Liveticker

90
StadionWirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim
Zuschauer28.299
Schiedsrichter
13
52
62
87
17
30
65
70
76
46
46
70
90
17:28
Fazit:
Am Ende ist es eine Klatsche für RB Leipzig, die bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 0:4 untergehen. Bereits in der ersten Hälfte hatten die "Nagelsmänner" hinten kaum etwas anbrennen lassen und eine ihrer zwei Topchancen in Person von Nadiem Amiri (13.) zu nutzen gewusst. In Halbzeit zwei setzte sich dieser Trend der Kaltschnäuzigkeit fort. Leipzig wusste mit seinem Ballbesitz nichts anzufangen und fing sich nach einem Abwehrbock von Innenverteidiger Ibrahima Konaté bereits in der 52. Minute das zweite Tor durch Serge Gnabry. Nur elf Minuten später machte dieser mit einem Geniestreich aus über 40 Metern den Deckel drauf und überwand Gulácsi mit einem Wahnsinns-Distanzschuss. Auch in den Schlussminuten blieb der Tabellenzweite aus Sachsen anfällig bei Hoffenheimer Kontern und stand hinten weiterhin zu offen, sodass Uth mit seinem siebten Saisontreffer drei Minuten vor dem Ende nochmal einen obendrauf setzte. Die TSG schafft mit diesem überzeugenden Auftritt Wiedergutmachung für das 0:3 gegen den HSV am vergangenen Wochenende und springt auf den fünften Tabellenplatz. Leipzig dagegen verliert an Boden auf die Bayern und kann morgen Abend schon nur noch auf Platz vier stehen.
90
17:19
Spielende
88
17:19
Bei den Leipzigern steht die Defensive auch in diesen Schlussminuten viel zu offen und beschert Hoffenheim auf diese Weise weitere Tormöglichkeiten bei Gegenstößen.
87
17:14
Tooor für 1899 Hoffenheim, 4:0 durch Mark Uth
Und es kommt noch dicker! Kadeřábek spielt seinem Gegenspieler Konaté auf der linken Seite einen Knoten in die Füße und schließt letztlich aufs kurze Eck ab. Gulácsi kann nur in die Mitte prallen lassen, wo Uth die nötige Geduld hat noch einen Leipziger Defensivmann aus dem Spiel zu nehmen und dann aus zentraler Position wenige Meter vor dem Tor flach links unten einzuschieben.
85
17:14
Die letzten fünf Minuten laufen und RB kommt seiner vierten Auswärtspleite in dieser Saison immer näher. In der Offensive bieten sich für die Roten Bullen auch in dieser Schlussphase keine Möglichkeiten.
81
17:10
Auf der Gegenseite fällt fast das 4:0! Zubers Zuspiel von der linken Seite kann von Konaté noch soeben abgefälscht werden, sodass der Ball im Rücken des einschussbereiten Uth vorbeitrudelt. Der anschließende Schuss von Rupp kurz hinter der Strafraumkante kann noch abgeblockt werden.
80
17:08
Auch bei Standards geht heute gar nichts für die Leipziger. Erneut bleibt die Gefahr nach einem Eckball von der linken Seite aus.
77
17:07
Nächster Fehler im Aufbauspiel der Gäste und wieder kontert Hoffenheim blitzschnell. Über Kramarić und Demirbay gelangt die Kugel nach vorne. Am Ende ist die Flanke auf Uth auf links im Sechzehner ein kleines Stück zu weit.
76
17:05
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Håvard Nordtveit
76
17:04
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Benjamin Hübner
75
17:04
Kein Durchkommen weiterhin für die RB-Offensive! Leipzig steht vor dem Sechzehner der Hoffenheimer und spielt die Kugel hin und her. Am Ende springt kein Abschluss heraus. Stattdessen gibt es nur einen Einwurf von der rechten Seite.
72
17:01
Wechsel auf beiden Seiten. Während Hasenhüttl bei Leipzig mit Augustin für Poulsen eine frische Offensivkraft reinschmeißt, nimmt Nagelsmann mit Amiri den Torschützen zum 1:0 vom Feld und bringt dafür positionsgetreu Kerem Demirbay.
70
17:00
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Kerem Demirbay
70
16:59
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Nadiem Amiri
70
16:59
Einwechslung bei RB Leipzig -> Jean-Kévin Augustin
70
16:59
Auswechslung bei RB Leipzig -> Yussuf Poulsen
70
16:59
Immerhin mal ein Abschluss für die Gäste! Forsberg findet vor dem Sechzehner auf der halblinken Seite keine Anspielstation und schlenzt die Kugel aufs rechte Eck. Der Schuss wird vom gut antizipierenden Baumann aber locker entschärft
67
16:55
Was geht hier noch für RB Leipzig beim Stand von 3:0? Aktuell sieht es nicht danach aus, als könnten die Bullen aus Sachsen dieses Ergebnis noch drehen. Hoffenheim ist heute passend zur Temperatur eiskalt in der Chancenverwertung und lässt gleichzeitig hinten kaum etwas zu.
65
16:54
Kurz nach seinem Wundertreffer hat Gnabry Feierabend. Der Doppeltorschütze wird zurcht bejubelt von den Fans und wird nun durch Andrej Kramarić ersetzt.
65
16:53
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Andrej Kramarić
65
16:53
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Serge Gnabry
62
16:49
Tooor für 1899 Hoffenheim, 3:0 durch Serge Gnabry
Was für eine Bude von Serge Gnabry!!! Amiri fängt einen Ball kurz hinter der Mittellinie ab und leitet per Kurzpass auf die Bayern-Leihgabe weiter. Diese schaut kurz hoch, sieht das Gulácsi zu weit vor seinem Kasten steht und schickt den Ball auf die Reise. Im hohen Bogen fliegt das Spielgerät aus über 40 Meter Entfernung über den Leipziger Keeper hinweg und schlägt knapp unter der Latte im Kasten ein. Traumtor!
59
16:48
...die Kugel streicht über den Kopf von Ilsanker, fliegt jedoch nicht Richtung Tor, sondern landet nur bei einem Hoffenheimer Abwehrspieler, der ohne Probleme klärt.
59
16:47
Es gibt einen Eckball für Leipzig von der rechten Seite. Vielleicht geht ja jetzt mal was...
56
16:46
Hoffenheim ist jetzt on fire. Die Hausherren suchen den Weg nach vorne und wirken aktuell zusätzlich bissiger und spritziger in den Zweikämpfen.
53
16:45
Bitter aus Sicht der Leipziger, die hier besser reinkamen in die zweiten Hälfte und bei diesem Riesenbock von Konaté bestraft werden.
52
16:40
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:0 durch Serge Gnabry
Und das wird belohnt! Akpogouma haut einen langen Ball aus der Defensive in die Spitze, wo Konaté auf Abseits spielt und Gnabry hinter sich enteilen lässt. Der Bayern-Leihgabe läuft völlig frei auf RB-Keeper Gulácsi zu und überwindet den Schlussmann der Leipziger mit einem Flachschuss links an ihm vorbei ins Tor.
51
16:40
Die Gäste wollen und setzen sich in diesen ersten Minuten der zweiten Hälfte in der gegnerischen Hälfte fest. Die TSG bleibt ihrem Rezept treu, verteidigt eng und lauert auf den schnellen Gegenstoß.
47
16:39
RB startet mit einem Eckball von der linken Seite, der jedoch ohne Folgen für die TSG bleibt und nur einen Abstoß erzeugt.
46
16:37
Auf gehts in den zweiten Durchgang. Schiri Siebert pfeift die zweiten 45 Minuten an. RB-Trainer Ralph Hasenhüttl unterstreicht seine Unzufriedenheit über Hälfte Eins und wechselt gleich doppelt. Für Upamecano und Klostermann sind nun der wieder genesene Ilsanker und Flügelflitzer Bruma in der Partie. Damit wird Leipzigs Ausrichtung deutlich offensiver.
46
16:34
Einwechslung bei RB Leipzig -> Stefan Ilsanker
46
16:34
Auswechslung bei RB Leipzig -> Dayot Upamecano
46
16:33
Einwechslung bei RB Leipzig -> Bruma
46
16:33
Auswechslung bei RB Leipzig -> Lukas Klostermann
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:17
Halbzeitfazit:
Mit einer knappen 1:0-Führung geht die TSG 1899 Hoffenheim gegen die Gäste aus Leipzig hier in die Pause. Die erste Hälfte lässt sich ziemlich einfach zusammenfassen. Während RB das Spiel macht und deutlich häufiger in Ballbesitz ist, gehen die zwingenden Chancen und das einzige Tor bislang auf das Konto der Hausherren. In der 13. Minute vollendete Nadiem Amiri einen gelungenen Angriff über die rechte Seite per Flachschuss eiskalt ins linke Eck. Leipzig mühte sich anschließend im Spiel nach vorne, ließ die nötige Kreativität gegen geschlossen stehende Hoffenheimer allerdings vermissen. Den zweiten Hochkaräter der Partie konnte stattdessen ebenfalls die TSG für sich verzeichnen, als Kadeřábek in der 30. Minute mit einem Schuss ins rechte obere Eck am glänzend reagierenden Gulácsi scheiterte. Für Leipzig muss in der zweiten Halbzeit die Devise gelten mehr Risiko in der Offensive zu gehen und die Hoffenheimer unter Druck zu Fehlern zu zwingen. Die TSG spielt die Partie bisher clever runter und führt zurecht mit 1:0.
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Kurz vor der Pause gibts nochmal einen Eckball für RB von der rechten Seite. Forsbergs Hereingabe kann zunächst aus dem Sechzehner geköpft werden, landet aber in dem Fuß von Keita, der nochmal einen Abschluss für die Bullen präsentiert. Gefährlich wird es aber nicht. Baumann fängt das Leder problemlos ab.
43
16:14
Werner ackert in der Offensive unermüdlich, steht allerdings bislang allein auf weiter Flur. Auch der deutsche Nationalspieler, der laut Gerüchten der Marca bei Real Madrid hoch im Kurs stehen soll, kann ohne Unterstützung aktuell wenig ausrichten.
41
16:12
Auch dieser Angriff der Leipziger bleibt Stückwerk. Keita zündet auf der halblinken Seite den Turbo und fordert den Doppelpass mit Stürmer Poulsen ein, dessen Weiterleitung jedoch nur im Aus landet.
38
16:10
Zu harmlos! Leipzig versuchts per Freistoß von der halbrechten Seite, kann aus dem Standard aber erneut keinen Profit schlagen, da die TSG gut strukturiert steht und zum wiederholten Male die Hereingabe vo Forsberg unaufgeregt aus der Gefahrenzone befödern kann.
34
16:08
Der Ball ist zum zweiten Mal im Tor der Leipziger, doch die Abseitsfahne ist oben. Wieder einmal schaltet die TSG nach Ballgewinn schnell um. Gnabry spielt den Steilpass auf den links startenden Uth, der beim Abspiel jedoch knapp im Abseits steht. Der nachfolgende Querpass auf Amiri, der den Ball rechts unten ins Tor schiebt sit somit irrelevant. Richtige Entscheidung vom Schiedsrichtergespann.
33
16:05
Es bleibt dabei! Die wenigen guten Chancen in diesem Spiel gehen auf das Konto der "Nagelsmänner"! Leipzig hat nach wie vor mehr Ballbesitz, weiß damit aber nichts anzufangen.
30
16:03
Gelbe Karte für Mark Uth (1899 Hoffenheim)
30
16:01
Kadeřábek! Der Rechtsverteidiger der Hausherren bekommt einen präzisen Flachpass von rechts im Sechzehner in den Fuß gespielt. Der Tscheche nimmt die Kugel direkt und zwingt Gulácsi zur Glanzparade im rechten Eck. Nächste dicke Möglichkeit in diesem Spiel für die TSG.
27
16:00
Kaum sag ichs, da brennt auf einmal der Baum im Hoffenheimer Strafraum. RB kombiniert sich über die linke Seite nach vorne und spielt das Leder in Person von Timo Werner quer ins Zentrum. Im letzten Moment blockt ein Hoffenheimer Gegenspieler den Abschluss vom einschussbereiten Halstenberg mit einer beherzten Grätsche zur Ecke ab. Diese bleibt ohne Folgen.
24
15:57
Hoffenheim macht die Räume hinten weiter dicht und lässt in der Defensive bisher wenig zu. Leipzig lässt die Kugel durch die eigenen Reihen laufen, weiß momentan aber keine gefahr im Spiel nach vorne zu erzeugen.
20
15:54
Nach 20 Minuten ist RB weiterhin das aktivere Team, kann ein deutliches Plus an Ballbesitz verzeichnen und nähert sich nun auch dem Hoffenheimer Tor immer weiter an. Die Führung geht trotzdem an die TSG, die ihre einzige nennenswerte Chance bisher eiskalt ausnutzen konnte.
18
15:51
Den fälligen Freistoß aus halbrechter Position wenige Meter vor der Sechzehnerkante chippt Forsberg in den Sechzehner. Baumann faustet die Kugel aus seinem Hoheitsgebiet und hat Glück, dass Keitas temporeicher Nachschuss ein paar Meter über dem Hoffenheimer Gebälk einschlägt.
17
15:47
Gelbe Karte für Dennis Geiger (1899 Hoffenheim)
Werner zündet auf rechts den Turbo, zieht in die Mitte und kann von Geiger nur per Foulspiels gestoppt werden. Zurecht sieht der Youngster der Hausherren die Gelbe Karte von Schiri Siebert.
16
15:47
Erster Abschluss der Gäste! Wenige Minuten nach dem Führungstreffer der Hoffenheimer zieht Forsberg aus der Distanz ab und prüft Baumann mit einem satten Schuss in die Mitte. Der Hoffenheimer Keeper steht jedoch glänzend und fängt die Kugel locker ab.
13
15:43
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Nadiem Amiri
Ein bisschen aus dem Nichts die Führung für die Hausherren! Geiger verlagert das Spiel mit einem langen Ball auf die rechte Seite. Kadeřábek kann weitestgehend unbedrängt den Flügel runtereilen, schickt kurz vor dem Sechzehner eine flache Flanke ins Zentrum. Rupp hält den Schlappen rein, leitet direkt weiter auf den rechts freistehenden Amiri, der nicht lange fackelt und Gulácsi per Flachschuss ins lange Eck überwindet.
11
15:42
Gibts den ersten Hochkaräter nach einem Standard? Forsberg legt sich die Kugel auf der rechten Seite 25 Meter vor dem Tor zum Freistoß bereit...
8
15:41
Erste Annäherung der Hausherren an den Kasten der Leipziger! Gnabry wird auf der rechten Seite im Sechzehner gut eingesetzt, spielt den Querpass in die Mitte, wo Uth die Kugel mit der Hacke in Richtung langer Pfosten verlängert. Keeper Gulácsi ist jedoch auf dem Posten und fängt das Leder ohne Probleme ab.
11
15:41
...Der Schwede zirkelt den Ball in die Hoffenheimer Gefahrenzone. TSG-Abwehrchef Hübner steigt am höchsten und klärt per Kopf!
7
15:39
Ein Offensivspektakel sehen die Zuschauer hier in den ersten Minuten in der Rhein-Neckar-Arena nicht. Bislang ist das von beiden Teams ein eher abwartender und ruhier Beginn ohne großen Mut zum Risiko.
5
15:36
Rupp nimmt das Offensivfoul Forsbergs im eigenen Sechzehner auf der linken Seite dankend an und unterbindet auf diese Weise eine potenziell gefährliche Szene.
4
15:34
RB versucht früh das Spiel an sich zu reißen. Die Bullen laufen hoch an und halten den Ball in den eigenen Reihen. Hoffenheim ist bislang noch nicht wirklich drin in der Partie.
2
15:33
Die erste Offensivaktion der Gäste wird durch eine Abseitssituation zunichte gemacht. Kampl steht beim Zuspiel von Klostermann auf der rechten Seite in der verbotenen Zone.
1
15:30
Los gehts im winterlichen Sinsheim! Daniel Siebert pfeift die Partie an.
1
15:30
Spielbeginn
15:28
Die Fans singen, die Fahnen werden geschwenkt und nun betreten auch gleich die beiden Mannschaften den Platz in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena, die draußen von einer Schneeschicht umgeben ist.
15:06
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Daniel Siebert. Der Sportwissenschaftler aus Berlin pfeift heute sein insgesamt 67. Bundesligaspiel und wird die Akteure wie gewohnt mit Argusaugen beobachten. Als Unterstützung stehen ihm seine beiden Assistenten Lasse Koslowski und Jan Seidel zur Seite.
15:05
Auf Seiten der Hoffenheimer muss Trainer Julian Nagelsmann gleich zwei wichtige Namen aus seiner Startelf vom vergangenen Wochenende gegen Hamburg streichen. Während Stürmer Sandro Wagner an Adduktorenproblemen laboriert, fehlt Innenverteidiger Kevin Vogt nach seiner fünften Gelben Karte gegen den HSV gesperrt. Für letzteren kehrt stattdessen Kapitän Benjamin Hübner nach überstandener Verletzung ins Aufgebot zurück. Zudem rücken Nadiem Amiri für Wagner, Lukas Rupp für Demirbay und Dennis Geiger für Grillitsch neu in die Startelf. Nach der herben 0:3-Klatsche am vergangenen Wochenende wechselt Coach Nagelsmann also ordentlich durch.
15:02
Personell müssen die Bullen heute auf Kapitän und Abwehrchef Willi Orban verzichten. Der Innenverteidiger fällt kurzfristig für die Partie aufgrund von Oberschenkelproblemen aus. Nach Angaben des Vereins handelt es sich dabei aber nur um eine Vorsichtsmaßnahme. Für Orban rückt stattdessen Youngster Ibrahima Konaté in die Viererkette neben Dayot Upamecano. Mit im Kader ist außerdem auch wieder Defensivmann Stefan Ilsanker. Der 28-jährige Österreicher ist nach seinem Zehenbruch wieder schmerzfrei und sitzt heute zunächst auf der Bank.
14:49
Im Duell mit den Hoffenheimern will das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl heute weiter auf der Erfolgswelle schwimmen. Eine leichte Aufgabe sieht der Österreicher allerdings nicht auf sich zukommen: "Ich erwarte das schwerstmögliche Spiel gegen einen Gegner, der uns alles abverlangen wird, sowohl körperlich als auch mental. Hoffenheim verfügt über viel individuelle Qualität und hat unter Trainer Julian Nagelsmann eine starke Entwicklung genommen. Es wird vor allem aufs Kollektiv ankommen und darauf, wer es schafft, die Mannschaft so einzustellen, dass sie als Sieger vom Platz geht."
14:48
Mit dem Vizemeister aus Leipzig haben sich die 1899er nicht den leichtesten Gegner ausgesucht, um das Ruder wieder herumzureißen. Die Sachsen, die unter der Woche die Vertragsverlängerung von Sportdirektor Ralf Rangnick feiern durften, werden ihren Ansprüchen mit Tabellenplatz zwei auch in dieser Saison bisher mehr als gerecht. Seit dem souveränen 2:0-Heimerfolg über Werder Bremen am vergangenen Wochenende sind die Bullen wieder Bayernjäger Nummer Eins. In der Champions League konnte man sich zudem in der letzten Woche mit einem überzeugenden 4:1-Sieg gegen die AS Monaco die Tür fürs Achtelfinale weiterhin offen halten.
14:41
Auch Hoffenheims junger Cheftrainer fand vor der Partie klare Worte: "Wir wollen zurück in die Erfolgsspur, sodass wir wieder zufrieden auf unsere Spiele zurückblicken können. Darauf liegt unser gesamter Fokus. Da ist der von mir geforderte Realismus nötig. Es geht nicht darum, Dinge grau oder fast schwarz zu malen, sondern um eine realistische und reflektierte Einschätzung der eigenen Leistung. Die vergangene, außergewöhnliche Saison zählt nicht mehr. Wenn wir wieder erfolgreich sein wollen, müssen wir mehr tun als zuletzt. Deshalb hat auch niemand etwas davon, wenn wir über Ziele sprechen. Wir müssen die Dinge, die nötig sind, tun."
14:41
Gehapert hat es bei der TSG zuletzt vor allem in der Offensive. Nur drei Tore konnte man in den letzten fünf Ligaspielen erzielen. Hinzu kommt das enttäuschende Aus in der Europa-League, das seit dem 1:3 in Braga vorige Woche feststeht und dem Selbstvertrauen der Sinsheimer einen weiteren Knacks gegeben haben dürfte. Entsprechend leblos präsentierten sich die "Nagelsmänner" am vergangenen Wochenende im Duell mit dem HSV, wo am Ende eine saftige 0:3-Klatsche auf der Ergebnisanzeige prankte. Für das Spiel gegen Leipzig ist die Marschroute der Hoffenheimer damit klar: Es müssen wieder Punkte her.
14:32
Wenige Wochen vor der Winterpause treffen in Sinsheim zwei Teams aufeinander, bei denen die Trends aktuell in entgegengesetzte Richtungen zeigen. Während die Bullen aus Leipzig von den letzten acht Partien nur ein Spiel verloren haben und nur drei Zähler hinter Tabellenführer Bayern München auf dem zweiten Rang im Tableau liegen, befinden sich die Hoffenheimer nach einem starken Start in die Saison in einem merklichen Tief. Nur ein Sieg steht aus den vergangenen sieben Ligapartien zu Buche. In der Tabelle ist die Nagelsmann-Truppe mittlerweile auf Rang sieben, sechs Zähler hinter RB, abgerutscht und könnte im Falle einer heutigen Niederlage am Ende des Spieltags sogar erstmals einen zweistelligen Tabellenplatz bekleiden.
14:31
Ein herzliches Willkommen an alle Fußballfreunde zum 14. Spieltag in der Fußball-Bundesliga. Ab 15:30 Uhr empfängt die TSG 1899 Hoffenheim den Tabellenzweiten aus Leipzig vor heimischer Kulisse. Wir freuen uns auf eine packende Partie!