Liveticker

90
10.11.2017 21:00
England
0:0
0:0
Deutschland
StadionWembley Stadium, London
Zuschauer81.382
Schiedsrichter
45
59
25
60
71
71
86
86
67
73
86
87

Torschützen

90
23:03
Fazit:
England und Deutschland trennen sich im Länderspiel-Klassiker nach einem sehenswerten ersten Durchgang und einer müden zweiten Hälfte 0:0. Die DFB-Elf wusste in den ersten 45 Minuten mit schnellem Umschalt- und variablem Offensivspiel zu gefallen. Sané scheiterte Mitte der ersten Halbzeit mit einem Schuss an die Unterkante der Latte, der an Wembley 1966 und Bloemfontein 2010 erinnerte, und nur kurz danach vergaben er, Werner und Draxler eine Tripple-Chance. Der starke englische Keeper Pickford konnte sich dabei gleich mehrfach auszeichnen. Vor der Pause kamen auch die Three Lions gegen eine nicht immer sattelfest wirkende deutsche Abwehr zu Chancen durch Abraham und Loftus-Cheek. Die Geschichte des zweiten Durchgangs ist schnell erzählt: Die Löw-Elf tat sich gegen nun tiefer stehende Hausherren deutlich schwerer und es fehlte an Tempo im Spiel nach vorne. Özil und Gündoğan konnten der Partie nicht mehr so deutlich den Stempel aufdrücken wie vor dem Seitenwechsel. Stattdessen scheiterte Vardy per Kopf an einem stark reagierenden ter Stegen und Lingard unmittelbar vor Schluss als er den Ball aus kurzer Distanz über die Latte schoss mit den besten Chancen des zweiten Durchgangs. Hatten sich in der ersten Hälfte noch die schnellen Offensivkräfte Deutschlands Bestnoten verdient, war es über die gesamte Spieldauer Kapitän Mats Hummels, der nahezu jeden Zweikampf gewann und die teils wacklige Defensive zusammenhielt. Die DFB-Elf, bei der Marcel Halstenberg ein ordentliches Debüt gab, bleibt damit seit 20 Spielen ungeschlagen und wird auch am Dienstag gegen Frankreich mit Blick auf das kommende WM-Jahr nochmal einiges austesten. England verkaufte sich unterdessen mit einem jungen und ersatzgeschwächten Team ordentlich, vor allem Keeper Pickford, Trippier und Loftus-Cheek haben ihre Chance genutzt und konnten sich sicherlich auf den Zettel von Southgate spielen. Vielen Dank für Euer Interesse und bis zum nächsten Mal!
90
22:54
Spielende
90
22:54
Riesenchance für Lingard in letzter Sekunde! Rashford schlägt nochmal einen Freistoß von links in die Mitte. Dort legt Maguire den Ball am langen Pfosten per Kopf in die Mitte ab. Dort steht Lingard einschussbereit, haut die Murmel aber aus sechs Metern in Rücklage über den Kasten. Das war die letzte Aktion des Spiels, Paweł Raczkowski pfeift die Partie ab.
90
22:53
Von Sandro Wagner ist überhaupt noch nichts zu sehen. Er ist bei John Stones in guten Händen, der auf einer Pressekonferenz vor der Partie noch gesagt hatte den deutschen Stürmer kaum zu kennen. In den letzten Minuten dürften sie sich besser kennengelernt haben, auch wenn der entscheidende Pass auf den Hoffenheimer Angreifer noch fehlt.
90
22:51
Der umsichtige und fehlerfreie Schiedsrichter Paweł Raczkowski gibt drei Minuten oben drauf.
90
22:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
22:50
Kurz vor dem Ende der Partie kommt es nochmal zu einer Wechselarie: Bei England verlassen Vardy und Livermore für Debütant Cork und Lingard den Platz, bei Deutschland kommen Rudy und Brandt für den guten Comebacker Gündoğan und den vor allem im ersten Durchgang starken Sané.
87
22:48
Einwechslung bei Deutschland -> Julian Brandt
87
22:48
Auswechslung bei Deutschland -> Leroy Sané
86
22:47
Einwechslung bei Deutschland -> Sebastian Rudy
86
22:47
Auswechslung bei Deutschland -> İlkay Gündoğan
86
22:46
Einwechslung bei England -> Jesse Lingard
86
22:46
Auswechslung bei England -> Jamie Vardy
86
22:46
Einwechslung bei England -> Jack Cork
86
22:46
Auswechslung bei England -> Jake Livermore
85
22:45
Mittlerweile merkt man doch deutlich, dass es auf das Ende des Länderspieljahres zugeht. Keine der beiden Mannschaften spielt hier noch am Limit.
83
22:43
Gündoğan spielt den Ball in den Rücken von Halstenberg, der in die Tiefe starten wollte. Die Kugel landet im Aus und danach blicken sich beide fragend an. Da fehlt es dann doch an Abstimmung auf der anderen Seite wird es über Bertrand etwas gefährlicher, aber ter Stegen hat dessen Hereingabe im Nachfassen.
80
22:40
Hummels ist heute eine regelrechte Wand. Der Kapitän scheint unüberwindbar zu sein und ist der Anker in der neu formierten deutschen Defensive, während sowohl Rüdiger als auch Ginter sowohl in der Abwehrarbeit als auch im Spielaufbau ab und zu einen indisponierten Eindruck machen.
76
22:38
Es bricht die letzte Viertelstunde der Partie an und wir warten weiter auf die erste richtige Chance der DFB-Elf im zweiten Durchgang. Vor allem Kimmich wird auf der rechten Seite noch nicht richtig ins Offensivspiel eingebunden.
73
22:36
Für den fleißigen Werner ist der heutige Arbeitstag zuende. Der RB-Stürmer hat heute zwei Hochkaräter liegen lassen, ansonsten aber wieder einen starken Eindruck gemacht. Dafür darf sich nun Wagner in die Duelle mit Stones und Co werfen.
73
22:35
Einwechslung bei Deutschland -> Sandro Wagner
73
22:34
Auswechslung bei Deutschland -> Timo Werner
71
22:34
Southgate tauscht auf beiden Seiten die Außenverteidiger aus und bringt für den Rückkehrer Rose und den starken Trippier, Bertrand und Walker.
71
22:32
Einwechslung bei England -> Kyle Walker
71
22:32
Auswechslung bei England -> Kieran Trippier
71
22:31
Einwechslung bei England -> Ryan Bertrand
71
22:31
Auswechslung bei England -> Danny Rose
70
22:30
Die Zuschauer bejubeln die Flugkurven zahlreicher von den Rängen abgeworfener Papierflieger. Auch daran merkt man, dass auf dem Rasen momentan nicht allzu viel los ist. Der Dampf aus dem ersten Durchgang ist leider raus.
67
22:29
Auch Löw merkt, dass sein Team einen neuen Impuls vertragen kann und bringt mit Can einen frischen Mann für Draxler.
67
22:28
Einwechslung bei Deutschland -> Emre Can
67
22:28
Auswechslung bei Deutschland -> Julian Draxler
67
22:27
Den Engländern gelingt es den Ball gegen ein zu gemächliches deutsches Aufbauspiel abzufangen. Dier kann danach durch die Zentrale marschieren, verpasst es dann aber den Ball in die Gasse auf den links gestarteten Rashford zu spielen und dreht dann ab. Da war mehr drin.
64
22:25
Die DFB-Elf schafft es kaum noch in die zwingenden Offensivaktionen zu kommen, die es in den ersten 45 Minuten noch zuhauf gab. Das liegt an den tiefer stehenden Engländern, aber auch an nun mangelndem Tempo in den Offensivbemühungen.
60
22:23
Der fleißige Youngster Tammy Abraham verlässt den Platz und für ihn kommt der ebenfalls blutjunge, aber auf der großen Fußballbühne schon erfahrene Marcus Rashford, die große Sturmhoffnung Manchester Uniteds.
60
22:21
Einwechslung bei England -> Marcus Rashford
60
22:20
Auswechslung bei England -> Tammy Abraham
59
22:20
Gelbe Karte für Jake Livermore (England)
Livermore packt an der Mittellinie gegen Sané die Grätsche aus und fällt damit den Citizen. Der hätte ansonsten ganz viel Platz gehabt und somit ist hier Gelb zwingend notwendig.
59
22:20
Loftus-Cheek steckt den Ball im Mittelfeld durch auf Livermore, der ganz viel Rasen vor sich hat. Er will die Kugel zu Abraham legen, aber Hummels ist vor dem Stürmer am Ball. Nur kurz danach ist wieder Hummels zur Stelle und klärt einen Querpass von Dier im Fünfmeterraum. Der Abwehrchef der Bayern ist in der Defensive überall zu finden.
57
22:17
Jordan Pickford ist sobald er den Ball in den Händen hat bestrebt sofort das Umschaltspiel einzuleiten. Auch diesmal schlägt er einen Abschlag in die gegnerische Hälfte in den Lauf von Abraham. ter Stegen ist aber zur Stelle und kann das Leder vor dem englischen Offensivmann abfangen.
55
22:14
England steht jetzt etwas kompakter und konzentriert sich stärker auf die Defensive. Die Hausherren formieren zwei Ketten vor dem Sechzehner und bieten damit nicht mehr die Räume wie noch im ersten Durchgang. Da ist jetzt die zündende Idee von den deutschen Kreativspielern gefragt.
52
22:13
Gündoğan spielt so als wäre er nie weg gewesen und ist im Mittelfeld ein regelrechter Ballmagnet. Der Manchester City-Akteur ist immer anspielbar und macht das Spiel nach Möglichkeit schnell. Das ist schon bemerkenswert, wie sich der ehemalige BVB-Akteur nach Verletzung immer wieder zurück kämpft.
49
22:09
Riesenparade von ter Stegen! Trippier knüpft da an, wo er vor der Pause aufgehört hatte und schlägt die nächste starke Flanke in die Mitte. Hummels springt unter dem Ball durch, sodass Vardy völlig frei aus acht Metern zum Kopfball kommt. Der deutsche Keeper reagiert aber stark mit einem Reflex und kann die Kugel mit einer Hand noch von der Linie kratzen. Das war knapp!
47
22:08
Deutschland wusste in der Offensive mit variablem, schnellem Spiel in die Tiefe zu gefallen. Sané, Werner und Draxler waren überall zu finden und damit nur ganz schwer ausrechenbar für die englische Defensive.
46
22:06
Und weiter geht's, die Kugel rollt wieder in London, während von den Rängen die englische Nationalhymne angestimmt wird. Beide Mannschaften kommen nach guten Leistungen unverändert aus der Kabine.
46
22:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:55
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es in einem unterhaltsamen Länderspielklassiker zwischen England und Deutschland noch 0:0. Dabei waren in einem offenen Schlagabtausch auf beiden Seiten zahlreiche Chancen für Treffer da. Schon in den ersten Minuten hatte Werner auf der einen und Trippier auf der anderen Seite aussichtsreiche Gelegenheiten. Überhaupt boten die hoch stehenden Abwehrreihen Räume für Pässe in die Tiefe, was vor allem dem deutschen Zentrum rund um Özil und Gündoğan entgegen kam. So hatte dann auch die DFB-Elf durch Sané, der mit einem für das Duell Deutschland-England schon nahezu ikonischen Versuch an die Unterkante der Latte scheiterte und durch eine Triple-Chance von Werner, Sané und Draxler, die besten Gelegenheiten. Die Three Lions versteckten sich aber nicht, konnten auf ihren guten Keeper Pickford bauen und wurden vor allem vor der Pause nochmal gefährlicher. Insbesondere Abraham, der giftige Vardy und der physisch starke Loftus-Cheek beschäftigen die DFB-Abwehr immer wieder. Wir können uns auf eine hoffentlich ebenso spielfreudige zweite Hälfte freuen, es bleibt spannend. Bis gleich!
45
21:49
Ende 1. Halbzeit
45
21:48
Gelbe Karte für Joe Gomez (England)
Joe Gomez unterbindet einen Konter der DFB-Elf, indem er Sané in die Beine grätscht, ohne den Ball zu treffen. Das gibt zurecht die erste Gelbe Karte der Partie.
45
21:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
21:48
Das ist jetzt doch deutlich zu passiv, wie Deutschland da verteidigt. Diesmal wird Vardy mit einem tollen Pass aus dem Mittelfeld in die Tiefe geschickt. Er lupft den Ball über den herauslaufenden ter Stegen in Richtung Abraham. Hummels kann die Kugel aber vor dem Offensivmann klären.
43
21:47
England schaltet kurz vor der Pause nochmal einen Gang hoch. Diesmal kommt Livermore zum Abschluss, sein Schuss fliegt aber ein gutes Stück am rechten Pfosten vorbei.
42
21:46
Abraham geht gegen Rüdiger ins direkte Duell. Er schlägt an der Strafraumgrenze einen Haken und zieht dann ab. Der deutsche Verteidiger geht die Bewegung aber mit und kann den Schuss im letzten Moment noch abfälschen, der so nur Zentimeter am linken Pfosten vorbeitrudelt. Da wäre der überraschte ter Stegen nicht mehr rangekommen.
40
21:42
Nach einem Pass von Özil verpasst Kimmich den Ball, der so zu Werner durchrutscht, der nicht im Abseits steht und alleine auf Pickford zulaufen kann. Er zieht nach ein paar Schritten ab, aber Pickford reagiert abermals klasse, ist schnell unten und kann den Schuss parieren.
37
21:40
Bei der DFB-Elf läuft der Motor in der Zentrale wie geschmiert. Özil und Gündoğan bestimmen das Tempo der Partie und werden dabei vor allem von Draxler unterstützt, den es vom Flügel immer wieder in die Mitte zieht.
35
21:39
In den Reihen den Three Lions interpretiert Tripper seine Außenverteidigerrolle ausgesprochen offensiv und entwickelt über den rechten Flügel immer wieder viel Zug nach vorne und gibt damit Halstenberg und Rüdiger alle Hände voll zu tun.
31
21:34
Die erste halbe Stunde ist rum und den Zuschauern wurde im Wembley bislang von beiden Teams einiges geboten. Diesmal rettet Gomez die Kugel vor dem Aus und kann sie noch in den deutschen Sechzehner schlagen. Dort hat Hummels aber aufgepasst und blockt den Ball vor dem lauernden Vardy ins Toraus. Die folgende Ecke von Trippier segelt über Freund und Feind und sorgt für keinerlei Gefahr.
28
21:32
Antonio Rüdiger versucht es mal aus der Distanz, seinen Schuss kann Pickford aber locker abfangen. Der Keeper macht das Spiel daraufhin schnell und die aufgerückte deutsche Abwehr hat mit Abraham und dem physisch starken Loftus-Cheek alle Hände voll zu tun. Hummels kann sich die Kugel aber mit gutem Auge schnappen.
25
21:30
Der nächste Ausfall für Southgate! Phil Jones muss früh verletzt runter, für ihn kommt der Liverpool-Akteur Joe Gomez.
25
21:29
Einwechslung bei England -> Joe Gomez
25
21:28
Auswechslung bei England -> Phil Jones
23
21:25
Deutschland vergibt die Triple-Chance! Die DFB-Elf bleibt auf dem Gaspedal. Özil spielt einen tollen Pass in die Schnittstelle auf Werner. Der schließt mit links ab, Keeper Pickford ist aber schnell unten und wehrt den Schuss nach vorne ab. Der Abpraller landet bei Sané, dessen Schuss von Stones von der Linie geköpft wird. Danach darf es auch nochmal Draxler versuchen. Sein Abschluss in Rücklage segelt aber vom englischen Publikum frenetisch bejubelt über die Latte.
21
21:23
Immer wieder gegen England! Wembley 1966 und Bloemfontein 2010 lassen grüßen, der Ball klatscht von der Unterkante der Latte auf die Linie und daraufhin weg vom Tor! Kimmich hatte die Murmel vom rechten Flügel zuvor zurück auf Sané gelegt, der daraufhin nach innen zog und das Leder schließlich mit einem linken Hammer an das Aluminium hämmerte. Die Torlinientechnik sagt jedoch: Kein Treffer!
18
21:21
Loftus-Cheek kommt immer besser in die Partie. Er spielt stark mit dem Rücken zum Tor und macht die Bälle fest. Diesmal tunnelt er Halstenberg an der Seitenlinie, woraufhin ihm Rüdiger von hinten in die Beine tritt. Das gibt Freistoß für England, den Trippier hoch in die Mitte schlägt, wo ter Stegen die Kugel vor dem zum Kopfball bereiten Maguire wegwischt.
15
21:18
Die Three Lions schaffen es erstmals den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten und das Spiel gemächlich aufzubauen. Sie kombinieren sich schrittweise in das letzte Drittel der DFB-Elf. Der Ball kommt auch in den Sechzehner, wo Loftus-Cheek nur knapp an der Murmel vorbei tritt. Danach rennt Vardy Hummels über den Haufen. Das gibt zurecht Freistoß für die deutsche Elf.
12
21:14
Debütant Halstenberg macht ordentlich Dampf über den linken Flügel und fügt sich gut ein. Diesmal holt er eine Ecke gegen Trippier raus, der seine Flanke abblockt. Die folgende Hereingabe von Özil köpfen die Engländer aber direkt aus dem Gefahrenbereich.
10
21:13
In einer temporeichen Anfangsphase geht es hin und her. Beide Teams stehen vergleichsweise offen und spielen mit offenem Visier.
8
21:11
Diesmal wird Leroy Sané im Sechzehner eingesetzt. Der Topscorer der Premier League hat eigentlich genug Platz, versucht es aber mit einem schnellen Abschluss. Sein Schuss landet jedoch nur im linken Außennetz.
7
21:10
Rüdiger schickt Halstenberg mit einem hohen Ball in die Tiefe. Abermals läuft die Abwehr nur hinterher. Der RB-Außenverteidiger hebt den Kopf und spielt die Kugel dann an den ersten Pfosten. Dort fängt die Innenverteidigung das Leder aber vor dem einschussbereiten Werner ab.
5
21:08
Beide Teams stehen in den ersten Minuten sehr hoch und bieten dem Gegner damit Räume in der Tiefe. Sowohl Deutschland als auch die Engländer haben Mittelfeldakteure, die das mit einem tödlichen Pass bestrafen können.
2
21:07
Auch im direkten Gegenzug wird es gefährlich. Vardy hat auf dem linken Flügel viel zu viel Platz und haut dann einen scharfen Querpass in die Mitte. Dort rauscht Rüdiger bedrängt von seinem Gegenspieler am Ball vorbei und Trippier hämmert die Kugel am langen Pfosten aus spitzem Winkel nur ans Außennetz.
2
21:05
Hier ist sofort einiges drin! Werner provoziert durch frühes Anlaufen den ersten Fehler der Three Lions-Hintermannschaft. Einen zu kurz geratenen Rückpass von Harry Maguire kann Keeper Jordan Pickford im letzten Moment noch vor dem Stürmer wegschlagen.
1
21:02
Und los geht's, die Kugel rollt in London!
1
21:02
Spielbeginn
20:54
Die Teams betreten den Rasen des Wembley Stadiums und stellen sich für die Hymnen auf. Beide Mannschaften laufen mit Trauerflor auf. England und Deutschland gedenken am Vorabend des Remembrance Day mit der „Poppy“ am Arm den Weltkriegsopfern. Die DFB-Elf erinnert zudem an den achten Todestag von Robert Enke. Die Löw-Truppe trägt heute zum ersten Mal das neu gestaltete weiße WM-Trikot. Es ist also alles angerichtet für einen spannenden Fußballabend.
20:51
Bei der DFB-Elf steht Rückkehrer İlkay Gündoğan nach langer Verletzungspause wieder in der Startelf. Auch Mario Götze ist nach seiner Stoffwechselerkrankung zurück und nimmt zunächst auf der Bank Platz. "Es ist einfach ein gutes Erlebnis, wieder dabei zu sein nach all der Zeit", sagte Mario Götze beim Antritt der DFB-Reise nach England. Er kann jedenfalls weiterhin auf das Vertrauen des Bundestrainers zählen: "Mario war bei uns bislang immer wertvoll. Ich bin mit seiner Entwicklung sehr zufrieden." Manager Oliver Bierhoff stimmte Löw zu und verwies neben Götze auch auf Rückkehrer İlkay Gündoğan: "Wenn sie fit sind und zu hundert Prozent ihre Leistung abrufen können, sind sie für jede Mannschaft der Welt eine Bereicherung. Sie sind bei uns unglaublich wichtig."
20:50
Das Vertrauen in die Jugend war nicht immer selbstverständlich bei der englischen Auswahl. Allerdings hat im englischen Verband merklich ein Umdenken stattgefunden, wurde doch die ganze Nachwuchsarbeit umstrukturiert, was auch die jüngsten Erfolge bei den Juniorenteams möglich machte. Nach dem U20-WM-Titel konnten die Young Lions auch bei der U19-EM und der U17-WM in diesem Jahr triumphieren. In der britischen Presse wird bereits von einer Goldenen Generation gesprochen.
20:47
Insgesamt hat sich bei England seit dem peinlichen Aus im EM-Achtelfinale 2016 gegen Island einiges getan. Mit acht Siegen und zwei Unentschieden gelang die WM-Qualifikation letztlich souverän. Vor allem hat sich die Spielweise unter Southgate verändert. Wie von Löw betont, überzeugen die Three Lions mittlerweile mit einem jungen Team meist auch spielerisch mit schnellem und technisch anspruchsvollem Fußball. Heute bekommen die jungen Talente Tammy Abraham und Ruben Loftus-Cheek nach starken Leistungen in der Premier League eine Chance in der Startelf.
20:41
„Wir mussten unsere Pläne über den Haufen werfen“, räumt Southgate ein, sieht angesichts dieser Situation aber ebenso wie Löw die Möglichkeit zu experimentieren: „Wenn wir in diesen Spielen nichts ausprobieren, wann dann?“ Seinen deutschen Kollegen Löw lobte er für dessen Mut mit einer sehr jungen Mannschaft zum Confed Cup zu fahren: „Ich fand das brillant. Sie sind mutig genug, Entscheidungen zu treffen.“
20:39
Angesichts der zahlreichen Ausfälle hat Southgate Debütant Jack Cork vom FC Burnley sowie Michael Keane (FC Everton) und Jake Livermore (West Bromwich Albion) nachnominiert. Ruben Loftus-Cheek von Premier-League-Schlusslicht Crystal Palace wird zudem in der Startelf stehen und sein erstes Länderspiel absolvieren.
20:39
Davon will sich Southgate aber nicht entmutigen lassen. „Ich bin wirklich glücklich mit dem Kader, den ich zur Verfügung habe“, sagte der Three Lions-Coach, er könne nun mit Spielern arbeiten, "die ich sonst nicht dabei gehabt hätte". Auch Spekulationen, dass die genannten Spieler ihre Vereine gegenüber der englischen Nationalmannschaft bevorzugen, wies er zurück: „Ich habe das auch gehört, Klub gegen Nationalmannschaft - das ist Unsinn.“
20:38
Bei England fehlen Teammanager Gareth Southgate allerdings zahlreiche Stammkräfte mit Verletzungen. Er muss neben Topstürmer Harry Kane auch auf Dele Alli, Fabian Delph, Jordan Henderson, Raheem Sterling und Harry Winks verzichten. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Torhüter Jack Butland im Training und trat gestern wegen eines gebrochenes Fingers die Heimreise zu seinem Klub Stoke City an. Die britische Presse schlug wegen der vielen Ausfälle Alarm, der "Mirror" nannte den Test gar eine "Farce".
20:34
Allerdings tat sich England in der jüngeren Vergangenheit ziemlich schwer gegen die deutsche Auswahl. Der letzte Heimsieg der Engländer liegt schon 42 Jahre zurück. Bei der 0:2-Niederlage der DFB-Elf 1975 trugen noch Sepp Maier, Berti Vogts und Franz Beckenbauer das Adler-Dress. Zuletzt gab es 2013 und 2007 zwei Siege unter Löw im Wembley. Auch das letzte Duell vor dem Umbau konnte durch Didi Hamanns Distanzknaller gewonnen werden. Trotzdem haben die aktuellen deutschen Auswahlspieler durchaus Respekt vor dem Auftritt im Wembley Stadium. "Für mich ist das etwas Großartiges. Ich freue mich unheimlich auf diese Partie in einem tollen Stadion, gepaart mit einer besonderen Atmosphäre", gab Mats Hummels unter der Woche zu Protokoll.
20:31
Löw will die Serie von 19 Spielen in Serie ohne Niederlage ausbauen – eine Bestmarke unter seiner Federführung. Dementsprechend warnte er bei aller Experimentierfreudigkeit vor dem Gegner. Die Three Lions seien „brandgefährlich“. Das junge Team der Engländer erinnert den Bundestrainer an die hungrig und unbeschwert aufspielende DFB-Auswahl bei der WM 2010. Vor allem das schnelle Umschaltspiel und eine neue Philosophie Situationen spielerisch zu lösen, anstatt das klassische Kick and Rush zu praktizieren, wurden von Löw gelobt.
20:28
Der Bundestrainer möchte den Länderspiel-Klassiker gegen England und das Duell gegen Frankreich am nächsten Dienstag als Möglichkeiten zum Experimentieren auf höchstem Niveau nutzen: „Ich will nicht nur diejenigen sehen, die viel, viel spielen, sondern auch mal die anderen." So wird er Neuling Marcel Halstenberg sofort zum Debüt verhelfen. "Ich plane ihn von Anfang an ein. Er ist physisch sehr stark, kopfballstark, hat eine sehr gute Offensivkraft", sagte Löw im Vorfeld der Partie über den Linksverteidiger von RB Leipzig: "Ich möchte ihn bei uns in einem Spiel sehen."
20:24
2017 ist auch ein Jahr der neuen Gesichter bei der deutschen Nationalmannschaft. Sinnbildlich dafür steht der Coup beim Confed Cup als ein junges Perspektivteam rund um Kapitän Julian Draxler nach einigen Unkenrufen im Vorfeld alle überraschte und sich mit einem 1:0-Sieg im Finale gegen die abgezockten Chilenen den Pott beim WM-Vorbereitungsturnier holte. Vor allem Leon Goretzka, Sebastian Rudy, Niklas Süle, Timo Werner und Lars Stindl konnten sich seitdem auch in die erste Elf der DFB-Auswahl spielen.
20:23
Deutschland dominierte die WM-Qualifikationsgruppe C und stellte mit zehn Siegen in zehn Spielen einen neuen Rekord auf. Zuvor war dies nur Spanien vor der WM 2010 in Südafrika gelungen, allerdings mit einer schlechteren Tordifferenz. So fegte die deutsche Auswahl mit 43 Toren und nur vier Gegentoren regelrecht durch die Quali-Gruppe.
20:23
Das DFB-Team blickt auf ein überaus erfolgreiches Fußballjahr 2017 zurück. Neben der souverän eingefahrenen WM-Qualifikation konnte die Truppe von Joachim Löw auch einen Überraschungscoup beim Confederations Cup in Russland feiern.
20:20
Ein herzliches Willkommen zum Länderspiel-Klassiker zwischen England und Deutschland! Ab 21 Uhr trifft die DFB-Auswahl im Wembley Stadium auf die Three Lions. Wer wird sich in dem prestigeträchtigen Testspiel kurz vor dem Ende des Länderspieljahres durchsetzen?