Liveticker

90
22.01.2017 15:30
Bayer Leverkusen
3:1
2:1
Hertha BSC
Zuschauer26.904
Schiedsrichter
12
36
88
8
75
84
44
53
55
66
82
87
Teilnahme nur ab 18+. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.bzga.de.
Anzeige
90
17:25
Fazit:
Bayer Leverkusen startet mit einem Erfolg ins neue Jahr und besiegt Hertha BSC verdientermaßen mit 3:1. Bereits nach zwölf Minuten brachte Toprak seine Mannschaft in Front, die Vorstellung der Hausherren gestaltete sich trotz der Führung aber noch recht behäbig. In der 36. Minute konnte Çalhanoğlu einen Handelfmeter zum 2:0 nutzen, acht Minuten später stellte Stocker mit einem Abstauber dann aber den alten Abstand wieder her. Nach der Pause kamen die Gastgeber wie ausgewechselt und mit deutlich mehr Elan aus der Kabine und schnürten die Berliner bis zur 60. Minute in deren Hälfte ein. Der Hertha, die in den ersten 45 Minuten kein probates Mittel gegen die Leverkusener Defensive fand, gelang es auch in der zweiten Hälfte nicht, ihr Potenzial abzurufen - zu allem Überfluss ließen die Gäste dann auch noch eine Großchance durch Ibišević eine knappe Viertelstunde vor Schluss liegen. Bis zum Ende verwaltete die Werks-Elf den knappen Vorsprung und machte zwei Minuten vor Schluss mit einem herrlichen Treffer von Çalhanoğlu alles klar. Damit pirscht sich Leverkusen langsam an die internationalen Plätze heran, während die Berliner trotz der Niederlage auf dem fünften Rang verweilen.
90
17:19
Spielende
90
17:18
Çalhanoğlu probiert es nochmal mit einem Flachschuss vom rechten Strafraumeck, aber Jarstein taucht blitzschnell ab und hat den Ball sicher.
90
17:17
Es werden zwei Minuten nachgespielt.
88
17:15
Tooor für Bayer Leverkusen, 3:1 durch Hakan Çalhanoğlu
Çalhanoğlu macht den Deckel drauf! Und mit was für einem herrlichen Treffer! Ausgangspunkt ist Henrichs, der den Ball in die Gasse auf Kampl spielt. Der defensive Mittelfeldmann hat das Auge für Çalhanoğlu und bedient seinen Mannschaftskameraden mit einem hohen Ball von der Grundlinie. Çalhanoğlu stellt seine gesamte Klasse unter Beweis und donnert das Leder per Direktabnahme aus zehn Metern in den Winkel.
88
17:14
Volle Offensive bei den Hauptstädtern. Mit Allagui zieht Dárdai seinen letzten Joker, Per Skjelbred hat dafür vorzeitig Feierabend.
87
17:13
Einwechslung bei Hertha BSC -> Sami Allagui
87
17:13
Auswechslung bei Hertha BSC -> Per Skjelbred
85
17:13
Irgendwann muss dann auch mal jemand abziehen. Erst lässt Hernández, dann Çalhanoğlu durch für Baumgartlinger, der dann aber völlig überrascht reagiert und das Leder in 16 Metern Torentfernung verstolpert.
84
17:11
Sechs Minuten vor dem Ende holt sich Bellarabi nach seinem Comeback Applaus von den Tribünen ab. Neu im Spiel ist der Youngster Kai Havertz.
84
17:10
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Kai Havertz
84
17:10
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Karim Bellarabi
83
17:09
Dárdai bringt mit Julian Schieber eine weitere offensive Kraft. Für den Stürmer muss Vladimír Darida weichen.
82
17:08
Einwechslung bei Hertha BSC -> Julian Schieber
82
17:08
Auswechslung bei Hertha BSC -> Vladimír Darida
80
17:06
Sobald Leverkusen in Ballbesitz ist, nimmt die Werks-Elf so viel Tempo wie möglich aus der Partie und ist um Kontrolle bemüht. Das ist angesichts des knappen Spielstands natürlich durchaus nachvollziehbar.
78
17:04
Aber Leverkusen vermeidet es, sich mit der Führung im Rücken auf die Defensivarbeit zu beschränken und den Sieg über die Zeit retten zu wollen. Auch die Gastgeber bleiben aktiv und suchen ihre Chance.
76
17:02
Roger Schmidt nimmt seinen zweiten Wechsel vor und nimmt Brandt vom Feld, der mit Admir Mehmedi abklatscht.
75
17:02
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Admir Mehmedi
75
17:02
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Julian Brandt
75
17:02
War diese Möglichkeit durch Ibišević nun die Initialzündung für die Hertha? Der Spannung würde dies sicherlich gut tun.
73
17:01
Riesenchance für die Berliner! Haraguchi flitzt die rechte Seite entlang und passt flach in den Sechzehner, wo Stocker für Ibišević durchlässt. Der Bosnier kann das Leder am zweiten Pfosten aufnehmen, aber vergibt dann freistehend vor Leno mit einem viel zu laschen Schuss, den der Keeper ohne große Probleme aufnehmen kann.
72
16:59
Dann erlaubt sich Wendell auf dem linken Flügel einen leichtfertigen Ballverlust. Die Herthaner tragen die Kugel über wenige Stationen zu Stocker, der von links in den Strafraum flankt, aber keinen Abnehmer findet.
70
16:57
20 Minuten vor Schluss sieht es nicht danach aus, als könnten die Gäste hier noch Zählbares mitnehmen. Die Abschlüsse haben ausschließlich die Leverkusener, die Hertha kommt viel zu selten ins letzte Felddrittel.
68
16:55
Guter Schuss von Çalhanoğlu! Die Gastgeber können das Spiel im Mittelfeld mit ein paar Kombinationen schnell machen und setzen letztlich ihren Spielmacher in der Mitte ein, dessen Flachschuss aus 20 Metern in den Armen von Jarstein landet.
67
16:53
Esswein hing heute überwiegend in der Luft und macht nun wie erwartet Platz für Haraguchi.
66
16:53
Einwechslung bei Hertha BSC -> Genki Haraguchi
66
16:53
Auswechslung bei Hertha BSC -> Alexander Esswein
66
16:52
Bei den Berlinern macht sich Haraguchi für seine Einwechslung bereit. Vielleicht kann ja der Japaner das Offensivspiel seiner Mannschaft beleben.
64
16:51
Wenn aus dem Spiel heraus nicht viel geht, kann man es ja mal mit einem Standard versuchen. Plattenhardt, eigentlich absoluter Experte auf diesem Gebiet, befördert diesen Freistoß aus halbrechter Position aber an Freund und Feind vorbei ins Toraus.
62
16:50
Das sieht richtig stark aus, was die Hausherren da teilweise anbieten. Auf engstem Raum spielen sich die Rheinländer die Kugel zu, die Hauptstädter wissen gar nicht, wie ihnen geschieht und können nur zugucken.
60
16:47
Nach genau einer Stunde haben sich die Leverkusener ihre Führung inzwischen redlich verdient. Die Werks-Elf kam mit viel Elan aus der Kabine und wirkte in den ersten 15 Minuten des zweiten Durchgangs deutlich gefährlicher als die gesamte erste Halbzeit über.
58
16:45
Anders als im ersten Durchgang ist die zweite Hälfte bis hierhin weitaus unterhaltsamer. Beide Mannschaften spielen mit Tempo nach vorne, es geht hin und her auf dem Feld und gerade die Leverkusener sind seit dem Seitenwechsel brandgefährlich.
56
16:44
Aufregung im Berliner Strafraum! Çalhanoğlu hebt einen Eckstoß auf den Elfmeterpunkt, wo Hernández zum Kopfball kommt. Jarstein ist bereits geschlagen, aber Plattenhardt steht goldrichtig und kratzt den Ball von der Linie. Im Anschluss klärt Jarstein etwas unkonventionell mit einer Faust.
55
16:42
Gelbe Karte für Valentin Stocker (Hertha BSC)
Die nächste Gelbe gibt es für Valentin Stocker, der Baumgartlinger mit einem taktischen Foul gestoppt hatte.
54
16:41
Erneut suchen die Gastgeber Hernández im Sturmzentrum, mit dem Kopf ist der Mexikaner aber weitaus weniger gefährlich als mit dem Fuß und so ist sein Versuch leichte Beute für Jarstein.
53
16:39
Gelbe Karte für Vedad Ibišević (Hertha BSC)
Der Berliner Kapitän hat den Ellenbogen im Luftduell da sehr weit ausgefahren und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.
52
16:39
Nun erobern die Hauptstädter die Kugel in der eigenen Hälfte und machen sich mit Tempo auf den Weg nach vorne. Stocker spielt schließlich auf die rechte Seite zu Esswein, der mit Wendell ins Laufduell geht, sich den Ball aber dann zu weit vorlegt und den Angriff damit beendet.
50
16:37
In den ersten Minuten des zweiten Durchgangs spielt bislang nur Bayer 04, die Hertha hat alle Hände voll zu tun, die Hausherren vom eigenen Kasten fernzuhalten.
48
16:35
Leverkusen kommt mit viel Dampf aus der Kabine und überrascht die Berliner mit geballter Offensivpower. Erneut können die Gastgeber Hernández im Zentrum einsetzen, der Stürmer bleibt mit seinem Schuss aus der Drehung aber in der Abwehr hängen.
47
16:34
Beide Teams sind übrigens unverändert aus den Kabinen gekommen. Bereits nach acht Minuten musste Dragović jedoch verletzungsbedingt den Platz verlassen, seitdem ist Tah im Spiel.
46
16:34
Hernández mit der Riesenchance nach nur wenigen Sekunden! Bellarabi entwischt Lustenberger auf der rechten Seite und beweist mit seinem Pass auf den zentral postierten Hernández dann viel Übersicht. Der Angreifer visiert aus 15 Metern das rechte Eck an und nur haarscharf streicht das Leder am Pfosten vorbei.
46
16:32
Weiter geht's in der BayArena!
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
Nach einer etwas müden, aber dafür sehr torreichen ersten Hälfte führt Leverkusen gegen die Hertha mit 2:1. Beide Teams starteten recht gemächlich ins erste Pflichtspiel nach der Winterpause, nach zwölf Minuten nutzte Toprak aber die erste Chance der Gastgeber umgehend zum Führungstreffer für die Werks-Elf. Die Berliner zeigten sich vom frühen Rückschlag zwar recht unbeeindruckt, suchten aber vergeblich das richtige Rezept gegen Leverkusens Abwehr. Knapp zehn Minuten vor der Pause zeigte Stieler dann auf den Punkt, als Plattenhardt eine Hereingabe von Brandt an die Hand klatschte. Çalhanoğlu blieb vom Punkt aus ganz cool und erhöhte auf 2:0, ehe unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff Stocker auf der anderen Seite einen Abpraller zum Anschluss für die Hertha über die Linie drückte. Es bleibt spannend, bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
44
16:14
Tooor für Hertha BSC, 2:1 durch Valentin Stocker
Die Hertha stellt noch vor der Pause den Anschluss her! Eine Ecke von der rechten Seite führen die Berliner kurz aus. Plattenhardt schlägt die Kugel in den Strafraum, wo Brooks zum Kopfball kommt. Leno lässt den Versuch des Innenverteidigers nur abklatschen, Stocker kann abstauben und damit den Anschluss zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt erzielen.
43
16:13
Da wäre mehr drin gewesen! Wendell tankt sich über die linke Seite, enteilt den Verteidigern der Hertha und legt dann mustergültig auf für Brandt, der an der Sechzehnerkante völlig frei steht. Dann unterläuft dem Youngster aber bei der Ballannahme ein Fehler, das Leder rutscht ihm unter seinem Schlappen durch.
42
16:12
Irgendein Berliner muss den Rest der Mannschaft wachrütteln. Engagement ist den Gästen zwar nicht abzusprechen, aber das ist alles nicht zwingend genug, was die Mannschaft von Pál Dárdai bislang anbietet.
40
16:10
Fünf Minuten sind im ersten Durchgang noch zu absolvieren. Kommt die Hertha vor dem Pausenpfiff nochmal zurück?
38
16:08
Über mangelnde Chancenauswertung können sich die Gastgeber aber definitiv nicht beklagen. Die erste Möglichkeit brachte Toprak direkt im Kasten unter und vom Punkt aus bewies Çalhanoğlu starke Nerven.
36
16:05
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:0 durch Hakan Çalhanoğlu
Çalhanoğlu macht's! Der Offensivmann bleibt ganz konzentriert und verlädt Jarstein mit einem strammen Schuss in die linke Ecke. 2:0!
35
16:04
Elfmeter für Leverkusen! Brandt dribbelt sich über rechts in den Sechzehner und will dann ins Zentrum passen. Plattenhardt schmeißt sich in die Hereingabe, dabei klatscht ihm die Kugel vom Fuß an die Hand und es gibt Strafstoß. Das kann man aber sicherlich auch anders entscheiden.
33
16:03
Und plötzlich ist dann mal Raum da für die Leverkusener, den die Werks-Elf auch sofort zu nutzen versucht. Henrichs bekommt das Leder auf der rechten Seite, seine Hereingabe in die Mitte landet dann aber bei einem Herthaner.
31
16:01
Nach etwas mehr als einer halben Stunde leidet die Partie noch immer an der zu geringen Zahl der Abschlüsse. Der gegnerische Strafraum ist auf beiden Seiten meist wie vernagelt, sodass sich das Leder fast ausschließlich im Mittelfeld befindet.
28
15:59
Puh, was macht denn Bernd Leno da? Bei einem langen Ball stimmt die Abstimmung zwischen dem Keeper und seinen Vorderleuten nicht. Leno verlässt seinen Kasten, kann den Ball dann aber nicht aufnehmen und legt damit unfreiwillig auf für Stocker, der seine Chance wittert, aber mit seinem Schuss aus 35 Metern nicht bis zum leeren Kasten durchkommt.
26
15:56
Dann zeigt sich Leverkusen mal wieder. Çalhanoğlu legt ab für Wendell auf der linken Seite. Der Brasilianer macht das Beste aus der Situation und holt einen Eckstoß heraus. Toprak kann die anschließende Hereingabe mit dem Kopf aufnehmen, aber keinen Druck hinter den Ball bringen.
24
15:54
Viel passiert nicht auf dem Rasen. Hertha ist zwar der Wille anzumerken, die Mannschaft von Pál Dárdai findet aber bislang noch kein Mittel gegen die dicht gestaffelte Defensive der Leverkusener.
22
15:52
Leverkusen zieht sich derweil etwas zurück und lässt die Hertha kommen. In Gefahr begeben sich die Hausherren mit dieser Spielweise aktuell noch nicht, defensiv macht die Werks-Elf einen fast tadellosen Job.
20
15:50
Toprak ist nun in der Defensive gefragt, klärt einen Flankenball der Berliner diesmal aber etwas grobschlächtig ins Seitenaus. Darida führt den anschließenden Eckstoß aus, dieser ist jedoch leichte Beute für die Gastgeber.
19
15:49
Die Hauptstädter versuchen es immer wieder über die Flügel. Sowohl Stocker als auch Esswein sind in diesen Minuten gefragte Leute, die beiden Außenspieler kommen bislang aber noch nicht bis zur Grundlinie durch.
16
15:46
Die Hertha lässt sich jedoch nichts anmerken und hält aggressiv dagegen. Über die linke Seite rollt der Angriffsversuch der Gäste, Plattenhardts Pass auf Stocker kommt jedoch nicht beim Offensivmann der Berliner an.
14
15:44
Wie reagieren die Berliner auf diese kalte Dusche? Angedeutet hatte sich die Leverkusener Führung nicht, mit ihrer ersten Chance erzielen die Hausherren sofort das 1:0.
12
15:42
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Ömer Toprak
Und da ist plötzlich der erste Treffer! Çalhanoğlu zirkelt den fälligen Freistoß auf den kurzen Pfosten und sorgt damit für Verwirrung in der Gefahrenzone. Stocker will klären, trifft aber mit seinem Abwehrversuch nur Hernández, von dessen Oberkörper der Ball abprallt und zur Vorlage für Toprak wird. Der Innenverteidiger lässt sich nicht zweimal bitten und stochert die Kugel über die Linie.
11
15:41
Dann kommt Bayer mal. Henrichs wird auf dem rechten Flügel angespielt, bis Brooks ihn rüde abräumt. Dafür bekommen die Hausherren einen Freistoß zugesprochen...
10
15:39
Die Berliner wirken in dieser frühen Phase etwas spritziger als die Leverkusener und haben zumindest optische Vorteile. Nutzen konnten die Gäste diese aber noch nicht.
8
15:38
Es kommt der bereits angekündigte Jonathan Tah für den angeschlagenen Dragović. Währenddessen wird die erste Ecke für die Gäste von der Abwehr der Werks-Elf abgefangen.
8
15:37
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Jonathan Tah
8
15:37
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Aleksandar Dragović
7
15:36
Dennoch geht es in der Anfangsphase recht gemächlich zu. Beide Teams sind in den ersten Minuten um Ballkontrolle bemüht und so spielt sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. Strafraumszenen wurden den Zuschauern noch nicht geboten.
5
15:34
Dragović sitzt erneut auf dem Boden und hält sich den Oberschenkel, das sieht nicht gut aus für den Defensivmann. Jonathan Tah wird bereits zum Warmmachen geschickt.
3
15:33
Kurz darauf gibt es die erste Ecke für die Gastgeber von der linken Seite. Çalhanoğlu hebt die Kugel auf den ersten Pfosten, aber da sind die Herthaner zur Stelle und bereinigen die Situation ohne Probleme.
2
15:32
Nach knapp zwei Minuten rollt sich Dragović über den Rasen. Der Innenverteidiger war bei einem Abwehrversuch an Darida hängen geblieben, beißt aber die Zähne zusammen und ist schnell wieder auf den Beinen.
1
15:30
Der Ball rollt. Los geht's!
1
15:30
Spielbeginn
15:27
Die Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken ist die Winterpause auch für Leverkusen und Hertha vorbei!
15:20
Dabei müssen die Berliner jedoch auf zwei wichtige Leistungsträger verzichten. Salomon Kalou ist für die Elfenbeinküste beim Afrika-Cup im Einsatz und auch Mitchell Weiser steht den Hauptstädtern wegen Rückenproblemen nicht zur Verfügung.
15:13
Obwohl man den Leverkusenern um neun Zähler voraus ist, treten die Berliner die Reise ins Rheinland doch scheinbar mit einer großen Portion Respekt an. "Es geht um die Tagesform, es ist sehr schwierig einzuschätzen. Bayer ist ein Topgegner", so Dárdai über das Duell mit der Werks-Elf. Dabei könnte die Hertha heute Nachmittag Historisches erreichen: Mit einem Sieg in Leverkusen hätte der Hauptstadtklub 33 Punkte auf dem Konto - damit wäre die beste Hinrunde in der Vereinsgeschichte perfekt. Die gleiche Ausbeute erreichte die Hertha bereits in der Saison 2008/2009, mit einem Sieg heute wäre jedoch das Torverhältnis besser als in der bislang besten Hinrunde vor acht Jahren.
15:07
Allerdings erinnert man sich bei der Hertha nur ungern an die vergangene Rückrunde zurück. Auch im Vorjahr spielten die Blau-Weißen eine fabelhafte Hinrunde, fanden dann aber in der zweiten Halbserie nicht mehr zu ihrer Form zurück und verspielten schließlich eine direkte Europa League- oder sogar Champions League-Teilnahme. Diesen Fehler wollen die Berliner in diesem Jahr nun tunlichst vermeiden, um sich am Ende nicht wieder über sich selbst ärgern zu müssen. "Es brennt in den Spielern, es besser zu machen", kommentierte Pál Dárdai die entschlossene Stimmung in der Mannschaft.
15:01
Mit ganz anderen Gefühlen startet Hertha BSC in die erste Partie nach der Winterpause. Die Berliner konnten ihre Form aus dem Vorjahr bestätigen und überwinterten mit 30 Punkten aus 16 Partien auf einem beeindruckenden dritten Rang. Beflügelt von dieser starken Leistung hat man sich in der Hauptstadt für den Rest der Saison hohe Ziele gesteckt. "Wir versuchen nochmal, 30 Punkte zu sammeln", sagte Trainer Pál Dárdai. "60 Punkte am Ende, das wäre eine Hausnummer", so auch Manager Michael Preetz.
14:55
"Er besitzt Waffen, die wir sonst nicht in der Mannschaft haben. Wir freuen uns alle, dass Karim wieder dabei ist", betonte Roger Schmidt die Stärken des 26-Jährigen. Trotz der Freude über die Genesung Bellarabis gestaltet sich die personelle Situation bei Bayer 04 im Übrigen jedoch problematisch. Kevin Volland fällt mit einer Entzündung im Wirbelbereich des Rückens aus und auch Lars Bender muss heute gegen die Hauptstädter passen. Danny da Costa verletzte sich im Testspiel gegen den VfL Bochum und wird ebenfalls nicht zur Verfügung stehen. "Das Lazarett hat sich nicht so sehr gebessert, wie wir uns das vor der Winterpause erhofft hatten", kommentierte der Trainer die lange Verletztenliste.
14:49
Bereits in der letzten Saison steigerten sich die Leverkusener in der zweiten Saisonhälfte deutlich und schafften nach einer durchwachsenen Hinrunde mit einer fulminanten Aufholjagd schließlich noch den Sprung in die Champions League-Plätze. Dieses Kunststück soll nun wiederholt werden - mit tatkräftiger Unterstützung von Rückkehrer Karim Bellarabi. Über vier Monate fehlte der Offensivmann wegen eines Muskelbündelrisses, ist inzwischen aber wieder fit und machte bereits in den Testspielen einen sehr ansprechenden und motivierten Eindruck.
14:42
Nun will man bei der Werks-Elf die zahlreichen schwachen Auftritte mit einer Aufholjagd im neuen Jahr so schnell wie möglich vergessen machen. Bayers Trainer Roger Schmidt blickt dabei von Spiel zu Spiel und konzentriert sich nur auf seine eigene Mannschaft. "Wir müssen geschlossener, mit mehr Überzeugung und großer Disziplin versuchen, unser Spiel durchzudrücken. Dann spielt der Gegner eine eher untergeordnete Rolle", so der Coach. "In der Mannschaft stecken sehr viel Freude und Energie", fuhr Schmidt zuversichtlich fort.
14:36
Ja, auch Fußballexperten greifen mit ihren Tipps und Prognosen manchmal gehörig daneben. So ging es auch Berlins Trainer Pál Dárdai, der vor Saisonbeginn Bayer Leverkusen als kommenden Meister voraussagte. Zwar ist erst knapp die Hälfte der laufenden Saison abgespult, doch dürfte der Titelgewinn bei der Werks-Elf wohl nun wirklich kein Thema sein. Schließlich spielten die Rheinländer mit 21 Punkten aus 16 Partien bis hierher eine ziemlich enttäuschende Hinrunde und blieben weit hinter den Erwartungen zurück.
14:28
Hallo und ein herzliches Willkommen zu den Sonntagsspielen des lang ersehnten 17. Spieltages! Den Anfang macht um 15:30 Uhr die Werks-Elf aus Leverkusen, die zum Hinrundenabschluss Hertha BSC in der BayArena erwartet.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenDeutschlandBayern MünchenBayernFCB17133140:103042
2RB LeipzigDeutschlandRB LeipzigRB LeipzigRBL17123234:151939
31899 HoffenheimDeutschland1899 HoffenheimHoffenheimTSG17710030:171331
4Borussia DortmundDeutschlandBorussia DortmundDortmundBVB1786337:201730
5Hertha BSCDeutschlandHertha BSCHertha BSCBSC1793525:19630
6Eintracht FrankfurtDeutschlandEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1785422:15729
71. FC KölnDeutschland1. FC KölnKölnKOE1768321:15626
8Bayer LeverkusenDeutschlandBayer LeverkusenLeverkusenB041773726:25124
9SC FreiburgDeutschlandSC FreiburgFreiburgSCF1772822:29-723
10FC Schalke 04DeutschlandFC Schalke 04SchalkeS041763821:19221
111. FSV Mainz 05Deutschland1. FSV Mainz 05Mainz 05M051763826:30-421
12VfL WolfsburgDeutschlandVfL WolfsburgWolfsburgWOB1754816:24-819
13FC AugsburgDeutschlandFC AugsburgAugsburgFCA1746713:19-618
14Bor. MönchengladbachDeutschlandBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1745815:25-1017
15Werder BremenDeutschlandWerder BremenWerderSVW1744921:36-1516
16Hamburger SVDeutschlandHamburger SVHamburgHSV17341014:32-1813
17FC Ingolstadt 04DeutschlandFC Ingolstadt 04IngolstadtFCI17331114:28-1412
18SV Darmstadt 98DeutschlandSV Darmstadt 98DarmstadtD9817231211:30-199
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige