Liveticker

90
30.09.2017 18:30
Hamburger SV
0:0
0:0
Werder Bremen
Zuschauer54.613
Schiedsrichter
68
53
74
89
33
83
90
63
63
90

Torschützen

90
20:26
Fazit:
Das 107. Nordderby in der Bundesliga endet mit einem torlosen Unentschieden: Weder der Hamburger SV noch der SV Werder Bremen können im Tabellenkeller einen Befreiungsschlag landen. Nach Durchgang eins, in dem die Rothosen über weite Strecken überlegen waren, kam die Gisdol-Truppe auch dominant zurück auf den Rasen. Sie konnte sich durch das fehleranfällige Aufbauspiel der Grün-Weißen eine Vielzahl an Abschlüsse erarbeiten, verpasste aber die Belohnung – auch wegen der tollen Leistung von Bremens Torhüter Jiří Pavlenka. Die Mannschaft von Alexander Nouri erlebte nach 70 Minute eine temporäre Hochphase, zeigte aber wie der Gastgeber nicht die nötige Kaltschnäuzigkeit im Abschluss. Unter dem Strich ist es für die Grün-Weißen eher ein gewonnener Punkt; der erste Saisonsieg lässt jedoch auch während der zweiten Länderspielpause auf sich warten. Die Rothosen können zwar ihre Pleitenserie stoppen, bleiben aber in den unteren Regionen der Tabelle hängen. Werder Bremen empfängt am 8. Bundesligaspieltag Borussia Mönchengladbach. Der Hamburger SV ist zu Gast beim 1. FSV Mainz 05. Einen schönen Abend noch!
90
20:20
Spielende
90
20:19
Gelbe Karte für Michael Zetterer (Werder Bremen)
Der Ersatzkeeper der Gäste gestikuliert auf der Bank dermaßen heftig, dass er von Referee Aytekin mit einer Gelben Karte bedacht wird.
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Der Nachschlag fällt mit 120 Sekunden sehr kurz aus.
90
20:18
Auch Nouri zieht mit der Hereinnahme von Hajrović für Bartels seine letzte Option.
90
20:18
Einwechslung bei Werder Bremen -> Izet Hajrović
90
20:17
Auswechslung bei Werder Bremen -> Fin Bartels
89
20:17
Gisdol schenkt dem 17-jährigen Arp das Bundesligadebüt - kann der Mittelstürmer aus der A-Jugend einen perfekten Einstand im Profibereich feiern?
89
20:16
Einwechslung bei Hamburger SV -> Jann-Fiete Arp
89
20:16
Auswechslung bei Hamburger SV -> Bobby Wood
86
20:15
Hamburg befindet sich nun wieder im Auftrieb und will den Siegtreffer mit aller Macht erzwingen. Man probiert es nicht mit der Brechstange, sondern will sich eine gute Abschlussposition innerhalb des Sechzehners erarbeiten.
83
20:11
Gelbe Karte für Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen)
Der Tscheche kommt auf seiner rechten Abwehrseite zu spät gegen Wood, trifft deshalb nicht den Ball und nur die Beine des Amerikaners. Dieser Regelverstoß zieht eine Verwarnung nach sich.
82
20:09
Ziehen Rothosen und Grün-Weiße das offene Visier bis zum Ertönen des Schlusspfiff durch? Der Unterhaltungswert im Volksparkstadion ist immer noch hoch, trotz fehlender Tore. Es geht hier hin und her!
79
20:08
Hunt probiert den Kunstschuss! Der Ex-Bremer kommt von der rechten Strafraumseite aus gut 14 Metern zum Abschluss, will in die halbhohe, linke Ecke schnibbeln. Dort wäre das Leder auch eingeschlagen, hätte Pavlenka das Vorhaben nicht vorausgehen und mit einer weiteren Flugeinlage zur Seite geklärt.
77
20:04
Bremen kann sich erneut ein wenig aus der Umklammerung lösen und kann mit steilen Anspielen durchaus für Wirbel im Hamburger Strafraum sorgen. Hier ist weiterhin alles offen: Beide Teams sind in der Lage, die Part zu gewinnen.
75
20:03
Bei Ekdal reichen die Kräfte nach seiner verletzungsbedingten Pause noch nicht wieder für die kompletten 90 Minuten. Der Schwede wird in der finalen Viertelstunde durch Walace ersetzt.
74
20:02
Einwechslung bei Hamburger SV -> Walace
74
20:01
Auswechslung bei Hamburger SV -> Albin Ekdal
71
19:59
Bartels scheitert in aussichtsreicher Position an Mathenia! Der eingewechselte Junuzović steckt mit der Hacke von der linken Strafraumkante zum ehemaligen Paulianer durch. Der kann ohne Bewacher abziehen, bleibt mit seinem Schuss auf die halbrechte Ecke jedoch am HSV-Keeper hängen.
69
19:57
Der HSV zeigt keinen perfekten Offensivauftritt, doch der Wille ist bei jedem Vorstoßversuch zu spüren. Die Heimfans goutieren dies mit einer tollen Stimmung, die am Ende der entscheidende Faktor auf dem Weg zu einem späten Siegtreffer werden könnte.
68
19:55
Gelbe Karte für Kyriakos Papadopoulos (Hamburger SV)
Papadopoulos kassiert am 7. Spieltag Verwarnung Nummer fünf - wegen seines Schienbeintritts gegen Bartels wird er nach der Länderspielpause in Mainz aussetzen müssen.
66
19:54
Nach einer mühsam geklärten Freistoßflanke ballern die Gäste die Kugel einfach nur lange und weit nach vorne. Bartels startet auf halblinks durch und scheint in Werner-Manier komplett durchlaufen zu können. Diekmeier kann dies mit einer präzisen Grätsche gerade noch verhindern.
64
19:52
Nouri nimmt nach einer guten Stunde einen Doppelwechsel vor. Für Bargfrede und Kainz wirken ab sofort Maximilian Eggestein und Junuzović. Dabei handelt es sich um positionsgetreue, rein personelle Umstellungen.
63
19:51
Einwechslung bei Werder Bremen -> Zlatko Junuzović
63
19:51
Auswechslung bei Werder Bremen -> Florian Kainz
63
19:51
Einwechslung bei Werder Bremen -> Maximilian Eggestein
63
19:50
Auswechslung bei Werder Bremen -> Philipp Bargfrede
63
19:50
... Hunt schnibbelt über die grüne Mauer hinweg. Pavlenka muss jedoch gar nicht über eine Flugeinlage nachdenken: Zum rechten Pfosten fehlen gut zwei Meter.
62
19:50
Bargfrede bringt Ekdal im Abwehrzentrum etwa zehn Meter vor dem Strafraum zu Fall. Diese Position eignet sich für einen direkten Versuch...
60
19:48
Wood aus spitzem Winkel! Nach Anspiel von Janičić leitet Holtby im halbrechten Offensivkorridor steil auf den Amerikaner weiter, der im Sechzehner mit dem zweiten Kontakt aus schwieriger Lage auf die kurze Ecke zielt. Pavlenka rettet mit dem linken Fuß.
59
19:46
Werder bleibt anfällig für leichte Ballverluste und bringt selbst im Vorwärtsgang wenig zustande. Momentan kann Grün-Weiß mit dem ausgeglichenen Spielstand zufrieden sein - der steht nämlich auf wackeligen Beinen.
56
19:44
Pavlenka stoppt Hahns Lupfer mit den Fingerspitzen! Ein langer Abstoß von Mathenia setzt in der Bremer Hälfte einmal auf, kann von den drei Abwehrleuten nicht abgefangen werden. Hahn kommt heran, hebt die Kugel über Pavlenka hinweg. Der Gästekeeper kann sich dann doch noch strecken und sie über die Latte drücken.
54
19:41
Holtby wird ohne Aufwärmzeit in die Partie geworfen. In Leverkusen gehörte er noch zur Startelf und kann sich nun dafür empfehlen, nach der Länderspielpause wieder erste Wahl zu sein.
53
19:40
Einwechslung bei Hamburger SV -> Lewis Holtby
53
19:40
Auswechslung bei Hamburger SV -> Tatsuya Ito
52
19:39
Ito hat wohl Krämpfen in beiden Beinen, bekommt auf dem Feld medizinische Unterstützung. Viel deutet darauf hin, dass Gisdol zu einem ersten Tausch gezwungen sein wird.
51
19:38
Die Rothosen finden einen sehr ordentlichen Wiedereinsieg, kontrollieren das Geschehen nach dem Seitenwechsel erst einmal. Werder ist gerade ausschließlich in der Arbeit gegen den Ball gefordert und dabei vor allem im Stellungsspiel nicht fehlerlos.
48
19:35
Weder Markus Gisdol noch Alexander Nouri haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
46
19:32
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt an der Elbe! Der Pausenstand täuscht darüber hinweg, dass die Zuschauer im Volksparkstadion eine durchaus unterhaltsame erste Halbzeit gesehen haben. Es ging intensiv zur Sache; temporär konnten die Mannschaften auch spielerisch überzeugen. Wer hat nach dem Seitenwechsel die Nase vorne?
46
19:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:17
Halbzeitfazit:
Das 107. Bundesliganordderby zwischen dem Hamburger SV und dem SV Werder Bremen ist zur Pause noch torlos. Nach einem durchaus temporeichen Beginn mit leichten Vorteilen für die Grün-Weißen bissen sich die Rothosen im Laufe der ersten Halbzeit mit hohem Aufwand in die Begegnung und brachten den ein oder anderen gefälligen Spielzug zustande. Zudem schenkte der SVW die Bälle immer schneller her, wodurch die Hausherren einige gefährliche Strafraumszenen erzeugen konnte. Auch spielerisch konnte sich die Gisdol-Truppe steigern, setzte unter anderem durch Startelfdebütant Ito auf der linken Außenbahn offensive Akzente, wusste sich allerdings nicht für diese Überlegenheit ab Minute 20 zu belohnen. Zum Ende hin konnten die Gäste dann wieder die Fehleranzahl im Aufbau verringern und bewegten sich auf Augenhöhe. In Halbzeit zwei ist im Volksparkstadion also noch alles offen. Bis gleich!
45
19:15
Ende 1. Halbzeit
42
19:11
Werder hat sich wieder erholt von der zwischenzeitlichen Phase der schnellen Ballverluste und kann das Geschehen ausgeglichen gestalten. Dabei ist Bremen durchaus in der Lage, Tempo auf den Rasen zu bringen, wenn die Mittellinie überquert wird.
39
19:10
... Kainz probiert es direkt! Der Österreicher schlenzt in mittlerer Höhe rechts an der weiß-roten Mauer vorbei. Matenia hat die Mauer ordentlich gestellt und einen guten Blick, so dass er mit einer Flugeinlage parieren kann.
38
19:08
Nach einem Fehlpass von Wood behauptet Bartels das Leder zunächst im offensiven Zentrum, bremst den Konter mangels mitgelaufener Kollegen leicht ab. Jung tut ihm dann den Gefallen und foult ihn zehn Meter vor dem Sechzehner...
36
19:05
Im Anschluss an eine Phase, in der das Nouri-Team fast ausschließlich am eigenen Sechzehner gefordert gewesen ist, kann es sich bei Anbruch der Schlussphase der ersten Halbzeit wieder etwas befreien. Vom Niveau der ersten Minuten ist es aber noch weit entfernt.
33
19:02
Gelbe Karte für Robert Bauer (Werder Bremen)
Bauer kann im rechten Mittelfeld nicht mit dem wendigen Ito Schritt halten. Damit ihm dieser nicht erneut entwischt, reißt er ihn zu Boden. Dafür gibt's die erste Gelbe Karte des Abends.
30
18:59
Der HSV ist der Führung gerade ganz nahe! Wood macht ein halbhohes Anspiel auf der rechten Sechzehnerseite mit dem Rücken zum Tor stehend fest, verpasst aber einen Torschuss. Sein Abpraller fällt Hut vor die Füße, der das Leder wegen starker Rücklage aus 13 Metern weit über Bremens Kasten jagt.
29
18:58
Hamburgs Eckstoßvariante führt beinahe zum 1:0! Hunt bringt die Ecke von der linken Fahne halbhoch an die zentrale Sechzehnerkante. Von dort nimmt der Japaner direkt mit dem linken Innenrist ab. Der starke Effet nach außen verhindert den Einschlag in der flachen, rechte Ecke. Da fehlen Zentimeter!
27
18:57
Hahn mit dem nächsten Kopfball! Der Neuzugang aus Mönchengladbach taucht nach einem Eckstoß von links freistehend im Zentrum auf. Seinem Schädelstoß fehlt jedoch die Wucht, um Pavlenka in der halblinken Ecke richtig in Bedrängnis zu bringen.
25
18:55
Ito diesmal zu eigensinnig! Wieder kann der Youngster Gebre Selassie aussteigen lassen. Er zieht quer in den Sechzehner ein und entscheidet sich für einen eigenen Abschluss, anstatt Wood in der Mitte zu suchen. Moisanders rechtes Bein steht im Weg.
23
18:53
Sakai klopft bei Pavlenka an! Der HSV-Kapitän zieht von seiner linken Außenbahn nach innen und probiert es einfach mal aus etwa 24 Metern mit einem rechten Spannschuss. Werders Schlussman hat leichte Probleme, mit dem Flatterball, schnappt ihn sich aber im Nachfassen.
22
18:51
Werder vermittelt im Volksparkstadion weiterhin den zielstrebigeren Eindruck, verzeichnet im letzten Felddrittel bereits viele Ballkontakte. Der HSV arbeitet sich nur mühsam und recht selten ganz bis nach vorne durch.
19
18:48
Ito macht auf sich aufmerksam und setzt Wood in Szene! Der junge Japaner kommt auf dem linken Flügel an Gebre Selassie vorbei. Er passt flach vor den Kasten und sein amerikanischer Kollege nimmt aus sieben Metern direkt ab. Bauer wirft sich dazwischen und verhindert einen gefährlichen Abschluss.
16
18:46
Hunts Freistoß findet Papadopoulos! Der griechische Verteidiger verlängert die Hereingabe des Ex-Bremers aus neun zentralen Metern mit der Stirn in Richtung langer Ecke. Am Ende muss Pavlenka nicht eingreifen; zur rechten Torstange fehlt aber nicht viel.
15
18:45
Nach einem Zweikampf auf der linken Hamburger Offensivseite kommt es zwischen Hunt und Bauer zu einer ersten Nickeligkeit. Referee Aytekin kann diese jedoch schlichten, ohne dass er eine erste Verwarnung erteilen muss.
13
18:43
Delaney kommt an eine Kainz-Ecke heran, die von der rechten Fahne auf den Elfmeterpunkt segelt. Er peilt mit dem Vorderkopf den rechten Winkel an, befördert die Kugel aber um gut anderthalb Meter über den Kasten von Mathenia.
10
18:38
Mathenia wackelt bedenklich! Der Hamburger Keeper will einen wuchtigen, aber alles andere als platzierten Belfodil-Kopfstoß aus halblinken zehn Metern zur Seite abwehren. Dabei legt er sich das Spielgerät beinahe in den eigenen Kasten und hat dann Glück, dass Papadopoulos vor dem rechten Pfosten klärt.
9
18:38
Beide Mannschaften können das Mittelfeld recht schnell überbrücken, prallen daraufhin bisher aber stets an der jeweils gegnerischen Defensivreihe ab. Werder verzeichnet gerade die leicht größeren Spielanteile.
6
18:35
Kainz holt gegen Ekdal an der rechten Grundlinie einen ersten Eckstoß heraus. Der Österreicher führt ihn selbst aus, findet am zweiten Pfosten aber keinen Abnehmer in dunkelgrüner Kleidung.
5
18:34
Geht das schon als Torannäherung durch? Eher nicht! Bartels setzt vom rechten Strafraumeck zu einem Volleyschuss mit dem rechten Spann an. Der segelt allerdings weit über den linken Winkel hinweg, landet wahrscheinlich im Oberrang.
4
18:33
Alexander Nouri ist zu einer personellen Umstellung gezwungen, da Ludwig Augustinsson mit Kniebeschwerden nicht zur Verfügung steht. Der Schwede wird durch Ulisses Garcia ersetzt.
3
18:32
Viermal hat Markus Gisdol im Vergleich zur Niederlage in Leverkusen getauscht. Vasilije Janičić, Aaron Hunt, Albin Ekdal und Tatsuya Ito ersetzen Mergim Mavraj, Lewis Holtby, Walace und Sejad Salihović. Das große Mittelstürmertalent Jann-Fiete Arp sitzt heute erstmals auf der Bank.
2
18:32
Hunt bringt einen Freistoß von der tiefen, linken Seite halbhoch in die Mitte. Von dort klären die Gäste zentral vor ihren Sechzehner, was Sakai zu einem Fernschussversuch veranlasst. Der kann am Elfmeterpunkt abgeblockt werden.
1
18:30
Bundesliga-Nordderby Ausgabe 107 – auf geht's!
1
18:30
Spielbeginn
18:29
Gōtoku Sakai gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Niklas Moisander, so dass die Grün-Weißen anstoßen werden.
18:26
Bei bester Stimmung auf den Rängen betreten die 22 Akteure das grüne Geläuf.
18:05
Schiedsrichter Deniz Aytekin erlebt einen hoffentlich arbeitsarmen Abend. Der 39-jährige Betriebswirt und Unternehmer steht in Diensten des TSV Altenberg aus dem Bayerischen Fußball-Verband und ist im September 2008 in die Bundesliga aufgestiegen. Der auch international tätige Unparteiische hat am Auftaktspieltag der Saison bereits das rheinische Derby zwischen Mönchengladbach und Köln souverän geleitet. Die Linienrichter sind Christian Dietz und Eduard Beitinger. Als Vierter Offizieller verdingt sich Markus Häcker. Günter Perl ist Video-Assistent.
18:05
"Wir freuen uns auf dieses Spiel und wissen, wie wichtig die Partie für alle Werderaner ist. Es wird darum gehen, die vielen Zweikampfduelle anzunehmen und um die zweiten Bälle zu fighten. Dieser Herausforderung werden wir uns stellen", denkt auch Alexander Nouri, dass heute die Mentalität entscheidend sein wird. Gehen die Grün-Weißen auch in die zweite Länderspielpause ohne Sieg, könnte die Luft für den Skripnik-Nachfolger dünn werden.
18:02
Saisonübergreifend wartet Werder sogar schon seit neun Ligabegegnungen auf einen Dreier – die beeindruckende Serie im Frühjahr, als Grün-Weiß 29 Zähler aus elf Partien holte und vom Abstiegskandidaten zum Europapokalanwärter wurde, ist längst schon wieder aus den Köpfen; zu groß sind die Sorgen, erneut um den Klassenerhalt bangen müssen. Die große Bausteller der Nouri-Truppe ist die Offensive, die durchschnittlich nur in jedem zweiten Match einen Treffer beisteuern kann. Platzt ausgerechnet im Volksparkstadion der Knoten?
17:54
Während die Rothosen noch von ihren beiden Siegen zum Start zehren, wartet Werder Bremen neben zwei anderen Bundesligateams noch auf den ersten Dreier der Saison. Bisher haben die Grün-Weißen nur Unentschieden beim Hertha BSC (1:1), beim VfL Wolfsburg (1:1) und daheim gegen den SC Freiburg (0:0) vorzuweisen; die anderen Partien in Sinsheim (0:1), gegen den FC Bayern München (0:2) und gegen den FC Schalke 04 (1:2) gingen verloren. Auch wenn der SVW heute das Gastteam ist, steht er unter einem ähnlichen Druck wie der HSV.
17:51
"Ich sehe ein sehr intensives Spiel. Beide Mannschaften sind in der Lage, dieses intensive Spiel auf den Platz zu bringen. Bremen hat dieses Gesicht oft gezeigt, aber auch ein anderes. Für uns gilt das Gleiche: Auch wir haben ein gutes Gesicht gezeigt, hatten aber auch zweimal in der Saison nicht gute Spiele drin", schätzt Markus Gisdol die jüngste Durststrecke als nicht besonders gravierend ein. In der Vorsaison ist seine Mannschaft im Nordderby vor eigenen Rängen übrigens nicht über ein 2:2-Remis hinausgekommen und hat an der Weser mit 1:2 verloren.
17:50
Verbesserungsbedarf hat die Gisdol-Truppe bei zehn Gegentoren in 360 Minuten zwar auch in der Defensive, doch die größten Sorgen bestehen vor dem Nordderby im Angriff. Dementsprechend ist die Erleichterung im Hamburger Lager groß, dass Aaron Hunt nach seinem am 2. Spieltag in Köln erlittenen Muskelfasserriss wieder zur Verfügung steht. Der ehemalige Bremer soll im Offensivzentrum die Fäden ziehen und seine Vorderleute Ito, Wood und Hahn in Szene setzen, damit es im gegnerischen Kasten endlich wieder klingelt.
17:39
An der Elbe hat es zunächst berechtigen Anlass zur Hoffnung gegeben, nach dem Last-Minute-Klassenerhalt in der Vorsaison in dieser Spielzeit den Sprung in das Tabellenmittelfeld zu schaffen. Die ersten Partien gegen den FC Augsburg (1:0) und beim 1. FC Köln (3:1) konnten nämlich gewonnen werden. Mischte der HSV Ende August ganz oben mit, hat ein bisher katastrophaler September für ein Absacken auf Rang fünfzehn gesorgt: Gegen RB Leipzig (0:2), bei Hannover 96 (0:2), gegen Borussia Dortmund (0:3) und bei Bayer Leverkusen (0:3) setzte es torlose Pleiten.
17:34
Keine Bundesligapaarung hat häufiger stattgefunden als das Kräftemessen der beiden Nordklubs aus den Hansestädten Bremen und Hamburg. Lediglich in der einzigen Zweitligaspielzeit der Grün-Weißen (1980/1981) konnte das Nordderby nicht ausgetragen werden. Die 55. Bundesligasaison ist mit sechs Spieltagen zwar noch jung, doch der Trend der jüngeren Vergangenheit scheint sich fortzusetzen: Sowohl der HSV als auch Werder hängen noch in den unteren Tabellengefilden fest und sehnen sich nach einem Erfolgserlebnis.
17:30
Hallo und herzlich willkommen aus dem Volksparkstadion! Der Hamburger SV und der SV Werder Bremen stehen sich zum 107. Mal in der Bundesliga gegenüber. Das Nordderby ist wie so oft in den letzten Jahren ein Kellerduell: Der Tabellen-16. empfängt den Vorletzten.