Liveticker

90
25.10.2016 20:45
Hallescher FC
0:4
0:2
Hamburger SV
StadionErdgas Sportpark, Halle (Saale)
Zuschauer15.057
Schiedsrichter
18
46
55
70
8
43
58
82
15
45
49
75
85
72
82
86
90
22:43
Fazit:
Der Hamburger SV gewinnt am Ende klar und deutlich mit 4:0 beim Halleschen FC und zieht damit ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein! Der Sieg für die Hanseaten ist zwar durchaus verdient, das Ergebnis ist aber zwei, drei Tore zu hoch ausgefallen. Der HFC hielt zu jeder Zeit sehr gut mit, war bissig in den Zweikämpfen und hatte teilweise wirklich mehr vom Spiel. Hamburg profitierte heute von seiner gnadenlosen Effektivität: Aus fünf Chancen machte die Gisdol-Elf vier Tore und schoss sich damit vielleicht auch raus aus der Krise.
90
22:41
Spielende
90
22:41
Michael Gregoritsch hat die Riesenchance auf das 5:0! Aaron Hunt spielt den Ball perfekt durch die Schnittstelle der Innenverteidigung auf den durchstartenden Österreicher, der das Leder super mitnimmt und dann mit der Picke durch die Beine von Fabian Bredlow spitzelt. Der HFC-Torwart kann die Kugel mit der Hacke aber gerade noch so neben das Tor lenken.
89
22:38
Die Luft ist jetzt raus aus der Partie. Bis zur endgültigen Entscheidung durch das Tor von Waldschmidt hat Halle noch ordentlich Feuer gemacht, jetzt spielen alle 22 Männer auf dem Platz die Kugel nur noch locker runter. Dennoch wird die Heimmannschaft von ihren Fans lautstark bejubelt und das ist nach der mutigen und engagierten leistung auch durchaus gerechtfertigt.
86
22:34
Unter Pfiffen und Buhrufen, aber mit einem breiten Lächeln verlässt Pierre-Michel Lasogga das Feld. Für ihn ist jetzt Aaron Hunt neu in der Begegnung.
86
22:33
Einwechslung bei Hamburger SV -> Aaron Hunt
86
22:33
Auswechslung bei Hamburger SV -> Pierre-Michel Lasogga
85
22:32
Gelbe Karte für Gideon Jung (Hamburger SV)
Nach einem überharten Einsteigen sieht der Defensivmann Gideon Jung den Gelben Karton.
82
22:30
Tooor für Hamburger SV, 0:4 durch Luca Waldschmidt
Wahnsinn! Nur wenige Minuten nach seiner Einwechselung trifft der junge Luca Waldschmidt. An der Seitenlinie klatscht der Ex-Frankfurter mit dem Doppeltorschützen Bobby Wood ab und läuft durch ins Sturmzentrum. Direkt bekommt er nach einem Hallenser Fehler den Ball von Gregoritsch in den Lauf gespielt, geht an HFC-Keeper Fabian Bredlow vorbei und schießt ein ins verlassene Tor. So könnte man einen gelungenen Einstand definieren!
82
22:29
Einwechslung bei Hamburger SV -> Luca Waldschmidt
82
22:29
Auswechslung bei Hamburger SV -> Bobby Wood
81
22:29
Toni Lindenhahn versucht's aus der Distanz! Sein Schuss aus 25 Metern halblinker Position geht aber knapp am rechten Pfosten vorbei.
80
22:28
Marvin Ajani rennt Gideon Jung auf der rechten Seite davon und flankt scharf Richtung Fünfmeterraum. In der Mitte verpasst Benjamin Pintol die Kugel aber knapp und die Chance ist dahin.
78
22:25
Aber die Zeit läuft dem HFC davon. Martin Röser foult Dennis Diekmeier an der rechten Außenbahn auf Höhe der Mittellinie und der Hamburger muss am Spielfeldrand behandelt werden.
76
22:23
Keine 15 Minuten sind mehr zu spielen. Wenn Halle das Wunder will, müssen die Jungs von Rico Schmitt jetzt langsam einmal loslegen!
75
22:22
Gelbe Karte für Cléber (Hamburger SV)
Wegen Zeitspiels sieht der HSV-Verteidiger Cléber die Gelbe Karte.
72
22:20
Filip Kostić muss vom Platz. Der Vorbereiter des ersten Treffers macht Platz für Michael Gregoritsch.
72
22:19
Einwechslung bei Hamburger SV -> Michael Gregoritsch
72
22:19
Auswechslung bei Hamburger SV -> Filip Kostić
70
22:18
Zum dritten und letzten Mal wechselt Rico Schmitt: Für den Kapitän Klaus Gjasula kommt der Ex-Hamburger Florian Brügmann in die Partie.
70
22:17
Einwechslung bei Hallescher FC -> Florian Brügmann
70
22:17
Auswechslung bei Hallescher FC -> Klaus Gjasula
67
22:16
Es müsste jetzt schon ein Fussballwunder geben, wenn Halle hier und heute noch weiterkommen will. Die eiskalte Chancenverwertung des HSV macht den engagierten Hausherren bislang einen Strich durch die Rechnung. Aber im Fussball weiß man ja bekanntlich nie!
64
22:13
Fabian Bredlow kann sich das erste Mal wirklich auszeichnen: Bobby Wood legt einen hohen Ball mit der Brust auf Filip Kostić ab, der aus zentraler Position von der Strafraumgrenze direkt draufhält. Der HFC-Keeper ist aber da und pariert sicher.
61
22:10
Teile der Hamburger Fans feiern die ersten drei Treffer seit sieben Spielen mit dem Abbrennen von Pyro-Technik, auch Böller fliegen aufs Spielfeld. Das wird am grünen Tisch ein Nachspiel haben für die Gäste...
58
22:06
Tooor für Hamburger SV, 0:3 durch Pierre-Michel Lasogga
Das Spiel steht Kopf! Mitten rein in die Hallenser Druckphase erhöhen die Hamburger mit ihrem dritten Schuss auf 3:0. Sakai spaziert durch die Hälfte der Hausherren, dribbelt locker und ohne große Gegenwehr an drei, vier Gegenspielern vorbei, zieht in den Strafraum und schießt dann aus gut 13 Metern halblinker Position. Bredlow hält zunächst gut, kann den Ball aber nur abprallen lassen und Lasogga staubt dann problemlos ab.
55
22:05
Martin Röser ersetzt Selim Aydemir für die verbleibende Spielzeit.
55
22:05
Einwechslung bei Hallescher FC -> Martin Röser
55
22:03
Auswechslung bei Hallescher FC -> Selim Aydemir
54
22:03
Halle schnürt den Bundesligisten richtig im letzten Drittel ein, der HSV schwimmt und steht kurz vor dem ersten Gegentreffer. Die Männer von Markus Gisdol müssen dringend wieder Ruhe ins Spiel bekommen.
51
22:02
Wieder gibt es riesige Aufregung: Beim Eckstoß gehen nach einem Gerangel Aydemir und Sakai zu Boden. Das ganze Stadion fordert Elfmeter, Schiedsrichter Dingert entscheidet aber korrekterweise auf Offensivfoul. Die Zuschauer sind mit der Entscheidung aber hörbar unzufrieden.
50
21:59
Gideon Jung klärt den Freistoß zur Ecke.
49
21:56
Gelbe Karte für René Adler (Hamburger SV)
Marvin Ajani wird hoch und lang über die rechte Seite geschickt. René Adler verlässt seinen Strafraum, weil er denkt, dass er früher an den Ball kommt als der Hallenser, verschätzt sich aber und prasselt heftig mit Ajani zusammen. Zurecht sieht er dafür den gelben Karton, zusätzlich gibt es Freistoß für die Gastgeber.
48
21:56
Halle will es wissen! Die Gastgeber machen direkt Druck und gehen auf den frühen Anschlusstreffer. Noch kamen aber keine klaren Chancen zustande...
46
21:53
Weiter geht's in Halbzeit zwei! Markus Gisdol schickt siene Elf unverändert wieder auf den Rasen, bei Halle ersetzt Marvin Ajani den ausgewechselten Tobias Schilk.
46
21:52
Einwechslung bei Hallescher FC -> Marvin Ajani
46
21:52
Auswechslung bei Hallescher FC -> Tobias Schilk
46
21:51
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:45
Halbzeitfazit:
Mit einer 2:0-Führung gehen die Spieler vom Hamburger SV beim Halleschen FC in die Halbzeitpause. Der Zwischenstand ist dabei eher glücklich: Halle hatte mehr vom Spiel, zeigte sich bissig und war mindestens ebenbürtig. Der HSV ist, vor allem in Person von Bobby Wood, am heutigen Abend aber gnadenlos effektiv und nutzte seine beiden einzigen Chancen. Für die Gastgeber wird es jetzt ein richtig schweres Stück Arbeit, wenn sie im zweiten Durchgang noch einmal zurückkommen wollen. Die Gisdol-Elf ist trotzdem gut beraten, ihr nüchternes Spiel weiter durchzuziehen und nicht nachzulassen. Immerhin konnte Halle in der ersten Runde bereits Kaiserslautern nach zwei Rückständen noch besiegen...
45
21:39
Ende 1. Halbzeit
45
21:39
Nein! René Adler fischt die Ecke von Toni Lindenhahn sicher aus dem Hallenser Himmel und damit ist der erste Durchgang beendet.
45
21:39
Der HFC bekommt noch einmal einen Eckstoß zugesprochen. Kommen die Gastgeber noch einmal ran vor der Pause?
45
21:38
Zwei Minuten gibt es drauf in Halbzeit eins!
45
21:37
Gelbe Karte für Matthias Ostrzolek (Hamburger SV)
Matthias Ostrzolek kommt im Mittelfeld mit seiner Grätsche viel zu spät gegen Selim Aydemir und sieht dafür die Gelbe Karte.
43
21:34
Tooor für Hamburger SV, 0:2 durch Bobby Wood
Aus dem nichts erhöhen die Hamburger auf 2:0! Wood bekommt den Ball nach einem langen Diagonalpass von Ostrzolek 20 Meter vor dem HFC-Kasten. Der Stürmer wird nicht angegriffen, geht bis zur Strafraumkante und schießt dann zwischen zwei Verteidigern hindurch ins lange Eck. Das ist eine kalte Dusche für die Hausherren!
41
21:33
Sascha Pfeffer versucht es Mal: Aus gut 20 Metern zentraler Position haut der Mittelfeldmann einfach mal drauf, Adler hat das Leder allerdings sicher.
39
21:32
Und plötzlich hat der HFC die dicke Chance auf den Ausgleich! Pintol lässt ein Zuspiel an der Strafraumkante prallen auf Gjasula, der klasse durchsteckt auf Aydemir. Der Linksaußen ist rechts im Strafraum plötzlich völlig frei und zielt platziert aufs flache lange Eck. Adler streckt sich und fischt die Kugel gerade noch raus, Sakai klärt dann vor dem nachrückenden Gjasula ins Seitenaus.
36
21:27
Markus Gisdol hat inzwischen seine komplette Bank zum Aufwärmen geschickt. Richtig zufrieden ist er mit seiner Mannschaft also scheinbar nicht. Er hat dabei durchaus namenhafte Einwechseloptionen: Lewis Holtby, Aaron Hunt und Nicolai Müller sind nur drei Beispiele für die qualitativ hochwertig besetzte Bank der Gäste.
34
21:25
Wirklich viel passiert gerade nicht auf dem Rasen. Hamburg hat sich zurückgezogen und beschränkt sich darauf, das Spiel zu verwalten. Halle macht das Spiel, den Gastgebern fehlen aber noch die zündenden Ideen. Immerhin: Der Drittligist hat fast 60 Prozent Ballbesitz.
31
21:22
Halle lag in der ersten Runde des DFB-Pokals gleich zweimal zurück und konnten sich am Ende doch durchsetzen, mit 4:3 gegen den 1. FC Kaiserslautern. Der HSV täte deshalb gut daran, weiter nach vorne zu spielen und sich nicht zu sehr auszuruhen.
29
21:20
Der HSV wird seiner Favoritenrolle bislang durchaus gerecht. Sehr routiniert und unaufgeregt ziehen die Hanseaten ihr Spiel auf. Dabei erspielen sie sich zwar noch nicht besonders viele Torchancen, lassen aber ebenso wenig zu und haben aber durch den frühen Treffer von Bobby Wood eine sehr komfortable Ausgangssituation. Trotzdem: Der Hallesche FC zeigt sich frech und sehr griffig in den Zweikämpfen. Das könnte noch ein echter Krimi werden...
26
21:16
Pierre-Michel Lasogga schickt wieder einmal Bobby Wood auf die Reise: Der Torschütze fetzt der Kugel hinterher, wird aber am Fünfmeterraum von Max Barnofsky sauber abgelaufen. Bobby Wood ist ein echter Unruheherd, den die Hallenser bislang einfach nicht richtig in den Griff bekommen.
23
21:13
Der Eckball segelt in den Strafraum, doch am Fünfmeterraum steigt Cléber am höchsten und köpft das Leder weit raus aus dem Sechzehner.
22
21:11
Nach einem abgefälschten Pintol-Schuss gibt es Ecke für die Hausherren!
19
21:09
Lasogga legt sich den Ball zurecht, haut die Kugel dann aber mit voller Wucht in die Mauer. Da war deutlich mehr drin...
18
21:06
Gelbe Karte für Sascha Pfeffer (Hallescher FC)
Drei Minuten später holt sich der eben noch gefoulte die Gelbe Karte. Das war auch dringend nötig: Nach einem schönen Pass von Matthias Ostrzolek in den Lauf von Pierre-Michel Lasogga ist dieser in guter Schussposition, Sascha Pfeffer holt den HSV-Stürmer aber gerade noch so von den Beinen. Es gibt Freistoß für Hamburg aus sehr gefährlicher Position, 25 Meter halblinks vor dem HFC-Tor.
15
21:04
Gelbe Karte für Gōtoku Sakai (Hamburger SV)
Die erste Gelbe Karte geht an den HSV: Gōtoku Sakai hält Sascha Pfeffer im Mittelfeld mit beiden Händen an den Schultern und sieht dafür den Gelben Karton.
13
21:04
...aber seine Freistoß-Flanke landet direkt bei HFC-Keeper Bredlow, der den Ball ohne Mühe aufnehmen kann. Ab geht's in die andere Richtung!
13
21:03
Nach einem Foul an der rechten Außenbahn 25 Meter vor der Grundlinie gibt es Freistoß für den HSV aus aussichtsreicher Position. Kostić läuft an...
10
21:02
So haben sich Rico Schmitt und seine Spieler den Auftakt in den Pokalkracher natürlich gar nicht vorgestellt. Jetzt wird es spannend zu beobachten sein, ob die Hallenser antworten können.
8
20:57
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Bobby Wood
Hamburger aufgepasst: Ein Tor für den HSV! Und wenn jemand trifft, dann ist es natürlich Bobby Wood. Halle war eigentlich im Vorwärtsgang, doch dann schnappt sich Wood die Kugel in der eigenen Hälfte und der Konter läuft. Über Lasogga und Kostić kommt der Ball im höchsten Tempo zurück zum US-Amerikaner, der mit dem Leder am Fuß in den Strafraum zieht und eiskalt aus 13 Metern ins lange Eck einschiebt.
6
20:57
Die Ecke im Anschluss bringt nichts ein.
5
20:56
Erste Aufregung im Hamburger Strafraum: Benjamin Pintol schießt Albin Ekdal von der Grundlinie an und reklamiert dann Handspiel. Die Hand des Schweden war auch durchaus am Ball, aber bei diesem Schuss aus nächster Nähe ist Ekdal auf keinen Fall Absicht zu unterstellen. Immerhin gibt es einen Eckball für die Gastgeber.
2
20:51
Filip Kostić tritt diesen von der rechten Seite, aber ein Hallenser kann die Kugel am ersten Pfosten ohne Probleme aus der Gefahrenzone köpfen.
1
20:50
Schon nach 40 Sekunden verstolpert Tobias Schilk den Ball an der eigenen Eckfahne und es gibt den ersten Eckstoß für den HSV.
1
20:49
Schiedsrichter Christian Dingert, der 36-Jährige Diplom-Verwaltungswirt aus Lebecksmühle bei Kaiserslautern, gibt den Ball mit vier Minuten Verspätung frei! Los geht's zwischen dem heimischen Halleschen FC und den Gästen vom Hamburger SV!
1
20:48
Spielbeginn
20:48
Die Fans sind schon vor dem Spiel heiß. Einige wenige übertreiben es aber ein wenig mit der Vorfreude und zünden Pyro-Technik. Die Folge: Dichte Rauchschwaden ziehen über den Platz und der Anpfiff verzögert sich noch ein wenig. Das ist doch nicht nötig...
20:41
Ekelhaft ist heute auch das Wetter: Im Erdgas-Sportpark zu Halle ist nass, kalt und windig bei neun Grad Außentemperatur. Bedingungen wie diese spielen immer eher den Außenseiter-Teams in die Karten. Wird das auch heute so sein? Wir freuen uns auf ein packendes Pokalduell! Die Mannschaften betreten den Rasen, die Tribünen sind voll - etwa 13.000 Fans haben den Weg ins ausverkaufte Stadion gefunden. Noch wenige Minuten bis zum Anpfiff!
20:37
Gerade wegen dieser Krise macht man sich im kleinen Halle aber durchaus Hoffnung, dass es etwas wird mit dem Achtelfinaleinzug: "Gegen die Bayern oder den BVB hätten wir vielleicht vorher die Segel gestrichen, das machen wir gegen den HSV nicht", gibt sich HFC-Manager Ralph Kühne angriffslustig und auch der offensive Mittelfeldspieler Sascha Pfeffer zeigt wenig Respekt vor dem Erstliga-Dino: "Der HSV ist schlagbar, wenn wir einen sehr guten Tag haben." Halles Taktgeber Klaus Gjasula fasst zusammen: "Wir werden ekelhaft sein."
20:33
Klub-Legende Uwe Seeler ahnt aufgrund der prekären Situation "seines" HSVs bereits das schlimmste: Der erste Bundesliga-Abstieg der Vereinsgeschichte scheint möglich. "Ich hab schon ein bisschen Fladder", sagte er. "Das geht überhaupt nicht. Man kann schlecht spielen, aber man muss mindestens anderthalb Stunden marschieren, kämpfen und laufen. Das kann man von einem Profi verlangen."
20:26
Da liegt auch das große Problem der Hanseaten: Seit nun schon sechs Pflichtspielen warten die Hamburger auf ein eigenes Tor. Selbst der Trainerwechsel brachte nicht den gewünschten Effekt. Beim Drittligisten aus Halle ist ein Sieg daher definitiv Pflicht. "Das Pokalspiel in Halle bereitet mir keine Sorge. Vielmehr betrachte ich es als Chance für unsere Mannschaft, sagte HSV-Aufsichtsratschef Karl Gernandt.
20:24
Markus Gisdol tauscht vier Spieler im Gegensatz zum Frankfurt-Spiel am Freitag aus: Für Emir Spahić, Lewis Holtby, Nicolai Müller und Alen Halilović beginnen heute Cléber, Gōtoku Sakai, Matthias Ostrzolek und Bobby Wood. Letzterer dürfte den Fans zumindest etwas Mut machen, denn Wood schoss die einzigen beiden Bundesligatore des HSV in dieser Saison.
20:17
Gegenüber dem letzten Spiel gegen Paderborn ändert Rico Schmitt seine Startelf nur auf einer Position, für Martin Röser steht Selim Aydemir gegen den HSV von Beginn an auf dem Rasen. Ansonsten vertraut der Coach seiner Stammformation. Auf der Bank der Gastgeber sitzt ein ehemaliger Hamburger: Florian Brügman trug in der U19 und in der U23 das Trikot der Hanseaten und ist nach seinem Kreuzbandriss nun zum zweiten mal wieder im Kader. "Wenn ich spielen darf, freue ich mich!", verkündete der Linksverteidiger im Vorfeld der Begegnung.
20:10
Ganz anders ist die Situation beim Halleschen FC: Seit sieben Spielen ist die Mannschaft von Trainer Rico Schmitt in der 3. Liga ungeschlagen und hat nur drei Punkte Rückstand auf die Aufstiegsplätze. Gerade zuhause sind die Hallenser eine echte Macht: In der aktuellen Spielzeit 2016/17 ist der HFC in der heimischen Arena unbesiegt, bei drei Unentschieden und vier Siegen. Auch der 1. FC Kaiserslautern musste sich hier geschlagen geben. In der ersten Runde des DFB-Pokals feierten die Jungs aus Sachsen-Anhalt einen 4:3-Erfolg nach Verlängerung gegen den Zweitligisten. Für die Pfälzer mit dabei war Zoltán Stieber. Der ehemalige Hamburger warnt seinen Ex-Klub vor dem heutigen Gegner: "Sie müssen verdammt vorsichtig sein! Wenn ein Drittligist einen guten Tag hat, kann er über sich hinauswachsen. Das könnte auch dem HSV in Halle passieren."
20:00
Der letzte Pflichtspielsieg des Hamburger Sportvereins liegt mehr als neun Wochen zurück – auf die erste Runde des DFB-Pokals. Dort konnten sich die Rothosen, damals noch unter der Leitung von Ex-Trainer Bruno Labbadia, beim Drittligisten FSV Zwickau mit 1:0 durchsetzen. Der Torschütze von damals steht heute aber nicht einmal mehr im Kader: Alen Halilović wurde nach der schwachen Leistung am vergangenen Wochenende gegen Frankfurt komplett aus dem Kader gestrichen.
19:53
"Der DFB Pokal hat seine eigenen Gesetzte. Warum sollte der HSV nicht die Sensation schaffen und in Halle gewinnen?", schrieb ein Anhänger der Hamburger heute Nachmittag noch auf die Facebook-Seite seines Lieblingsvereins und bekam für den sehr scharfzüngigen Kommentar viel positiven Zuspruch. Die Nerven liegen blank beim kriselnden HSV – sowohl bei den Fans, als auch bei den Verantwortlichen. Aufsichtsratchef Karl Gernandt äußerte sich unter der Woche zur Situation des aktuellen Tabellenletzten der Bundesliga: "Es geht sportlich und in der Führung nicht mehr so weiter!" Eine mehr als deutliche Ansage…
19:52
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zur zweiten Runde des DFB-Pokals! Der Hallesche FC empfängt heute den Bundesliga-Dino aus Hamburg. Los geht es um 20:45 Uhr!