Liveticker

90
04.11.2017 15:30
Bor. Mönchengladbach
1:1
0:1
1. FSV Mainz 05
StadionBorussia-Park, Mönchengladbach
Zuschauer52.659
Schiedsrichter
67
83
46
59
77
19
69
79
90
17:24
Fazit:
Enttäuschung im Fohlenlager! Borussia Mönchengladbach kommt gegen den 1. FSV Mainz 05 am 11. Bundesligaspieltag nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus und kann sich nach dem Verlauf der 90 Minuten noch nicht einmal über den einfachen Punktgewinn beschweren. Nach dem verdienten Pausenvorsprung der Rheinhessen kamen die Gastgeber deutlich überzeugender zurück auf den Rasen, erarbeiteten sich allerdings nur wenige zwingende Abschlusssituationen. Vestergaards Ausgleichstreffer per Kopf in Minute 57 resultierte aus einem Grifo-Eckstoß. In der Schlussphase visierten die Fohlen zwar das späte Siegtor an, konnten die Nullfünfer aber nicht dauerhaft unter Druck setzen. Die Mannschaft von Sandro Schwarz war letztlich sogar näher dran am Siegtreffer: In Minute 89 setzte Brosinski einen Freistoß an die Latte. Borussia Mönchengladbach tritt nach der Länderspielpause bei Hertha BSC an. Der 1. FSV Mainz 05 hat am 12. Spieltag den 1. FC Köln zu Gast in der Opel Arena. Einen schönen Samstag noch!
90
17:21
Spielende
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Mainz hat zu Beginn der zweiminütigen Nachspielzeit die Nase vorne. Gibt es noch den späten Treffer zum Auswärtssieg?
89
17:18
... Brosinski scheitert am Querbalken! Der Außenverteidiger schnibbelt das Spielgerät mit dem rechten Innenrist über die schwarz-weiße Mauer, hat dabei den linken Winkel im Blick. Letztlich prallt das Spielgerät frontal gegen die Latte.
89
17:17
Das Schwarz-Team kann immer wieder Nadelstiche setzen und bekommt nun nach Kramers Foul gegen Mutō einen Freistoß aus zentralen 24 Metern zugesprochen...
86
17:15
Mainz kontert nach einer Fohlen-Ecke, verpasst aber den Abschluss! Bells hohes Anspiel auf die rechte Sechzehnerseite hätte Öztunali frei vor Sommer auftauchen lassen, wenn dieser das Leder sauber angenommen hätte.
83
17:11
Gelbe Karte für Lars Stindl (Bor. Mönchengladbach)
Der Kapitän tritt Brosinski von hinten in die Beine, damit einer möglicher Mainzer Gegenstoß endet. Für dieses taktische Vergehen kassiert er die erste Verwarnung der Partie.
82
17:11
Bisher verläuft die Endphase im Borussia-Park recht unspektakulär, was das Geschehen in den Strafräumen angeht. Im Mittelfeld geht es immer mal wieder hektisch zu; Mönchengladbach stellt die Gästeabwehr nicht wirklich vor Probleme.
80
17:09
Mit der Hereinnahme von Frei für Maxim werden die Gäste ein wenig defensiver. Sie könnten mit einem Remis wohl besser leben als die Borussia, auch wenn nach diesem Verlauf mehr möglich gewesen wäre.
79
17:08
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Fabian Frei
79
17:08
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Alexandru Maxim
78
17:07
Heckings letzter Joker ist Herrmann, der anstelle des glücklosen Raffael den entscheidenden Impuls zugunsten der Fohlen setzen soll. Kollege Schwarz hat auf Seiten der Rheinhessen noch zwei Wechseloptionen.
77
17:06
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Patrick Herrmann
77
17:06
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Raffael
75
17:04
Mainz ist zwar weiterhin eher in der eigenen Hälfte gefordert, bleibt aber durchaus durch schnelles Umschalten gefährlich. In der letzten Viertelstunde kann das Match noch in beide Richtungen kippen - momentan sind die Fohlen dem Sieg aber etwas näher.
72
17:00
Grifos Schlenzer schlägt beinahe unten rechts ein! Stindl verlagert aus der Mitte auf den linken Halbraum. Von dort zieht der Ex-Freiburg leicht nach innen und visiert mit dem rechten Innenrist die lange Ecke an. Aus 17 Metern fliegt das Spielgerät denkbar knapp an der rechten Stange vorbei.
71
16:59
Berauscht vom Erfolgserlebnis attackieren die Hausherren weiterhin mit hohem Risiko. Derweil hat Gästecoach Schwarz einen ersten Wechsel vorgenommen. Anstelle von de Blasis wirkt in der Schlussphase Fischer mit.
69
16:57
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Viktor Fischer
69
16:57
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Pablo de Blasis
67
16:56
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:1 durch Jannik Vestergaard
Vestergaard bringt die Fohlen auf die Anzeigetafel! Nach Grifos scharfem Eckstoß von der rechten Fahne, der mit Schnitt vom Tor weg an die Fünferkante segelt, kann sich der Däne im Luftduell gegen zwei Rot-Weiße durchsetzen und mit der Stirn in die lange Ecke vollenden.
66
16:55
Raffael verzieht vom Elfmeterpunkt! Nach Grifos flacher Ablage von der linken Außenbahn lässt Stindl durch, so dass der Brasilianer aus bester Lage direkt abnehmen kann. Ihm rutscht das Leder leicht über den rechten Innenrist und segelt dadurch klar rechts vorbei.
65
16:53
Öztunali trifft das Außennetz! Nachdem sich Hazard im offensiven Zentrum festgelaufen und einen Schuss verpasst hat, schalten die Nullfünfer schnell um. Öztunali dringt über rechts in den Sechzehner ein und probiert sich aus spitzem Winkel und gut zehn Metern. Er verfehlt den rechten Pfosten knapp.
63
16:52
Nach einem Anspiel von Cuisance nimmt Hazard das Leder schnell mit, dribbelt entlang der Strafraumkante von halblinks nach rechts. Er probiert einen Doppelpass mit Stindl, wird dann innerhalb des Sechzehners aber abgelaufen.
60
16:48
Der heute blasse Zakaria verabschiedet sich nach einer knappen Stunde in den vorzeitigen Feierabend. Sein Ersatz ist der junge Franzose Cuisance, der die Position auf der Doppelsechs neben Kramer einnimmt.
59
16:47
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Mickaël Cuisance
59
16:47
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Denis Zakaria
58
16:47
Ist der Aufschwung bei den Hausherren schon wieder vorüber? Nach dem guten Beginn schleichen sich gerade wieder einige Ungenauigkeiten im Zusammenspiel ein, wodurch die Nullfünfer den Schwerpunkt wieder weiter ins Mittelfeld verlagern können. Brosinski zieht mal aus der halblinken Distanz ab und feuert gar nicht so weit über Sommers Gehäuse.
55
16:44
Bis auf seltene Konteransätze erzeugen die Mainzer Offensivakteure nach dem Pausentee wenig Produktives. Serdar kann nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte aus halbrechten 18 Metern abziehen, jagt die Kugel aber deutlich über den linken Winkel.
52
16:40
Die Rheinhessen werden nun sehr konsequent am eigenen Sechzehner gehalten, können sich kaum noch befreien. Wenn die Gastgeber diesen Druck aufrechterhalten, sind weitere Ausgleichschancen nur noch eine Frage der Zeit.
50
16:38
Mönchengladbach kommt druckvoll zurück auf den Rasen, dominiert die ersten Minuten. Noch hat das Heimteam genügend Zeit, um die dritte Heimniederlage in dieser Saison noch abzuwenden.
47
16:35
Hecking hat in der Halbzeit eine personelle Änderung vorgenommen. Jantschke ist in der Kabine geblieben, wird ab sofort durch Kramer ersetzt. Der Joker spielt im defensiven Mittelfeld. Elvedi übernimmt auf der rechten Abwehrseite und Ginter fällt in die Innenverteidigung zurück.
46
16:34
Willkommen zurück zum Wiederbeginn im Borussia-Park! Wie am letzten Samstag in Sinsheim muss die Fohlenelf einen Pausenrückstand aufholen. Im Gegensatz zum vergangenen Wochenende zeigte sie vor dem Seitenwechsel jedoch eine ziemlich schwache Leistung, hatte nur wenige Mittel gegen die überzeugenden Rheinhessen, die mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auftrumpfen.
46
16:33
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Christoph Kramer
46
16:33
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Tony Jantschke
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:22
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit ertönen viele Pfiffe in der Hennes-Weisweiler-Allee! Borussia Mönchengladbach leigt nach 45 enttäuschenden Minuten mit 0:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 hinten. Die Rheinhessen konnten die erste Viertelstunde dominieren, erarbeiten sich gleich vier gute Fernschussgelegenheiten, die allesamt von Sommer entschärft werden konnten. Einen schlimmen Patzer des Schweizers konnte Diallo nach 19 Minuten mit einem erfolgreichen Kopfball zur verdienten Gästeführung ausnutzen. In der Folge erarbeiteten sich die Fohlen zwar ein paar gute Schusschancen, verpassten allerdings den Ausgleich. In der Schlussphase einer ersten Halbzeit, in der der FSV überraschend deutlich überlegen ist, hatte Öztunali zunächst sogar auf 0:2 erhöht, doch dieser Treffer wurde nach einem mutmaßlichen Foul von Serdar an Ginter per Video-Beweis wieder zurückgenommen. Bis gleich!
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
120 Sekunden werden im ersten Durchgang nachgespielt.
43
16:15
Die Heimfans sind unzufrieden mit der bisherigen Leistung ihrer Mannschaft. Mönchengladbach ist weit vom Niveau der Leistung in Sinsheim entfernt und kann sich glücklich schätzen, dass der Rückstand zur Pause wohl nur ein Tor betragen wird.
40
16:13
Mainz' zunächst als gültig erkanntes Tor zum 0:2 wird nach Kontaktaufnahme des Video-Assistenten zurückgenommen! Öztunali hatte aus halbrechten 13 Metern großartig in den linken Winkel gezirkelt. In der Entstehung gab es jedoch einen umstrittenen Zweikampf zwischen Serdar und Ginter, bei dem Referee Jablonski nach eigener Ansicht der Bilder ein Foul erkannt hat.
37
16:09
Die Nullfünfer sind mit einer Leistung auf diesem Niveau zweifellos in der Lage, den ersten Auswärtssiegn seit acht Monaten zu feiern. Sie lassen die Fohlen überhaupt nicht zur Entfaltung kommen und präsentieren sich bisher als durchaus konterstark.
34
16:05
Nach einer guten halben Stunde ist Mönchengladbach etwas besser im Spiel und hat sich auch schon die ein oder andere Ausgleichschance erarbeitet. Mainz bleibt allerdings überraschend stabil und zeigt sich vor allem in der Mittelfeldlinie sehr kompromisslos.
31
16:02
Zentner schenkt der Borussia beinahe den Ausgleich! Nach einem Rückpass irrt sich der Gästekeeper hinsichtlich der genauen Position des Balles, der sich bei seiner Ausholbewegung tatsächlich bereits zwei Meter hinter ihm befindet. Stindl setzt nach, kommt aber letztlich einen Schritt zu spät.
29
16:00
Hazard lupft gegen Zentner! Der Belgier wird im halbrechten Offensivkorridor steil geschickt, taucht aus schwierigem Winkel frei vor dem Gästetorwart auf. Er packt einen Heber aus, der etwas zu niedrig angesetzt ist und deshalb leichte Beute für Zentner ist.
28
15:58
Raffael prüft Zentner! In den Nachwehen eines halbherzig geklärten Eckstoßes behauptet Hazard den Ballbesitz an der zentralen Sechzehnerkante gegen drei Rot-Weiße. Er verteilt die Kugel auf die rechte Strafraumseite, wo der Brasilianer auf den Ball tritt und dann mit dem linken Fuß aus 13 Metern unplatziert abschließt. Zentner reißt die Arme hoch und wehrt ab.
25
15:57
Hazard und Grifo können über die beiden offensiven Außenbahnen der Gastgeber noch gar keine Akzente. Mainz macht die Flügel bisher sehr clever zu, spielt mit einer ziemlich breiten Viererkette, die in ihrem Zentrum noch gar nicht gefordert worden ist.
22
15:53
Der FSV geht vollkommen verdient in Front, bestraft die Hausherren für einen sehr passiven Beginn. Die Anhänger der Fohlenelf können nur hoffen, dass dieser Rückschlag ein Wachmacher für die Hecking-Truppe ist.
19
15:50
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:1 durch Abdou Diallo
Diallo bringt die Rheinhessen in Führung! Nach einem Eckstoß von der rechten Fahne sorgt Gbamin am zweiten Pfosten per Kopf für eine Bogenlampe, die sich an der Fünferkante vor der rechten Ecke senkt. Sommer geht zu zögerlich heraus, wodurch der Franzose problemlos einnicken kann.
17
15:48
Gbamin taucht frei vor Sommer auf! Nach einer Ecke der Hausherren trägt Öztunali das Spielgerät vom eigenen bis an den gegnerischen Sechzehner. Er legt vom rechten Flügel in den Lauf des Ivorers ab, der aus 14 Metern gegen den herausgelaufenen Keeper zum Rechtsschuss ausholt, dann aber den Ball verpasst.
15
15:46
Stimmung in der Nordkurve will aufgrund des schwachen Auftakts der Fohlen noch nicht wirklich aufkommen. Die Hecking-Truppe verzeichnet weiterhin kaum Raumgewinne in den relevanten Zonen, kommt überhaupt nicht mit dem hohen Anlaufen der Nullfünfer zurecht.
12
15:43
Das Mainzer Distanzschussfestival geht weiter! In kurzem Abstand dürfen Serdar und de Blasis aus dem zentralen Bereich vor der Strafraumkante abziehen. Den Versuch des Eigengewächses kann der Schweizer nach vorne abwehren; der Schuss des Argentiniers in Richtung rechter Ecke wird um den Pfosten gelenkt.
11
15:41
Mönchengladbach kann das Selbstvertrauen nach dem Auswärtserfolg in Hoffenheim noch gar nicht auf den Rasen bringen. Die Fohlen sind die Kugel meist schnell wieder los, gelangten über links erst einmal in die Nähe des Zentner-Kastens.
8
15:39
De Blasis und Maxim finden auf dem linken Flügel einen guten Einstieg in den Nachmittag, haben es bereits zweimal durch schnelle Kombinationen in das letzte Felddrittel geschafft. Der zweite Torschuss kommt von Serdar, der sich aus halbrechten 23 Metern probiert. Sommer ist im Nachfassen zur Stelle.
5
15:36
Es folgen zwei Mainzer Eckstöße von der linken Fahne, die den Kasten der Hausherren jedoch nicht ernsthaft in Bedrängnis bringen. Dennoch erwischen die Rheinhessen den besseren Start, wirken in den Zweikämpfen etwas frischer.
4
15:35
Gbamin mit dem ersten Abschluss! Zakaria kann Sommers Anspiel im defensiven Zentrum nicht kontrollieren. Der Ivorer schnappt sich die Kugel und probiert sich aus gut 22 Metern mit dem rechten Fuß. Sommer lenkt das Spielgerät zur Sicherheit über den Querbalken.
3
15:33
Sandro Schwarz tauscht nach dem 1:1-Heimreis gegen Eintracht Frankfurt zweimal. Alexandru Maxim und Suat Serdar, der gegen die Hessen als Joker das Ausgleichstor erzielte, starten für Fabian Frei (Bank) und Danny Latza (Magen-Darm-Infekt).
2
15:32
Dieter Hecking hat im Vergleich zum 3:1-Auswärtserfolg in Sinsheim eine personelle Änderung vorgenommen. Anstelle des verletzten Jonas Hofmann kehrt Raffael zurück in die Startelf. Nach überstandenen Oberschenkelproblemen gehört Christoph Kramer zwar wieder zum Kader, sitzt aber zunächst nur auf der Bank.
1
15:31
Mönchengladbach gegen Mainz – Halbzeit eins im Borussia-Park ist eröffnet!
1
15:31
Spielbeginn
15:30
Lars Stindl gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Stefan Bell. Also werden die Nullfünfer anstoßen.
15:27
Zu den Klängen der Vereinshymne "Elf vom Niederrhein" betreten die 22 Hauptdarsteller das grüne Geläuf.
15:11
Sven Jablonski erlebt als Regelhüter hoffentlich einen entspannten Nachmittag in der Hennes-Weisweiler-Allee. Der 27-jährige Bankkaufmann steht in Diensten des Blumenthaler SV aus dem Bremer Fußball-Verband und befindet sich nach drei Jahren im nationalen Fußball-Unterhaus in seiner Bundesligapremierensaison. Die Linienrichter sind Holger Henschel und Sascha Thielert; als Vierter Offizieller verdingt sich Arne Aarnink. Video-Assistent Wolfgang Stark gibt seine Einschätzung bei Bedarf ab.
15:05
"Aktive Arbeit gegen den Ball, Mut, gepaart mit dem Willen, die Kugel zu haben und mit Tempo ins letzte Drittel des Spielfelds vorzudringen", sind für FSV-Übungsleiter Sandro Schwarz die Schlüsselkompetenzen für einen erfolgreichen Auftritt im Borussia-Park. "Wir wollen Zutrauen in unseren Ballbesitz gewinnen und vermehrt mit Schnittstellenpässen agieren, um den Gegner vor Probleme zu stellen", erhofft sich der 39-Jährige auch proaktive Phasen seiner Mannschaft.
14:59
Obwohl die mitgereisten Mainzer Anhänger heute einen einfachen Punktgewinn wohl direkt unterschreiben würden, ist die Sehnsucht nach einem Auswärtsdreier enorm groß. Letztmals konnte der FSV nämlich im Februar dieses Jahre außerhalb der Opel Arena punkten, hat in der laufenden Saison auch erst einmal im fremden Stadion getroffen. Beim Blick auf die Ergebnisse der Vorsaison haben die Rheinhessen durchaus noch Revanchegelüste, verloren sie doch beide Vergleiche gegen die Fohlenelf.
14:55
Der 1. FSV Mainz 05 hat mit vier Punkten aus den letzte drei Spielen zwar eine durchschnittliche Ausbeute vorzuweisen, zeigte infolge des 3:2-Heimsieges gegen den Hamburger SV bei der 0:2-Niederlage beim FC Schalke 04 und dem jüngsten 1:1-Heimunentschieden gegen die SG Eintracht Frankfurt auffällig schwache Leistungen. Die Tendenz in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt ist eher negativ; mit dem 13. Tabellenplatz kommt der FSV momentan noch ziemlich gut weg.
14:49
"Wir werden wieder viel von dem brauchen, was wir in den vergangenen Wochen gezeigt haben: Spielfreude, Leistung und die Verantwortlichkeit, bei eigenem Ballbesitz auch defensiv zu denken. Denn wir wollen die Kontersituationen wie gegen Leverkusen und in Dortmund natürlich möglichst nicht mehr so oft sehen", beschreibt Dieter Hecking die Anforderungen für die Realisierung des Pflichtsiegs gegen die Nullfünfer. Geht die schwarz-weiß-grüne Anhängerschaft mit einem positiven Grundgefühl in das freie Wochenende?
14:45
Da Mönchengladbach in den ersten zehn Runden zwei echte Abreibungen kassiert und noch keinen eigenen Kantersieg hat, ergibt sich an diesem ersten Novembersamstag die kuriose Situation, dass es durch Mithilfe auf den anderen Rängen im Falle eines weiteren knappen Erfolges trotz eines negativen Torverhältnisses mit dem Tabellenzweiten Dortmund gleichziehen könnte. Obwohl die Fohlenelf noch keinen wirklichen Topfußball präsentiert hat, mischt sie gerade munter mit im Rennen um die Königsklassenränge.
14:40
Die durch die 2. Runde des DFB-Pokals entstandene nationale Englische Woche konnten die Schwarz-Weiß-Grünen trotz des Debakels gegen die Werkself doch noch versöhnlich abschließen. Nach dem bestandenen Charaktertest im Cup bei Fortuna Düsseldorf (1:0) zeigten sie am vergangenen Samstag bei 1899 Hoffenheim die wohl konstanteste Leistung in dieser Spielzeit, konnten den unglücklichen 0:1-Pausenrückstand in der letzten halben Stunde in einen 3:1-Erfolg umwandeln.
14:35
Am 11. Spieltag findet im Nordpark eine richtungsweisende Begegnung statt, in der sich beide Teams gegen kleinere und größere Fehlentwicklungen der bisherigen Spielzeit 2017/2018 wehren möchten. So will die Fohlenelf infolge der verheerenden 1:5-Heimpleite gegen Bayer Leverkusen Wiedergutmachung bei ihrem Publikum betreiben und möglichst an die jüngsten Auswärtsauftritte anknüpfen; die Rheinhessen haben in der Fremde mit einem Punkt in vier Anläufen bisher herzlich wenig gerissen und peilen deshalb heute einen Außenseitererfolg an.
14:30
Ein herzliches Willkommen aus der Hennes-Weisweiler-Allee! Am Bundesligasamstag empfängt Borussia Mönchengladbach den 1. FSV Mainz 05. Fohlen und Rheinhessen stehen sich ab 15:30 Uhr gegenüber.