Liveticker

90
10.09.2017 15:30
Hertha BSC
1:1
1:0
Werder Bremen
StadionOlympiastadion, Berlin
Zuschauer49.118
Schiedsrichter
38
36
66
71
59
82
86
90

Torschützen

90
17:24
Fazit:
Auch im achten Anlauf kann Hertha BSC nicht gegen Werder Bremen gewinnen! Die schmeichelhafte 1:0-Halbzeitführung konnte die Mannschaft von Pál Dárdai nicht über die Zeit retten. Stattdessen kam Werder durch Delaney zum Ausgleich (59.). Daran änderte sich dann auch nichts mehr. Bremen sammelt damit den ersten Punkt dieser Saison, die Hertha steht bei vier Zählern. Noch ein kurzes Fazit zur Leistung von Bibiana Steinhaus: Vor dem 1:0 ließ sie klasse den Vorteil laufen. Alles in allem eine starke Leistung der ersten weiblichen Bundesliga-Schiedsrichterin! Am Donnerstag steht für die Hertha der Auftakt zur Europa League gegen Athletic Bilbao an. Bremen empfängt am kommenden Samstag Schalke 04. Schönen Abend noch!
90
17:21
Spielende
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Wir sind fast durch mit der Nachspielzeit. Es sieht stark nach einem 1:1 aus.
90
17:19
Einwechslung bei Werder Bremen -> Jérôme Gondorf
90
17:19
Auswechslung bei Werder Bremen -> Maximilian Eggestein
90
17:19
Kruse zirkelt den Ball vorbei! Von links zieht der Angreifer in die Mitte, schießt aus 20 Metern. Einen Meter rechts vorbei! Fraglich, ob Jarstein da noch rangekommen wäre.
89
17:18
Ibišević mit der Chance! Weite Flanke aus dem linken Halbfeld von Plattenhardt. Ibišević kommt aus elf Metern zum Kopfball, setzt diesen aber genau auf Pavlenka! Den muss der Berliner Kapitän platzierter bringen. So aber ist der Ball eine leichte Beute für den Werder-Torwart.
86
17:14
Bundesliga-Debüt für Ishak Belfodil. Der algerische Nationalspieler ersetzt Fin Bartels.
86
17:14
Einwechslung bei Werder Bremen -> Ishak Belfodil
86
17:14
Auswechslung bei Werder Bremen -> Fin Bartels
85
17:13
Die ultimative Schlussphase bricht an und es sieht nicht so aus, als würde noch viel passieren. Das Tempo hat inzwischen wieder stark nachgelassen. Dabei könnten beide Teams einen Sieg durchaus gebrauchen.
83
17:11
Alexander Nouri wechselt zum ersten Mal: Philipp Bargfrede ersetzt den agilen Florian Kainz. Dem Österreicher wollte aber kein Treffer gelingen.
82
17:10
Einwechslung bei Werder Bremen -> Philipp Bargfrede
82
17:10
Auswechslung bei Werder Bremen -> Florian Kainz
80
17:08
Dass Delaney durchaus Distanzschüsse kann, sollte sich bereits herumgesprochen haben. Trotzdem lassen die Berliner den Bremer Dänen aus 22 Metern freistehend abziehen. Der Schuss geht allerdings genau auf Jarstein, der auch ohne Probleme halten kann.
78
17:07
Das sieht man auch nicht alle Tage. Max Kruse will einen Eckball ausführen, rutscht dabei aber mit dem Standbein weg und schiebt den Ball mit diesem auch noch ins Toraus. Und so wird aus einer Ecke ganz schnell ein Abstoß. Eine Szene für jeden Jahresrückblick!
77
17:06
Der fällige Eckball wird gefährlich! Plattenhardt schlägt die Kugel genau auf den Fuß von Stocker 16 Meter vor dem Tor. Der Schweizer nimmt den Ball direkt und stellt Pavlenka damit vor eine gehörige Probe. Letztlich kann der Werder-Schlussmann aber im Nachfassen parieren!
76
17:05
Wieder wollen die Herthaner Strafstoß haben und wieder entscheidet Steinhaus komplett richtig! Bauer trennt Ibišević links im Sechzehner ganz fair vom Ball und klärt damit zur Ecke. Ibišević kann es nicht wahrhaben, dabei lag die Schiedsrichterin da völlig richtig.
73
17:02
Stocker fällt rechts im Strafraum gegen Veljković, will einen Strafstoß haben. Bibiana Steinhaus hält Rücksprache mit Video-Assistent Harm Osmers und entscheidet dann zu Recht auf Abstoß. Das reicht nicht für einen Strafstoß.
71
16:59
Zweiter Wechsel bei der Hertha: Mit Vladimír Darida geht der Vorbereiter des zwischenzeitlichen 1:0 vom Platz. Neu dabei ist der Schweizer Valentin Stocker.
71
16:59
Einwechslung bei Hertha BSC -> Valentin Stocker
71
16:59
Auswechslung bei Hertha BSC -> Vladimír Darida
70
16:59
Werder scheint den Sieg derzeit mehr zu wollen. Die Gäste tun mehr fürs Spiel und wirken in der Offensive deutlich gefährlicher. Augustinsson und Bartels wollen sich nun über links vor das Tor kombinieren, doch geht Stark gerade noch rechtzeitig dazwischen.
68
16:56
Wichtig von Weiser! Gebre Selassie tankt sich auf der rechten Seite durch, wird von Kainz stark bedient. Die Flanke nach links in den Strafraum soll Augustinsson treffen, doch kann Weiser vor dem Schweden zur Ecke klären. Diese tritt Kainz vor das Tor, Jarstein fängt aber sicher ab.
66
16:54
Pál Dárdai setzt einen neuen Akzent in der Offensive, bringt Salomon Kalou für Alexander Esswein, dem heute nicht allzu viel gelang.
66
16:54
Einwechslung bei Hertha BSC -> Salomon Kalou
66
16:53
Auswechslung bei Hertha BSC -> Alexander Esswein
64
16:52
Das Momentum liegt jetzt klar auf Seiten der Gäste. Die Mannschaft von Alexander Nouri wirkt in diesen Minuten deutlich gefährlicher und agiler. Die Berliner hingegen wirken angeknockt. Das kann Pál Dárdai nicht gefallen.
63
16:51
Jarstein verhindert den Rückstand! Bartels marschiert mit viel Tempo durch die Berliner Hälfte, kommt aus 20 Metern relativ unbewacht zum Abschluss, scheitert mit seinem Flachschuss aber an einem starken Reflex von Jarstein! Klasse gemacht vom Hertha-Schlussmann.
61
16:49
Jetzt ist natürlich die Hertha wieder gefordert. Dabei machte es Bremen im zweiten Durchgang genau wie die Hausherren in der ersten Halbzeit. Erster Schuss, erstes Tor. Das 1:1 ist bis zu diesem Zeitpunkt auch leistungsgerecht.
59
16:46
Tooor für Werder Bremen, 1:1 durch Thomas Delaney
Der Ausgleich für Werder! Augustinsson flankt von der linken Seite in die Mitte. Dort köpft Stark die Kugel in hohem Bogen vor die Füße von Delaney, welcher sich eher zufällig gegen Esswein durchsetzt und aus 14 Metern mit der Fußspitze abzieht. Die Kugel schlägt genau rechts unten ein. Keine Abwehrchance für Jarstein und ein durchaus verdienter Ausgleich für die Gäste nach den vergebenen Chancen der ersten Hälfte.
57
16:45
Wieder muss Pavlenka zupacken. Ibišević zieht vom rechten Strafraumeck flach ab, stellt den Tschechen im Tor der Gäste damit aber nicht vor Probleme. Keine Gefahr.
56
16:44
Schwacher Pass von Ibišević. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld treibt der Hertha-Kapitän die Kugel durch das Bremer Mittelfeld. Esswein und Leckie bringen sich in Position, doch ist das Zuspiel des Bosniers viel zu steil. Pavlenka fängt sicher ab.
54
16:42
Bislang tut sich noch nicht allzu viel auf beiden Seiten. Von einem Aufbäumen ist bei den Gästen aber noch nichts zu spüren. Hertha lässt Werder nicht zur Entfaltung kommen.
51
16:40
Bremen hat sich aus der kurzen Druckphase der Hausherren schadlos befreien können, versucht nun selbst wieder etwas fürs Spiel zu machen. Noch aber steht die Berliner Defensive gut gestaffelt und lässt überhaupt nichts zu.
48
16:36
Die Hertha kommt gut aus der Kabine, erspielt sich Ecke um Ecke. Langkamp kommt schließlich aus 20 Metern zum Schuss. Ein Bremer war da noch dazwischen, sodass es erneut Eckball gibt. Der Versuch von Weiser wird aber mühelos von den Gästen abgewehrt.
46
16:33
Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten.
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:18
Halbzeitfazit:
Ein Schuss, ein Tor, die Hertha! Bremen dominiert weite Teile des ersten Durchgangs, hat die besseren Chancen und doch führen die Berliner durch ein Tor von Mathew Leckie aus der 38. Minute. Dabei profitierte der Australier von einer starken Vorteilsauslegung von Bibiana Steinhaus, die bislang eine sehr gute Leistung zeigt. Die Gäste müssen sich an die eigene Nase fassen. Noch aber ist hier alles drin. Bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
43
16:14
Werder steht jetzt sehr tief. Die Hertha hingegen hat das Geschehen gut im Griff. Der Treffer hat den Hausherren sichtlich Selbstvertrauen verliehen. Es sieht stark danach aus, als ginge es mit einer Berliner Führung in die Kabinen.
41
16:12
Natürlich werden sich die Bremer ärgern, mit dem ersten gefährlichen Torschuss der Berliner in Rückstand zu geraten. Bislang gab das Team von Alexander Nouri hier eigentlich den Ton an. So aber nutzt Mathew Leckie die Gunst der Stunde und untermauert damit wieder einmal die Effektivität der Hertha vor eigenem Publikum.
38
16:08
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Mathew Leckie
Leckie macht das 1:0 für die Hertha und profitiert dabei von einer starken Vorteilsauslegung von Bibiana Steinhaus! Ibišević erobert den Ball im Mittelfeld gegen Bauer, bedient Darida am rechten Strafraumeck. Der Tscheche wird von Veljković gefoult, leitet die Kugel aber im Fallen noch weiter zu Leckie. Steinhaus lässt klasse weiterspielen und so kann Leckie aus spitzem Winkel einnetzen. Damit erzielt der Australier auch das dritte Tor der Berliner in dieser Saison. Angedeutet hatte sich diese Führung aber nicht wirklich.
36
16:07
Gelbe Karte für Per Skjelbred (Hertha BSC)
Die erste Gelbe Karte in der Bundesliga zeigt Bibiana Steinhaus dem Herthaner Per Skjelbred nach einem taktischen Foul im Mittelfeld.
35
16:06
Wenn hier eine Mannschaft die Führung verdient hätte, dann wäre das Werder Bremen. Die Mannschaft von Alexander Nouri macht das bislang richtig gut, verteidigt konzentriert und setzt vorne immer wieder gefährliche Nadelstiche. Noch aber steht auf beiden Seiten die Null und das geht bis zum jetzigen Zeitpunkt auch durchaus in Ordnung.
32
16:03
Ein eigentlich harmloser Schuss von Kainz wird richtig gefährlich! Rekik fälscht den Versuch des Österreichers aus 20 Metern noch minimal ab. Jarstein steht wie angewurzelt auf seiner Linie und schaut die Kugel schließlich knapp links vorbei! Das hätte auch eine böse Überraschung für die Berliner geben können. Den fälligen Eckball pflückt Jarstein letztlich sicher herunter.
29
16:00
Nach Foul von Bauer an Esswein gibt es Freistoß vom linken Flügel für die Hertha. Plattenhardt ist da der Mann der ruhenden Bälle, schlägt die Kugel aber genau in die Hände von Pavlenka. Keine Gefahr.
26
15:57
Da war mehr drin für die Hausherren. Leckie dribbelt sich auf rechts nach vorne, zieht in die Mitte, aber der Pass in die Spitze ist dann viel zu lang. Ibišević und Esswein befanden sich da in exzellenten Positionen. So aber kann Pavlenka sicher abfangen.
25
15:56
Die Berliner suchen weiterhin nach Stabilität und Ruhe im eigenen Spiel, passen sich die Kugel geduldig in den eigenen Reihen zu. Eine wirkliche Torchance können die Herthaner aber noch nicht für sich verzeichnen. Starks Kopfball aus sechsten Minuten war ja bekanntlich Abseits.
22
15:53
Dicke Chance für Bremen! Bartels setzt sich über rechts klasse gegen Plattenhardt durch, geht die Torauslinie entlang und legt ab für den lauernden Delaney. Der Däne kommt aus zehn Metern freistehend zum Schuss, setzt ihn aber genau in die Arme von Jarstein! Glück für die Hertha, dass Delaney die Kugel nicht besser platziert bekommt. Das hätte gut und gerne das 1:0 für Werder sein können.
20
15:51
Die Zweikämpfe im Mittelfeld nehmen zu. Beide Mannschaften haben nun eine etwas härtere Gangart für sich entdeckt. Bis jetzt behält Bibiana Steinhaus aber die Übersicht und löst diese Situationen souverän.
17
15:48
Ecke für Werder von der linken Seite. Der Ball fliegt scharf an den kurzen Pfosten, aber dort kann mit Ibišević ein eigentlicher Stürmer souverän klären. Gut gemacht vom Hertha-Kapitän.
15
15:46
Nach turbulentem Beginn scheint sich nun mehr und mehr das taktische Rasenschach durchzusetzen. Gefährlich wird es vor beiden Toren nur noch selten und auch die Kombinationen werden nicht mehr allzu schnell durchgeführt.
12
15:43
Das Geschehen beruhigt sich jetzt mehr und mehr, auch weil die Hertha mehr Struktur in ihr Spiel bekommt und selbst aktiver wird. Torschüsse gibt es nur selten. Die beiden einzigen Versuche bislang waren aber jeweils brandgefährlich.
9
15:40
Bremen bleibt die dominante Mannschaft in den ersten Minuten. Hertha steht tief und lauert auf schnelle Konter. Die Gäste hingegen wollen die Partie aktiv gestalten und auf den Führungstreffer spielen.
6
15:37
Jetzt rettet Pavlenka gegen Stark! Allerdings war das Abseits. Was für ein Tempo in diesen ersten Minuten und was für Torchancen. Ein Plattenhardt-Freistoß aus dem linken Halbfeld landet genau auf dem Kopf von Stark, der Pavlenka aus zehn Metern zu einem bärenstarken Reflex zwingt. Allerdings stand der Berliner da einen Tick zu weit vorne. Steinhaus entscheidet wohl zu Recht auf Abseits.
4
15:35
Kainz scheitert an Jarstein! Einen ungenauen Rückpass von Stark kann der Hertha-Torwart erst hinter der Torauslinie klären, sodass es Ecke für die Gäste gibt. Nach dieser kommt Kainz links im Strafraum aus zehn Metern wuchtig zum Schuss und zwingt Jarstein damit zu einer Glanzparade! Das hätte bereits die frühe Führung für Werder sein können.
2
15:33
Etwa 6.000 Bremer Fans sind heute im Olympiastadion und sorgen damit, trotz erneut vieler freier Plätze im weiten Rund, für eine stimmungsvolle Atmosphäre auf beiden Seiten.
1
15:31
Der Ball rollt! Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat die Partie freigegeben und ist damit endgültig die erste Frau, die ein Bundesliga-Spiel pfeift.
1
15:30
Spielbeginn
15:27
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren sind wie gewohnt in Blau und Weiß gekleidet. Die Gäste tragen grüne Trikots und weiße Hosen. Freuen wir uns auf eine hoffentlich hochspannende Partie!
15:26
Beide Trainer nehmen im Vergleich zur letzten Woche jeweils eine Veränderung vor. Nach dem 0:2 in Dortmund bringt Pál Dárdai Alexander Esswein für Salomon Kalou. Bei Bremen kommt nach der 0:2-Heimpleite gegen die Bayern Florian Kainz für Jérôme Gondorf neu herein.
14:57
Das Gesprächsthema schlechthin vor dieser Partie waren aber weniger die beiden Teams, als vielmehr die Schiedsrichter-Ansetzung: Bibiana Steinhaus wird heute Geschichte schreiben und als erste Frau überhaupt ein Bundesliga-Spiel pfeifen. Die 38-Jährige leitete bereits 136 Partien in zweiter und dritter Liga und darf nun - man kann nun wirklich nicht anders formulieren: endlich auch im Oberhaus ran. Eine längst überfällige Entscheidung für eine Schiedsrichterin, die seit etlichen Jahren auf konstant hohem Niveau pfeift. Ihr zur Seite stehen drei Männer, namentlich Christof Günsch und Thomas Stein an den Seitenlinien sowie Robert Schröder als vierter Offizieller. Als Video-Assistent wird Harm Osmers eingesetzt.
14:53
Für erhitzte Gemüter bei den Gästen sorgte während der Länderspielpause ausgerechnet eine Werder-Legende: Claudio Pizarro, der nach der abgelaufenen Saison an der Weser keinen Vertrag mehr erhielt, stichelte gegen Trainer Alexander Nouri und Manager Frank Baumann. So hätte sich der Peruaner gewünscht, noch ein Jahr für seinen Herzensverein zu spielen, habe allerdings kein Angebot mehr erhalten. Für Pizarro sei das ein Verhalten, das nicht richtig sei. Alexander Nouri empfand diese Kritik als unangebracht, wolle sich aber nochmal mit Pizarro zusammensetzen, um das Kriegsbeil zu begraben.
14:49
Seit Dezember 2013 wartet die Hertha nun schon auf einen Sieg gegen Werder Bremen. Damals gewann man im Olympiastadion mit 3:2 durch Tore von Adrián Ramos (2) und Ronny. Für die Hanseaten waren Nils Petersen und Aaron Hunt erfolgreich. Alle diese vier Spieler kicken inzwischen bei anderen Vereinen. Seitdem gab es vier Siege für den SVW und drei Unentschieden. Die Chancen auf den ersten Punktgewinn der Nouri-Truppe stehen also gar nicht mal so schlecht. Trotzdem wird die "Alte Dame" sicherlich alles daran setzen, eine erneute Pleite gegen den Angstgegner zu verhindern.
14:48
Das Auftaktprogramm der Bremer hat es in sich. Einer 0:1-Niederlage bei der TSG Hoffenheim folgte eine 0:2-Heimpleite gegen die Bayern. Heute muss man in Berlin bereits beim dritten Europapokal-Starter ran und hofft dabei auf das erste Saisontor. Letztes Jahr noch schoss der SVW starke 61 Tore. Vor allem Max Kruse (15 Treffer), der bereits abgewanderte Serge Gnabry (11) und Fin Bartels (8) waren dabei kaum zu stoppen. Bis jetzt stottert der Bremer Angriffsmotor aber noch, weshalb man am letzten Tag des Transferfensters auch nochmal aktiv wurde. Aus Lüttich stieß der algerische Nationalspieler Ishak Belfodil an die Weser. Und der hat für seine 25 Jahre eine bereits sehr umfangreiche Vita. Vor seinem Transfer nach Bremen spielte Belfodil für gleich acht unterschiedliche Teams in Frankreich, Italien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Belgien. Heute wird der Offensivmann, der auch im Besitz der französischen Staatsbürgerschaft ist, aber zunächst auf der Bank Platz nehmen.
14:44
2:0 gegen Stuttgart gewonnen, 0:2 in Dortmund verloren. Die neue Saison der Hertha setzt sich fort, wie die letzte geendet hatte: Heimstark und auswärtsschwach. Zum Glück für die Mannschaft von Pál Dárdai steht heute also wieder eine Partie im heimischen Olympiastadion an. Dort gewannen die Berliner in der vergangenen Saison 12 ihrer 17 Spiele - der Grundstein für die Qualifikation zur Europa League. Eine Mannschaft, die letztes Jahr aber in der Hauptstadt gewinnen konnte, war: Werder Bremen (1:0). Das will das Team von Trainer Alexander Nouri heute natürlich wiederholen.
14:38
Herzlich Willkommen zur ersten Sonntagspartie des dritten Bundesliga-Spieltags! Hertha BSC will heute die Negativserie gegen Werder Bremen durchbrechen und erstmals seit 2013 wieder gegen die Norddeutschen gewinnen. Viel Vergnügen!