Liveticker

90
21.12.2016 20:00
1. FC Köln
1:1
1:1
Bayer Leverkusen
StadionRheinEnergieStadion, Köln
Zuschauer50.000
Schiedsrichter
21
68
44
63
85
90
21:56
Fazit:
Das Derby zwischen dem 1. FC Köln und Bayer 04 Leverkusen endet leistungsgerecht mit 1:1. Nach der Pause suchte Bayer direkt wieder den Weg nach vorne, ohne die ganz große Gefahr auszustrahlen. Dann kam auch der FC wieder besser ins Spiel, Modeste hatte eine gute Chance. Im Laufe der zweiten Halbzeit verflachte die Partie zunehmend und lebte von der Spannung. Gegen Ende gab es auf beiden Seiten noch ein paar Chancen, die aber nicht zwingend genug waren. Schiedsrichter Gräfe leitete die Partie gut und kam ohne Karten aus. Beide Teams dürften mit dem Punkt gut leben können. Der FC wahrt damit den Vorsprung vor Bayer und überwintert auf Rang sieben. Leverkusen bleibt einen Platz dahinter. Roger Schmidt hat durch den Punktgewinn wohl erstmal etwas Ruhe, doch in der Rückrunde muss Bayer schleunigst Ergebnisse liefern, um die Saisonziele noch erreichen zu können. Der FC kann mit seiner Hinrunde sehr zufrieden sein und in der Rückrunde nachlegen. Im kommenden Jahr geht es für die Werkself weiter mit dem Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin, während die Kölner nach Mainz reisen. Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!
90
21:49
Spielende
90
21:48
...der aber keinen Mispieler findet. Der Ball ist aber noch heiß und Wendell legt flach quer, aber Hector klärt.
90
21:47
Chicharito holt einen Freistoß gegen Osako halbrechts aus über dreißig Metern heraus. Ein Fall für Çalhanoğlu...
87
21:44
Olkowski flankt hoch in den Strafraum, wo Modeste artistisch zum Fallrückzieher ansetzt, aber den Ball nicht trifft.
85
21:43
Bei Bayer kommt nun Joel Pohjanpalo auf das Feld und ersetzt Admir Mehmedi.
85
21:43
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Joel Pohjanpalo
85
21:42
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Admir Mehmedi
84
21:42
Modeste wird beim Abschluss an der Strafraumgrenze geblockt, dann schießt Olkowski aus der Distanz. Der Versuch geht aber deutlich drüber.
81
21:39
Das Spiel ist etwas zerfahren im Moment. Viele Abspielfehler auf beiden Seiten verhindern gefährliche Abschlüsse. Bleibt es beim Unentschieden oder gibt es noch einen "Lucky Punch"?
79
21:36
Es ist bislang ein bemerkenswert faires Derby. Gräfe muss noch nicht die Gelbe Karte auspacken. Die Zweikämpfe sind intensiv, aber nicht überhart geführt.
77
21:35
Heintz missglückt ein Befreiungsschlag, der geht genau zu Çalhanoğlu. Der Türke passt zu Brandt, dessen Distanzschuss aber keine Aufgabe für Kessler ist.
75
21:33
...und im Strafraum brennt der Baum! Modeste steigt hoch, ist aber nicht mehr dran und Leno muss sich strecken, um die Kugel herauszufischen. Doch die Situation wird wegen Abseits von Modeste abgepfiffen.
74
21:32
Gute Freistoß-Position für den FC, nachdem Dragović Zoller an der rechten Strafraumecke zu Fall gebracht hat. Rausch wird den Ball mit links hereinzirkeln...
73
21:31
Wendell muss auf dem Feld behandelt werden, weil er sich nach Zuspiel von Dragović leicht das Knie verdreht hat. Es geht aber weiter für den Brasilianer, der ein gutes Spiel macht.
72
21:30
Köln kontert über rechts mit Zoller, der aber ganz allein unterwegs ist. Er sucht dann in der Mitte Modeste, der aber gut bewacht wird. Dragović schießt das Leder weg.
69
21:26
Die Kölner sind mal wieder vorne, aber ein langer Pass auf Modeste wird von Leno abgefangen. Bayer marschiert nach in die gegnerische Hälfte und Brandt legt im Fallen ab auf Havertz, dessen Schuss rechts vorbei geht.
68
21:26
Nun reagiert Peter Stöger auf Bayers Druckphase und bringt mit Simon Zoller einen frischen Angreifer. Artjoms Rudņevs verlässt das Feld.
68
21:25
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Simon Zoller
68
21:25
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Artjoms Rudņevs
67
21:25
Der FC kann sich nicht befreien. Bayer setzt sich am Strafraum fest. Die Gastgeber haben sich extrem zurückgezogen und gehen erst am Strafraum drauf. Bayer kann den Freiraum aber nicht nutzen, die Flanken kommen nicht an.
63
21:21
Roger Schmidt wechselt offensiv und bringt Javier Hernández für Kevin Kampl. Er will hier offensichtlich den Dreier. Kann die "kleine Erbse" die torlose Zeit heute ebenso beenden wie der Kölner Modeste?
63
21:20
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Javier Hernández
63
21:20
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Kevin Kampl
62
21:20
Nach Zuspiel von Osako ist Rausch links frei und passt flach nach innen, wo Modeste abschließt, aber geblockt wird. Der Franzose reklamiert Hand, aber das war nichts, nur die Knie von Toprak.
58
21:17
Brandt kommt über links und spielt quer in die Mitte, wo Mehmedi die Kugel annimmt, die ihm dann aber verspringt. Er hätte den Ball besser für Çalhanoğlu durchlassen sollen, der in besserer Position stand.
55
21:13
...und die Kölner wollen ein Handspiel gesehen haben! Çalhanoğlu köpfte Dragović an, aber das war kein Strafstoß. Richtig entschieden von Gräfe.
54
21:12
Freistoß für den FC durch Rausch und Leno irrt durch den Strafraum. Heintz bedient Modeste, der den Ball aber nicht richtig trifft und zudem noch geblockt wird. Ecke Rausch...
52
21:10
...die von Brandt verlängert, aber dann von Mavraj geklärt wird.
52
21:10
Havertz bekommmt einen langen Ball von Yurchenko im Strafraum. Aber dann hindert ihn Sørensen gut am Abschluss. Es gibt aber Ecke für Bayer durch Çalhanoğlu...
50
21:08
Köln kriegt den Ball nicht hinten raus. Erst schlägt Heintz den Ball in die Füße von Henrichs, dann köpft Olkowski Kampl den Ball entgegen. Doch beide können nichts Gefährliches daraus machen.
47
21:05
Yurchenko hat das Auge für Mehmedi, der mit rechts in die Flanke rutscht. Kessler hält die Kugel fest.
46
21:04
Weiter geht es in Köln. Die Bayer-Fans fallen durch Zündeln von Bengalos negativ auf. Wir erhoffen uns eher ein Feuerwerk auf dem Platz.
46
21:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:50
Halbzeitfazit:
Ein insgesamt ausgeglichenes Rheinderby endet zur Pause mit 1:1. Bayer erwischte den besseren Start, ging gut in die Zweikämpfe und drängte nach vorne. Der FC war hinten überfordert mit den schnellen Außenspielern. Dann aber entdeckten die Gastgeber das Kontern für sich und ein solcher Vorstoß führe dann nach toller Vorarbeit von Sørensen zum 1:0 durch Modestes schönes Volleytor aus der Drehung. Danach brauchte Bayer etwas, um den Faden wiederzufinden, während der FC auf das zweite Tor drängte. Doch kurz vor der Pause kam Bayer wieder zu Abschlüssen und einen davon nutze Wendell zum Ausgleich. Hier ist noch alles drin und wir freuen uns auf eine spannende zweite Halbzeit!
45
20:47
Ende 1. Halbzeit
44
20:45
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:1 durch Wendell
Ausgleich für Bayer! Wendell leitet seinen Treffer selber ein, indem er im Mittelfeld Havertz anspielt und dann nach vorne startet. Der Youngster sieht das und lupft den Ball haargenau in den Lauf des Brasilianers. Dessen Direktabnahme mit links geht genau ins Eck, Kessler kann nichts machen.
43
20:45
Wenn etwas geht, dann schnell und direkt. So schickt Brandt Wendell los und der passt direkt flach auf Çalhanoğlu. Dessen direkter Abschluss wird von Kessler gehalten.
42
20:44
Schöner Doppelpass von Brandt mit Yurchenko, aber dann wird der Blondschopf von Mavjaj abgelaufen und Kessler schnappt sich das Leder. Bayer kommt zur Zeit nicht zum Abschluss.
40
20:42
Nach Ballverlust von Kampl will Modeste Rudņevs steil schicken, aber Toprak geht gerade noch mit dem langen Bein dazwischen. Das war wichtig, sonst wäre der Lette auf und davon gewesen.
38
20:40
"Warum nicht?", wird sich Kölns Osako gedacht haben, als er aus über 35 Metern einfach mal den Hammer auspackt. Leno ist noch mit den Fingerspitzen dran und klärt zur Ecke, die nichts einbringt.
35
20:37
Nach vorne läuft es jetzt deutlich besser beim FC, aber hinten sind immer noch zu viele Löcher. Kampl schickt Wendell auf die Reise in den Strafraum, aber in gemeinschaftlicher Arbeit können Mavraj und Sørensen gerade noch dazwischen gehen und eine Flanke des Brasilianers verhindern.
32
20:33
...und Çalhanoğlu rauscht heran, schießt aber einen halben Meter drüber.
31
20:33
Hakan Çalhanoğlu bringt eine Freistoß von links außen halbhoch herein. Yurchenko schießt mit rechts und Rauschs Rücken verhindert den Ausgleich. Eckball von Brandt...
28
20:30
Der FC will das 2:0 und Modeste den Doppelpack. Er erwischt den Ball nach Olkowskis Hereingabe aber nur mit der Fußspitze und Dragović kann abblocken. Der Franzose setzt nach und kommt gegen Toprak zu Fall, doch er war weggerutscht. Der Elfmeterpfiff bleibt zu Recht aus.
26
20:28
Rausch mit einem klasse Solo und einer Täuschung gegen Henrichs, die ihn in eine gute Schussposition bringt. Doch er zögert einen Moment zu lang und dann kann Toprak den Abschluss abblocken.
24
20:27
Bayer reagiert mit der Flucht nach vorne, doch Kampls Ball in die Spitze wird von Mavraj abgefangen. Dann kommt Rudņevs an die Kugel, doch er verliert den Ball an Wendell.
21
20:23
Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Anthony Modeste
Der FC führt und Modeste beendet seine Torflaute! Und das auch noch äußerst sehenswert! Çalhanoğlu verliert den Ball an der Mittellinie an Sørensen. Der spielt Doppelpass mit Rudņevs und hat dann zu viel Zeit für die Flanke. Dragović ist zwar nah dran an Modeste, aber der Franzose vollstreckt klasse direkt aus der Drehung und lässt Leno keine Abwehrchance. Gibt das dem FC weiter Schwung?
20
20:23
Wenn der FC dann mal schnell spielt, ist es oft zu ungenau. Osako wird in der Mitte von Modeste bedient und will weiter raus zu Rudņevs spielen. Doch der Pass wird abgefangen.
19
20:22
Momentan neutralisieren sich die Mannschaften im Mittelfeld. Enge Zweikämpfe prägen das Geschehen. Köln operiert mit langen Bällen, die für die Bayer-Abwehr aber keine Probleme darstellen. Gefährlich wird es, wenn die Gastgeber schnell und direkt kombieren, davon sieht man aber noch wenig.
16
20:18
Nach Flanke von Olkowski von rechts kommt Modeste einen Schritt zu spät und räumt Henrichs ab. Gräfe belässt es bei einer Ermahnung.
13
20:15
Bayer kommt mit Wendell über links, der dann Çalhanoğlu im Zentrum bedient. Der Türke zieht ab, findet aber in Kessler seinen Meister.
11
20:13
Fast ein Eigentor von Henrichs! Plötzlich wurschtelt sich Rudņevs durch die Bayer-Abwehr, dann flankt er scharf nach innen. Dort tropft der Ball von Henrichs' Bein in Richtung Torlinie, aber der Nationalspieler reagiert schnell und schlägt das Spielgerät gerade noch weg.
9
20:11
...aber Kessler passt auf und fängt den Ball ab.
9
20:11
Die Außen von Bayer haben offensiv zu viele Freiräume. Brandt kommt über rechts und wird nicht an der Flanke gehindert, aber Mavraj köpft zur Ecke. Die tritt Çalhanoğlu...
7
20:10
Köln kontert über Osako, aber dessen Anspiel nach links außen in Richtung Rudņevs ist zu ungenau und wird von Henrichs abgefangen.
5
20:07
Bayer ist aggressiv in den Zweikämpfen. Henrichs erobert einen verlorenen Ball zurück und bedient Kampl, der aus der Distanz mit links abzieht. Der geht aber deutlich daneben.
3
20:05
Auf der Gegenseite hat Heintz Probleme bei der Ballkontrolle. Çalhanoğlu hat den Braten gerochen. Er spritzt dazwischen, läuft in den Strafraum und zieht aus spitzem Winkel ab, aber Mavraj grätscht in den Schuss und klärt zur Ecke. Die wird aus der Gefahrenzone geschlagen.
2
20:04
Olkowski sucht mit einem hohen Ball vorne Modeste. Doch Henrichs hat aufgepasst und köpft die Kugel aus der Gefahrenzone.
1
20:02
Schiedsrichter Manuel Gräfe hat die Partie angepfiffen! Seine Assistenten sind Mark Borsch und Markus Sinn.
1
20:02
Spielbeginn
19:53
Peter Stöger nimmt nur eine Änderung im Vergleich zum Bremen-Spiel vor und bringt Özcan für den gelbgesperrten Höger. Roger Schmidt hingegen würfelt seine Startelf ordentlich durcheinander. Toprak, Wendell, Henrichs, Havertz und Yurchenko kommen neu ins Team für Tah (Fieber), da Costa (Bank), Baumgartlinger (Fieber), Aránguiz (Gelb-Rot-Sperre) und Hernández (Bank).
19:47
Im Fokus stehen werden auch die beiden Torjäger Anthony Modeste und Javier Hernández, genannt „Chicharito“. Beide sind seit Wochen auf der Suche nach ihrer Form und dem Torriecher. Chicharito vergab jüngst beim 1:1 gegen Freiburg auf klägliche Art und Weise einen Elfmeter. Danach war er zumindest aus dem Spiel heraus bemüht, aber erfolglos. Ähnlich lief es auch bei Kölns Modeste, der dem Ganzen aber mit einer gewissen Ironie begegnet. "Entschuldigung, aber ich bin leider nicht Cristiano Ronaldo oder Messi", sagte er, angesprochen auf eine Äußerung von Bayers Trainer Schmidt, der davon sprach, dass Kölns Torjäger „in dieser Spielzeit nach Belieben“ trifft. Wer wird heute seine Ladehemmungen überwinden können?
19:43
Deutlich besinnlicher geht es kurz vor Weihnachten in der Domstadt zu, wo man mit gutem Gefühl dem Spiel entgegenblickt. "Es ist das letzte Spiel vor Weihnachten und ich gehe davon aus, dass es ein Spiel wird, in dem jeder noch einmal alles mobilisieren wird“, sagte Stöger zuversichtlich. Die Chance, einen sieben-Punkte-Vorsprung auf Bayer zur Winterpause zu haben, sei "eine Möglichkeit, die man nicht alle Jahre hat“ und die man nur allzu gerne nutzen würde. Von der Schwächephase des Gegners lässt man sich in Köln weder blenden noch zu herablassenden Äußerungen provozieren. "Wir orientieren uns an ihren guten Spielen. Es gibt keine zwei Meinungen darüber, dass sie enormes Potenzial haben. Wir müssen dafür sorgen, dass sie nicht alles abrufen“,warnte der Coach.
19:35
Roger Schmidt stimmt ihm da zu und sagt: "Rudi hat recht. Wir müssen wieder den Fußball spielen, für den wir stehen. Ich werde dafür sorgen, dass wir da wieder hinkommen" Nach außen hin zeigt er sich von diesen Gerüchten unbeeindruckt. "Nein, ich befürchte es nicht und beschäftige mich damit auch nicht", erklärte der Trainer, angesprochen auf die jüngsten Misserfolge und die lauter werdende Kritik an seiner Person. Doch den Unmut der Fans nimmt er sich dennoch zu Herzen. "Als Trainer bin ich in der Verantwortung, der will ich auch gerecht werden. Aber ich habe genügend Erfahrung, damit umzugehen", betonte er. "Wir sind in Köln in der Pflicht, die richtige Antwort zugeben. Wir wissen, dass wir dort eine Topleistung brauchen. Wir müssen wieder ein anderes Gesicht zeigen."
19:30
In Leverkusen bekamen die Spieler während und nach der verdienten Heimniederlage gegen Ingolstadt den Frust der Fans zu spüren. "Oh, wie ist das schön“-Chöre waren während der Partie genauso zu hören wie "Roger raus!“-Rufe. Beim Gang in die Kabinen zur Pause und nach dem Spiel gab es ein gellendes Pfeifkonzert. Das Derby heute gegen Köln wird zum Schicksals-Spiel für Schmidt. Verschiedene Medien spekulieren über einen Rauswurf des Coaches im Falle einer Niederlage beim FC. Längst stehen auch die Verantwortlichen nicht mehr vorbehaltlos hinter ihm. "Roger muss seine Art und Weise wiederfinden. Davon sind wir im Moment total weg.", erklärte Sportdirektor Rudi Völler und ließ viel Spielraum für Spekulationen.
19:26
Der Punkt bei Werder war für das Team von Peter Stöger fast schon zu wenig, denn sie waren insgesamt näher dran am Sieg, doch am Ende fehlte das Glück und die Effizienz. Eine Minute vor Schluss hatten die Kölner Pech, dass sie nach einem Foul von Robert Bauer an Marco Höger keinen Elfmeter bekamen. "Am Ende bin ich der Dumme, weil ich nun auch noch die fünfte Gelbe Karte bekommen habe", zeigte sich der Mittelfeldspieler schwer enttäuscht. Er hatte sich zu heftig mit Bauer angelegt, der den Elfmeter später einräumte. Auch Sportdirektor Jörg Schmadtke warf Schiedsrichter Stark mangelnde Aufmerksamkeit vor. "Da war nichts verdeckt, da war nichts hektisch", sagte der Manager. Höger muss heute zuschauen.
19:21
Die Lage bei der Werkself ist dagegen trotz des noch überschaubaren vier-Punkte-Abstands auf den Rivalen deutlich bedrohlicher. Die Elf von Roger Schmidt hängt ihren Ansprüchen weit hinterher. Im Pokal blamierte man sich gegen die Sportfreunde aus Lotte und schied im Elfmeterschießen aus und in der Liga läuft man auch der Musik hinterher. Das Ziel Champions League ist aktuell sieben Punkte entfernt. Ein Sieg ist dringend nötig, um den Anschluss zu halten. Zwar gewann Bayer vor zwei Wochen mit 1:0 auf Schalke, lieferte dabei aber keine spielerische Glanzleistung ab. Die 1:2-Heimniederlage gegen Ingolstadt spiegelte da schon eher die aktuelle Form wieder. Einzig in der Champions League läuft es gut, aber mit Atlético Madrid hat man im Achtelfinale einen dicken Brocken vor der Brust.
19:16
Die Stimmungslage könnte an den beiden Rheinseiten nicht unterschiedlicher sein. In Köln spielte man bislang eine überaus erfolgreiche Hinrunde und steht vor dem rheinischen Nachbarn. Schon vier Punkte sind es vor der Partie, nachher könnte der Vorsprung sogar auf sieben Punkte wachsen. Die Kölner schnuppern an Europa, auch wenn offiziell niemand davon sprechen will. Zuletzt blieb man zwei Spiele in Folge ungeschlagen und spielte zweimal 1:1 gegen Dortmund und bei Werder Bremen. Auf einen Sieg wartet man hingegen schon einen guten Monat, damals gelang im aus Kölner Sicht echten Derby bei Mönchengladbach ein 2:1-Sieg.
19:01
Guten Abend aus Köln! Am 16. Spieltag, dem Letzten vor Weihnachten, steht das traditionsreiche Rheinderby zwischen dem Tabellensiebten 1. FC Köln und dem Achten Bayer 04 Leverkusen an. Anstoß der Partie ist um 20:00 Uhr.