Liveticker

90
07.05.2017 17:30
SC Freiburg
2:0
2:0
FC Schalke 04
Zuschauer24.000
Schiedsrichter
22
31
69
75
88
46
63
46
61
76
90
19:22
Fazit:
Durch einen 2:0-Heimsieg gegen den FC Schalke 04 erobert der SC Freiburg den fünften Tabellenplatz und ist zwei Runden vor Saisonende in der Pole-Position im Rennen um die Qualifikation für die Europa League. Infolge des Zwei-Tore-Rückstands kamen die Gäste durchaus tatendurstig zurück auf den Rasen und hatten zehn Minuten lang auch durchaus Vorteile. Zwingende Torchancen konnte sich die Mannschaft von Markus Weinzierl jedoch nicht erarbeiten. Die Streich-Truppe verwaltete den Vorsprung ziemlich souverän und hätte per Konter durchaus noch nachlegen können – im Falle des eingewechselten Petersen sogar müssen. Obwohl der dritte Treffer nicht mehr gelang, konnte der 14. Saisonsieg souverän ins Ziel gebracht werden. Während die Breisgauer dem internationalen Geschäft ganz nahe sind, muss sich der Klub aus Gelsenkirchen wohl von den europäischen Ambitionen verabschieden. Der SC Freiburg hat auch am 33. Spieltag ein Heimspiel. Dann ist der FC Ingolstadt 04 zu Gast im Schwarzwald-Stadion. Der FC Schalke 04 empfängt mit dem Hamburger SV ebenfalls einen Abstiegskandidaten. Einen schönen Abend noch!
90
19:19
Spielende
90
19:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Zwei Minuten Nachspuelzeit werden die Feierstimmung an der Dreisam nicht mehr verhindern!
89
19:16
Der angeschlagene Bulut wird mit Sprechchören verabschiedet. Stenzel, der unter der Woche vom Leihspieler zum festen Kaderbestandteil wurde, darf sich ein paar Minuten beweisen.
88
19:15
Einwechslung bei SC Freiburg -> Pascal Stenzel
88
19:15
Auswechslung bei SC Freiburg -> Onur Bulut
87
19:14
Petersen will es zu schön machen! Nach einem Anspiel von Haberer taucht der Angreifer in leichter Bedrängnis vor dem herauslaufenden Fährmann auf. Sein Lupfer kann vom Gästekeeper mit der rechten Hand gestoppt werden.
86
19:13
Schalke vermittelt nicht den Eindruck, noch einmal Spannung in das letzte Spiel der 32. Bundesligarunde bringen zu können. Alles deutet auf einen bitteren Dämpfer und womöglich das Ende der internationalen Ambitionen hin.
83
19:09
Freiburg hat die Tür durch das fehlende dritte Tor nicht komplett geschlossen, aber so langsam müssen sich die Gäste dem Anschlusstreffer zumindest mal annähern. Bentaleb und Co. fehlt aber die Kreativität, um die offensiven Kollegen in Szene zu setzen.
80
19:06
Mehr als Distanzversuche, vornehmlich von Goretzka, bringen die Königsblauen auch nach dem Seitenwechsel nicht zustande. Die Bemühungen sind ihnen nicht abzusprechen, doch Schalke findet heute einfach keine Wege in den Strafraum.
77
19:03
Bei den Hausherren wird der wahrscheinliche Matchwinner in der finalen Viertelstunde durch Grifo ersetzt, der nach seiner Verletzung wieder einsatzfähig ist. Weinzierl lässt mit der Hereinnahme von Di Santo für Caligiuri verständlicherweise noch offensiver agieren.
76
19:02
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Franco Di Santo
76
19:02
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Daniel Caligiuri
75
19:02
Einwechslung bei SC Freiburg -> Vincenzo Grifo
75
19:02
Auswechslung bei SC Freiburg -> Florian Niederlechner
73
18:59
Petersen vergibt die hundertprozentige Chance zum 3:0! Nach einem langen Ball über das halbe Feld taucht der Joker vollkommen frei vor Fährmann auf. Er hat möglicherweise etwas zu viel Zeit, um sich einen Abschluss zu überlegen. Sein Rechtsschuss aus 15 Metern wird von Fährmanns rechtem Bein geblockt.
71
18:58
Petersen zeigt sofort Präsenz! Günters halbhohe Flanke vom linken Flügel wird vom Olympiafahrer am ersten Pfosten aus fünf Metern in Richtung Fährmanns Kasten verlängert. Er verpasst die linke Torstange denkbar knapp.
69
18:56
Einwechslung bei SC Freiburg -> Nils Petersen
69
18:56
Auswechslung bei SC Freiburg -> Maximilian Philipp
69
18:56
Die Uhr tickt für die Streich-Truppe. Bei der wird in Kürze der erste personelle Wechsel vorgenommen: Edeljoker Petersen steht bereit und wird Philipp ersetzen.
66
18:52
Goretzka gegen Schwolow! Aus halbrechten 22 Metern kann Schalkes Mann mit der acht auf dem Rücken unbedrängt mit dem rechten Spann abschließen. Freiburgs Schlussmann ist schnell in der Luft und lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen über den halbrechten Querbalken.
63
18:50
Gelbe Karte für Donis Avdijaj (FC Schalke 04)
Schlechter Einstand für den Einwechselspieler: Mit seiner ersten Aktion bringt er Höfler im Mittelfeld bei hohem Tempo zu Fall. Dieses Vergehen bestraft der Unparteiische Kampka mit Gelb.
62
18:48
Schalke gelingt es einfach nicht, Freiburg mal für längere Zeit an den eigenen Sechzehner zu drängen. In der finalen halben Stunde soll Avdijaj mithelfen, sich im Angriff zu steigern. Er kommt für den unauffälligen Konoplyanka.
61
18:47
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Donis Avdijaj
61
18:47
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Yevhen Konoplyanka
58
18:44
Diesmal kommt Philipp heran! Niederlechner hat auf dem linken Flügel einmal mehr zu viel Platz. Er gibt flach auf den Elfmeterpunkt. Dort rutscht sein junger Kollege in den Ball hinein, verlängert aber direkt in die Hände von Fährmann.
56
18:43
Mit dem komfortablen Vorsprung im Rücken präsentiert sich das Streich-Team nach einer knappen Stunde als sehr abgeklärt, hält die Aufmerksamkeit sehr hoch. Es gab schon die ein oder andere Situation, in der sich ein Konter angedeutet hat; bisher gelang aber noch kein einziger Gegenstoß in die Nähe des Sechzehners.
53
18:40
Niederlechner sucht Philipp! Der zweifache Torschütze findet über den halblinken Offensivkorridor einen Weg an die Grundlinie, um von dort scharf vor den Kasten zu passen. Vor dem einschussbereiten Angriffskollegen ist Fährmann mit der linken Hand zur Stelle.
51
18:38
Die Körpersprache bei den Knappen ist gerade wieder deutlich positiver als zum Ende der ersten Halbzeit. Freiburg ist aber ebenfalls von Anfang an hellwach, arbeitet gerade im Mittelfeld hervorragend gegen den Ball.
48
18:35
Während Streich weiterhin auf seine elf Startspieler setzt, reagiert Weinzierl auf die offensive Flaute und bringt Huntelaar für Stambouli. Kann der Niederländer in seinem drittletzten Spiel für Schalke eine Wende einleiten?
46
18:33
Gelbe Karte für Benedikt Höwedes (FC Schalke 04)
Der Gästekapitän holt sich schon 17 Sekunden nach Wiederanpfiff die erste Gelbe Karte ab. Er kommt mit seiner seitlichen Grätsche im Mittelfeld zu spät, trifft nur die Beine von Haberer.
46
18:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang an der Dreisam! Verabschiedet sich S04 heute von den Europa-League-Ambitionen? Bisher verläuft die Begegnung aus Gästesicht höchst unglücklich, denn auch die Freiburg brennen hier bisher kein fußballerisches Spektakel ab, konnten sich aber zumindest ein paar aussichtsreiche Abschlüsse erarbeiten und haben diese auch konsequent genutzt.
46
18:32
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Klaas-Jan Huntelaar
46
18:32
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Benjamin Stambouli
46
18:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:19
Halbzeitfazit:
Applaus zur Pause im Schwarzwald-Stadion! Der SC Freiburg führt nach 45 Minuten mit 2:0 gegen den FC Schalke 04. Nach einem vielversprechenden Auftakt mit hoch anlaufenden Mannschaften und vielen intensiven Zweikämpfen im Mittelfeld fiel die Spieltemperatur nach zehn Minuten stark ab. Die Gäste aus Gelsenkirchen wirkten in der Folgephase frischer. Es waren nach 22 Minuten allerdings die Breisgauer, die sich für eine kurze Druckperiode mit dem Führungstreffer von Niederlechner schnell belohnen konnten. Ohne sich daraufhin für weitere Tore zu empfehlen, konnten der SCF dank eines Strafstoßtores nachlegen - wieder war Niederlechner erfolgreich (31.). Ob Kolašinac' Einsteigen gegen Philipp einen Elfmeter rechtfertigt, ist allerdings fragwürdig. Schalke ist bisher nicht in der Lage, auf die beiden Rückschläge zu antworten, darf gegen die eher wackelige Freiburger Defensivreihe aber noch auf ein Comeback hoffen. Bis gleich!
45
18:16
Ende 1. Halbzeit
45
18:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Der erste Abschnitt wird um 60 Sekunden verlängert. Bentaleb mit dem Solo durch das Zentrum! Der Algerier kann noch einmal für Unruhe bei den Hausherren sorgen. Er schafft es in der Mitte direkt vor die Abwehrkette und feuert dann aus 21 Metern in Richtung Schwolow. Der Versuch segelt recht weit über den Freiburger Kasten.
43
18:13
Der SCF will erst einmal die Zwei-Tore-Führung in die Kabine retten, jetzt nicht noch unnötig ins offene Messer laufen. Schalke kann mit vielen Querpässen kaum Raumgewinn erzeugen, wirkt schon früh in dieser Partie ratlos.
40
18:10
Für S04 wäre der Anschlusstreffer vor der Pause natürlich sehr wichtig. Nach dem zweiten Gegentor kommen die Königsblauen aber überhaupt nicht mehr in die Gänge, verzeichnen keine kontrollierten Ballkontakte im gegnerischen Strafraum mehr.
37
18:06
Die Weinzierl-Truppe muss noch lange nicht geschlagen sein, hat im Defensivverbund der Breisgauer ebenfalls schon Lücken aufdecken können. Wenn die Hausherren aber über die gesamten 90 Minuten dermaßen effizienz sind, dann wird die Realisierung des vierten Auswärtssieges in dieser Saison kaum möglich sein.
34
18:04
Schalke verliert immer mal wieder die defensive Ordnung; vor allem die Abstände von den inneren zu den äußeren Verteidigern stimmen einfach zu oft nicht. Bei beiden Gegentoren hat vor allem die rechte Abwehrseite nicht gut ausgesehen.
31
18:01
Tooor für SC Freiburg, 2:0 durch Florian Niederlechner
Niederlechner versenkt und feiert nach einer halben Stunde einen Doppelpack! Er lässt Fährmann nach rechts hüpfen und kann deshalb in die halblinke Ecke einschieben. Freiburg nutzt seine Chancen heute eiskalt und ist früh auf der Siegerstraße.
30
18:00
Referee Kampka zeigt auf den Punkt: Es gibt Strafstoß für den SC Freiburg! Nach einem Steilpass von Niederlechner ist Philipp vor dem grätschenden Kolašinac am Leder, der neben dem Spielgerät wohl auch den rechten Fuß des Freiburgers erwischt. Eine enge Entscheidung!
28
17:57
Im Falle einer Pleite müsste sich S04 wohl von den internationalen Ambitionen verabschieden: Der Rückstand auf Platz sieben, der ja nur im Falle eines Dortmunder Pokalsieges in die Europa League führt, wäre dann nämlich vier Zähler entfernt.
25
17:55
Nach den bisherigen Kräfteverhältnissen ist der Vorsprung für die Hausherren ziemlich schmeichelhaft. Erst unmittelbar vor dem Treffer hat der SCF seine offensiven Bemühungen leicht intensiviert und sich dafür sofort belohnt.
22
17:52
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Florian Niederlechner
Niederlechners Pieke lässt die Breisgauer jubeln! Haberer wird am linken Strafraumeck nicht konsequent angegangen, steckt wunderbar auf den ehemaligen Mainzer durch. Der schließt aus schwierigem Winkel mit der linken Fußspitze ab. Fährmann ist noch dran, kann den Einschlag in der langen Ecke aber nicht verhindern.
22
17:51
Günter feuert knapp drüber! Bulut nimmt Kolašinac auf der rechten Außenbahn infolge einer Seitenverlagerung aus dem Spiel und flankt hoch in das Zentrum. Dort nimmt Günter das Spielgerät mit der Brust herunter und zieht mit dem rechten Spann ab. Der abgefälschte Versuch rauscht nicht weit über den Querbalken.
21
17:50
Burgstaller für Goretzka! Nach einem feinen Anspiel von Caligiuri schafft es der Österreicher auf der rechten Strafraumseite hinter die Freiburger Abwehrkette. Er legt für seinen Kollegen mit der acht auf dem Rücken ab, der das Leder aus 14 Metern weit über Schwolows Kasten jagt.
19
17:49
Niederlechner kann auf dem linken Flügel einen ersten Eckstoß für die Breisgauer herausholen. Nach der Hereingabe von der linken Fahne verlängert Höfler am ersten Pfosten mit der Stirn; vor der langen Ecke kann Höwedes letztlich klären.
17
17:47
Schalke legt zwar keinen trefferträchtigen Start wie in Leverkusen hin, vermittelt bisher aber den deutlich besseren Eindruck. Freiburg ist noch eher auf dem Niveau der Darmstadt-Partie unterwegs. Dementsprechend ruhig ist es im Schwarzwald-Stadion.
14
17:44
Das Streich-Team findet kaum Wege in das letzte Felddrittel, lässt im Mittelfeldpassspiel die nötige Präzision vermissen. Philipp und Niederlechner haben in der ersten Viertelstunde überhaupt keine Anbindung an die Kollegen.
11
17:40
Nach einem schwungvollen Beginn mit vielen Ballbesitzwechseln übt S04 nun erstmals für einen längeren Zeitraum Kontrolle aus, wirkt ein bisschen frischer. Goretzka zieht vom rechten Flügel nach innen. Sein abgefälschter Linksschuss aus 20 Metern sorgt für einen ersten Eckball. Caligiuris Ausführung kann am ersten Pfosten geklärt werden.
8
17:37
Auch das Weinzierl-Team will dem Widersacher so wenig Raum für den Aufbau geben wie möglich. Der Auftakt im Schwarzwald-Stadion ist intensiv, zeichnet sich durch viele heiße Zweikämpfe im Mittelfeld aus. In den Strafräumen ist noch nichts los.
5
17:34
Die Breisgauer legen stürmisch los, stören den Schalker Aufbau in den ersten Momenten extrem früh. Ein hoher Ballgewinn durch Günter ist schon gelungen, hat aber nicht zu einem Abschluss auf den Kasten von Fährmann geführt.
3
17:32
Markus Weinzierl stellt im Vergleich zum 4:1-Auswärtssieg in Leverkusen einmal um. Anstelle von Alessandro Schöpf (Kreuzband-Teilruptur) beginnt Yevhen Konoplyanka. Für den Ukrainer ist es der Bundesligastartelfeinsatz in diesem Jahr.
2
17:31
Christian Streich hat nach der 0:3-Niederlage in Darmstadt drei personelle Änderungen vorgenommen. Manuel Gulde, Amir Abrashi und Maximilian Philipp beginnen anstelle von Çağlar Söyüncü, Mike Frantz (beide verletzt nicht im Kader) und Nils Petersen (Bank).
1
17:30
Freiburg gegen Schalke – die Sonntagabendbundesliga hat begonnen!
1
17:30
Spielbeginn
17:27
Vor ausverkauften Rängen betreten die Akteure das grüne Geläuf. Während die Gastgeber rot-schwarze Klamotten tragen, präsentieren sich die Knappen in weißen Jerseys und hellblauen Hosen.
17:10
Robert Kampka ist der hauptverantwortliche Unparteiische im Kräftemessen zwischen den Breisgauern und dem Ruhrpottklub. Hauptberuflich als Truppenarzt bei der Bundeswehr tätig, pfeift der 34-Jährige für den TSV Schornbach aus dem Württembergischen Fußball-Verband und ist im letzten Sommer in die höchste nationale Spielklasse aufgestiegen. Bei seinem achten Bundesligaeinsatz assistieren ihm Christoph Bornhorst und Benedikt Kempkes. Eduard Beitinger ist Vierter Offizieller.
17:05
"Wir haben das klare Ziel, in Freiburg zu gewinnen und nach dem Spieltag vor ihnen zu stehen. Jetzt geht's um alles", bläst Markus Weinzierl zur Attacke. Ein Faktor, der S04 auf den letzten Metern den entscheidenden Vorteil geben könnte, ist das Torverhältnis: Mit +7 läge man bei Punktgleichheit gegenüber fast allen anderen Konkurrenten vorne – lediglich der 1. FC Köln ist in dieser Kategorie konkurrenzfähig. Dennoch benötigt Schalke auch den ein oder anderen Ausrutscher der Tabellennachbarn.
17:03
Beim Blick auf das Restprogramm wird schnell klar, dass die schwierigste Aufgabe heute ansteht: An den finalen Saisonsamstagen geht es mit dem Hamburger SV (H) und dem FC Ingolstadt 04 (A) gegen zwei Mannschaften aus dem Tabellenkeller. Während die Knappen daheim nur einmal in der Rückrunde verloren haben, sollten sie ihren drei Auswärtssiegen in der kompletten Saison noch zwei hinzufügen, um auch ab dem kommende Sommer auf internationalem Parkett vertreten zu sein.
16:55
Der FC Schalke 04 darf trotz einer äußerst wechselhaften Spielzeit immer noch auf die Qualifikation für die Europa Leauge hoffen. Ihre Ambitionen haben die Königsblauen kürzlich beim unerwartet deutlichen 4:1-Auswärtssieg bei Bayer Leverkusen unterstrichen, wo sie allerdings auch von einer unterirdischen Defensivleistung der Werkself profitierten. Gleichzeitig konnte man sich durch den Gewinn der drei Punkte in der BayArena der letzten Sorgen um den Klassenerhalt entledigen.
16:51
"Die Mannschaft hat bis zum letzten Spiel ganz viel in dieser Saison super hinbekommen, sie hat 44 Punkte geholt und war vor dem Spiel in Darmstadt eine von nur sechs Mannschaften, die bereits gerettet waren. Auch wir stehen bei 95 Prozent unserer Spiele unter Druck. Wenn dann weniger Druck da ist, ist es gar nicht so leicht, mit so einer Situation umzugehen", glaubt Christian Streich, dass seinem Team in Darmstadt vor allem die nötige Konzentration gefehlt hat, um in einem Bundesligaspiel konkurrenzfähig zu sein.
16:45
Wie schon auf die 0:4-Klatsche in Leipzig, auf die ein überzeugender 2:1-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen folgte, wollen die Breisgauer ihr Publikum auch heute für den sparsamen Auftritt im Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor entschädigen und den zehnten Sieg im Schwarzwald-Stadion feiern. Im Saisonendspurt wird Freiburg vor allem dann erfolgreich sein, wenn die Defensive noch einen Zahn zulegen kann: Mit 55 Gegentoren ist die Abwehr des SCF nicht wirklich europapokalreif.
16:40
Aufsteiger Freiburg steht zwar ein wenig im Schatten des seit gestern feststehenden Vizemeisters RB Leipzig, absolviert aber seinerseits ebenfalls eine überragende Saison weit entfernt von der Abstiegszone. Infolge des nach dem 30. Spieltag auch rechnerisch gesicherten Klassenerhalts hat es die Mannschaft von Trainer Christian Streich am vergangenen Wochenende beim formstarken Schlusslicht SV Darmstadt 98 allerdings viel zu locker angehen lassen und verlor dementsprechend vollkommen verdient mit 0:3.
16:35
Mit Ausnahme des 1. FC Köln hat von den möglichen Europa-League-Teilnehmern am 32. Spieltag bisher kein Team gewinnen können – der Sieger des Kräftemessens zwischen SCF und S04 kann heute gegenüber der Konkurrenz also mindestens zwei Zähler gutmachen. Während Freiburg mit einem Dreier Platz fünf erobern würde, zöge Schalke mit einem erfolgreichen Vorabend im Breisgau am heutigen Widersacher vorbei und läge lediglich einen Zähler hinter dem sechsten Tabellenrang. Es geht also um eine bedeutende Weichenstellung für die letzten beiden Samstage.
16:30
Ein herzliches Willkommen aus dem Schwarzwald-Stadion! Am 32. Spieltag stehen sich der SC Freiburg und der FC Schalke 04 gegenüber. Beide Klubs haben noch europäische Ambitionen, sind im Saisonendspurt dementsprechend auf jeden Punkt angewiesen. Ab 17:30 Uhr rollt die Kugel an der Dreisam.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB32237280:176376
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL32206660:322866
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB32179667:363160
41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG321513459:342558
5SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF321451340:55-1547
6Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC321441439:41-246
71. FC Köln1. FC KölnKölnKOE321112947:40745
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW321361355:55045
9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG321271342:46-443
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04321181343:38541
11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE321181332:37-541
12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04321071545:51-637
13FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA32991434:50-1636
14VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB321061632:49-1736
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0532971640:51-1134
16Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV32971630:59-2934
17FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI32861834:55-2130
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9832732226:59-3324
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg