Liveticker

90
03.12.2017 18:00
VfL Wolfsburg
3:0
2:0
Bor. Mönchengladbach
StadionVolkswagen Arena, Wolfsburg
Zuschauer24.265
Schiedsrichter
4
25
71
63
72
45
61
31
83
83
90
19:56
Fazit:
Das war's: Der VfL Wolfsburg gewinnt mit 3:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Alles in allem geht der Sieg in Ordnung, fällt aber ein oder zwei Tore zu hoch aus. Der VfL war in den entscheidenden Momenten einfach durchschlagskräftiger und wacher. Die Fohlen hielten sehr gut dagegen, waren aber glücklos und nicht zwingend genug. Mitten in eine Druckphase der Gäste hinein machte Guilavogui das 3:0 für Wolfsburg und damit den Deckel drauf. Der Borussia fiel danach nur noch wenig ein, die Niedersachsen spielten den Dreier souverän nach Hause. Für die Wölfe war es ein Big Point im Abstiegskampf, Gladbach bleibt durch die Niederlage auf Platz vier.
90
19:50
Spielende
90
19:50
"Einer geht noch", singen die Wolfsburger Fans auf den Rängen jetzt.
88
19:50
Auf der anderen Seite will Origi noch seinen Treffer. Aus 20 Metern zentraler Position hält die Liverpool-Leihgabe flach drauf, Sommer hat de Ball aber problemlos.
87
19:48
Stindl bekommt noch einmal die Kugel im Strafraum. Der Nationalstürmer dreht sich geschickt um die eigene Achse und zieht dann aus 14 Metern zentraler Position ab, Casteels hat den unplatzierten Flachschuss aber sicher.
85
19:47
Beide Mannschaften lassen das Spiel jetzt locker ausklingen, viel passiert nicht mehr.
83
19:45
Hecking scheint sich mit der Niederlage abgefunden zu haben. Er bringt zwar noch zwei frische Angreifer mit Drmić und Bobadilla, nimmt dafür aber auch seine beiden offensiven Kreativspieler Raffael und Hazard vom Feld.
83
19:44
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Raúl Bobadilla
83
19:44
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Raffael
83
19:43
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Josip Drmić
83
19:43
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Thorgan Hazard
82
19:43
Raffael flankt von der linken Seite in den Strafraum, wo Uduokhai per Kopf klärt. Ginter lauert im Rückraum und nimmt den Ball mit vollem Risiko als Direktabnahme, hämmert das Leder aber aus 20 Metern halbrechter Position weit über den Kasten.
80
19:41
Beim Stand von 3:0 für Wolfsburg kontert die Borussia! Wendt wird lang über die linke Seite geschickt und zieht in den Strafraum ein. Mit einem Haken lässt er Brooks stehen und zieht dann mit seinem schwächeren rechten Fuß hoch ab aufs kurze Eck. Sommer ist zur Stelle und entschärft den harten Schuss aus spitzem Winkel.
79
19:38
Mallı bringt den Eckball halbhoch an den kurzen Pfosten, wo Stindl per Befreiungsschlag klärt.
78
19:37
Stindl klärt an der eigenen Eckfahne gegen Verhaegh zum fünften Eckball für den VfL.
77
19:37
Das Spiel ist unterbrochen, weil Mallı nach einem Zweikampf im Mittelfeld am Boden liegt. Für den türkischen Nationalspieler geht es aber weiter.
75
19:36
Gladbach wirkt nach dem erneuten Rückschlag gefasst und spielt weiter nach vorne. Richtig zwingend ist das aber nicht, gegen die dicht gestaffelte Defensive der Wölfe fällt den Gästen wenig ein.
72
19:35
Didavi darf in den verdienten Feierabend. Für den Torschützen zum 2:0 kommt nun Ntep.
72
19:32
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Paul-Georges Ntep
72
19:31
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Daniel Didavi
71
19:30
Tooor für VfL Wolfsburg, 3:0 durch Josuha Guilavogui
Ist das die Entscheidung? Wolfsburg kombiniert sich in den gegnerischen Strafraum. Gomez will die Kugel von der linken Grundlinie hineinspielen, Ginter klärt die Kugel aber zunächst. Der Ball rollt unkontrolliert in den Rückraum, wo Guilavogui aus knapp 30 Metern zentraler Position heranrauscht und den Ball per Spannschuss trocken ins linke Eck hämmert.
70
19:29
Gladbach will, macht und tut, aber irgendwie wirken die Fohlen glücklos.
68
19:29
William läuft durch die Gäste-Hälfte, wird nicht angegriffen und zieht aus 25 Metern zentraler Position einfach mal ab. Sommer muss sich ganz lang machen und fischt das Leder im Nachfassen aus dem rechten unteren Eck.
65
19:27
Verhaegh flankt von der rechten Seite in den Strafraum. Am Elfmeterpunkt kann sich Origi gegen Vestergaard durchsetzen und aufs Tor köpfen. Der Belgier hat allerdings unfaire Mittel zur Hilfe genommen und deshalb gibt es völlig zurecht Freistoß für Gladbach.
63
19:23
Bei Wolfsburg ist William neu im Spiel. Der Brasilianer ersetzt Itter, der sichtlich Probleme gegen die schnellen Offensivakteure der Gäste hatte.
63
19:22
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> William
63
19:22
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Gian-Luca Itter
61
19:21
Gelbe Karte für Nico Elvedi (Bor. Mönchengladbach)
Elvedi sieht die zweite Gelbe Karte des Spiels. Der junge Schweizer hatte zuvor im Zweikampf mit Gerhardt den Fuß drübergehalten.
59
19:21
Ein kleiner Mutmacher für alle Gladbach-Fans: Kein anderes Team schoss in dieser Spielzeit so viele Auswärtstore wie die Borussia (14). Im Durchschnitt sind das mehr als zwei Treffer pro Spiel in der Fremde – und das würde heute ja reichen.
57
19:20
Der Eckball wird gefährlich! Am langen Pfosten kommt Uduokhai aus dem Gemenge mit dem Kopf an die Kugel, kann das Leder aus fünf Metern aber nicht richtig drücken. Mit vereinten Kräften können die Gladbacher Hinterleute klären.
56
19:17
Origi kommt nach schönem Solo aus 16 Metern halbrechter Position zum Abschluss. Der Belgier zielt aufs rechte untere Eck, Sommer muss sich ganz lang machen und lenkt das Leder noch zum Eckstoß.
54
19:15
Jetzt haben die Hausherren aber mal eine Kontergelegenheit! Didavi sprintet über die linke Seite und flankt halbhoch an den Fünfer. Sommer hat aufgepasst und hat die Kugel vor dem einschussbereiten Gomez.
52
19:13
Die Elf vom Niederrhein ist am Drücker, Wolfsburg hat sich weit zurückgezogen und lauert auf Konterchancen. Das klappt auch hin und wieder, insgesamt sind die Wölfe jetzt aber ein bisschen zu passiv.
49
19:11
Aber Gladbach kommt jetzt! Wie eine Handballmannschaft postieren die Fohlen sich um den Wolfsburger Strafraum. Raffael spielt einen öffnenden Pass auf die linke Seite zu Hazard. Der Belgier flankt auf Höhe der Sechzehnerkante mit Schnitt an den langen Pfosten. Stindl läuft ein und kommt völlig frei zum Abschluss aus sechs Metern, kann die Kugel aber nicht richtig drücken und produziert nur eine Bogenlampe. Raffael lauert noch auf den Abstauber, der Brasilianer wird von Uduokhai aber robust weggedrückt.
47
19:08
Und der Eckstoß wird richtig gefährlich: Die Hereingabe von Didavi rutscht durch in den Rückraum. Mallı lauert halblinks an der Strafraumkante und zieht direkt ab, zielt allerdings ein paar Zentimeter über den linken Winkel.
46
19:06
Wieder beginnen die Wölfe furios: Origi startet über die rechte Seite durch und holt nach wenigen Sekunden den ersten Eckball im zweiten Durchgang heraus.
46
19:05
Weiter geht's in Halbzeit zwei! Beide Teams sind unverändert zurück auf dem Rasen und Schiedsrichter Cortus eröffnet den zweiten Durchgang.
46
19:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:49
Halbzeitfazit:
Der VfL Wolfsburg führt zur Pause nicht unverdient mit 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Die Gastgeber machten von Beginn an Druck und belohnten sich früh durch das Tor von Mallı (4.). Auch nach dem Treffer waren die Wölfe einfach das zwingendere Team, blieben am Drücker und erhöhten in der 25. Minute durch Didavi sogar auf 2:0. Die beiden Torschützen sind dabei die Aktivposten der Wolfsburger Offensive, der Hintermannschaft der Gäste fällt noch kein Mittel ein, die beiden im Zaum zu halten. In den letzten zehn Minuten vor dem Pausengang kamen die Fohlen dann aber besser in die Begegnung und machten gleich zwei Tore - allerdings beide aus Abseitsposition. Wolfsburg zog sich derweil weit zurück. Im zweiten Durchgang ist noch absolut alles möglich, allerdings braucht die Borussia ein schnelles Tor und muss an die gute Phase vor der Pause anknüpfen.
45
18:48
Ende 1. Halbzeit
45
18:46
Gelbe Karte für Denis Zakaria (Bor. Mönchengladbach)
Zakaria sieht die erste Gelbe Karte, nachdem er gegen Mallı den Fuß draufgehalten hat.
45
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
18:45
Und das hätte sich fast gerächt! Hazard setzt sich nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte gegen Brooks durch und hat plötzlich freie Bahn. Der Belgier nimmt die hoppelnde Kugel aber ein bisschen zu überhastet per Volley und zieht von der Strafraumgrenze aus halblinker Position knapp rechts am Kasten vorbei.
43
18:45
Die Fohlen sind nun ein bisschen besser im Spiel. Wolfsburg steht tief hinten drin und lässt die Gäste kommen.
41
18:44
Wendt bringt einen Eckball hoch in den Strafraum. Vestergaard köpft aus zehn Metern vom kurzen Pfosten per Bogenlampe aufs lange Eck, Casteels ist aber zur Stelle und fischt das Leder aus der Luft.
39
18:43
Und auch Stindl macht ein Abseitstor! Raffael steckt an der Strafraumkante durch auf Stindl, der die Kugel vom Elfmeterpunkt in die Maschen jagt. Doch wieder jubeln die Gäste zu früh, denn wieder entscheidet Referee Cortus zurecht auf Abseits.
37
18:39
Hazard trifft - aus Abseitsposition! Raffael bringt den Ball von rechts in die Mitte. Die Kugel rutscht komplett durch auf die andere Seite, wo Grifo lauert und das Leder noch einmal flach an den Fünfer bringt. Aus kurzer Distanz drückt Hazard die Hereingabe über die Linie, stand dabei aber knapp im Abseits.
35
18:38
Allgemein wird die Partie langsam ein bisschen ruppiger, das unglaubliche Tempo der Anfangsminuten ist dahin.
33
18:37
Itter marschiert über die linke Seite und wird von Stindl böse gelegt. Schiedsrichter Cortus spricht eine letzte Ermahnung an den Fohlen-Kapitän aus.
31
18:34
Das ist bitter: Für Jantschke, der ohnehin schon nur Ersatz für Kramer war, geht es nicht weiter. Bei einem Luftduell mit Origi ist der Defensivakteuer böse auf den Boden gerasselt. Cuisance ist neu im Spiel und geht ins defensive Mittelfeld, Ginter rückt zurück in die Innenverteidigung.
31
18:32
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Mickaël Cuisance
31
18:32
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Tony Jantschke
29
18:32
Fast ein Eigentor! Grifo flankt von der linken Seite in den Strafraum. Im Kopfballduell mit Vestergaard köpft Brooks den Ball aufs eigene Tor. Casteels ist aber hellwach und hat die Kugel.
27
18:30
Das ist schon ein dickes Pfund für die Fohlen. Die Gäste kriegen Didavi und Mallı noch überhaupt nicht in den Griff, vorne fällt ihnen zu wenig ein.
25
18:25
Tooor für VfL Wolfsburg, 2:0 durch Daniel Didavi
Wolfsburg erhöht auf 2:0! Didavi spielt aus dem Halbfeld auf Mallı an der Sechzehnerkante und startet dann durch. Der türkische Nationalspieler wird nicht richtig angegriffen und lupft im richtigen Augenblick durch drei Gladbacher Verteidiger hindurch in den Sechzehner. Didavi ist durchgelaufen, nimmt die Kugel halbrechts im Strafraum wieder auf und lupft an Sommer vorbei ins Tor! Klasse herausgespielt - und schwach verteidigt!
24
18:24
Gladbach kontert! Stindl marschiert zentral durch die Wolfsburger Hälfte, behält dabei den Kopf oben und spielt im richtigen Augenblick raus nach links auf Wendt. Von der Strafraumkante zieht der Schwede ab, der Flachschuss ist aber kein Problem für Casteels.
22
18:24
Wieder schlägt Didavi den Eckball hoch ins Zentrum und wieder ist Sommer mit einer etwas wackeligen Faustabwehr zur Stelle. Die Situation endet mit einem Offensivfoul von Gomez an Jantschke, es geht nun weiter mit Freistoß für die Gäste.
21
18:22
Didavi bringt den Eckball hoch hinein, Sommer faustet die Hereingabe aber mit einer Hand zur nächsten Ecke über die Grundlinie.
20
18:21
Verhaegh will von der rechten Seite in den Strafraum flanken, Zakaria wehrt zum ersten Eckball für die Wölfe ab.
17
18:18
Die Zuschauer in der Volkswagen Arena sehen einen sehr schwungvollen Start! Beide Teams spielen sehr schnörkellos nach vorne. Der VfL hatte die besseren Chancen, wirkt ein klein wenig zielstrebiger und führt daher verdient, aber auch die Borussia hatte schon einige ordentliche Gelegenheiten.
15
18:15
...und hebt die Kugel über die Mauer. Das Leder fliegt ins linke Eck, Casteels ist aber zur Stelle und entschärft den Ball mit eienr sicheren Flugparade.
14
18:14
Nach einem kleineren Foul von Brooks an Ginter gibt es Freistoß für Gladbach aus 20 Metern zentraler Position. Grifo steht bereit...
12
18:14
Didavi zieht von der rechten Seite ins Zentrum und hält dann aus 23 Metern halbrechter Position drauf. Der Schuss wird länger und länger - und geht dann doch knapp am linken Winkel vorbei.
10
18:13
Jetzt kommen wieder die Borussen: Stindl wird hoch in die Wolfsburger Hälfte geschickt. Von der Strafraumkante aus halbrechter Position versucht er das Leder frech ins lange Eck zu lupfen, der Ball fällt aber einige Meter links neben das Tor.
8
18:09
Mallı hat die Riesenchance! Didavi schickt Gerhardt links im Strafraum an die Grundlinie. Der Außenverteidiger spielt scharf an den kurzen Pfosten, wo Jantschke aber vor Gomez klären kann. Der Ball hoppelt allerdings in den Rückraum, wo Mallı lauert, das Leder aus 12 Metern halblinker Position aber knapp am rechten Pfosten vorbeischießt.
6
18:09
Es geht munter hin und her! Auf der anderen Seite hat Ginter die erste gute Chance für die Gäste, schießt aus 20 Metern halbrechter Position aber halbhoch in die Arme von Casteels.
4
18:05
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:0 durch Yunus Mallı
Wolfsburg startet druckvoll - und geht sofort in Führung! Mallı setzt sich im Mittelkreis gegen Ginter durch und schickt dann Gomez mit einem Steilpass rechts in den Strafraum. Der Stürmer verpasst die Chance auf einen eigenen Schuss, geht dann aber bis zur Grundlinie durch und spielt flach in den Rückraum. Didavi lässt am Elfmeterpunkt durch und hinten rauscht Mallı wieder heran, der aus 12 Metern halblinker Position überlegt ins linke untere Eck einschiebt.
3
18:02
Obwohl es in Wolfsburg heute tagsüber noch geschneit hat, ist der Rasen in einem optimalen Zustand. Die Greenkeeper haben einen super Job gemacht!
1
18:01
Schiedsrichter Benjamin Cortus aus Röthenach gibt den Ball frei! Los geht das Spiel zwischen den Hausherren vom VfL Wolfsburg und den Gästen von Borussia Mönchengladbach!
1
18:00
Spielbeginn
17:58
Der Himmel über der Volkswagen Arena ist wolkenbehangen und es nieselt bei knackigen Außentemperaturen rund um den Gefrierpunkt. Die Mannschaften kommen bei Wolfsgeheul und einer Lichtshow auf den grünen Rasen, die Tribünen sind sehr gut gefüllt und die Spannung steigt – noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Beste Bedingungen für ein packendes Bundesligaspiel!
17:49
Auch sein Wolfsburger Kollege Martin Schmidt hat viel Lob für den Gegner übrig: "In den letzten vier Spielen war kein Team besser als Gladbach, also sind sie schon das Team der Stunde", so der Schweizer. "Wir haben aber auch schon lange kein Heimspiel mehr verloren. Deswegen möchte ich niemanden zum Favoriten ernennen. Die Stimmung bei uns im Team ist brutal gut."
17:44
"Wir haben bis zur Winterpause noch vier Spiele, es sind noch zwölf Punkte zu vergeben. Die Aufgabe, die jetzt erst einmal ansteht, ist es, nach dem Sieg gegen den FC Bayern nachzulegen", fordert BMG-Coach Dieter Hecking von seiner Mannschaft. Den Gegner dürfe man aber auf keinen Fall unterschätzen: "Wolfsburg tritt derzeit etwas auf der Stelle. Die Mannschaft hat aber in den letzten Wochen an Stabilität gewonnen und die Qualität, sich aus dem unteren Tabellenbereich zu befreien."
17:35
Die Gäste gehen personell am Stock: Weltmeister Christoph Kramer, der sich gegen die Bayern eine Schädelprellung zugezogen hat, fehlt genauso wie die verletzten Patrick Herrmann, Ibrahima Traoré, Jonas Hofmann, Tobias Strobl, László Bénes und Mamadou Doucouré. Tony Jantschke und Vincenzo Grifo sind neu in der Startelf.
17:34
Bei der Rückkehr des alten Trainers muss Wolfsburg neben den verletzten Camacho, Sebastian Jung und Jakub Błaszczykowski auch auf Maxi Arnold verzichten, der in Augsburg eine Rote Karte sah. Der Mittelfeldstratege wird heute von Yannick Gerhardt vertreten. Außerdem stellt Martin Schmidt seine Viererkette um und bringt im Vergleich zum letzten Spieltag Gian-Luca Itter und Ohis Uduokhai für Robin Knoche und Marcel Tisserand.
17:26
Außerdem hat die Elf vom Niederrhein einen ausgewiesenen Wolfsburg-Experten in seinen Reihen: Trainer Dieter Hecking coachte den VfL sehr erfolgreich von Dezember 2012 bis Oktober 2016. "Ich möchte meine Zeit in Wolfsburg nicht missen. Es ist inzwischen kein besonderes Spiel mehr für mich, aber ich freue mich darauf", kommentierte Hecking seine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte gewohnt nüchtern, fügte dann aber doch noch hinzu: "Ich musste für das Spiel ein paar Karten mehr bestellen als für andere Spiele."
17:22
Und nicht nur das: Gladbach schwebt momentan auf einer Euphoriewelle! Es klappt einfach alles bei der Borussia. Das mussten am vergangenen Wochenende selbst die Bayern spüren: Mit 2:1 schickten die Fohlen den Rekordmeister nach Hause und fügten Jupp Heynckes damit die erste Niederlage seit seinem erneuten Antritt als Bayern-Trainer zu.
17:13
Heute soll also dringend der zweite Heimsieg in Folge eingefahren werden. Doch das ist leichter gesagt als getan: Der Erfolg gegen Freiburg war der erste Heim-Dreier seit sieben Monaten, zwei Heimsiege hintereinander gelangen im Kalenderjahr noch überhaupt nicht. Blöd also, dass mit der Borussia ausgerechnet eine sehr auswärtsstarke Truppe anreist: Die Fohlen gewannen alle ihre letzten drei Spiele in der Fremde!
17:13
Nur zwei Zähler trennt Wolfsburg noch vom Relegationsplatz 16. Lange traten die Niedersachsen mit ihrem neuen Trainer Martin Schmidt auf der Stelle, jetzt kommt langsam aber Bewegung in den Laden. Nach sieben Unentschieden in Folge gewann der VfL das letzte Heimspiel gegen Freiburg mit 3:1, verlor am vergangenen Wochenende dann aber in Augsburg mit 1:2.
17:05
Nachdem sowohl Leipzig als auch Schalke am Samstag Federn ließen, könnte Borussia Mönchengladbach heute Bayern-Jäger Nummer eins werden! Mit einem Sieg würden die Fohlen auf Rang zwei vorrücken. Die Hausherren aus Wolfsburg haben aber mächtig was dagegen: Die Wölfe stecken wieder tief im Abstiegskampf und benötigen dringend jeden Punkt!
17:04
Einen schönen guten Tag und herzlich willkommen zur Fußball-Bundesliga! Zum Abschluss des 14. Spieltags empfängt der VfL Wolfsburg die Borussia aus Mönchengladbach in der Autostadt! Los geht es um 18:00 Uhr!