Liveticker

90
29.06.2017 20:00
Deutschland
4:1
2:0
Mexiko
StadionOlimpiyskiy stadion, Sochi
Zuschauer37.923
Schiedsrichter
6
8
59
90
72
67
78
81
89
55
46
62
66
90
21:53
Fazit:
Deutschland steht im Endspiel des Konföderationenpokals! Die Auswahl von Joachim Löw setzt sich im Halbfinale mit 4:1 gegen Mexiko durch. Mit einem Blitzstart ebnete sich der Weltmeister den Weg. Doch der Doppelpack von Leon Goretzka sollte kein Ruhekissen sein, denn ab Mitte der ersten Hälfte gab Mexiko eindeutig den Ton an. Die Mittelamerikaner jedoch vermochten ihre Gelegenheiten nicht zu nutzen. Mit Wiederbeginn trat das DFB-Team stabiler auf, gestaltete die Partie fortan ausgeglichen. Darüber hinaus blieb ein gutes Maß an Effizienz, welches den Ausbau der Führung nach sich zog. Ohne diese Durchschlagskraft ging den Mexikanern zunehmend der Glaube verloren. Es ist den Männern von Juan Carlos Osorio dennoch hoch anzurechnen, dass sie niemals aufsteckten. Dies wurde letztlich auch mit Ehrentreffer belohnt. Das letzte Wort hatten allerdings die Deutschen, die mit dem 4:1 um zumindest ein Tor zu hoch gewannen. Im Finale am Sonntagabend gibt es eine Neuauflage des Gruppenspiels gegen Chile (1:1). Bereits am Nachmittag muss Mexiko zum ungeliebten Spiel um Platz 3 gegen Portugal antreten.
90
21:51
Spielende
90
21:49
Tooor für Deutschland, 4:1 durch Amin Younes
Den Schlusspunkt möchte der Weltmeister setzen. Am gegnerischen Sechzehner passt Julian Brandt zu Emre Can. Der sieht, wie sich links im Strafraum Raum auftut, schickt dort Amin Younes hin. Der behält die Ruhe und schiebt das Spielgerät mit dem linken Fuß ins lange Eck.
90
21:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
21:47
Tooor für Mexiko, 3:1 durch Marco Fabián
Das ist der hochverdiente Ehrentreffer für die Mittelamerikaner. Einen kurz abgelegten Freistoß hämmert Marco Fabián aus beinahe 30 Metern mit dem rechten Fuß aufs Tor. Der Ball dreht unhaltbar ins rechte Eck. So sehr sich Marc-André ter Stegen auch streckt, da kommt der deutsche Torhüter nicht hin.
87
21:45
Mexiko bemüht sich um den Ehrentreffer. Erneut kümmert sich Miguel Layún um eine Ecke von der rechten Seite. Wieder landet die Hereingabe auf dem Kopf von Rafael Márquez. Diesmal bringt der 38-Jährige die Kugel nicht aufs Tor.
84
21:42
Nach ihren Behandlungspausen wirken Antonio Rüdiger und Marco Fabián übrigens wieder mit.
84
21:42
Parade von ter Stegen! Eine Ecke von Miguel Layún köpft Rafael Márquez aus gut fünf Metern aufs Tor. Marc-André ter Stegen reißt beide Hände nach oben und pariert gut. Im Anschluss ist Jonas Hector helfend zur Stelle und bereinigt die Situation per Kopf.
83
21:42
Antonio Rüdiger und Marco Fabián prallen im deutschen Strafraum zusammen und müssen beide behandelt werden.
81
21:39
Mit dem Ausscheiden von Julian Draxler wandert die Kapitänsbinde an den Arm von Joshua Kimmich. Joachim Löw hat sein Wechselkontingent damit ebenfalls ausgeschöpft.
81
21:38
Einwechslung bei Deutschland -> Amin Younes
81
21:38
Auswechslung bei Deutschland -> Julian Draxler
80
21:37
Die Minuten verrinnen und es wird immer mehr zur Gewissheit, dass Deutschland das Finale in St. Petersburg erreichen wird. Die Mexikaner müssen das akzeptieren.
78
21:36
Einwechslung bei Deutschland -> Julian Brandt
78
21:36
Auswechslung bei Deutschland -> Lars Stindl
75
21:32
Mit einem feinen Übersteiger vernascht Julian Draxler auf dem linken Flügel Miguel Layún, zieht dann zur Mitte und sucht selbst den Abschluss. Den Rechtsschuss hält Guillermo Ochoa.
75
21:32
Latte! Javier Hernández flankt in die Mitte. Am Torraum kommt Raúl Jiménez recht unbedrängt zum Kopfball und setzt diesen rechts oben an die Querlatte. Marc-André ter Stegen hätte keine Abwehrchance gehabt.
74
21:32
Auch wenn sich Mexiko tapfer müht, die Entschlossenheit fehlt. Die Mannschaft von Juan Carlos Osorio erweckt nicht den Eindruck, noch an eine Wendung zu glauben.
72
21:29
Gelbe Karte für Emre Can (Deutschland)
Emre Can tritt Rafael Márquez auf den rechten Fuß. Dafür zückt Néstor Pitana die Gelbe Karte.
70
21:26
Javier Hernández legt aus dem Zentrum zurück zu Héctor Moreno, der zum heranstürmenden Miguel Layún passt. Dessen Schuss aus halbrechter Position pariert Marc-André ter Stegen.
68
21:26
Auf mexikanischer Seite ist mit Rafael Márquez jetzt der eigentliche Kapitän dabei. Mit dessen Auftreten schöpft Juan Carlos Osorio sein Wechselkontingent frühzeitig aus.
67
21:25
Einwechslung bei Deutschland -> Emre Can
67
21:25
Auswechslung bei Deutschland -> Leon Goretzka
66
21:25
Auswechslung bei Mexiko -> Jonathan Dos Santos
66
21:24
Mexiko aber probiert es - vor allem Marco Fabián, der aus zentraler Position abzieht. Der Rechtsschuss fliegt rechts am Kasten von Marc-André ter Stegen vorbei.
66
21:21
Einwechslung bei Mexiko -> Rafael Márquez
64
21:21
Marco Fabián tritt gleich in Aktion, wird links in die Box geschickt. Der Winkel aber wird spitz, so trifft der Bundesligaprofi aus Frankfurt nur das Außennetz.
62
21:18
Einwechslung bei Mexiko -> Marco Fabián
62
21:18
Auswechslung bei Mexiko -> Giovani dos Santos
60
21:18
Ein weiterer Rückschlag also für Mexiko! Das Team von Juan Carlos Osorio konnte zuletzt schon nicht mehr die Intensität aus der ersten Hälfte leisten. Eine Wende in diesem Spiel scheint daher schwer vorstellbar.
59
21:17
Tooor für Deutschland, 3:0 durch Timo Werner
Das wieder gefestigtere Auftreten des Weltmeister wird belohnt. Julian Draxler schickt Jonas Hector links in die Box. Kein Abseits! Der Kölner behält den Kopf oben, passt flach in die Mitte, wo Timo Werner völlig frei steht. Guillermo Ochoa ist mit diesem Pass aus dem Spiel genommen und Werner braucht aus sieben Metern nur noch mit dem linken Fuß einschieben. Wunderbar herausgespielt! Nun also steht auch der Stürmer aus Leipzig bei drei Turniertoren.
58
21:16
In jedem Fall gestaltet die deutsche Mannschaft das Geschehen vor 37.923 Zuschauern im Olympiastadion von Sochi seit Wiederbeginn deutlich ausgeglichener als zum Ende des ersten Durchgangs.
56
21:13
Den fälligen Freistoß aus beinahe zentraler Position schießt Julian Draxler direkt aufs Tor, visiert dabei das rechte untere Eck an. Doch Guillermo Ochoa ist schnell zur Stelle und macht den Ball fest.
55
21:13
Gelbe Karte für Raúl Jiménez (Mexiko)
Ein Foul an Leon Goretzka zieht die erste Verwarnung der Partie nach sich. Raúl Jiménez ist der getadelte Übeltäter. Um eine Gelbsperre aber muss sich heute niemand sorgen. Alle Kartenkonten wurden nach Abschluss der Gruppenphase auf Null gesetzt.
53
21:10
Nächste Gelegenheit für Werner! Mit einem feinen Hackentrick leitet Leon Goretzka die nächste Großchance ein. Timo Werner zieht allein in den Sechzehner, lässt sich dann aber zu weit nach rechts abdrängen und zögert zu lange. Der Winkel wird spitz, dennoch folgt der gefährliche Abschluss. Die Kugel rollt am langen Pfosten vorbei.
51
21:07
Javier Hernández holt in der Zentrale Schwung und strebt dem Sechzehner entgegen. Der kurze Pass nach rechts erreicht Raúl Jiménez. Der schlägt einen Haken zur Mitte und schießt mit links von der Strafraumgrenze. Der Schuss kommt zu zentral und stellt Marc-André ter Stegen nicht vor Probleme.
50
21:06
Eine Ecke von der rechten Seite verlängert Raúl Jiménez per Kopf. Kurz dahinter steht Javier Hernández. Aus kurzer Distanz bekommt dieser die Kugel ins Gesicht. Unkontrolliert springt das Kunstleder dann über die Querlatte.
48
21:05
Deutschland bemüht sich zu Beginn der zweiten Hälfte, wieder mehr am Spiel teilzunehmen. Viel Tempo aber ist derzeit nicht in der Partie. Man geht es beiderseits bedächtig an.
47
21:05
Timo Werner setzt gegen Guillermo Ochoa nach, weiß dann aber kurze Zeit nicht, wo sich der Ball befindet. Das nutzt Mexikos Keeper, um zuzugreifen.
46
21:04
Ohne personelle Veränderungen schickt Joachim Löw seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
46
21:03
Einwechslung bei Mexiko -> Hirving Lozano
46
21:03
Auswechslung bei Mexiko -> Javier Aquino
46
21:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:50
Halbzeitfazit:
Perfekt startete die deutsche Auswahl in dieses Halbfinale, setzte Mexiko sofort aggressiv unter Druck und erzwang Fehler. Der engagierte Auftakt wurde schnell belohnt. Mit einem Doppelschlag brachte Leon Goretzka den Weltmeister 2:0 in Führung. Eine weitere Großchance bot Timo Werner die Gelegenheit, einen Treffer nachzulegen (19.). Danach allerdings baute das Team von Joachim Löw massiv ab. Die DFB-Elf gab das Zepter vollkommen aus der Hand und verfiel in eine unerklärliche Passivität. Man stand nur noch hinten drin, zeigte selbst keinerlei konstruktives Verhalten mehr. Mexiko nahm diese Einladung an und arbeitete sich zurück ins Spiel. Zunächst ließ es der Gold-Cup-Sieger an Durchschlagskraft vermissen. Doch nach gut einer halben Stunde fanden die Mittelamerikaner auch zweimal den Weg zum gegnerischen Tor und wurden sehr gefährlich. Noch steht aus deutscher Sicht hinten die Null. Doch es muss sich mit Wiederbeginn einiges ändern, wenn das heute nicht noch ein böses Ende nehmen soll.
45
20:47
Ende 1. Halbzeit
45
20:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
20:45
Immerhin taucht die DFB-Auswahl nun mal wieder in des Gegners Hälfte auf. Bezeichnend aber ist, wie Leon Goretzka das Spielgerät während der Ballführung und der Suche nach einer Anspielstation über die Seitenlinie rutscht.
41
20:43
Mittlerweile verzeichnet El Tri ein massives Übergewicht hinsichtlich der Spielanteile. Von den Deutschen kommt gar nichts mehr. Da wartet auf Joachim Löw in der Pause trotz der Führung wohl eine Menge Arbeit.
39
20:39
Nach einem Foul von Sebastian Rudy erhalten die Mexikaner eine Freistoßgelegenheit in aussichtsreicher Position. Héctor Herrera nimmt Maß. Zur Sicherheit bringt Marc-André ter Stegen die Pranke an den Ball und lenkt ihn über den Querbalken.
36
20:36
Nächste Gelegenheit für Mexiko! Die Deutschen betteln förmlich um das Gegentor. Diesmal wird Javier Hernández von Giovani dos Santos in Szene gesetzt. Der Angreifer behauptet mit etwas Glück den Ball und hebt ihn über ter Stegen, aber auch über das deutsche Tor hinweg.
35
20:35
Auf der Gegenseite wird Benjamin Henrichs von Timo Werner eingesetzt. Da fehlt ein wenig Zielstrebigkeit, den Raum nutzt der junge Mann nicht konsequent. Zum Schuss kommt der Leverkusener dennoch, verzieht aber deutlich.
33
20:33
Erste Prüfung für ter Stegen! Mit einer direkten Weiterleitung schickt Javier Hernández Giovani dos Santos rechts in den Strafraum. Der ist frei durch, hat nur noch den deutschehn Keeper vor sich. Den Rechtsschuss aufs lange Eck pariert Marc-André ter Stegen mit einer starken Fußabwehr.
32
20:32
Am eigenen Sechzehner ist Julian Draxler unaufmerksam, bemerkt in seinem Rücken Giovani dos Santos nicht. Der klaut ihm den Ball und schießt zügig aufs Tor. Die Kugel fliegt rechts am Gehäuse von Marc-André ter Stegen vorbei.
30
20:31
Die Deutschen legen derzeit eine Pause ein. Man zeigt kaum Interesse, das eigene Spiel zu entwickeln, sauber hinten raus zu spielen und schnell umzuschalten. Die bei diesem Confed Cup übliche Schwächephase des Weltmeisters liegt also heute Mitte der ersten Hälfte.
28
20:28
In dieser Phase überlässt die DFB-Elf dem Gegner das Feld. Damit bekommen die Mexikaner die Gelegenheit, durch den Ballbesitz Sicherheit zu erlangen. Für gefährliche Abschlusshandlungen reicht es allerdings noch nicht.
26
20:27
Jetzt sucht Giovani dos Santos mit einem gefühlvollen Zuspiel seinen Bruder Jonathan, der in den Strafraum startet. Dort aber lauert bereits Marc-André ter Stegen, der die Kugel aufnimmt.
24
20:25
Miguel Layún probiert das gleich noch einmal - diesmal mit dem rechten Fuß. Javier Aquino ist das Ziel. Der klein gewachsene Offensivmann jedoch ist chancenlos gegen Benjamin Henrichs. Immerhin eine Ecke für Mexiko springt dabei heraus, die aber ohne Ertrag bleibt.
22
20:24
Nun zeigen sich die Männer von Juan Carlos Osorio wieder. Miguel Layún bringt eine Flanke von der rechten Seite an. Der aber fehlt es an Genauigkeit. Mit dem linken Fuß und Zug zum Tor getreten, segelt die Pille ins Tor-Aus.
19
20:19
Nächste Großchance für den Weltmeister! Von der rechten Seite passt Benjamin Henrichs in den freien Raum. Timo Werner befindet sich nicht im Abseits und marschiert allein durch. Halbrechts im Strafraum schließt der Stürmer ab. Guillermo Ochoa bekommt rechtzeitig die Beine zusammen und pariert stark.
18
20:19
Die Ecke ist eine Sache von Julian Draxler, der das Spielgerät von der rechten Seite in die Mitte schlägt. Einen Teamkollegen findet der deutsche Kapitän damit nicht.
17
20:18
Mit einem Steilpass in den Sechzehner sucht Joshua Kimmich Lars Stindl. Die Aktion zieht den ersten Eckstoß der Partie nach sich.
14
20:13
In der Folge kümmert sich der Weltmeister um die Spielkontrolle. Souverän treten die Jungs von Joachim Löw auf, haben den Gegner im Griff und spielen schön von hinten raus.
12
20:11
Deutschland lässt es für den Moment gut sein, legt eine kurze Pause ein. Somit schaut Mexiko mal wieder heraus. Oswaldo Alanís sorgt für den ersten richtigen Torschuss des Gold-Cup-Siegers. Marc-André ter Stegen vermag er mit dem Versuch aus der zweiten Reihe nicht aus der Reserve zu locken.
10
20:10
Früh scheint der Weg ins Finale geebnet. Die Frage wird nun sein, wie die Mexikaner mit der Situation umgehen, wie die Reaktion auf den Rückstand ausfällt.
8
20:08
Tooor für Deutschland, 2:0 durch Leon Goretzka
Mit einem Doppelschlag startet der Weltmeister in die Partie. Timo Werner spielt einen starken Steilpass in den Lauf von Leon Goretzka. Der entwischt der mexikanischen Abwehr, taucht frei rechts in der Box auf. Guillermo Ochoa stürzt ihm entgegen, will den Winkel verkürzen. Goretzka behält die Ruhe und legt die Kugel mit dem rechten Fuß links am Keeper vorbei ins lange Eck. Mit seinem dritten Turniertor setzt sich der Schalker an die Spitze der Torschützenliste des Confed Cup.
6
20:07
Tooor für Deutschland, 1:0 durch Leon Goretzka
Nun setzt sich Benjamin Henrichs besser in Szene, passt von der rechten Seite flach in die Mitte. Leon Goretzka nimmt dieses Zuspiel direkt mit dem rechten Fuß. Der Schuss aus etwa 17 Metern kommt mit viel Schnitt aufs linke Eck und ist für Ochoa nicht zu halten.
5
20:07
Nach einem Ballverlust von Benjamin Henrichs bekommen die Mexikaner erstmals Schwung rein. Die Mannschaft spielt sich bis an den Strafraum. Raúl Jiménez zieht ab. Ihm aber steht Matthias Ginter im Weg, der den Schussversuch abblockt.
4
20:05
Dann schwimmen sich die Mittelamerikaner erst einmal frei und beteiligen sich nun selbst am Spielgeschehen. Allerdings haben die Männer von Juan Carlos Osorio Mühe, in die gegnerische Hälfte zu gelangen. Sonderlich weit kommt man da nicht voran.
3
20:02
Sehr engagiert gehen das die Deutschen an, attackieren die Mexikaner ganz früh - bereits am gegnerischen Strafraum - und erobern so die Bälle. Noch zieht das keine Abschlusshandlung nach sich.
2
20:02
Es herrschen angenehme Bedingungen am Schwarzen Meer. Vom locker bewölkten Himmel drohen keine Niederschläge, die Temperaturen bewegen sich noch deutlich über 20 Grad. Der Rasen präsentiert sich in hervorragender Verfassung. Es ist also alles bereit für einen unterhaltsamen Fußball-Abend. Den wollen mehr als 30.000 Zuschauer im Olympiastadion von Sochi genießen.
1
20:01
Spielbeginn
20:00
Nun muss noch der Fototermin absolviert werden. Im Anschluss treten sich die beiden Spielführer Julian Draxler und Héctor Moreno zur Platzwahl gegenüber. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommt der Weltmeister den Ball und darf anstoßen.
19:54
Inzwischen tut sich etwas auf dem Rasen. Die Mannschaften sind da und nehmen in Erwartung der Nationalhymnen Aufstellung. Es wird also erst einmal feierlich, die Musik ertönt.
19:39
An dieser Stelle verlieren wir noch ein paar Worte zum Unparteiischengespann. Das kommt aus Argentinien und wird angeführt von Néstor Pitana. Der 42-jährige FIFA-Referee pfiff die Mexikaner bereits im Gruppenspiel gegen Portugal und hat heute wieder seine Landsleute Hernán Maidana und Juan Pablo Belatti als Assistenten dabei.
19:33
Darüber hinaus hatten die Mittelamerikaner gerade in den bisherigen vier Pflichtspielen stets das Nachsehen. Ob WM-Gruppenspiel 1978 (6:0), WM-Viertelfinale 1986 (im Elfmeterschießen) oder WM-Achtelfinale 1998 (2:1) – immer hatten die Deutschen das bessere Ende für sich. Das bislang letzte Aufeinandertreffen gab es beim Confed-Cup 2005. Das Torspektakel im Spiel um Platz 3 ging mit 4:3 nach Verlängerung an die DFB-Auswahl.
19:28
Nun erlauben wir uns noch einen Blick in die Vergangenheit. Ein Sieg gelang Mexiko gegen Deutschland erst einmal. Dabei handelte es sich um ein Freundschaftsspiel in den 1980er Jahren, welches El Tri im heimischen Aztekenstadion mit 2:0 für sich entschied.
19:23
Eine ganz ähnliche Personalpolitik verfolgte Joachim Löw. Auch beim Weltmeister ist von den anwesenden Spielern einzig mit Kevin Trapp ein Torwart noch nicht eingesetzt worden. Die junge Mannschaft wusste mit Abstrichen in jedem Spiel zu gefallen. Über komplette 90 Minuten jedoch gelang noch keine Top-Leistung, immer erlaubten sich die Deutschen Schwächephasen. Für den Gruppensieg reichte es dennoch.
19:17
Dabei wurde bei den Mittelamerikanern munter durch gewechselt. Mit Ausnahme des dritten Torhüters Rodolfo Cota bekamen alle Spieler des Kaders ihre Einsätze. Der zweite Anzug bekleckerte sich gegen den Ozeanienmeister allerdings nicht mit Ruhm. In deutlich stärkerer Besetzung ging es Osorio in den Partien gegen Portugal und Russland an, was letztlich zu verdienten Resultaten führte und Mexiko zur zweiten Kraft der Gruppe A machte.
19:11
Gesucht wird Chiles Endspielgegner. Auch die beiden heutigen Halbfinalisten sind im bisherigen Turnierverlauf ungeschlagen. Der Weltmeister bezwang Australien (3:2) sowie zum Abschluss der Gruppenphase Kamerun (3:1) und holte dazwischen gegen Chile einen Punkt (1:1). Der Gold-Cup-Sieger spielte zum Auftakt 2:2 gegen Portugal und ließ 2:1-Erfolge gegen Neuseeland und Russland folgen.
19:06
Auf deutscher Seite bringt Joachim Löw ebenfalls vier neue Leute. Niklas Süle, Marvin Plattenhardt, Emre Can und Kerem Demirbay müssen erst einmal wieder zurückstecken. Dafür kommen Benjamin Henrichs, Jonas Hector, Leon Goretzka und Lars Stindl von Beginn an zum Einsatz.
19:01
Im Vergleich zur letzten Partie nimmt Juan Carlos Osorio vier Veränderungen vor. Neben dem gesperrten Andrés Guardado ist heute für Diego Reyes, Carlos Vela und Hirving Lozano zunächst lediglich auf der Bank ein Platz reserviert. Deren Positionen in der Startelf nehmen Oswaldo Alanís, Giovani dos Santos, Raúl Jiménez und Javier Aquino ein.
18:56
Darüber hinaus muss Mexikos Trainer parallel bereits für ein weiteres Turnier planen. Am zweiten Juli-Wochenende beginnt in den USA der Gold Cup 2017. Das Aufgebot dafür hat ein ganz anders Aussehen. Einzig Luis Reyes wird nach dem Confed Cup auch dort dabei sein. Die Teamkollegen in Übersee stecken bereits in der Vorbereitung, bestritten in der vergangenen Nacht (MESZ) ein Freundschaftsspiel gegen Ghana, welches 1:0 gewonnen wurde.
18:52
Während Joachim Löw abgesehen von den bereits vor Turnierbeginn ausgefallenen Leroy Sané und Diego Demme alle Mann an Bord hat, fallen Juan Carlos Osorio zwei Spieler deutlich kurzfristiger aus. So verletzte sich Carlos Salcedo im zweiten Gruppenspiel gegen Neuseeland schwer. Die Schultereckgelenksprengung wurde inzwischen operativ versorgt, der Neu-Frankfurter wird etwa drei Monate ausfallen. Zudem steht heute Andrés Guardado nicht zur Verfügung. Der Ex-Leverkusener brummt eine Gelbsperre ab.
18:38
Herzlich willkommen zum zweiten Halbfinale des Konföderationenpokals! Um 20 Uhr beginnt zwischen Deutschland und Mexiko das Ringen um den Einzug ins Endspiel.