Liveticker

90
StadionVeltins-Arena, Gelsenkirchen
Zuschauer61.761
Schiedsrichter
36
72
56
70
82
50
77
90
46
72
82
90
20:28
Fazit:
Am Ende trennen sich Schalke und Köln verdientermaßen 2:2 Unentschieden. Nach einer ersten Hälfte, in der S04 mehr für das Spiel getan hatte und durch das Tor von Burgstaller aus der 37. Minute zurecht mit 1:0 führte, kamen die Gäste besser aus der Kabine und erzielten bereits in der 50. Minute den Ausgleich in Person von Sehrou Guirassy. Auch in der Phase danach blieb der Effzeh zunächst das bessere Team. Schalke brauchte einige Zeit um wieder gefährlich vor das Tor der Geißböcke zu kommen, war dann aber in der 72. Minute kurz nach der Einwechslung vom beteiligten Embolo zur Stelle, nach dessen Doppelpass mit Burgstaller Schalkes Edeltechniker Harit die erneute Führung erzielte. Anders als in den Vorwochen brachen die Kölner anschließend nicht auseinander, sondern stemmten sich gegen die Niederlage und markierten nur vier Minuten später durch einen Handelfmeter Guirassys den 2:2-Endstand. In der Schlussphase legten die Blau-Weißen nochmal alles rein und hätten in Person von Naldo beinah noch den Treffer zum 3:2 erzielen können, was des Guten aber auch zu viel gewesen wäre. Während Schalke mit diesem Unentschieden den Sprung auf Platz zwei verpasst, seine Ungeschlagen-Serie allerdings auf acht Spiele ausbaut, sammelt Köln mit dem dritten Remis in der Spielzeit zumindest etwas Selbstvertrauen für die kommenden Wochen. Ob diese mit oder ohne Stöger ablaufen werden, wird sich zeigen.
90
20:26
Spielende
90
20:26
Das sieht nicht gut aus! Bisseck liegt am Boden, nachdem er vorher bei einem Luftzweikampf ins Sandwich mit Sørensen und Naldo geraten ist. Die Sanitäter bringen bereits die Trage aufs Feld, doch der Youngster steht von selber wieder auf und kann weitermachen.
90
20:22
Gelb-Rote Karte für Yuya Osako (1. FC Köln)
Kein Elfmeter für Köln, sondern Gelb-Rot für Osako! Und das geht in Ordnung. Der Japaner versucht im gegnerischen Sechzehner einen Strafstoß zu schinden und hüpft über das Bein von Stambouli, der noch leicht wegzieht. Richtige Entscheidung vom Schiedsrichtergespann.
90
20:22
Diesmal landet der Ball auf dem Kopf von Embolo, der das Leder aber nicht richtig drücken kann. Horn schreitet ein und hat die Kugel sicher.
90
20:21
Jetzt folgt ein Schalker Standard auf den nächsten! Olkowski wehrt eine Flanke von der linken Seite mit dem Arm und beschert den Knappen den nächsten Freistoß.
90
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:19
Naldo! Der eben noch angesprochene Brasilianer ist Abnehmer einer Ecke von der linken Seite und setzt die Kugel mit dem Kopf nur knapp am linken Pfosten vorbei. Mann Mann Mann!
88
20:18
...Die Kugel fliegt über Freund und Feind hinweg und landet am Ende nur bei einem Kölner, der die Situation klärt. Trotzdem wirft Schalke hier in den letzten Minuten nochmal alles rein.
88
20:17
Freistoßmöglichkeit für die Knappen. Oczipka steht auf der linken Seite zum Standard bereit. Auch Naldo ist zum Kopfball mit vorne...
86
20:15
Das wäre fast gefährlich geworden! Embolo zieht auf rechts den Sprint an und flankt das Leder kurz vor der Auslinie rüber auf die andere Seite. Dort nimmt Schöpf einen Kölner mit schnellem Dribbling aus dem Spiel und lupft das Leder in den Fünfer, wo jedoch nur ein Geißbock als Abnehmer parat steht.
83
20:13
Ein offensiver und ein defensiver Wechsel. Während Schalkes Coach Tedesco hier die drei Punkte mitnehmen möchte und mit Schöpf für Nastasić einen weiteren Offensivspieler bringt, lässt sich Stögers Einwechslung von Defensivmann Handwerker für Doppeltorschütze Guirassy bereits als erster Schritt zur Absicherung deuten.
82
20:10
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Alessandro Schöpf
82
20:10
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Matija Nastasić
82
20:10
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Tim Handwerker
82
20:10
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Sehrou Guirassy
80
20:09
Und anders als in vielen Spielen zuvor scheint sich der 1. FC Köln am heutigen Tage nicht aufzugeben. Zum zweiten Mal in dieser Partie kommen die Geißböcke zurück und egalisieren das Ergebnis. Fragt sich, was in den letzten zehn Minuten hier noch alles passiert.
77
20:05
Tooor für 1. FC Köln, 2:2 durch Sehrou Guirassy
Nervenstark und sicher! Guirassy nimmt sich der Sache an und hämmert den Ball konsequent flach unten rechts ins Tor. Fährmann ahnt die Ecke, kann aber nichts ausrichten.
76
20:05
Elfmeter für Köln! Jetzt nimmt das Spiel Fahrt auf! Nur vier Minuten nach dem erneuten Führungstreffer der Blau-Weißen trifft Guirassy Schalkes Stambouli mit einem Schuss im Strafraum am Arm. Mit Unterstützung des Videoassistenten entscheidet Schiri Stieler auf Strafstoß.
72
20:00
Tooor für FC Schalke 04, 2:1 durch Amine Harit
Kurz nach der Einwechslung von Embolo gehen die Schalker erneut in Führung. Und der Schweizer ist direkt beteiligt, spielt einen Doppelpass mit Burgstaller auf der rechten Seite im Sechzehner, wo der bullige Stürmer flach in den Fünfer querlegt. Dort geht Bissek zu früh aus dem Zweikampf mit Harit heraus, sodass der Franzose mit dem rechten Fuß aus nächster Distanz nochmal nachsetzen kann und Horn mit einem Schuss ins linke untere Eck überwindet.
72
20:00
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Christian Clemens
72
20:00
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Miloš Jojić
70
19:59
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Breel Embolo
70
19:59
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Yevhen Konoplyanka
68
19:59
Artistisch! Zum dritten Mal innerhalb weniger Augenblicke ist es Caligiuri, der auf rechts in Position kommt und diesmal mit seiner Flanke Burgstaller im Zentrum findet. Der bullige Stürmer liegt bei seinem Kopfball im Zweikampf mit einem Kölner in der Luft und bringt den Ball tatsächlich Richtung Tor. Allerdings kann Horn die Pille hier locker abfangen.
67
19:56
Wieder Caligiuri auf der rechten Seite. Diesmal landet der Ball abgefälscht vom Rechtsverteidiger aber nur im Toraus. Auch in der Verteidigung stehen die Kölner in dieser Phase sicher.
63
19:53
Erste wirkliche Torannäherung der Schalker in dieser zweiten Halbzeit! Caligiuri setzt sich auf der rechten Seite durch und bringt das Leder halbhoch in die Mitte. Am langen Pfosten kommt Konoplyanka angerauscht, bringt jedoch nur noch die Sohle an den Ball und schickt die Kugel so ans Außennetz.
62
19:51
Trotzdem zeigt diese Möglichkeit, dass sich Köln spätestens seit dem Ausleichstreffer hier mehr zutraut und das Spiel deutlich ausgeglichener gestaltet als noch in Durchgang Eins. In der zweiten Hälfte sind die Kölner bisher das bessere Team.
60
19:50
Fährmann verschätzt sich! Der Schalker Keeper läuft bei einem Zuspiel Osakos auf Guirassy auf der linken Seite aus seinem Kasten ist jedoch nicht wie geplant vor dem Kölner Stürmer am Ball. Am Ende klärt Nastasić den Schuss des Geißbocks aus spitzem Winkel mit der Brust zur Ecke. Diese bleibt ohne Folgen für die Knappen.
57
19:46
Schalke-Trainer Domenico Tedesco nimmt seinen ersten Wechsel in der Partie vor. Für Youngster Weston McKennie kommt der wieder genesene Schlüsselspieler Leon Goretzka aufs Feld.
56
19:45
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Leon Goretzka
56
19:45
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Weston McKennie
54
19:44
... das war ein Volltreffer! Rausch hämmert den Ball in die Mauer, wo Schalkes Torschütze zum 1:0 Burgstaller die Kugel genau ins Gesicht bekommt. Der Stürmer der Knappen reibt sich den brummenden Kopf, kann aber nach einem kurzen Moment weitermachen.
53
19:43
Und plötzlich drückt hier der 1. FC Köln. Kurz nach dem Führungstreffer gibt es nun eine Freistoßmöglichkeite von der rechten Seite. Koka Rausch steht zur Ausführung parat...
50
19:38
Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Sehrou Guirassy
Das ist der Ausgleich für den Effzeh! Jojić flankt einen Freistoß von der linken Seite mit Schnitt in den Sechzehner. Der Ball landet bei Öczan, der mit dem Hinterkopf weiter in die Mitte verlängert, wo Guirassy die Kugel mit allem was er hat, am Ende ist es das linke Schienbein, über die Linie bringt. Fährmann ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
48
19:37
Die zweiten 45 Minuten starten mit einer ersten Halbchance für die Kölner. Nach einem Eckball von der linken Seite kann Naldo nur suboptimal klären und köpft im Rückraum genau in den Fuß von Öczan, der seinen Schuss passend zur Situation in Köln aber komplett verzieht.
46
19:35
Der zweite Durchgang ruft. Schiedsrichter Stieler gibt den Ball wieder frei. Beim 1. FC Köln geht die Verletzungsmisere weiter. Innenverteidiger Jorge Meré bleibt mit Adduktorenproblemen in der Kabine und wird nun für die zweite Hälfte positionsgetreu vom 17-jährigen Yann Bisseck vertreten, der bereits gegen Berlin von Beginn an auf dem Platz stand.
46
19:33
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Yann Bisseck
46
19:33
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Jorge Meré
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:17
Halbzeitfazit:
Mit einer verdienten 1:0-Führung geht der FC Schalke 04 gegen die Gäste aus Köln hier in die Pause. S04 begann äußerst druckvoll, schnürte die Geißböcke in der Anfangsphase in der eigenen Hälfte ein und hatte über Burgstallers Lattentreffer in der 7. Minute die erste hochkarätige Chance in diesem Spiel. Nach und nach kamen auch die Kölner besser in die Partie, ließen in Minute Elf allerdings die erste und bislang einzige Topchance in Person von Yuya Osako liegen. In einer Phase, in der sich der Effzeh von Schalkes Druck bereits weitestgehend befreit und hinten stabilisiert hatte, trafen dann die Blau-Weißen, die nach gutem Laufweg von Caligiuri durch Mittelstürmer Burgstaller (37.) in Führung gingen. Den Rest der ersten Halbzeit dominierten die Gastgeber ohne jedoch nochmal gefährlich vor den Kölner Kasten zu kommen. Während S04 mit dieser knappen Pausenführung zufrieden sein kann, fehlt bei Köln wie schon in den Vorwochen der nötige Biss und die Konsequenz im Spiel nach vorne. Aktuell deutet nichts auf den ersten Saisonsieg der Geißböcke hin.
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Die letzten Sekunden der ersten Hälfte laufen. Vor dem Halbzeitpfiff scheint sich hier nichts mehr zu tun.
42
19:15
Seit der 1:0-Führung spielt wieder nur S04. Köln wirkt etwas angenockt und muss sich erstmal wieder sammeln. Davon könnten die Knappen jetzt profitieren.
39
19:13
Schaut man auf die Anfangsphase dieser Partie geht dieser Führungstreffer der Hausherren in Ordnung. Aus Sicht von Köln fällt der Treffer trotzdem in einer Phase, in der sich der Effzeh langsam aber sich stabilisert und etwas Zugang zum Spiel gefunden hatte.
36
19:07
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Guido Burgstaller
Und da haben wir den ersten Treffer der Partie! Die Schalker schieben sich den Ball vor dem Sechzehner der Kölner zu. Meyer hat die entscheidende Idee, lupft die Kugel in die Gefahrenzone. Mit etwas Glück rutscht das Spielgerät durch zum von der rechten Seite eingelaufenen Caligiuri. Der Außenverteidiger nimmt den Ball mit auf die linke Seite, dreht sich einmal um die eigene Achse und spielt den Querpass zu Burgstaller, der locker mit links am chancenlosen Horn vorbei unten rechts ins Tor schiebt.
36
19:07
Bezeichnend für die aktuelle Phase des Spiels. Ein Freistoß der Kölner aus zentraler Position knapp 30 Meter vor dem Tor findet nur den Kopf eines Schalkers. Keine Gefahr!
34
19:06
Die letzte Torchance ist mittlerweile einige Minute her. Aus Sicht der Schalker bewahrheitet sich momentan die Annahme von Trainer Domenico Tedesco, nach dem dieses kein Selbstläufer für S04 werden sollte.
32
19:02
Gelbe Karte für Yuya Osako (1. FC Köln)
Harit zieht kurz hinter der Mittellinie den Sprint an. Osako kommt nicht hinterher und nimmt den Arm zu Hilfe um den kleinen Techniker der Knappen zu stoppen. Unstrittige Gelbe Karte!
30
19:01
Sobald die Hausherren dagegen wieder in Ballbesitz sind, zieht sich Köln weit in die eigene Hälfte zurück und lässt die Schalker aufbauen. Aktuell suchen die Knappen vergeblich nach Lücken in der Gäste-Verteidigung, auch weil das Tempo mittlerweile etwas raus ist.
27
18:58
...die Schalker können zunächst klären, doch Köln gelangt sofort wieder in Ballbesitz und kann sich nun etwas in der Hälfte der Blau-Weißen festsetzen.
26
18:58
Herber Schnitzer von Naldo im Aufbauspiel. Der Brasilianer trifft die Kugel völlig falsch und schickt sie gerade auf Osako, der den Konter der Kölner einleitet, der zumindest zu einem weiteren Eckball von der rechten Seite führt...
23
18:55
Die Knappen pressen weiterhin sehr früh und setzen die Geißböcke damit unter Druck. Zwar hat sich der Effzeh mittlerweile etwas aus der Umklammerung der Schalker aus den ersten Minuten befreit, nach vorne bringen die Kölner allerdings noch nichts strukturiertes zustande.
21
18:53
...auch der sorgt nicht für Gefahr. Köln steht bei Standards bisher ordentlich. Allerdings muss man bei Schalke immer auf der Hut sein, hat sich dieser Bereich unter Tedesco doch zu einer der Stärken der Blau-Weißen entwickelt.
20
18:51
Den ersten Versuch wehrt Rausch mehr schlecht als recht über die Torauslinie ab. Schalkes Ukrainer darf sich an einem weiteren Eckball versuchen...
19
18:50
Ähnliches Spiel nun auf der Gegenseite. Konoplyanka legt sich den Ball zur Ecke von der rechten Seite zurecht. Köln muss aufpassen!
16
18:48
Nach exakt 15 Minuten bekommt der 1. FC Köln seinen ersten Eckball in dieser Partie zugesprochen. Die Hereingabe von der rechten Seite ist jedoch nicht von Erfolg gekrönt und sorgt für keine Gefahr.
14
18:46
Bei den Schallkern ist vor allem Harit einer der auffälligsten in dieser Anfangsphase. Der junge Franzose, der gegen den BVB entscheidenden Anteil an der Aufholjagd hatte, traut sich ordentlich was zu und lässt die Kölner mit seinem Dribbling ein ums andere Mal alt aussehen.
11
18:45
Und plötzlich gibts den Hochkaräter auf der Gegenseite! Jojic setzt Osako mit einem tödlichen Pass in die Schnittstelle perfekt in Szene. Der Japaner dringt auf rechts frei in den Sechzehner ein, kann den herauseilenden Fährmann mit seinem harmlosen Flachschuss jedoch nicht überwinden. Der Schalker Keeper fährt das Bein aus und verhindert den Rückstand.
9
18:42
Nächster Abschluss der Hausherren! Diesmal trifft Caligiuri die Kugel von der Strafraumkante nicht richtig, sodass das Runde nur links am Kölner Kasten vorbeitrudelt. Bisher spielt hier nur Schalke!
7
18:38
Burgstaller lupft ans Gebälk! Der bullige Stürmer der Hausherren wird von Harit auf rechts im Sechzehner gut eingesetzt und versucht Horn mit einem Heber aus spitzem Winkel zu überwinden. Statt im langen Eck landet der Ball auf der Latte, prallt zurück ins Feld und kann anschließend von der Kölner Hintermannschaft geklärt werden. Schon jetzt brennt der Baum im Hoheitsgebiet der Domstädter lichterloh.
6
18:37
Es spielt nur Blau-Weiß. Auf den ersten Torabschluss folgt der erste Eckball, in dessen Folge ein Knappe das Leder aus dem Rückraum ein gutes Stück über das Kölner Gehäuse drischt.
4
18:36
Wie erwartet reißen die Hausherren das Spiel in dieser Anfangsphase früh an sich. Nach vier Minuten können die Schalker nun auch den ersten Torschuss für sich verzeichnen: Konoplyanka wird auf der linken Seite nicht richtig angegriffe und prüft Horn mit einem Schlenzer im rechten Eck. Der Schlussmann der Gäste ist auf dem Posten.
2
18:34
...der Freistoß von der rechten Seite landet im Sechzehner auf dem Kopf von Naldo, der in Bedrängnis jedoch keinen Druck auf die Kugel erzeugen kann. Horn nimmt das Leder problemlos auf.
1
18:33
Energischer Einsatz von Köln Rausch. Der Mittelfeldmann rückt Caligiuri in der Rückwärtsbewegung etwas zu sehr auf die Pelle und beschert S04 mit seinem Foul den ersten Freistoß der Partie.
1
18:31
Schiedsrichter Tobias Stieler pfeift die Partie an. Auf gehts in einen spannenden Fußballabend, der vor allem für die Zukunft von Köln-Trainer Stöger entscheidend sein kann.
1
18:31
Spielbeginn
18:29
Die Mannschaften kommen auf den Rasen. Auf den Rängen einer proppevollen Veltins-Arena feiern die Fans ihre Schützlinge. Gleich gehts los!
18:12
Geleitet wird die Partie vom erfahrenen Bundesliga-Schiedsrichter Tobias Stiehler. Der 36-jährige Jurist aus Hamburg pfeift heute sein 83. Spiel im deutschen Fußball-Oberhaus. Unterstützt wird er dabei von seinen beiden Assistenten Sascha Thielert und Christian Gittelmann.
17:59
Auf Seiten der Kölner vollzieht Trainer Stöger drei Veränderungen im Vergleich zum 0:2 gegen Hertha BSC. Jannes Horn, Frederick Sörensen und Pavel Olkowski rücken für Klünter, Pizarro und Bisseck neu ins Team. Im Zuge dessen stellt sich vor allem die Verteidigung der Geißböcke heute in veränderter Form dar. Statt einer Dreierkette wie gegen Berlin setzt der Chefcoach auf eine Viererkette mit Horn, Meré, Sörensen und Olkowski. Lehmann rückt dafür wieder ins Mittelfeld und füllt die Lücke von Klünter. In der Spitze stürmen heute Guirassy und Osako.
17:58
Personell kann Schalkes Chefcoach im Gegensatz zu Köln-Trainer Stöger nahezu aus dem Vollen schöpfen. Auch die zuletzt angeschlagenen Matija Nastasic, Amine Harit und Leon Goretzka sind wieder einsatzfähig. Während erstere beiden gleich für Thilo Kehrer und Franco di Santo in die Startelf rücken, nimmt Schalkes heiß umworbener zentraler Mittelfeldspieler zunächst auf der Bank Platz.
17:46
Für den 32-Jährigen, der mit dem FC Schalke 04 aktuell auf einer Erfolgswelle schwimmt, ist auch die Partie gegen den Effzeh kein Selbstläufer: "Es wäre fahrlässig, zu glauben, dass wir die Kölner nach der Partie in Dortmund im Vorbeigehen schlagen. Köln hat deutlich mehr Qualität als die Tabelle aktuell vermuten lässt. Sie haben super Spieler im Kader und einige Punkte weniger als sie verdient hätten. Dazu haben sie unheimlich viel Verletzungspech. Es wird eine sehr schwierige Aufgabe."
17:46
Extra Ansporn für die heutige Partie brauchen auch die Schalker nach dem Ekstase-Spiel vom vergangenen Wochenende beim Erzrivalen in Dortmund nicht. Bereits nach 25 Minuten lagen die Knappen beim BVB mit 0:4 zurück. Ab der 66. Minute startete Blau-Weiß unterstützt von Aubameyangs Platzverweis (72.) dann das Comeback, bei dem spätestens Naldo die eigenen Anhänger mit seinem Kopfballtreffer zum 4:4 in der Nachspielzeit zum Durchdrehen brachte. Für die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco gabs anschließend zwei Tage frei. In der ersten Trainingseinheit am Dienstag galt der Fokus dann jedoch schon wieder der nächsten Aufgabe in Köln. "Das Umfeld darf euphorisch bleiben. Das ist schön. Aber wir müssen intern den Schalter umlegen. Das haben wir der Mannschaft bereits bei der ersten Trainingseinheit nach dem Spiel vermittelt", betonte Schalkes junger Trainer vor der Partie gewohnt sachlich.
17:46
Auch der Trainer der Gäste versucht vor der heutigen Partie die Hoffnung am Leben zu erhalten: "Wir haben auf Schalke zumeist gute Spiele gemacht. Auf der anderen Seite wissen wir auch um unsere Situation, über die wir nicht glücklich sind. Die Personalsituation ist auch schwierig, sodass die Vorzeichen nicht wahnsinnig positiv sind. Aber vielleicht hilft uns genau das weiter, da wir etwas befreiter an das Spiel herangehen können. Wir werden versuchen, mit dem Spiel am Wochenende noch einmal Hoffnung aufkeimen zu lassen. Das ist Ansporn genug. Wir wollen gewinnen."
17:45
Mit nur zwei gesammelten Pünktchen trennen die Kölner bereits jetzt zwölf Zähler von dem rettenden Ufer. Auch sonst sprechen die Zahlen mit vier mickrigen Toren und schon 25 kassierten Gegentreffern eine deutliche Sprache in der Domstadt. Hinzu kommt eine nicht abreißen wollende Verletzungsmisere. Mit Heintz, Joao Queiros, Maroh, Hector, Höger, Risse, Cordoba und Zoller fehlen den Geißböcken aktuell gleich acht potenzielle Stammspieler. Damit sind die Vorzeichen auch vor der heutigen Partie denkbar schlecht. Hoffnung finden die Kölner lediglich in der Statistik: Unter Peter Stöger gewann der Effzeh vier von sechs Duellen mit den Blau-Weißen. Die letzte Auswärtsniederlage der Kölner auf Schalke liegt zudem sechs Jahre zurück.
17:38
Viel größer könnte der Stimmungsunterschied zweier Mannschaften in den Tagen vor einer Begegnung wohl kaum sein. Während die Schalker am vergangenen Wochenende beim 4:4 im Derby gegen Borussia Dortmund eine historische Aufholjagd hinlegten und damit ihre Ungeschlagen-Serie in der Liga auf sieben Partien ausbauten, wurden die Kölner nach ihrem 1:0-Achtungserfolg in der Europa League im Duell mit dem FC Arsenal am vergangenen Wochenende in der Liga wieder auf den Boden der Tatsachen geholt. Gegen Hertha BSC Berlin stand am Ende eine 0:2-Pleite und damit die elfte Niederlage im 13. Spiel zu Buche. Für Effzeh-Trainer Peter Stöger könnte die Partie gegen Schalke heute zum Endspiel zu werden.
17:32
Ein herzliches Willkommen an alle Fußballfreunde zum Samstagabendspiel an diesem 14. Spieltag in der Fußball-Bundesliga. Ab 18:30 Uhr empfängt der Drittplatzierte FC Schalke 04 das weiterhin sieglose Tabellenschlusslicht aus Köln. Wir freuen uns auf eine spannende Partie!
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB14102234:112332
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1482422:19326
3FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041474322:16625
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1473423:25-224
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1465325:18723
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1464434:211322
7FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1464421:16522
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1464416:14222
9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041456327:19821
10Hannover 96Hannover 96HannoverH961454517:19-219
11VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1438320:19117
12Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1445519:21-217
13VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1452713:17-417
141. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051443715:22-715
15Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV1442813:20-714
16SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF142669:25-1612
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW142579:16-711
181. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1403116:27-213
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg