Liveticker

90
15.04.2017 15:30
Borussia Dortmund
3:1
2:1
Eintracht Frankfurt
Zuschauer81.360
Schiedsrichter
3
34
86
46
46
77
29
56
71
81
Teilnahme nur ab 18+. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.bzga.de.
Anzeige
90
17:25
Fazit:
Der BVB macht einen weiteren Schritt zurück in die Normalität und gewinnt verdient mit 3:1 gegen Eintracht Frankfurt! In der ersten Halbzeit bekamen die 81.360 Zuschauer im Dortmunder Stadion Traumtore am laufenden Band serviert. Marco Reus (3.) und Sokratis (34.) auf der einen, Marco Fabián (29.) auf der anderen. Im zweiten Durchgang verflachte das Geschehen fast komplett. Kurz vor Schluss durfte Pierre-Emerick Aubameyang dann noch zum 26. Mal in dieser Bundesliga-Saison jubeln, zieht damit wieder mit Robert Lewandowski in der Torjägerliste gleich. Dortmund hält damit Schritt mit der Konkurrenz, ist aber weiterhin Vierter. Am Mittwoch geht es dann in Monaco um den Einzug ins Halbfinale der Königsklasse. Frankfurt steht auf Rang neun. Schönen Tag noch!
90
17:22
Spielende
90
17:21
Gaćinović nochmal mit dem Distanzschuss für die Gäste. Rechts vorbei. Das sollte es gewesen sein.
90
17:20
Drei Minuten Nachspielzeit. Und der BVB hat noch nicht genug! Dembélé schickt Kagawa schön links in den Strafraum. Der Japaner zieht aus spitzem Winkel ab, anstatt nochmal in die Mitte zu Aubameyang zu schieben. Hrádecký kann abwehren!
90
17:18
Die Schlussminute läuft. Frankfurt hat sich aufgegeben, die Dortmunder Fans feiern. Der BVB feiert einen wichtigen Sieg im Kampf um die direkte Champions-League-Qualifikation.
88
17:16
Mit seinem 26. Saisontor zieht Pierre-Emerick Aubameyang wieder gleich mit Bayerns Robert Lewandowski. Dieser ist heute beim Auswärtsspiel in Leverkusen nicht mit dabei. Somit steht der Gabuner auch wieder mindestens eine Woche lang an der geteilten Spitze der Torjägerliste.
86
17:14
Tooor für Borussia Dortmund, 3:1 durch Pierre-Emerick Aubameyang
Der BVB kontert sich im eigenen Stadion zur Entscheidung! Ein Frankfurter Freistoß wird von Şahin aus der Gefahrenzone und genau in den Lauf von Dembélé geschlagen. Dieser ist links auf und davon, zieht in die Mitte, passt vor dem letzten Frankfurter Mann nochmal quer zum freistehenden Aubameyang. Dieser bleibt alleine vor Hrádecký eiskalt, chippt die Kugel leicht an und vollendet damit zum 3:1 für die Borussia. Toller Treffer!
85
17:14
Aufregung in der Dortmunder Hälfte. Nach einem Zweikampf zwischen Dembélé und Blum kochen an der Seitenlinie die Emotionen hoch. Schiedsrichter Hartmann entscheidet sich für ein klärendes Gespräch und beweist damit Fingerspitzengefühl.
84
17:12
Freistoß vom linken Strafraumeck für die Hausherren. Castro versucht es direkt, findet aber in Hrádecký seinen Meister. Den hat der eingewechselte Mann nicht gut genug platziert.
81
17:10
Der letzte Wechsel des Spiels: Aymane Barkok ersetzt den wirkungslosen Branimir Hrgota im SGE-Angriff. Niko Kovač erhofft sich einen entscheidenden Impuls vom Youngster der Eintracht.
81
17:09
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Aymane Barkok
81
17:09
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Branimir Hrgota
79
17:08
Aubameyang mit der großen Chance! Starker Konter der Hausherren. Schmelzer wird von Castro glänzend auf die linke Seite geschickt. Der Dortmunder Kapitän gibt mit viel Gefühl an den langen Pfosten. Dort steigt Aubameyang nach oben, setzt die Kugel aber drüber! Chancen dieser Wertigkeit vergibt der Gabuner nicht oft.
77
17:06
Thomas Tuchel nimmt Mittelfeldmotor Julian Weigl vom Feld, schont ihn für das Champions-League-Rückspiel in Monaco am Mittwoch. Für ihn ist Gonzalo Castro neu dabei. Vielleicht kann dieser ja noch ein paar kreative Akzente für den BVB setzen.
77
17:05
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Gonzalo Castro
77
17:05
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Julian Weigl
75
17:04
Das ist jetzt doch sehr viel Leerlauf, den die Zuschauer in der zweiten Halbzeit geboten bekommen. Vor allem die Hausherren enttäuschen offensiv ziemlich. Trotzdem steht noch ein 2:1 auf der Anzeigetafel, das nach den schwierigen Tagen in dieser Woche wohl jeder im Stadion unterschreiben würde.
72
17:01
Niko Kovač wechselt zum zweiten Mal, bringt Danny Blum für Marius Wolf. Dieser machte ein ordentliches Spiel und sorgte immer wieder für Schwung auf dem Flügel.
71
17:00
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Danny Blum
71
17:00
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Marius Wolf
71
17:00
Seit der Halbzeit und damit auch seit der Auswechslung von Marco Reus geht bei der Borussia offensiv kaum noch etwas zusammen. Ousmane Dembélé versucht zwar sein Bestes, doch kann sich der Franzose nicht oft durchsetzen. Und auch Pierre-Emerick Aubameyang schwebt im Sturmzentrum so ein bisschen in der Luft.
69
16:58
Fast der Ausgleich! Und wieder ist es Fabián aus der Distanz! Mascarell wird rechts am Dortmunder Strafraum nicht angegriffen, gibt flach in den Rückraum zum erneut sträflich freistehenden Fabián. Dieser zieht diesmal flach ab, verfehlt sein Ziel aber nur um Zentimeter! Bürki wäre da wohl nicht mehr rangekommen. Glück für den BVB!
67
16:56
Sokratis hat scheinbar den Stürmer in sich entdeckt, geht immer wieder wuchtig mit nach vorne. Beim Tor zum 2:1 deutete der Grieche bereits sein Offensivpotential an. Doch auch weiterhin können die Frankfurter nicht viel entgegensetzen, wenn Sokratis mal zum Dribbling ansetzt.
64
16:53
Dembélé zieht auf seiner linken Seite mal wieder das Tempo an, holt gegen Chandler eine Ecke heraus. Die folgende Hereingabe ist aber nur wenig gefährlich. Souverän können die Gäste klären.
61
16:50
Frankfurt macht nun etwas mehr fürs Spiel, ist häufiger in der gegnerischen Hälfte zu sehen. Bis jetzt kann der BVB diese Bemühungen aber mit Leichtigkeit abwehren. Alles in allem ist ein deutlicher Unterschied zur ersten Hälfte zu erkennen, als es teilweise drunter und drüber ging.
58
16:47
Aubameyang kommt zum ersten Mal gefährlich zum Abschluss! Dembélé zieht auf der linken Seite das Tempo an und gibt scharf vor das Tor. Dort kommt Aubameyang aus kurzer Distanz zum Schuss, kann ihn im Fallen aber nicht mehr drücken. Drüber!
56
16:45
Offensiver Wechsel bei der Eintracht: Verteidiger Andersson Ordóñez geht vom Feld. Für ihn ist der noch ausgeliehene Ante Rebić dabei. Bei ihm wollen die Hessen aber bald die Kaufoption ziehen.
56
16:44
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Ante Rebić
56
16:44
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Andersson Ordóñez
55
16:44
Auf beiden Seiten stockt der Motor doch noch sehr. Dortmund ist zwar spielbestimmend, kann sich aber überhaupt nicht mehr in Tornähe spielen. Die Frankfurter machen das jetzt gut und bieten da nur noch sehr wenige Räume an.
52
16:41
Noch ist das Spiel nicht so attraktiv wie noch in der ersten Halbzeit. Dortmund ist klar erkennbar auf Sicherheit in der eigenen Defensive aus, ehe man dann nach vorne spielt. Schöne Aktion übrigens im Stadion der Borussia: An allen Eckfahnen wehen Regenbogenfahnen, um ein Zeichen gegen Homophobie im Fußball zu setzen.
49
16:37
Der zweite Durchgang beginnt ruhig. Frankfurt versucht zwar, weiter mutig nach vorne zu spielen. Bis jetzt ist aber noch keine neue Gefahr für das Tor von Roman Bürki aufgekommen.
46
16:34
Weiter geht's mit zwei Wechseln beim BVB: Matthias Ginter und Ousmane Dembélé kommen für Sven Bender und Torschütze Marco Reus. Bei ihm war ohnehin klar, dass er nach seiner Verletzung nicht über 90 Minuten spielen würde.
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:33
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Ousmane Dembélé
46
16:33
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Marco Reus
46
16:33
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Matthias Ginter
46
16:33
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Sven Bender
45
16:19
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund erholt sich scheinbar gut vom Schock der letzten Tage, führt zur Halbzeit mit 2:1 gegen Eintracht Frankfurt. Die Hausherren legten blitzschnell los, gingen bereits nach zwei Minuten per Hacken-Traumtor von Rückkehrer Marco Reus in Führung. In der Folgezeit hatten aber vor allem die Gäste Riesenchancen. Fabián (9.) und Gaćinović (22.) vergaben aber teils kläglich. In der 29. Minute dann doch der Treffer für die Hessen, ebenfalls traumhaft durch Fabián. Geschockt zeigte sich der BVB dadurch aber nicht. Sokratis packte ebenfalls den Dampfhammer aus und stellte die Führung wieder her (34.). Ein tolles Spiel! So darf es gerne weitergehen. Bis gleich!
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Eine Minute Nachspielzeit wird angezeigt.
43
16:14
Seit dem Frankfurter Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 gibt Dortmund wieder klar den Ton an. Die Mannschaft von Thomas Tuchel scheint sich defensiv inzwischen endgültig gefunden zu haben. Zwei Minuten vor der Pause sieht es aber nicht mehr so aus, als würde noch etwas passieren.
40
16:11
Die Zuschauer werden bislang mit Traumtoren verwöhnt. Erstaunlich ist das vor allem, weil es aus dem Spiel heraus seit knapp 20 Minuten eigentlich kaum noch Torchancen gab. Sowohl die Defensive des BVB als auch die der Eintracht wirken deutlich gefestigter. Trotzdem fielen bereits drei Treffer.
37
16:08
Bitter für die Eintracht, die eigentlich mit dem 1:1 für ausgeglichene Verhältnisse auf dem Platz gesorgt hat. Jetzt müssen die Gäste wieder einem Rückstand nachrennen. Das kann in Dortmund ziemlich zermürbend sein.
34
16:04
Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Sokratis Papastathopoulos
Was Marco Fabián kann, kann Sokratis schon lange! Was für ein Strich des Griechen! Der Abwehrchef der Borussia geht einfach mal mit dem Ball nach vorne, wird nicht angegriffen und zieht aus 25 Metern mit seinem rechten Huf ab. Die Kugel schlägt, diesmal nicht abgefälscht, links oben im Winkel ein! Da gibt es für Hrádecký aber mal überhaupt nichts zu halten. Danach muss bei Sokratis alles raus, was sich in den letzten Tagen angestaut hat.
32
16:03
Was man zunächst nicht gesehen hat: Der Schuss von Marco Fabián wurde von Nuri Şahins Oberschenkel noch entscheidend abgefälscht. Dadurch bekam die Kugel einen ungewöhnlichen Drall, der zu diesem unhaltbaren Schuss führte. Der BVB tritt jetzt erst einmal reservierter auf, ist auf Passsicherheit in der eigenen Defensive aus.
29
15:59
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Marco Fabián
Aus drei Metern bringt er den Ball nicht im Tor unter. Also muss es Fabián wunderschön aus 25 Metern machen! Oczipka wird auf links nicht konsequent genug von Pulisic und Kagawa angegangen und spielt flach vor den Strafraum. Dort kommt Fabián sträflich frei zum Schuss und versenkt diesen sehenswert mit Hilfe des Innenpfostens im langen Eck zum 1:1-Ausgleich! Und das ist nach den beiden Großchancen der Hessen auch hochverdient.
26
15:57
Böser Zusammenprall zwischen zwei Frankfurtern. Vallejo und Gaćinović rasseln am eigenen Strafraum zusammen. Beide müssen behandelt werden, doch können beide auch weitermachen. Der Spanier blutet am Hinterkopf, braucht wohl einen Verband. Gaćinović hingegen kann ohne Auszeit weitermachen.
25
15:55
Inzwischen muss man sagen: Der Ausgleich wäre für die Eintracht verdient. Zwei hundertprozentige Chancen gegen einen offensiv ebenfalls starken BVB. Die Zuschauer sehen ein unterhaltsames Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten.
22
15:52
Glanzparade von Bürki! Erneut offenbaren die Gäste die großen Lücken in der Defensive des BVB. Wolf wird auf den linken Flügel geschickt, gibt am Strafraum flach in die Mitte. Dort kommt Gaćinović aus kürzester Distanz zum Abschluss, doch reißt Bürki seine Arme noch irgendwie nach oben und kann bärenstark abwehren! Klasse gemacht vom Schweizer, doch wieder muss man sagen: Den müssen die Gäste ohne Wenn und Aber versenken!
20
15:51
Chancenlos sind die Frankfurter ja nicht. Oczipka setzt sich auf der linken Seite stark gegen Pulisic durch. Über Wolf landet der Ball schließlich am Elfmeterpunkt beim heranrauschenden Gaćinović. Der Serbe schießt aus vielversprechender Position aber drüber! So ganz wach ist auch die Hintermannschaft der Borussia noch nicht.
19
15:50
Glück für die Gäste! Im Laufduell mit Marco Reus schaltet Timothy Chandler auf einmal ab, lässt den Nationalspieler gewähren. Lukáš Hrádecký schaltet aber gut, kann zunächst klären. Shinji Kagawa setzt nach, dribbelt sich unwiderstehlich in den Eintracht-Strafraum, scheitert aus spitzem Winkel aber am erneut gut reagierenden Hrádecký.
17
15:48
Trotz der Dominanz der Hausherren muss man bedenken, dass es hier eigentlich 1:1 stehen müsste, wenn Frankfurts Fabián gedanklich nicht schon beim Torjubel gewesen wäre. Alles in allem geht die BVB-Führung aber in Ordnung.
14
15:44
In der Defensive ist Frankfurt noch überhaupt nicht geordnet. Pulisic hat einmal mehr ganz viel Platz auf der rechten Seite, sucht Aubameyang in der Mitte. Der Stürmerstar der Borussia bekommt den Ball aber nicht, weil Abraham gut dazwischen geht und klärt.
11
15:42
Da muss Schmelzer mehr draus machen! Nach einem starken Diagonalpass von Weigl hat der BVB-Kapitän auf links ganz viel Platz, gibt flach in die Mitte. Aubameyang lauerte da bereits auf den Abschluss, bekommt die Kugel aber nicht. Die Gäste klären erneut auf die Füße von Schmelzer, doch auch die zweite Hereingabe ist nicht genau genug.
9
15:39
Fabián vergibt die Hundertprozentige! Aus dem Nichts die Riesenchance für die Gäste! Hrgota ist urplötzlich auf rechts auf und davon, geht in den Strafraum und bedient Fabián am linken Pfosten. Der Mexikaner muss nur noch einscheiben, schafft aber das Kunststück, aus wenigen Metern links vorbei zu schießen! Kläglich! Den muss der Frankfurter ohne Wenn und Aber versenken.
7
15:38
Powerplay der Dortmunder. Pulisic zieht mit viel Tempo von rechts in die Mitte, bedient den aufgerückten Şahin vor dem Sechzehner. Dieser zieht aus 18 Metern sofort ab, verzieht aber deutlich. Keine Gefahr für das Tor der Eintracht.
6
15:37
Vallejo fast mit dem Eigentor! Sokratis geht rechts mit nach vorne und flankt in die Mitte. Dort grätscht Vallejo in den Ball, vollendet damit beinahe perfekt ins lange Eck! Letztlich gibt es aber nur Ecke, die jedoch nichts für den BVB einbringt.
5
15:36
Ein Traumstart für die Borussia, die weiterhin am Drücker bleibt. Die Eintracht hingegen offenbart gleich mal wieder ihr derzeitiges Auswärts-Gesicht. Seit dem 27. Januar wartet die Mannschaft von Niko Kovač auf einen Auswärtspunkt.
3
15:33
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Marco Reus
Rückkehrer Marco Reus sorgt für die frühe BVB-Führung! Bei einem Aubameyang-Pass in den Frankfurter Strafraum steht Reus zunächst im Abseits, geht aber nicht aktiv zum Ball. Hrádecký kommt nur zögerlich aus seinem Kasten und so geht Pulisic dazwischen. Von der Torauslinie gibt der US-Nationalspieler flach in die Mitte, wo Reus gegen Ordóñez mit der Hacke ins verwaiste Tor vollendet! Traumhaft! Und Balsam auf die Seele der Borussia.
1
15:31
Der Ball rollt! Schiedsrichter Robert Hartmann hat die Partie freigegeben.
1
15:30
Spielbeginn
15:27
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren tragen wie gewohnt Schwarz-Gelb, die Gäste sind ganz in Rot gekleidet. Der einzige verletzte Dortmunder Spieler, Marc Bartra, durfte heute übrigens wieder das Krankenhaus verlassen. Das gibt dem BVB vielleicht etwas Mut.
15:24
"You'll never walk alone" - Seit Dienstag wird die Dortmunder Hymne noch inbrünstiger gesungen als es die Borussia-Fans ohnehin schon getan haben. Gänsehaut-Atmosphäre!
15:13
Schiedsrichter der Partie ist Robert Hartmann. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Christian Leicher und Markus Schüller. Vierter Offizieller ist Dr. Robert Kampka. In einer guten Viertelstunde geht's los!
15:11
Frankfurt konnte nur eines der letzten 19 Bundesliga-Gastspiele beim BVB gewinnen. Zuletzt siegte die Borussia gegen die Hessen fünf Mal in Folge vor eigenem Publikum. In Frankfurt sieht das dann schon immer anders aus. Das Hinspiel gewann die SGE mit 2:1 durch Tore von Szabolcs Huszti und Haris Seferović. Der zwischenzeitliche Ausgleich von Pierre-Emerick Aubameyang war somit nichts mehr wert.
15:08
Die Eintracht, die zuletzt vier Mal in Folge punkte- und torlos vor fremdem Publikum, blieb spielt vergangene Woche nach 0:2-Rückstand noch 2:2 gegen das formstarke Werder Bremen. Niko Kovač verändert seine Startelf auf zwei Positionen: Jesús Vallejo kehrt nach überstandener Verletzung zurück, ersetzt Marco Russ in der Abwehr. Im Angriff erhält Marius Wolf eine Bewährungschance von Beginn an. Für ihn muss Ante Rebić auf die Bank.
15:04
Trotz der noch immer unfassbar kurzen Zeit nach dem Anschlag muss man sich heute bei den Dortmundern wieder irgendwie auf Fußball konzentrieren. Und dabei gibt es immerhin einen Hoffnungsschimmer. Marco Reus kehrt nach überstandener Verletzung zurück, bestreitet sein erstes Bundesligaspiel seit dem 4. März (6:2 gegen Leverkusen). Ebenfalls neu dabei nach der Partie gegen Monaco sind Nuri Şahin und Christian Pulisic. Für sie raus müssen Matthias Ginter, Raphaël Guerreiro und Ousmane Dembélé.
14:55
Die Ereignisse vom Dienstag haben wohl kaum einen Fußballfan in Deutschland kaltgelassen. Auch in Frankfurt wurde diskutiert, ob es richtig war, die Mannschaft der Dortmunder keine 24 Stunden nach dem Anschlag wieder in den Bus steigen zu lassen. Niko Kovač fand das nicht korrekt. Trotzdem müssen er und seine Mannschaft heute ihre Bestleistung zeigen, denn auch für die Eintracht geht es um viel. Nach einer überragenden Hinrunde und 35 Punkten nach 19 Spieltagen befand man sich eigentlich auf Kurs Europa. Seit dem 20. Spieltag geht aber fast nichts mehr bei der SGE. Magere vier Pünktchen aus neun Spielen später müssen die Hessen darauf achten, nicht den Anschluss zu verlieren. Bei derzeit 38 Punkten und neun Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze dürfte immerhin in dieser Hinsicht nichts mehr anbrennen.
14:44
Es wurde diskutiert, debattiert, Meinungen wurden ausgetauscht auf allen Ebenen. Die Vereinsbosse, Trainer Thomas Tuchel, ja gar die Bundesregierung war mit in den Prozess involviert, ob der BVB nach dem Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus am Dienstagabend gleich am Mittwoch wieder gegen die AS Monaco spielen könnte. Man entschied sich letztlich, verständlicherweise zum Unmut von Trainer und Mannschaft, für einen direkten Nachfolgetermin am Mittwoch. Und trotz dieser unvorstellbar schwierigen Umstände zeigte die Borussia eine tolle Leistung. Am Ende verlor man mit 2:3, hat damit aber weiter alle Chancen auf ein Weiterkommen. Am Ende des Tages stand aber eine deutliche Botschaft: "Wir lassen uns vom Terror den Fußball nicht zerstören!"
14:40
Einen schönen guten Tag! Nach dem schrecklichen Anschlag auf den BVB-Bus am Dienstag muss die Borussia aus Dortmund einen weiteren Schritt zurück in die Normalität machen. Es geht um wichtige Punkte im Kampf um die Champions League. Zu Gast ist hierbei Eintracht Frankfurt.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenDeutschlandBayern MünchenBayernFCB29216271:155669
2RB LeipzigDeutschlandRB LeipzigRB LeipzigRBL29194655:302561
31899 HoffenheimDeutschland1899 HoffenheimHoffenheimTSG291412356:312554
4Borussia DortmundDeutschlandBorussia DortmundDortmundBVB29158662:332953
5Hertha BSCDeutschlandHertha BSCHertha BSCBSC291341237:35243
6SC FreiburgDeutschlandSC FreiburgFreiburgSCF291251236:51-1541
71. FC KölnDeutschland1. FC KölnKölnKOE291010942:36640
8Werder BremenDeutschlandWerder BremenWerderSVW291161246:49-339
9Bor. MönchengladbachDeutschlandBor. MönchengladbachM'gladbachBMG291161237:41-439
10Eintracht FrankfurtDeutschlandEintracht FrankfurtFrankfurtSGE291081129:33-438
11FC Schalke 04DeutschlandFC Schalke 04SchalkeS04291071238:34437
12Bayer LeverkusenDeutschlandBayer LeverkusenLeverkusenB04291061342:44-236
13VfL WolfsburgDeutschlandVfL WolfsburgWolfsburgWOB29961430:42-1233
14Hamburger SVDeutschlandHamburger SVHamburgHSV29961429:53-2433
151. FSV Mainz 05Deutschland1. FSV Mainz 05Mainz 05M0529951537:47-1032
16FC AugsburgDeutschlandFC AugsburgAugsburgFCA29881328:46-1832
17FC Ingolstadt 04DeutschlandFC Ingolstadt 04IngolstadtFCI29841731:50-1928
18SV Darmstadt 98DeutschlandSV Darmstadt 98DarmstadtD9829532121:57-3618
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige