Liveticker

90
11.08.2017 20:45
Rot-Weiss Essen
1:2
1:0
Bor. Mönchengladbach
Zuschauer18.500
Schiedsrichter
29
37
60
86
80
85
79
82
66
74
66
86
90

Torschützen

90
22:42
Fazit:
Dank eines späten Doppelschlages zieht Borussia Mönchengladbach in die 2. Runde des DFB-Pokals ein, vermeidet durch den 2:1-Auswärtserfolg bei Rot-Weiss Essen eine herbe Enttäuschung zum Auftakt der Pflichtspielsaison 2017/2018. Der eingewechselte Hofmann (79.) und Raffael (82.) konnten den 0:1-Rückstand in der finalen Viertelstunde in einen Vorsprung umwandeln, der daraufhin souverän ins Ziel gerettet wurde. Auch nach dem Seitenwechsel fand die Mannschaft von Dieter Hecking einen guten Einstand und erarbeitete sich endlich auch eine Vielzahl guter Einschussmöglichkeiten. Mangels präziser Abschlüsse durfte der Regionalligist jedoch lange auf den großen Coup hoffen, für den es dann doch nicht ganz gereicht hat. Die Mannschaft von Trainer Sven Demandt hat dennoch für einen großen Fußballabend in der Hafenstraße gesorgt, der Mut machen sollte für die kommenden Aufgaben im Ligabetrieb. Der Bundesliganeunte der vergangenen Saison wird lernen müssen, 90 Minuten auf einem ordentlichen Niveau zu agieren, wenn er ein paar Plätze gutmachen möchte. Für Rot-Weiss Essen geht es am kommenden Sonntag in der Regionalliga West mit einem Heimspiel gegen die Amateure des 1. FC Köln weiter. Borussia Mönchengladbach startet zum Auftakt der Bundesligasaison in neun Tagen im Rheinischen Derby gegen die von Peter Stöger trainierte erste Mannschaft des Geißbockklubs. Einen schönen Abend noch!
90
22:36
Spielende
90
22:35
Nach einer Ablage von Herrmann zieht Stindl aus halbrechten 13 Metern ab. Zeiger rettet für seinen geschlagenen Schlussmann Heller und kann die Entscheidung damit noch einmal vertagen.
90
22:33
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 Sekunden werden nachgespielt in Essen! Schaffen es die Gastgeber noch einmal vor Sommers Kasten?
90
22:33
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Fabian Johnson
90
22:33
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Ibrahima Traoré
90
22:33
... Sommer fängt die Hereingabe auf den zweiten Pfosten aber locker ab.
90
22:32
RWE bekommt noch einmal einen Freistoß im halbrechten Mittelfeld zugesprochen. Torwart Heller geht mit nach vorne...
89
22:32
Das Hecking-Team lässt Ball und Gegner laufen. Nach Raffaels Tor hat es das Geschehen weitgehend im Griff und scheint sich hier nur noch selbst um den späten, aber nicht unverdienten Lohn bringen zu können.
87
22:29
Joker Herrmann verpasst die Entscheidung! Der zweite Einwechselspieler der Gäste wird im Rahmen eines Konters von Stindl auf dem rechten Flügel geschickt und kann ohne Gegenwehr in den Sechzehner einziehen. Sein Rechtsschuss bleibt aber am starken Torhüter Heller hängen.
86
22:29
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Patrick Herrmann
86
22:28
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Thorgan Hazard
86
22:28
Essen setzt nun alles auf eine Karte. Mittelstürmer Jansen ersetzt Mittelfeldakteur Lucas. Der Regionalligist war so nahe dran am Pokalcoup und braucht nun einen Treffer, um den Abend in der Hafenstraße doch noch zu verlängern.
85
22:27
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen -> David Jansen
85
22:27
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen -> Nico Lucas
82
22:24
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:2 durch Raffael
Die Fohlen drehen das Match in vier Minuten! Traoré vernascht Unzola an der linken Grundlinie und flankt butterweich auf den zweiten Pfosten. Dort hat Hazard mehr Zweikampfwillen als Zeiger und kann für Raffael am ersten Pfosten ablegen. Der Brasilianer muss aus drei Metern nur noch einschieben.
81
22:24
Der Underdog wirkt nach dem Ausgleichstreffer angeschlagen und muss sich schnellstens erholen, um sich zumindest in die Verlängerung zu retten. Dabei soll Harenbrock mithelfen, der ab sofort für Grund Bestandteil der Partie ist.
80
22:23
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen -> Cedric Harenbrock
80
22:23
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen -> Kevin Grund
79
22:21
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:1 durch Jonas Hofmann
Hofmann belebt den Patienten Fohlenelf! Nach Raffaels Querpass vom rechten Strafraumeck hat Stindl mit einem direkten Steilpass auf den Elfmeterpunkt einen Geistesblitz. Hofmann scheitert zunächst am herauslaufenden Heller, stochert den Nachschuss aber über die Linie.
77
22:19
Die Fohlenelf wirkt zwar noch nicht verzweifelt, aber doch etwas ratlos, warum noch kein Ball ins Netz durchgerutscht ist. Während sie in der vergangenen Saison bis in den Frühling hinein auf drei Hochzeiten tanzte, könnte es in diesem Spieljahr nach nur 90 Minuten nur noch um die Bundesliga gehen.
74
22:17
Gelbe Karte für Christoph Kramer (Bor. Mönchengladbach)
Der Teilzeit-Weltmeister verhindert mit einem taktischen Foul an Platzek, dass sich die Situation für Mönchengladbach verschlechtert. Hierfür kassiert er eine Verwarnung.
71
22:13
Kramer vergibt die Riesenchance aus kurzer Distanz! Stindl verlängert eine Ecke von der rechten Fahne ungewollt auf die lange Ecke. Unter Keeper Heller hindurch gelangt das Leder zum defensiven Mittelfeldmann, dessen Schuss aus drei Metern von Baier geblockt werden kann.
70
22:12
So langsam bricht in der Hafenstraße die Schlussphase an. Essen vergräbt sich zwar konsequent am eigenen Sechzehner, scheint aber noch ein paar Kraftreserven zu haben, den Laufaufwand noch länger auf einem hohen Niveau halten zu können.
67
22:11
Augenblicke später ist das Pflichtdebüt des jungen Schweizers dann vorüber. Für Zakaria steht nun der deutlich offensivere Hofmann auf dem grünen Parkett.
66
22:09
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Jonas Hofmann
66
22:08
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Denis Zakaria
66
22:08
Gelbe Karte für Denis Zakaria (Bor. Mönchengladbach)
Der Neuzugang aus Bern kassiert Gelb für die Summe seiner Vergehen; dieses Mittelfeldfoul hat das Fass zum Überlaufen gebracht.
66
22:08
Pröger hat das 2:0 auf dem Schlappen! Nach einer Befreiung über das linke Mittelfeld verlagert Lucas auf die halbrechte Seite. Essens Nummer zehn schafft es zwar nicht an Wendt vorbei, feuert aber aus gut zwölf Metern in Richtung langer Ecke. Sommer ist schnell unten und verhindert den Einschlag.
65
22:06
Mönchengladbach erarbeitet sich im zweiten Durchgang deutlich mehr Chancen, lässt aber die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen. Derweil macht sich auf der Gästebank mit Hofmann ein erster Einwechselspieler bereit, der für frischen Wind sorgen soll.
62
22:05
Hazard steckt auf halblinks zu Traoré durch. Dem Nationalspieler Guineas fehlt ein wenig die Orientierung: Er glaubt, mittiger zu stehen, als er es tatsächlich tut. Er schiebt er das Leder freistehend zwar an Keeper Heller, aber auch weit links am Gehäuse vorbei.
61
22:04
Traoré führt selbst aus - und macht das gar nicht schlecht. Gefühlvoll lässt er das Spielgerät mit dem linken Fuß über die Mauer gleiten, aber auch auch knapp über den halbrechten Querbalken.
60
22:02
Gelbe Karte für Timo Brauer (Rot-Weiss Essen)
Brauer lässt Traoré im halblinken Abwehrkorridor auflaufen. Da der Borusse in eine gute Schussposition geraten wäre, zückt Schiedsrichter Ittrich die zweite Gelbe Karte der Partie.
57
21:59
Auch nach einer guten Stunde herrscht auf den Rängen eine überragende Atmosphäre; jede gelungene Aktion eines RWE-Akteurs wird frenetisch bejubelt. Essen glaubt an den Pokalcoup, will ihn mit jeder Faser - auf den Tribünen und auf dem Rasen.
54
21:57
Auch Stindl schrammt am Ausgleichstreffer vorbei! Der eher unauffällige Neu-Nationalspieler befördert das Leder aus gut 17 zentralen Metern gefühlvoll in Richtung flacher, rechte Ecke. Keeper Heller ist geschlagen, doch letztlich ist der Schuss nicht ganz perfekt.
53
21:56
Traoré mit dem Kunstschuss! Zakaria verliert das Spielgerät im Rahmen eines Konters zunächst, erobert es aber an der halblinken Sechzehnerkante postwendend zurück. Er legt für den Kollegen mit der 16 auf dem Rücken ab, dessen Rechtsschuss Zentimeter am rechten Pfosten vorbeifliegt.
51
21:53
Der Favorit kommt erneut schnell in Schwung und verzeichnet frühe Szenen im gegnerischen Sechzehner. Wendt taucht nach einem Pass von Hazard an der linken Grundlinie auf, doch sein Queranspiel vor den Kasten findet keinen Abnehmer.
48
21:49
Weder Sven Demandt noch Dieter Hecking haben während der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Der Gästecoach führte vor wenigen Augenblicken aber noch intensive Gespräche mit Johnson und Grifo, zwei Alternativen für die Vorwärtsbewegung.
46
21:47
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff im Stadion Essen! Der Regionalligist hat eine schwierige erste Viertelstunde schadlos überstanden und konnte Mönchengladbach daraufhin auf sein Niveau herunterziehen. Mit der dritten scharfen Hereingabe haben sich die Hausherren den ersten Treffer des Abends gesichert, der aus ihrer Sicht gerne der einzige bleiben darf. Mitentscheidend für die Verwirklichung des Pokaltraums wird sein, ob der hohe Laufaufwand bis zum Ende gehalten werden kann.
46
21:47
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:32
Halbzeitfazit:
Geschieht die erste Überraschung des DFB-Pokalwochenendes in der Hafenstraße? Nach 45 Minuten führt Rot-Weiss Essen gegen Borussia Mönchengladbach mit 1:0. Der schwarz-weiß-grüne Bundesligist begann sehr dominant, ließ die Hausherren in den ersten zehn Minuten kaum an den Ball kommen. Abgesehen von einer Stindl-Direktabnahme infolge einer Ecke konnte sich das Hecking-Team allerdings lange Zeit keine zwingenden Abschlüsse erarbeiten. Das Demandt-Team konnte sich mit zwei, drei gelungenen Vorstößen Luft verschaffen und durfte nach einer guten halben Stunde sogar den Führungstreffer bejubeln: Nach einer Malura-Flanke, möglich gemacht durch einen schnellen Gegenstoß, wuchtete Kapitän Baier das Leder per Kopf in die Maschen. Wenn die Fohlenelf die Pleite im ersten Pflichtspiel noch vermeiden möchte, muss sie nach dem Seitenwechsel mehr aus ihrer spielerischen Überlegenheit machen. Bis gleich!
45
21:31
Ende 1. Halbzeit
43
21:28
Kann Borussia noch vor dem Kabinengang zurückschlagen? Die Ballbesitzquote steigt zwar wieder, doch zeigt man sich bei den Gästen derzeit ziemlich einfallslos. Der Gästeblock zittert um das Weiterkommen und muss eine Blamage befürchten.
40
21:26
Ginter mit der Stirn! Der Neuzugang aus Dortmund schraubt sich nach Raffaels Eckball von rechts am ersten Pfosten hoch, nickt aus fünf Metern recht weit am Ziel vorbei. Zudem hat er sich bei Verteidiger Meier aufgestützt: Stürmerfoul.
38
21:24
Hazard streichelt den fälligen Freistoß aus etwa 21 Metern mit dem rechten Innenrist über die rot-weiße Mauer. Das Spielgerät segelt nur knapp über den linken Winkel. Hier wäre Heller wohl chancenlos gewesen!
37
21:23
Gelbe Karte für Jan-Steffen Meier (Rot-Weiss Essen)
Meier lässt Zakaria auf der halbrechten Abwehrseite bei hohem Tempo auflaufen. Schiedsrichter Ittrich spricht die erste Verwarnung in einer fairen Begegnung aus.
35
21:20
Der Bundesligist reagiert nicht verunsichert auf den Gegentreffer, ist aktuell aber weit entfernt von der Dominanz der ersten Viertelstunde. Der Gastgeber kann das Geschehen aktuell ausgeglichen gestalten, wirft sich nun selbstbewusst in jeden Zweikampf hinein.
32
21:17
Traoré prüft Heller! Raffael behauptet den Ballbesitz am linken Strafraumeck, um von dort für den Nationalspieler Guineas abzulegen. Der schnibbelt mit dem linken Innenrist in Richtung linker Ecke. Heller taucht schnell ab und pariert zur Seite.
29
21:14
Tooor für Rot-Weiss Essen, 1:0 durch Benjamin Baier
Kapitän Baier lässt die Hafenstraße beben! Nach einem Ballgewinn auf der linken Abwehrseite verlagern die Hausherren das Spiel auf den rechten Flügel und stoßen über diese schnell in das letzte Felddrittel vor. Malura flankt scharf zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Dort kommt Baier angeflogen und verwandelt wuchtig ins Netz.
28
21:13
RWE steht mittlerweile nicht mehr unter dem starken Druck der Anfangsphase. Der Underdog kann sogar verhältnismäßig viele Fouls im Mittelfeld ziehen und bekommt dadurch nicht selten Atempausen. Die entstandenen Freistöße verpuffen aber völlig.
25
21:11
Zeiger nickt nicht weit drüber! Nach der ersten Ecke der Gastgeber, die von der linken Fahne erfolgt, schraubt sich der aufgerückte Abwehrmann aus gut acht Metern hoch und nickt gegen die Laufrichtung Sommers in Richtung linker Ecke. Das Spielgerät fliegt knapp über den Querbalken.
23
21:09
Glück für den Viertligisten! Unzola erwischt Elvedi auf der rechten Strafraumseite leicht am linken Knie, woraufhin der Schweizer zu Boden geht. Der Refereee entscheidet sich gegen einen Strafstoßpfiff. Dieser wäre allerdings durchaus regelkonform gewesen.
21
21:05
Hazard und Traoré haben die Seiten getauscht; der Ex-Stuttgarter attackiert nun über links. Von dort gelingt auch die ein oder andere hohere Hereingabe vor den Essener Kasten, doch ein Abschluss aus dem laufenden Spiel heraus lässt noch auf sich warten.
18
21:02
Die Fohlenelf vermittelt einen äußerst souveränen und konzentrierten Eindruck, hat die Stimmung in der Hafenstraße durch den dominanten Spielstil schon etwas heruntergekocht. Solange der Führungstreffer aber nicht gelungen ist, müssen die Borussen volles Tempo gehen.
15
21:01
Platzek zieht das nächste Foul gegen Vestergaard, diesmal auf der rechten Außenbahn. Baiers Freistoßflanke auf den zweiten Pfosten ist in der Folge jedoch leichte Beute für Gästekeeper Sommer, der bisher einen sehr ruhigen Abend verlebt.
12
20:57
Stindl mit der ersten Gelegenheit! Der Confed-Cup-Sieger ist Abnehmer einer Hazard-Ecke von der rechten Fahne, die flach vor den ersten Pfosten kullert. Der Kapitän visiert aus gut zwölf Metern die kurze Ecke an; das abgefälschte Spielgerät fliegt an das Außennetz.
11
20:56
Vestergaard räumt Platzek auf der rechten Abwehrseite regelwidrig ab und verursacht dadurch einen ersten Freistoß der Hausherren. Baiers Hereingabe mit dem rechten Innenrist ist jedoch viel zu niedrig angesetzt und kann vor der Sechzehnerkante von Hazard gestoppt werden.
9
20:54
Infolge eines Stockfehlers von Zakaria ergibt sich für Präger auf dem rechten Flügel die Chance, einen ersten Gegenstoß in Richtung Sommer rollen zu lassen. Nach unsauberer Annahme überquert das Spielgerät allerdings die Seitenauslinie.
8
20:52
RWE kommt bisher überhaupt nicht an die Kugel heran, wird stark von der Hecking-Truppe dominiert. Bei dieser Dominanz steuert das Match auf ein klares Ergebnis zu, denn so werden sich für Borussia mit der Zeit zwangsläufig Möglichkeiten ergeben.
6
20:51
Es geht gleich in die erwartete Richtung: Die Fohlen haben das Leder in ihren Reihen und laufen das Abwehrbollwerk der Gastgeber an. Essen arbeitet in einer 5-3-2-Formation gegen den Ball, ist erst hinter der Mittellinie an Zweikämpfen interessiert.
4
20:50
Elvedi holt gegen Unzola auf der rechten Außenbahn einen ersten Eckstoß heraus. Hazards Ausführung ist jedoch zu kurz geraten und wird am ersten Pfosten geklärt.
3
20:48
Dieter Hecking baut auf die Elf, die schon bei der 1:2-Pleite im abschließenden Testmatch in Leicester beginnen durfte. Mit Matthias Ginter (Borussia Dortmund) und Denis Zakaria (BSC Young Boys) starten zwei Neuzugänge; Vincenzo Grifo (SC Freiburg) darf nur auf einen Teilzeiteinsatz hoffen.
2
20:47
Sven Demandt hat im Vergleich zur 1:3-Heimniederlage gegen den Wuppertaler SV zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Robin Urban und Tolga Cokkosan beginnen Hervenogi Unzola und Timo Brauer.
1
20:45
RWE versus BMG – auf geht's in der Hafenstraße!
1
20:45
Spielbeginn
20:43
Bei strömendem Regen betreten die 22 Hauptdarsteller das grüne Geläuf. Die Hausherren tragen weiße Trikots und rote Hosen. Der Gast präsentiert sich in hellgrüner Kleidung.
20:37
Sorgt Essen für die erste Pokalüberraschung des Wochenendes oder überspringt Mönchengladbach die erste Cup-Hürde souverän? Gleich rollt das Leder vor ausverkauftem Haus und allerbester Stimmung.
20:28
Patrick Ittrich wurde mit der regeltechnischen Leitung des Erstrundenmatches zwischen den beiden NRW-Teams beuaftragt. Der 38-Jährige ist im außersportlichen Bereich als Polizist tätig und steht im Unparteiischenwesen in Diensten des Mümmelmannsberger SV aus dem Hamburger Fußball-Verband. Er ist im Februar 2016 in die höchste deutsche Spielklasse aufgestiegen. Bei seinem achten Einsatz im DFB-Pokal wird er an den Seitenlinien von Sascha Thielert und Philipp Hüwe unterstützt. Als Vierter Offizieller verdingt sich Arne Aarnink.
20:19
"Wir benötigen die richtige Einstellung, das richtige Zweikampfverhalten und Tempo in unserem Spiel. Sollten wir das hinbekommen, werden wir die nächste Runde im DFB-Pokal erreichen", weiß Dieter Hecking, dass seine Truppe ihr Schicksal in den eigenen Händen hält. In der Vorsaison hätten es die Fohlen beinahe erstmals seit 1995 in das Endspiel des nationalen Cups geschafft, scheiterten aber im Elfmeterschießen vor eigenem Publikum gegen Eintracht Frankfurt. In der 1. Runde blieb Mönchengladbach letztmals vor vier Jahren beim damals drittklassigen SV Darmstadt 98 hängen.
20:14
Stößt Borussia in dieser Spielzeit wieder die internationalen Ränge der Bundesliga vor? Zunächst einmal muss M'Gladbach den Abgang zweier wichtiger Akteure verkraften: Die technische beschlagenen Mahmoud Dahoud (Dortmund) und Andreas Christensen (Chelsea FC, nach Leihe) stehen nicht mehr zur Verfügung. Direkten Ersatz stellen Matthias Ginter (BVB) und Denis Zakaria (BSC Young Boys) dar; zudem wurden Vincenzo Grifo (SC Freiburg), Reece Oxford (West Ham United, Leihe), Julio Villalba (Cerro Porteño, Paraguay) und Mickaël Cuisance (AS Nancy) geholt.
20:10
Borussia Mönchengladbach startet heute in die Pflichtspielsaison 17/18 – und wird in ihr erstmals seit vier Jahren nur in zwei Wettbewerben vertreten sein. Durch den neunten Tabellenplatz in der Endabrechnung konnte nach sehr wechselhaften zwölf Monaten nicht an die Erfolge der jüngeren Vereinsgeschichte angeknüpft werden. Nach der schwachen Hinrunde unter André Schubert sorgte ein mehrwöchiges Hoch unter Nachfolger Dieter Hecking zumindest dafür, dass die Fohlenelf keine Abstiegssorgen hegen musste. Nun sind Stindl und Co. aber wieder hungrig nach Topfußball.
20:05
"Es ist ein 'einfaches' Spiel für uns. Wir haben nichts zu verlieren, können nur gewinnen. Denn machen wir uns nichts vor: Wenn alles normal läuft, werden die Gladbacher wegen ihrer deutlich höheren Qualität das Spiel für sich entscheiden. Wir wollen aber dafür sorgen, dass es möglichst nicht normal läuft", weiß RWE-Coach Demandt, dass er heute nicht wirklich tief in die Trickkiste der Motivationsmuster greifen muss. Der 52-Jährige hat übrigens eine schwarz-weiß-grüne Vergangenheit: Zwischen 2008 und 2015 trainierte er erst Borussias U19 und dann die U23.
20:00
Da die Regionalliga West schon am letzten Juliwochenende ihren Betrieb wiederaufgenommen hat, befindet sich Essen fast schon wieder im gewohnten Pflichtspielrhythmus. Die ersten beiden Leistungen des ehemaligen Bundesligisten (1966/1967, 1969-1971 und 1973-1977) nähren allerdings nicht wirklich die Hoffnung, dass in diesem Spieljahr endlich um den Aufstieg mitgespielt werden kann. Nach dem 2:2-Auftaktremis bei den Amateuren Borussia Dortmunds unterlag RWE am vergangenen Sonntag dem Wuppertaler SV mit 1:3.
19:55
Dass Essen wie in den letzten beiden Saison im DFB-Pokal an den Start gehen darf, hat man sich im Niederrheinpokal erarbeitet. Zwar wurde das Endspiel gegen den MSV Duisburg Ende Mai mit 0:2 verloren, doch die Zebras gehörten zu den Top vier der 3. Liga und qualifizierten sich bereits dadurch. Bei den letzten sechs Teilnahmen schied RWE fünfmal in der ersten Runde aus, konnte lediglich vor sechs Jahren Union Berlin im Elfmeterschießen niederringen. Nach dem Finaleinzug 1994 hat es Essen noch viermal über Runde eins hinaus geschafft, stand zweimal im Achtelfinale.
19:50
Der Traditionsverein aus dem Norden der neuntgrößten Stadt Deutschlands hat es seit dem Abstieg aus der 2. Bundesliga im Jahr 2007 nicht mehr in das nationale Fußball-Unterhaus geschafft, sackte durch die Insolvenz im Sommer 2010 sogar für eine Saison in die Fünftklassigkeit ab. Während RWE seit 2011 vergeblich versucht, durch das Nadelöhr Regionalliga in die bundesweiten Spielklassen zurückzukehren und dabei nur auf die Zweitvertretungen der großen Klubs trifft, gibt es die Höhepunkte früh in der Saison im DFB-Pokal.
19:45
Hallo und herzlich willkommen zu den Freitagabendspielen der 1. Runde im DFB-Pokal! Rot-Weiss Essen, mittlerweile im siebten Jahr in der Regionalliga West beheimatet, hat ein attraktives Los gezogen: Die Mannschaft von Trainer Sven Demandt empfängt ab 20:45 Uhr Borussia Mönchengladbach.