Am zweiten Pfosten verpasst Raúl Albiol.
74
22:17
Viel Hektik und jede Menge Aufregung haben die letzten Minuten bereitgehalten. Nach dem Anschlusstreffer wird es natürlich noch einmal richtig spannend in dieser Schlussphase.
72
22:13
Tooor für SSC Napoli, 2:1 durch Arkadiusz Milik
Arkadiusz Milik verlädt Andriy Pyatov und trifft trocken ins linke Eck.
71
22:13
Gelbe Karte für Taras Stepanenko (Shakhtar Donetsk)
70
22:12
Elfmeter für Neapel! Dries Mertens zieht von der linken Seite nach innen und möchte mit rechts abziehen. Taras Stepanenko grätscht den Belgier aus vollem Sprint um. Sowohl der Elfmeter als auch die Gelbe Karte sind die richtigen Entscheidungen.
69
22:12
Das Geschehen hat sich beruhigt, es kann weitergehen. Darijo Srna hatte sich zunächst nach einem Dropkick verletzt und musste behandelt werden. Anschließend wurde er von Lorenzo Insigne gefoult. Daraufhin eskalierte die Situation, da sich Fred lautstark bei dem Italiener beschwerte, der ihm anschließend auf den Fuß trat. Beide Spieler sahen dafür die Gelbe Karte. Kurz nachdem das Spiel wieder läuft greift Dries Mertens Fred von hinten an den Hals und wird dafür ebenfalls verwarnt.
69
22:11
Gelbe Karte für Dries Mertens (SSC Napoli)
69
22:11
Gelbe Karte für Fred (Shakhtar Donetsk)
69
22:10
Gelbe Karte für Lorenzo Insigne (SSC Napoli)
68
22:10
Es wird hektisch. Rudelbildung zwischen den Spielern. Felix Zwayer versucht zu schlichten. Allerdings lassen sich die Spieler kaum beruhigen.
67
22:09
Nächster Wechsel von Maurizio Sarri: Allan darf jetzt anstelle des glücklosen Piotr Zieliński ran.
67
22:09
Einwechslung bei SSC Napoli -> Allan
67
22:08
Auswechslung bei SSC Napoli -> Piotr Zieliński
65
22:08
Im ersten Durchgang hat es einmal geknallt in den Zuschauerrängen, seitdem zeigen sich die Fans aber von ihrer besten Seite. Eben haben die Zuschauer mit den Kameras ihrer Smartphones das Stadion in ein Lichtermeer verwandelt, nun schwappt die Welle durch das Rund des Metalist. Das ist Unterstützung von der besten Seite!
64
22:06
Artistischer Versuch von Arkadiusz Milik, der es nach Flanke von Faouzi Ghoulam mit einem Seitfallzieher probiert, das Leder aber nicht richtig erwischt und so weit neben das Tor schießt.
62
22:05
Mittlerweile hat sich auch der Grund für Marek Hamšíks Auswechslung geklärt, der sich mit einem großen Eisbeutel den Kopf kühlt. Nach dem Zusammenprall mit Darijo Srna hat er sich anscheinend doch ernsthafter wehgetan, sodass es nicht weitergehen konnte.
61
22:04
Dicke Chance zum Anschlusstreffer! Insigne schickt Ghoulam auf der linken Seite, der legt zurück an die Strafraumkante, wo Dries Mertens gleich mal viel Platz hat und aus der Drehung abzieht. Andriy Pyatov ahnt die Ecke und kann den Ball festhalten. Das wäre ein Einstand gewesen für den Belgier!
60
22:03
Maurizio Sarri reagiert und bringt wie erwartet Dries Mertens in die Partie. Etwas überraschend ist, dass Marek Hamšík für ihn weichen muss.
60
22:02
Einwechslung bei SSC Napoli -> Dries Mertens
60
22:02
Auswechslung bei SSC Napoli -> Marek Hamšík
58
22:00
Tooor für Shakhtar Donetsk, 2:0 durch Facundo Ferreyra
Aber jetzt klappt es für den Argentinier, der Shakhtar mit 2:0 in Führung köpft! Bernard spielt nach rechts zu Ismaily, dessen Flanke geht weit an den zweiten Pfosten. Pepe Reina verschätzt sich völlig und taucht unter dem Ball hindurch. Am zweiten Pfosten braucht Facundo Ferreyra nur noch einköpfen. 2:0 für Shakhtar!
56
21:59
Shakhtar kontert im eigenen Stadion. Ein Seitenwechsel von Piotr Zieliński geht schief, Fred geht mit dem Kopf dazwischen und passt so direkt zu Taison, der nach links zu Facundo Ferreyra ablegt. Dessen Abschluss geht knapp rechts vorbei.
55
21:57
Marek Hamšík schickt mit einer weiten Flanke aus der eigenen Hälfte Lorenzo Insigne, der im Strafraum tatsächlich an das Leder kommt, dieses aber nicht kontrollieren kann. Statt mit links den Ball anzunehmen wäre ein direkter Abschlussversuch sicher die bessere Alternative gewesen.
53
21:56
Elseid Hysaj schaltet sich in das Offensivspiel mit ein und tunnelt auf der rechen Seite Ismaily. Allerdings kommt Taras Stepanenko dem Verteidiger zu Hilfe und kann klären.
50
21:54
Nach einer Flanke von der linken Seite setzt Marek Hamšík zum Flugkopfball an. Darijo Srna hat die Augen ebenfalls nur auf das Leder gerichtet und steigt hoch, um zu klären. Die beiden Spieler donnern mit den Köpfen zusammen und müssen behandelt werden. Es kann aber für beide weitergehen. Den Ball hat Napolis Superstar zuvor ebenfalls noch berührt, allerdings ging dieser deutlich neben das Tor.
48
21:52
Ghoulam passt von der linken Seite scharf in die Mitte auf Hamšík, dem die Kugel verspringt. Fred schnappt sich das Leder und passt es an die Mittellinie zu Bernard, der mit Tempo in Neapels Hälfte sprintet. Allerdings lässt sich Raúl Albiol auf dieses Laufduell ein und kann es gewinnen, kurz vor dem Strafraum erobert der Verteidiger von Neapel das Leder zurück.
46
21:49
Beide Mannschaften gehen unverändert in diese zweite Halbzeit. Allerdings hat sich Dries Mertens intensiv aufgewärmt während der Pause. Der Belgier wird eine Alternative im Sturm sein.
46
21:48
Weiter geht's im Metalist, Schiedsrichter Felix Zwayer hat angepfiffen und Neapel angestoßen.
46
21:47
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:35
Halbzeitfazit:

Shakhtar Donetsk nimmt in einer unterhaltsamen Partie eine 1:0-Führung mit in die Kabine. Beide Mannschaften suchten von Beginn an das Risiko und spielten munter nach vorne. Nach einer Viertelstunde brachte Taison die Hausherren nach tollem Kombinationsspiel über mehrere Stationen in Führung. Neapel ließ sich davon nicht beirren und drängte auf den Ausgleich. Allerdings hatten sie Glück, dass sie nicht durch Taison das 0:2 kassierten. Kurz vor der Pause waren die Italiener durch Lorenzo Insigne ganz nah dran am 1:1, aber bisher weiß der glänzend aufgelegt Andriy Pyatov im Donetsker Tor das zu verhindern. So kann es weitergehen, bis gleich!
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
Eine Minute gibt es von Felix Zwayer auf diese erste Halbzeit noch oben drauf.
45
21:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
21:31
Tolle Parade von Andriy Pyatov! Lorenzo Insigne zieht von der linken Seite nach innen und schlenzt das Leder in Richtung rechter Winkel. Der Schlussmann der Donetsker fliegt durch die Luft und lenkt mit den Fingerspitzen der rechten Hand das Leder am Pfosten vorbei. Was für eine Glanzparade!
43
21:30
Donetsk traut sich nach längerer Zeit mal wieder vor das Tor. Bernard passt zu Facundo Ferreyra, der zurück zu Taison, der wiederum zu Marlos. Dessen Abschluss kann Kalidou Koulibaly abblocken. Bernard verpasst das Leder beim Nachschuss knapp und Neapel kann sich befreien.
41
21:29
Immer wieder geht es über die linke Seite bei Neapel. Zunächst sucht Lorenzo Insigne mit einer Flanke Arkadiusz Milik. Der Pole bekommt allerdings nicht genügend Druck hinter den Kopfball und köpft rechts vorbei. Donetsk kann sich aber nicht befreien und gibt das Leder sofort wieder her. Erneut geht es bei Neapel über links, dieses Mal flankt Marek Hamšík auf Lorenzo Insigne, der das Leder nicht kontrollieren kann.
40
21:27
Fred leistet sich einen dicken Fehler. Sein versuchter Rückpass zu seiner Hintermannschaft landet bei Piotr Zieliński, der auf Arkadiusz Milik ablegt. Allerdings stand Milik im Abseits und wird zurückgepfiffen.
36
21:24
Fast ein Eigentor von Ivan Ordets! Piotr Zieliński flankt von der linken Seite in die Mitte. Eigentlich ist die Situation ungefährlich, doch dann geht Ivan Ordets mit gestrecktem Bein in die Flanke und lupft so über seinen Torwart Andriy Pyatov, der dem Leder nur noch hinterherschauen kann, das am rechten Pfosten vorbeistreicht. Die anschließende Ecke bringt Neapel nichts ein.
35
21:23
Ghoulam hätte gerne einen Strafstoß, nachdem ihn Rakitskiy leicht am Arm berührt hat. Allerdings war das wohl eher ein Verzweiflungsversuch, der Neapel-Linksverteidiger war von Lorenzo Insigne zwar sehenswert im Strafraum angespielt worden, hatte sich dann das Leder aber zu weit vorgelegt.
33
21:21
Wieder ist Kalidou Koulibaly im Mittelpunkt des Geschehens. Nach einer Ecke schießt er Bernard an den Oberarm. Felix Zwayer entscheidet auf Freistoß. Den donnert Lorenzo Insigne aus rund 25 Metern Torentfernung direkt auf den Kasten. Allerdings ist der Schuss sehr unplatziert und stellt Andriy Pyatov vor keine großen Herausforderungen.
32
21:19
Es wird laut im Metalist, denn Taras Stepanenko hat Taison in die Spitze geschickt. Allerdings wirft Kalidou Koulibaly den Turbo an und kommt vor dem Donetsker an den Ball. Auch unter Druck bleibt der Franzose ganz cool und passt souverän zurück zu Pepe Reina, der klären kann.
29
21:16
Raúl Albiol ist ganz nah dran am Ausgleich! Nach einer Ecke von der linken Seite steht der Innenverteidiger von Neapel am langen Pfosten völlig blank und steigt hoch zum Kopfball. Allerdings kommt er nicht richtig hinter das Leder, sodass er aus drei Metern Torentfernung deutlich über den Kasten köpft. Da hat Andriy Pyatov Glück gehabt, diesen Ball hätte er nie und nimmer erreichen können.
27
21:14
Insigne sorgt mit einem weiten Einwurf für Gefahr. Der Italiener bringt den Ball von der Seitenlinie bis in den Strafraum, wo sich Milik von Ordets gelöst hat und aus spitzem Winkel auf Pyatov zuläuft. Den Versuch, den Donetsker Schlussmann zu umkurven, hat Pyatov allerdings vorausgeahnt und schnappt Milik in letzter Sekunde das Leder vom Fuß.
23
21:11
Donetsk spielt dieser Spielstand in die Karten. Sie stehen deutlich tiefer und lauern auf Konter. Sobald sie in Ballbesitz kommen wird die Passmaschine angeworfen und Neapel hat alle Hände voll zu tun, um die technisch starken Ukrainer zu stoppen.
21
21:09
Neapel versucht, sich zu wehren und kommt immerhin mal zu Standardsituationen. Die ersten zwei Ecken der Azzurri verpuffen aber beide wirkungslos.
18
21:08
Fast das 2:0 für Shakhtar! Piotr Zieliński leistet sich einen haarsträubenden Fehlpass im Mittelfeld. Taison hat den Braten gerochen und kommt vor Pepe Reina an das Leder. Allerdings geht der Spanier volles Risiko und wirft sich auf den Ball, den er auch erreicht, ohne dabei den Torschützen von den Beinen zu holen und einen Strafstoß zu riskieren.
15
21:01
Tooor für Shakhtar Donetsk, 1:0 durch Taison
Taison schießt Donetsk nach einer tollen Kombination in Führung! Donetsk zieht sein Kurzpassspiel auf und kommt damit zum Torerfolg. Zunächst spielen Bernard, Taras Stepanenko und Ismaily Napoli auf der linken Seite schwindelig. Ismaily flankt schließlich scharf in die Mitte, wo Facundo Ferreyra knapp am Leder vorbeigrätscht. Aber die Gäste können sich nicht befreien und das Leder kommt aus dem Mittelfeld direkt zurück. Marlos legt mit dem Außenrist auf die rechte Seite zu Darijo Srna, der passt in die Mitte zu Facundo Ferreyra, der mit der Hacke ablegt zu Taison. Der Brasilianer hat sich in den Rücken der Abwehr geschlichten, wehrt Kalidou Koulibaly mit dem Körper ab und lässt aus 15 Metern Torentfernung Pepe Reina mit einem satten Schuss ins rechte untere Toreck keine Chance.
13
21:00
Donetsk verliert den Ball im eigenen Aufbauspiel und sofort zieht Neapel sein gefürchtetes Konterspiel auf. Das ist allerdings an der Strafraumkante beendet, weil Milik nach Zuspiel von Hamšík am Abseits stand.
11
20:59
Kalidou Koulibaly stoppt einen Alleingang von Maison mit einer beherzten Grätsche und trifft sowohl den Ball aus auch seinen Gegenspieler. Felix Zwayer entscheidet dennoch auf Freistoß. Den führt Shakhtar mit einer einstudierten Variante aus: Fred passt in die Mitte zu Bernard, der das Leder in Richtung kurzer Pfosten lupft. Dort hat sich Taison gelöst, kann das Leder aber nicht erlaufen.
10
20:57
Immer wieder knallt es auf der Tribüne. Die Fans haben es geschafft, Pyrotechnik ins Stadion zu bringen. Das wird eine Geldstrafe nach sich führen.
8
20:54
Taras Stepanenko flankt von der Mittellinie in den Rücken der Napoli-Abwehr. Facundo Ferreyra ist genau im richtigen Moment gestartet, aber Pepe Reina hat aufgepasst und kann das Leder kurz hinter der Strafraumgrenze aufnehmen.
7
20:53
Die Anfangsphase hat bereits einiges zu bieten. Das Geschehen auf dem Rasen ist temporeich und angriffslustig. Beide Mannschaften verstecken sich nicht und machen ihren Anspruch deutlich, heute den ersten Sieg einfahren zu wollen.
5
20:52
Den folgenden Abstoß führt Pepe Reina schnell aus auf Hysaj, der geschickt durch die Schnittstelle von Ismaily und Rakitskiy passt. Milik sprintet heran und geht mit hohem Tempo in den Strafraum. Aus spitzem Winkel schießt er aber knapp am Tor vorbei.
4
20:50
Auch Donetsk meldet sich in dieser Partie an. Fred zieht von der rechten Seite nach innen und passt mit der Pieke zu Taison, der von der Strafraumkante aus abzieht, das Tor aber einen guten halben Meter verfehlt.
3
20:49
Es wird früh deutlich, dass bei Neapel heute einiges über die linke Seite laufen wird. Erneut hat Lorenzo Insigne viel Zeit und Raum und kann in die Mitte flanken. Ivan Ordets fängt die Kugel mit der Brust ab. Hinter dem Verteidiger hatte Marek Hamšík auf seine Chance gelauert.
1
20:48
Neapel kommt nach 50 Sekunden das erste Mal gefährlich vor das Tor: Insigne flankt von der linken Seite an den langen Pfosten, wo José Callejón einen guten halben Meter an der Kugel vorbeirutscht.
1
20:47
Für den Napoli-Stürmer gibt es schicke goldene Treter und damit kann es dann auch losgehen. Donetsk hat angestoßen, der Ball rollt im Metalist.
1
20:46
Spielbeginn
20:46
Die Champions-League-Hymne ist ertönt, die Spieler sind bereit. Allerdings noch nicht alle. Arkadiusz Milik muss nochmal die Schuhe wechseln.
20:38
In der Gruppe F treten zwar keine deutschen Vereine an, aber trotzdem nimmt auch in dieser Partie ein deutsches Team eine wichtige Rolle ein: das Schiedsrichtergespann besteht aus Felix Zwayer und seinen Assistenten Thorsten Schiffner und Marco Achmüller. Vierter Offizieller ist Daniel Siebert.
20:34
Mit der Favoritenrolle möchte Maurizio Sarri nichts zu tun haben. „Shakhtar hat die Stärke und die Qualität, uns in Schwierigkeiten zu bringen. Es wird ein Duell auf Augenhöhe. Wir spielen gegen ein starkes Team mit exzellenten Technikern und einer sehr gefährlichen Offensive“, warnt Napolis Trainer und rechnet sich ganz im Stile einer Auswärtsmannschaft Konterchancen aus. „Wir müssen im richtigen Moment wach sein, wenn wir einen Konter fahren können. Außerdem müssen wir defensiv etwas solider stehen als zuletzt.“ Diese Aussage mag nach nur zwei Gegentreffern aus den ersten drei Spielen etwas verwundern, allerdings war auch Neapels 3:0-Erfolg in Bologna eher schmeichelhafter Natur und Napoli ließ zahlreiche Großchancen zu. Maurizio Sarri ist überzeugt, dass sich das gegen Donetsk nicht wiederholen wird: „Das Team ist in einer sehr guten Verfassung. Wir wollen über 90 Minuten die Ballhoheit haben und nichts riskieren.“
20:31
Auch auf der Gegenseite gibt es vier Wechsel in der Startformation. Im Gegensatz zum Ligaspiel am vergangenen Samstag gegen Zorya Luhansk, das Donetsk mit 3:1 gewinnen konnte, lässt Shakhtar-Trainer Paulo Fonseca die Mittelfeldspieler Alan Patrick, Dentinho und Viktor Kovalenko vorerst auf der Bank Platz nehmen. Stattdessen beginnen Taison im zentralen Mittelfeld, Marlos auf dem rechten Flügel und Taras Stepanenko auf der Sechs. Außerdem gibt es noch einen Wechsel in der Viererkette der Abwehr: Sergiy Krivtsov hat sich gegen Luhansk am Knie verletzt und ist heute nicht einsatzbereit. Für ihn beginnt Yaroslav Rakitskiy. Ansonsten muss Donetsk auf Maksym Malyshev verzichten. Der defensive Mittelfeldspieler verletzte sich am ersten Spieltag der Premier Liga am Knie und musste operiert werden, er wird noch bis zur Winterpause ausfallen.
20:25
Durchaus überraschend sind die vier Änderungen, die Maurizio Sarri im Vergleich zum 3:0-Erfolg in Bologna vorgenommen hat. Dries Mertens sind erstmal nur auf der Bank, für ihn beginnt Arkadiusz Milik im Sturm. Auf der rechten Mittelfeldseite ersetzt Piotr Zieliński den Brasilianer Allan. Im defensiven Mittelfeld darf Amadou Diawara anstelle von Jorginho ran. Weniger überraschend ist dagegen der Wechsel in der Innenverteidigung: Vlad Chiricheş hat sich gegen Bologna eine Knieverletzung zugezogen und konnte die Reise nach Kharkiv nicht antreten. Für ihn beginnt Raúl Albiol.
20:22
Der größte Erfolg auf dem Transfermarkt ist für die Italiener aber, dass sie ihr Team zusammenhalten konnten. Der FC Bayern München hatte um Mittelfeldspieler und Superstar Marek Hamšík geworben und auch der belgische Torjäger Dries Merten geriet immer wieder ins Visier von europäischen Topvereinen. Umso erfreulicher war es für Maurizio Sarri und seinen Trainerstab, dass alle wichtigen Spieler gehalten werden konnten. Im Sturm ist Napoli gespickt mit Qualität. Neben Marek Hamšík und Dries Merten stehen mit Lorenzo Insigne und José Callejón zwei brandgefährliche Flügelspieler im Kader. Shakthars Abwehr wird sich auf jede Menge Arbeit einstellen müssen.
20:16
Neapel hat sich im Sommer auf dem Transfermarkt punktuell verstärkt. Für Innenverteidiger Nikola Maksimović überwiesen die Napoli-Verantwortlichen 20 Millionen Euro zum FC Turin. Markus Rog blieb nach Ende seiner Leihe von Dinamo Zagreb dem SSC erhalten. Der 21-Jährige ist in der vergangen Saison meist als Joker zum Einsatz gekommen, mit der Inanspruchnahme der immerhin 13 Millionen Euro Kaufoption hat Neapel aber deutlich gemacht, dass der junge Kroate im Mittelfeld des SSC eine Perspektive bekommen soll. Bereits gelohnt hat sich die Verpflichtung von Stürmer Roberto Inglese, der von Ligakonkurrent Chievo Verona ausgeliehen wurde. Obwohl es Napoli gerade im Angriff nicht an namhaften Spielern mangelt, kam der 25-Jährige bisher in allen Spielen zum Einsatz und steuerte in der Liga bereits ein Tor und eine Torvorlage bei. Noch nicht ausgezahlt hat sich dagegen die Neuverpflichtung von Adam Ounas, der aus Bordeaux gekommen ist, aber noch keine Spiele absolviert hat.
20:12
In der Analyse wird den Shakhtar-Spielern nicht entgangen sein, dass sich die Gäste aus Italien in einer exzellenten Verfassung befinden. Neapel hat einen vereinsinternen Startrekord in der Serie A aufgestellt und seine drei Auftaktspiele gewonnen. Bei allen drei Spielen traf die Elf von Trainer Maurizio dreifach. Gegen Verona und Bergamo gab es jeweils einen 3:1-Sieg, in Bologna hielt am Sonntag Routinier Pepe Reina seinen Kasten beim 3:0-Sieg sauber. Der SSC war in der Serie A in der vergangen Spielzeit das auswärtsstärkste Team der Liga und verpasste den direkten Einzug in die Gruppenphase als Dritter nur knapp. Dass die Azzurri in Europas Königsklasse gehören, zeigten sie spätestens mit den Siegen gegen Nizza.
20:10
„Wir haben Neapel genau analysiert und wissen um die Schwere der Aufgabe, die auf uns zukommt. Jeder Spieler in diesem Team besitzt eine top Qualität. Wir müssen bis zum Abpfiff konzentriert sein und alles dafür geben zu gewinnen. Einen Favoriten sehe ich bei diesem Spiel nicht, beide Mannschaften werden auf Sieg spielen“, stimmte Bernard auf der gestrigen Pressekonferenz auf das Duell ein.
20:04
Sportlich läuft es in der neuen Wirkungsstätte für die Donetsker rund. In der ukrainischen Premier-Liga sind bereits acht Spieltage absolviert und bis auf eine 0:1-Niederlage im Spitzenspiel gegen Dynamo Kiew hielten sich die Hirnyky schadlos und gewannen ihre restlichen sieben Partien. Damit steht Donetsk mit zwei Punkten vor Kiew, das allerdings noch ein Spiel weniger auf dem Konto hat, an der Tabellenspitze. Gut drauf ist Shakhtars Südamerikafraktion: Der brasilianische Flügelspieler Marlos hat in sieben Partien bereits viermal getroffen, Mittelstürmer Facundo Ferreyra aus Argentinien kommt auf drei Tore und zwei Vorlagen und der brasilianische Linksaußen Bernard hat zwei Tore und ein Assist in dieser Saison beigesteuert.
19:55
Shakhtar Donetsk muss seine Heimspielspiele seit drei Jahren in der Fremde austragen. Seit dem Ausbruch des Ukraine-Konflikts ist die hypermoderne und von der UEFA mit fünf Sternen ausgezeichnete Donbass-Arena geschlossen und wird derzeit genutzt, um Hilfsgüter für die Bevölkerung zu lagern. Seit dieser Spielzeit haben die Hirnyky in Kharkiv eine neue sportliche Heimat gefunden, nachdem sie die vergangenen drei Jahre in Lwiw gespielt haben. So richtig viel mit einem Heimspiel hat das dennoch wenig zu tun. Kharkiv und Donetsk trennen 300 Kilometer.
19:51
Die Gruppe F verspricht schon vor dem ersten Spieltag jede Menge Spannung. Manchester City ist haushoher Favorit und duelliert sich im Parallelspiel mit Feyenoord Rotterdam. Alles andere als der Gruppensieg von Pep Guardiolas Mannschaft wäre eine große Überraschung. Umso spannender wird die Frage, wer sich das zweite Achtelfinalticket ziehen kann. Der SSC Neapel hat in der Qualifikation eindrucksvoll Lucien Favres OSC Nizza mit zwei 2:0-Siegen aus dem Weg geräumt und hat auf dem Papier aussichtsreichen Chancen. Aber auch der amtierende ukrainische Meister und Pokalsieger Shakhtar Donetsk rechnet sich gute Möglichkeiten aus. Entsprechend viel steht gleich auf dem Spiel.
19:49
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Abend des 1. Spieltags der UEFA Champions-League. In der Gruppe F empfängt Shakhtar Donetsk den SSC Neapel. Gespielt wird im Kharkiver Metalist, los geht’s um 20.45 Uhr
Champions League Champions League
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Manchester CityEnglandManchester CityMan CityMCI11004:043
2Schachtar DonezkUkraineSchachtar DonezkS. DonezkDON11002:113
3SSC NeapelItalienSSC NeapelSSC NeapelSSC10011:2-10
4Feyenoord RotterdamNiederlandeFeyenoord RotterdamFeyenoordFEY10010:4-40
  • Nächste Runde
  • Europa League