Liveticker

120
26.10.2016 21:00
Borussia Dortmund
3:0 i.E.
1:01:11:1
1. FC Union Berlin
Zuschauer79.037
Schiedsrichter
68
68
100
45
81
55
77
91
98
39
65
80
Teilnahme nur ab 18+. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.bzga.de.
Anzeige
120
23:41
Fazit:
Roman Weidenfeller bewahrt Borussia Dortmund vor dem Ausscheiden im DFB-Pokal! Mit zwei gehaltenen Elfmetern sorgt der 36-jährige Torhüter dafür, dass die Schwarz-Gelben in das Achtelfinale einziehen. Der 1. FC Union Berlin hat sich heute beim deutschen Vizemeister teuer verkauft, antwortete auf den unglücklichen Gegentreffer kurz vor der Pause mit Skrzybskis Ausgleichstor in Minute 81. In der Verlängerung verteidigten die Köpenicker dann nicht nur das Remis, sondern hätten auch durchaus den Siegtreffer erzielen können. Letztlich haben Kroos, Fürstner und Hosiner aber vom Punkt die Nerven versagt. Für Borussia Dortmund geht es in der Bundesliga am Samstag mit dem Ruhrpottderby gegen den FC Schalke 04 weiter. Der 1. FC Union Berlin empfängt ebenfalls in drei Tagen Fortuna Düsseldorf im Stadion An der Alten Försterei. Einen schönen Abend noch!
120
23:38
Spielende
120
23:38
Elfmeter verschossen 1. FC Union Berlin -> Philipp Hosiner
Hosiner ballert die Kugel zentral an die Latte - das war's!
120
23:37
Union darf nun nicht mehr verschießen.
120
23:37
Elfmeter verwandelt Borussia Dortmund -> Mario Götze
Der Weltmeister schiebt die Kugel in die flache linke Ecke. Mesenhöler ist auf der richtigen Seite, kommt aber nicht heran.
120
23:36
Elfmeter verschossen 1. FC Union Berlin -> Stephan Fürstner
Auch Fürstner scheitert an Weidenfeller mit einem flachen Schuss in die linke Ecke.
120
23:35
Elfmeter verwandelt Borussia Dortmund -> Matthias Ginter
Der Olympiafahrer zirkelt in den rechten Winkel.
120
23:35
Elfmeter verschossen 1. FC Union Berlin -> Felix Kroos
Weidenfeller ist in der richtigen Ecke und pariert mit der rechten Hand.
120
23:34
Elfmeter verwandelt Borussia Dortmund -> Ousmane Dembélé
Der Franzose verwandelt flach in die rechte Ecke.
120
23:33
Elfmeterschießen
120
23:33
Das Elfmeterschießen findet vor der Südtribüne statt.
120
23:31
Gute Laune im Berliner Mannschaftskreis: Union ist heiß auf die Sensation!
120
23:29
Zwischenfazit:
Die Entscheidung im Signal Iduna Park fällt an einem spannenden Pokalabend im Elfmeterschießen. Infolge des 1:1-Remis nach 90 Minuten gab es im ersten Teil der Verlängerung noch viele Strafraumszenen; zwischen 106 und 120. Minute tauchte der BVB nur noch vereinzelt vorne auf. Union hat sich dieses Elfmeterschießen mit einer leidenschaftlichen Leistung verdient und ist jetzt ganz nahe am Einzug in das Achtelfinale.
120
23:29
Ende 2. Halbzeit Verlängerung
119
23:28
Dembélé steckt auf Castro durch, der seine freie Lage am Elfmeterpunkt jedoch nicht zu nutzen weiß: Ihm verspringt das Leder.
117
23:26
Mesenhöler lässt Mors Aufsetzer vom rechten Strafraumeck nach vorne abprallen, kann die Kugel letztlich aber noch vor Ramos erreichen. Es wäre keine Überraschung mehr, wenn der starke Union-Keeper im Elfmeterschießen zum Berliner Held werden würde.
116
23:24
Dortmund schafft es nicht mehr, dauerhaften Druck auf die Berliner Abwehr auszuüben. Nun braucht es schon eine gehörige Portion Glück, um die Entscheidung noch aus de laufenden Spiel heraus zu schaffen.
113
23:21
Castro jagt den Ball erneut drüber! Nach einer Flanke von links macht Mor die Situation am zweiten Pfosten durch einen Querpass wieder scharf. Castro kann aus zentralen zehn Metern abschließen, doch wieder hat er zu viel Rücklage.
110
23:18
Nach dem letzten Seitenwechsel des Abends geht fast gar nichts mehr. Beide Teams wirken am Ende ihrer Kräfte.
108
23:17
Ramos setzt nach einer Rode-Flanke von der linken Außenbahn zu einem Seitfallzieher an. Die Abnahme segelt deutlich an der rechten Ecke vorbei. Der Kolumbianer kann hat heute den Rückstand auf Angreifer Nummer eins Aubameyang nicht verkleinern.
107
23:16
Eine Konstante seit der 46. Minute: In regelmäßigen Abständen fordert der Stadionsprecher die Fans im Gästeblock auf, keine pyrotechnischen Materialien abzubrennen.
106
23:14
Die letzte Etappe, in der die Kugel über das gesamte Feld rollt, hat begonnen!
106
23:13
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105
23:12
Zwischenfazit:
Die Minuten 91 bis 105 waren weitgehend in Dortmunder Hand, doch die Berliner Euphorie des Ausgleichstreffers ist noch nicht verflogen. Die Verteidiger in den roten Jerseys zehren nun von der zweiten Luft und zwingen die Hausherren zu genauen Pässen. Wenn Dortmund mal richtig sauber kombinieren, behilft sich Berlin mit cleveren Fouls. Mit etwas mehr Ruhe im gegnerischen Sechzehner hätte Skrzybski sogar die Führung für den Zweitligisten erzielen können. Nun ist die Mannschaft von Jens Keller nur noch eine Viertelstunde vom Elfmeterschießen entfernt.
105
23:12
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
102
23:08
Mit Rode betritt der dritte Dortmunder Einwechselspieler den Rasen. Er übernimmt auf ungewohnter Position, gibt nun anstelle von Passlack den Linksverteidiger.
100
23:07
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Sebastian Rode
100
23:06
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Felix Passlack
100
23:06
Skrzybski trifft die falsche Entscheidung! Nach einem steilen Anspiel auf halblinks kommt der Joker vor dem herauslaufenden Weidenfeller an den Ball. Er will für Zejnullahu ablegen, anstatt es selbst mit einem Schuss auf das nur noch von Ginter bewachte Gehäuse zu probieren. Der Pass ist ungenau und die große Chance dahin.
99
23:05
Götze will den fälligen Freistoß direkt im Netz unterbringen, schnibbelt aber sowohl über die rote Mauer als auch über den Kasten von Mesenhöler.
98
23:04
Gelbe Karte für Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin)
Der Rechtsverteidiger rennt dem enteilten Götze kurz vor dem Sechzehner in die Hacken. Auch hier liegt der Unparteiische mit einer Verwarnung richtig.
96
23:02
Mesenhöler rettet gegen Ginter und Ramos! Zunächst pflückt der Gästekeeper Ginters Kopfstoß nach Ecke von rechts in der linken Ecke aus der Luft und dann kann er auch noch Ramos' Nachschussversuch abblocken.
94
23:00
Dortmund belagert den Berliner Sechzehner, findet aber noch keine Lücke im Abwehrverbund der Gäste. Union kann sich mittlerweile wieder etwas besser aus der Umklammerung lösen als in weiten Teilen des zweiten Durchgangs.
91
22:57
Gelbe Karte für Stephan Fürstner (1. FC Union Berlin)
Der Einwechselspieler reißt Dembélé im Mittelkreis zu Boden, um einen Gegenstoß der Hausherren vereiteln. Wegen der taktischen Natur des Vergehens ist eine Gelbe Karte die richtige Strafe.
91
22:56
Verlängerung, Teil eins: Auf geht's! Dortmund wirkte nach dem Gegentor nicht wirklich geschockt, hätte beinahe noch vor dem Ende der zweiten Halbzeit geantwortet. Der BVB bleibt klarer Favorit auf das Weiterkommen.
91
22:56
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90
22:52
Zwischenfazit:
Das Pokalspiel zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Union Berlin geht in die Verlängerung. Bis in die finale Viertelstunde der 90 Minute deutete alles darauf hin, dass der Vorjahresfinalist den knappen Vorsprung souverän über die Zeit würde bringen können. Nach dem Führungstor aus der 45. Minute war der BVB im zweiten Abschnitt deutlich aktiver; Berlin brachte keine gefährlichen Gegenstöße mehr auf den Rasen. Dortmund verpasste aber, den zweiten Treffer nachzulegen, scheiterte entweder an ungenauen Abschlüssen oder am starken Gästekeeper Mesenhöler. So muss der Champions-League-Teilnehmer gegen den Zweitligisten nachsitzen, um in das Achtelfinale einzuziehen. Nach einer kurzen Erfrischung geht es hier gleich weiter.
90
22:52
Ende 2. Halbzeit
90
22:51
Castro zieht ab! Der Ex-Leverkusener packt aus mittigen 15 Metern einen Linksschuss aus, der weit über den Kasten der Hauptstädter segelt. Noch 90 Sekunden.
90
22:50
Mor sucht Ramos mit einer butterweichen Hereingabe von der halbrechten Seite an die zentrale Strafraumkante. Der Kolumbianer verpasst und Mesenhöler kann retten.
90
22:49
Der offizielle Nachschlag beträgt drei Minuten.
89
22:47
Dortmund gibt alles, um die Entscheidung innerhalb der 90 Minuten herbeizuführen. Berlin kann die Konteransätze bisher nicht verwerten.
87
22:45
Mor ballert an den Pfosten! Ramos legt auf die freie rechte Sechzehnerseite zum jungen Türken ab. Der dribbelt sich an Pedersen vorbei und schließt dann aus spitzem Winkel ab. Mesenhöler lenkt das Spielgerät an die Innenseite des Aluminiums.
85
22:44
Thomas Tuchel darf im Gegensatz zu Jens Keller noch einmal wechseln. Einen Goalgetter hat er allerdings nicht mehr in der Hinterhand. Für die Kreativität könnte er noch Kagawa bringen.
83
22:42
Plötzlich ist Schwarz-Gelb in der Bringschuld. Die Tuchel-Truppe hat sich nicht auf dem Führungstreffer ausgeruht, war aber im letzten Felddrittel viel zu inkonsequent in der zweiten Halbzeit. Wir sind nun auf Verlängerungskurs!
81
22:39
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:1 durch Steven Skrzybski
Kollektives Ausrasten in rot! Dem soeben eingewechselten Skrzybski fällt Weigls Kopfball nach einer Kroos-Ecke von der rechten Fahne im halbrechten Korridor vor die Füße. Er packt einen wuchtigen Schuss mit dem rechten Spann aus, der aus gut 23 Metern in der flachen linken Ecke einschlägt.
80
22:38
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Steven Skrzybski
80
22:38
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Simon Hedlund
77
22:35
Gelbe Karte für Roberto Punčec (1. FC Union Berlin)
Dunkelgelb für Punčec! Der Innenverteidiger stoppt Dembélé als letzter Mann am linken Strafraumeck. Referee Drees entscheidet sich gegen einen Platzverweis, da Leistner im Zentrum vielleicht noch hätte eingreifen können.
74
22:32
So unauffällig Berlin nach dem Seitenwechsel im letzten Felddrittel war, so wenig gelungene Aktionen braucht es für eine Verlängerung. Solange der BVB das 2:0 nicht nachlegt, ist der Einzug in das Achtelfinale nicht in trockenen Tüchern.
71
22:29
Das Netz hinter Weidenfeller zappelt, doch der vermeintliche Ausgleich des Zweitligisten ist ein Abseitstor! Nach einer Flanke von der halbrechten Seite spielt Leistner vom langen Pfosten vor den Kasten. Pedersen drückt die Kugel über die Linie, doch Leistner stand zuvor deutlich in der verbotenen Zone. Korrekt entschieden!
69
22:28
Für Debütant Bruun Larsen und Nuri Şahin ist der Arbeitstag vorüber. Der Däne hat sich wunderbar eingefunden und ist ein weiterer Youngster, auf den sich der BVB in den nächsten Jahren freuen kann. Dembelé und Weigl betreten den Rasen für die Schlussphase.
68
22:26
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Julian Weigl
68
22:26
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Nuri Şahin
68
22:26
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Ousmane Dembélé
68
22:26
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Jacob Bruun Larsen
66
22:24
Pechvogel Parensen ist verwarnt und leicht angeschlagen. Er geht in den vorzeitigen Feierabend. Sein positionsgetreuer Ersatz ist Fürstner. Mit Weigl und Dembélé machen sich auch bei Schwarz-Gelb zwei Joker für eine baldige Hereinnahme bereit.
65
22:23
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Stephan Fürstner
65
22:23
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Michael Parensen
63
22:21
Kroos' Freistoß aus dem halbrechten Mittelfeld kann Leistner am zweiten Pfosten zwar erreichen, doch sein Kopfstoß aus gut zehn Metern kullert deutlich am linken Pfosten vorbei. Union ist eine gelungene Strafraumaktion vom Ausgleich entfernt, auch wenn die zweite Halbzeit nicht mehr so gut verläuft.
61
22:20
Ramos übersieht Bruun Larsen! Der Kolumbianer dribbelt sich an die zentrale Strafraumkante und muss dann auf die rechte Seite für den 18-Jährigen ablegen. Er nimmt den Kopf aber nicht hoch und wird dann von Leistner gestoppt.
59
22:17
Ohne Quaner fehlt der Keller-Truppe ein Spieler, das die Kugel in der Spitze auch mal ohne Unterstützung halten kann. Der BVB hat in Durchgang zwei deutlich weniger Probleme in der Defensive, ist auf einem guten Weg in Richtung Achtelfinale.
57
22:16
Nach Anspiel von Götze trifft Bruun Larsen den Innenpfosten, doch zu diesem Zeitpunkt ist das Spiel schon wegen einer Abseitsstellung des jungen Dänen unterbrochen. Der Debütant hat einige gute Momente auf dem rechten Flügel.
55
22:13
Gelbe Karte für Michael Parensen (1. FC Union Berlin)
Der Eigentorschütze lässt Sokratis im Mittelfeld über die Klinge springen. In einem sehr fairen Match spricht Schiedsrichter Drees die erste persönliche Strafe des Abends aus.
53
22:13
Zejnullahu mit der Direktabnahme! Infolge eines langen Anspiels an das rechte Strafraumeck kann Hosiner per Kopf für den Deutsch-Kosovaren ablegen. Der packt einen wuchtigen Aufsetzer mit dem rechten Spann aus, der nicht weit am linken Pfosten vorbei rauscht.
52
22:11
Mor hat in der zentralen Zone vor dem Sechzehner sehr viel freien Rasen vor sich. Er schlägt einen Haken, um an an Kroos vorbeizukommen und schließt dann aus 18 Metern ab. Deutlich über das Gehäuse von Mesenhöler.
50
22:07
Im durch die die pyrotechnischen Mittel verursachten Nebel machen die Teams dort weiter, wo sie vor dem Kabinengang aufgehört haben. Es bleibt eine temporeiche Begegnung, in der sich weder der BVB noch Union lange im Mittelfeld aufhält.
47
22:04
Da im Gästeblock zahlreiche pyrotechnische Mittel abgebrannt wurden, hat sich der Beginn des zweiten Durchgangs um etwa drei Minuten verzögert. Beide Trainer haben sich gegen personelle Änderungen in der Pause entschieden.
46
22:03
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff im Signal Iduna Park! Ein Heimspiel gegen einen Zweitligisten ist für einen internationalen Vertreter der deutschen Eliteklasse in der Regel nicht besonders attraktiv. Durch die stattliche Kulisse, den prall gefüllten Gästeblock und eine hungrige Dortmunder Mannschaft macht diese Zweitrundenpartie aber nicht nur dem Underdog aus der Hauptstadt Spaß. Hoffen wir auf eine nahtlose Fortsetzung nach dem Seitenwechsel.
46
22:00
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:48
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund und der 1. FC Union Berlin liefern sich einen sehenswerten Pokalfight. Der Champions-League-Teilnehmer führt gegen den Zweitligisten zur Pause mit 1:0. Die junge Mannschaft von Thomas Tuchel brachte einige sehenswerte Angriffe auf den Rasen, kann in Sachen Chancenverwertung bisher aber nicht überzeugen. Hin und wieder sah sich der Favorit temporeichen Gegenstößen der Köpenicker ausgesetzt, die allerdings zu keinen unmittelbaren Möglichkeiten führten. In der vorletzten Minute des ersten Durchgangs gelang dem BVB dann der in seiner Entstehung glückliche Führungstreffer; Debütant Jacob Bruun Larsen bereitete das Eigentor von Michael Parensen vor. Union verkauft sich bisher sehr teuer, hat nun aber eine echte Herkules-Aufgabe vor der Brust. Bis gleich!
45
21:44
Ende 1. Halbzeit
45
21:43
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Michael Parensen (Eigentor)
Dortmund gelingt noch vor dem Kabinengang das Führungstor! Götze verteilt die Kugel vom offensiven Zentrum auf die rechte Seite. Bruun Larsen sucht Castro mit einer scharfen Hereingabe. Parensen steht im Weg und verlängert die Flanke unfreiwillig in die lange Ecke.
44
21:42
Ein torloses Pausenremis wäre für den Tabellenzweiten der 2. Bundesliga ein Etappenerfolg. Mit etwas Glück kann er diese Partie noch lange offen halten. In den letzten zehn Minuten schaffen die Köpenicker allerdings kaum noch Entlastung.
42
21:41
Şahin packt den linken Hammer aus! Der türkische Nationalspieler zieht aus halblinken 23 Metern ab. Mesenhöler steht zwei Meter vor seiner Linie und wird beinahe von der außergewöhnlichen Flugbahn überrascht. Er lenkt das Spielgerät über den Querbalken.
40
21:39
Quaner verabschiedet sich früh, verlässt den Rasen wegen einer Oberschenkelverletzung. Ein bitterer Ausfall für die Keller-Truppe, immerhin hat der gebürtige Düsseldorfer schon sieben Saisontore auf dem Konto. Sein Ersatz ist Hosiner.
39
21:37
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Philipp Hosiner
39
21:37
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Collin Quaner
38
21:36
Mesenhöler streckt sich und rettet mit den Fingerspitzen! Götze oeilt aus halblinken 20 Metern die lange Ecke an, zieht mit dem rechten Spann ab. Das Leder wäre wohl an den Innenpfosten geklatscht, hätte der Berliner Ersatzmtorwart nicht dank einer tollen Flugeinlage pariert.
37
21:36
Die jungen Dortmunder Angreifer überzeugen mit ihren schnellen Kombinationen, sind vor dem Kasten aber zu umständlich. Es gibt etliche Szenen, in denen sie sich gegen einen Abschluss und für ein weiteren Pass oder noch einen Schritt entscheiden.
35
21:33
Stimmungsoffensive im Gästeblock: Zeitweise werden die Heimfans von den Anhängern aus der Hauptstadt akustisch überboten. Was wäre hier nur los, sollten die Köpenicker in Führung gehen? In Sachen Pokalduell werden bisher alle Erwartungen erfüllt.
32
21:30
Union hat immer wieder Momente, in denen die Abwehr des deutschen Vizemeisters ins Wackeln gebracht werden kann. Das Selbstvertrauen der letzten Wochen ist der Mannschaft von Jens Keller auch in diesem Pokalspiel vor riesiger Kulisse nicht abhanden gekommen.
30
21:29
... Şahin will in den rechten Winkel schlenzen. Die Kugel hätte wohl den Weg dorthin gefunden, doch die rote Mauer stoppt das Vorhaben. Das wäre eine harte Prüfung für Mesenhöler geworden!
29
21:28
Sokratis wird bei einem Volleyschuss kurz vor der zentralen Sechzehnerkante von Kroos zu Fall gebracht. Freistoß für den BVB in exzellenter Lage...
27
21:25
Weidenfeller rettet vor Quaner! Passlack spielt von der linken Abwehrseite einen sehr kurzen Rückpass in Richtung Dortmunder Kasten. Der schwarz-gelbe Keeper eilt aus seinem Gehäuse heraus und ist einen Tick früher am Ball als Berlins Torjäger.
26
21:23
Hedlund findet keinen Abnehmer! Zejnullahu schickt den Schweden mit einem gefühlvollen Heber hinter die Abwehrkette an die Grundlinie. Mit seinem flachen Anspiel auf den Elfmeterpunkt bringt Hedlund das Leder zwar an Weidenfeller vorbei, doch erneut steht in der Mitte kein Kicker in roter Kleidung.
25
21:23
Obwohl das Netz hinter Union-Keeper Mesenhöler noch nicht gezappelt hat, kann BVB-Coach Tuchel mit dem Start der Partie in offensiver Hinsicht zufrieden sein. Mor und Co. machen vorne einen sehr guten Job, lassen nur noch etwas Abschlussstärke vermissen.
22
21:20
Hervorragendes Anspiel von Bruun Larsen! Der dänische Debütant passt von der halbrechten Seite wunderbar diagonal auf die linke Sechzehnerseite, anstatt den gedeckten Castro steil zu schicken. Ramos schlägt einen Haken, bleibt dann aber mit seinem Rechtsschuss aus zehn Metern an Leistner hängen.
21
21:18
Berlin kommt bisher vor allem über den rechten Flügel nach vorne, konnte schon den ein oder anderen Ball von der Grundlinie vor das Gehäuse von Weidenfeller schlagen. Noch fehlt dem Zweitligisten dort aber der entscheidende Schritt Vorsprung.
18
21:16
Götzes Solo führt beinahe zum 1:0! Die Schwarz-Gelben haben nach einem Vorstoß der Gäste etwas mehr Platz im Mittelfeld als gewöhnlich. Der Nationalspieler zieht von halblinks nach innen und probiert sich aus 18 Metern mit einem Rechtsschuss. Der abgefälschte Versuch segelt knapp drüber.
17
21:15
In der ersten Viertelstunde haben die gut 80000 Zuschauer im Signal Iduna Park einem munteren Pokalmatch beigewohnt. Der BVB präsentiert sich mit seinen zahlreichen Youngstern spielfreudig und der Außenseiter agiert alles andere als eingeschüchtert. So darf es weitergehen.
15
21:13
Die Köpenicker erarbeiten sich einen ersten Eckstoß. Kroos' Hereingabe senkt sich am vorderen Bereich der Fünferkante und prallt dann von Punčec' Fuß ins Toraus, ohne dass echte Gefahr für den Dortmunder Kasten bestanden hat.
13
21:11
Sokratis und Quaner, beide mit beeindruckender Statur, prallen zusammen. Während Unions Goalgetter schnell wieder steht, muss der Grieche behandelt werden. Mit Merino macht sich schon ein potentieller Einwechselspieler bereit.
12
21:10
Dortmund hält den Schwerpunkt des Geschehens in der Berliner Hälfte und kann mit Tempofußball immer wieder Lücken in den Abwehrketten des Zweitligisten reißen. Union hat in der Defensive Probleme, zeigt aber gute Umschaltmomente.
10
21:08
... Castro flankt mit dem rechten Innenrist vor den zweiten Pfosten. Dort ist Trimmel zur Stelle und klärt die Situation mit einem Kopfball. Hier hätte sich auch ein direkter Versuch angeboten.
9
21:08
Mors Dribbling im offensiven Zentrum kann von Parensen nur durch ein Foul gestoppt werden. Dortmund bekommt einen Freistoß zugesprochen. Das Spielgerät liegt gut 26 Meter vor dem Kasten...
7
21:05
Ramos prüft Mesenhöler! Über den linken Flügel kombinieren sich Passlack und Mor mit direkten Pässen in den Sechzehner. Nach Abspiel auf Götze spielt dieser quer auf den Elfmeterpunkt. Dort nimmt der Kolumbianer sofort ab, schießt aber unplatziert auf die halblinke Ecke. Kein Problem für Unions Ersatzkeeper.
5
21:03
Der erste Konter für den Underdog! Nach einem Ballgewinn im defensiven Mittelfeld leiten die Gäste die Kugel steil nach vorne. Nach Anspiel von Quaner sprintet Redondo über den halblinken Korridor. Sein freier Schuss aus vollem Lauf und gut 17 Metern fliegt aber weit am rechten Pfosten vorbei.
4
21:03
Infolge einer tollen Verlagerung vom linken Mittelfeld auf die rechte Offensivseite spielt Bruun Larsen auf Höhe der Sechzehnerkante in die Mitte. Mor wird nicht wirklich bedrängt, entscheidet sich aber gegen einen schnellen Abschluss. Letztlich ihm Redondo das Leder abnehmen.
3
21:01
Ebenfalls mächtig durchgewirbelt wurde die Startelf der Eisernen: Auch Jens Keller tauscht sechsfach. Daniel Mesenhöhler, Eroll Zejnullahu, Michael Parensen, Kenny Redondo, Felix Kroos und Simon Hedlung beginnen für Jakob Busk, Stephan Fürstner, Damit Kreilach, Philipp Hosiner, Steven Skrzybski (alle im erweiterten Kader) und Dennis Daube (nicht im Kader).
2
21:00
Thomas Tuchel rotiert infolge des 3:3-Unentschiedens in Ingolstadt stark, nimmt gleich sechs personelle Änderungen vor. Anstelle von Joo-ho Park, Bartra, Pierre-Emerick Aubameyang (allesamt nicht im Kader), Shinji Kagawa, Julian Weigl und Ousmane Dembélé (zunächst auf der Bank) beginnen Sokratis Papastathopoulos, Nuri Şahin (Saisonpremiere), Mario Götze, Felix Passlack, Emre Mor und Jacob Bruun Larsen. Letzterer ist ein 18-jähriger Däne, der seit Januar 2015 in Dortmunds Jugend aktiv ist und heute sein Debüt im Profibereich feiert.
1
20:59
Borussia Dortmund gegen Union Berlin – Der Kampf um das Achtelfinale ist eröffnet!
1
20:59
Spielbeginn
20:58
Felix Kroos gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Sokratis Papastathopoulos, so dass die Hausherren anstoßen werden. Sie spielen schon in Durchgang eins in Richtung Südtribüne.
20:56
Erledigt der Vizemeister seine Pflichtaufgabe souverän oder können die Köpenicker mit der Unterstützung von über 10000 Gästefans für eine Überraschung sorgen? In diesen Augenblicken betreten die 22 Kicker den Rasen.
20:51
Nach Angaben des Heimvereins hat es gegen 20 Uhr einen "versuchten Eingangssturm mit Polizeieinsatz" gegeben, woraufhin der Einlass zeitweise gestoppt wurde. Daher rührt die Verspätung.
20:41
Da es vor allem zahlreiche Berliner nicht rechtzeitig ins Stadion geschafft haben, verzögert sich der Anpfiff um 15 Minuten. Um 21 Uhr wird das Kräftemessen zwischen Schwarz-Gelben und Eisernen nach aktuellem Stand beginnen.
20:30
Jochen Drees ist der Unparteiische, der sich im ehemaligen Westfalenstadion um die Einhaltung der Regeln kümmert. Der 46-jährige Allgemeinmediziner hat seine Schiedsrichterkarriere beim SV B/W Münster-Sarmsheim im Südwestdeutschen Fußball-Verband begonnen und ist seit zwölf Jahren auf höchstem nationalen Niveau unterwegs. Bei seinem 27. Pokaleinsatz wird er an den Seitenlinien von Timo Gerach und Christian Gittelmann unterstützt. Als Vierter Offizieller ist Andreas Steffens für die Verwaltungsaufgaben zuständig.
20:27
"Das ist keine Partie auf Augenhöhe. Aber in einem Pokalspiel ist alles möglich. Dortmund ist in der Liga immer noch auf Schlagdistanz zum oberen Bereich. Der Kader ist sehr breit. Wir müssen unsere Euphorie und unseren Lauf einbringen und körperlich robust spielen", umreißt der ehemaliger Schalker das Anforderungsprofil für den Auftritt beim BVB. Seit dem Finaleinzug 2001 hat Union in den letzten Jahren nicht mehr viel gerissen im DFB-Pokal, schied zuletzt sogar zweimal hintereinander in der ersten Runde aus.
20:15
Unter dem neuen Coach Jens Keller hat Union im Gegensatz zu den letzten Spielzeiten einen erfolgreichen Saisonstart hingelegt und gehören von Anfang an zur Spitzengruppe der 2. Bundesliga. Mit 20 Punkten nach zehn Partien sind die Eisernen erster Verfolger von Spitzenreiter Braunschweig. Am Wochenende feierte man in Aue einen echten Arbeitssieg: Trotz schwacher Leistung konnte im Erzgebirge mit 3:1 gewonnen werden; Ex-Unioner Daniel Haas ermöglichte die letzten beiden Treffer durch Torwartpatzer.
20:10
Für den 1. FC Union Berlin ist das Gastspiel im Signal Iduna Park ein Saisonhöhepunkt, ungeachtet des Ausgangs. Mehr als 10000 Anhänger reisen an diesem Werktag mit ins Ruhrgebiet und sorgen für einen vollen Gästeblock. Da sich auch die Mitarbeiter des Vereins und des Stadion An der Alten Försterei in Richtung Westen aufgemacht haben, bleiben sowohl Geschäftsstelle und Stadion heute und morgen geschlossen. Ein ganzer Verein freut sich vor Ort auf einen tollen Pokalabend, an dem die Köpenicker eigentlich nur gewinnen können.
20:05
"Wir haben Verständnis für Schwankungen innerhalb von Spielen und von Spiel zu Spiel", nimmt Trainer Thomas Tuchel seine Spieler in Schutz und richtet den Blick auf die kommenden Aufgaben. Der dreifache DFB-Pokalsieger (1965, 1989 und 2012), der in den letzten drei Spielzeiten jeweils das Endspiel in Berlin verlor, konnte in der ersten Runde souverän bei Eintracht Trier aus der Regionalliga Südwest durchsetzen, erzielte beim 3:0-Erfolg im Moselstadion alle Tore schon vor der Pause.
20:00
Infolge des guten Starts und den drei Kantersiegen in Warschau (6:0), gegen Darmstadt (6:0) und in Wolfsburg (5:1) Mitte September deutete vieles darauf hin, dass der BVB trotz des großen personellen Umbruchs die Konstanz der Vorsaison würde fortsetzen könnten. In den letzten Wochen ist der Dortmunder Motor aber gehörig ins Stocken geraten. In der Tabellen rangiert man hinter Spitzenreiter Bayern und den Überraschungsteams aus Leipzig, Berlin, Hoffenheim und Köln nach acht Spieltagen lediglich auf Rang sechs.
19:55
Für Borussia Dortmund ist die Pflichtaufgabe im nationalen Cup-Wettbewerb die vierte von sieben Partien innerhalb von 23 Tagen. Durch die Champions League verdichtet sich der Terminkalender so stark, dass die Mannschaft von Thomas Tuchel bis zur letzten Länderspielpause des Jahres am zweiten Novemberwochenende im Drei-Tages-Rhythmus anzutreten hat. Während sie in der Königsklasse schon mit einem Bein im Achtelfinale steht, holte sie aus den letzten drei Bundesligapartien lediglich zwei Punkte.
19:50
Der im Januar 1966 neu gegründete 1. FC Union Berlin hat es nach der Wiedervereinigung bislang nicht in die höchste bundesweite Spielklasse geschafft; Borussia Dortmund spielt seit 40 Jahren ununterbrochen in der Bundesliga. Dementsprechend konnten sich die Klingen von BVB und Union im Ligabetrieb noch nicht kreuzen. Lediglich zwischen den schwarz-gelben Amateuren und den Köpenickern gab es zwischen 2000 und 2008 acht Duelle. In einem Testspiel in der Hauptstadt setzte sich Dortmund mit 3:1 durch.
19:45
Ein herzliches Willkommen zum letzten Rutsch an DFB-Pokalpartien in der 2. Runde! Vorjahresfinalist Borussia Dortmund und der zweitklassige 1. FC Union Berlin stehen sich ab 20:45 Uhr im Signal Iduna Park gegenüber. Es ist das erste Pflichtspiel zwischen Schwarz-Gelben und Eisernen.