Liveticker

90
30.04.2016 18:30
Bayer Leverkusen
2:1
2:1
Hertha BSC
Zuschauer30.210
Schiedsrichter
2
16
90
74
90
90
21
45
53
70
78
88
90
57
77

Torschützen

90
20:26
Fazit:
Bayer Leverkusen wird die Bundesliga in der kommenden Saison definitiv in der Gruppenphase der Champions League vertreten. Durch einen 2:1-Heimerfolg gegen Hertha BSC sichern sich die Farbenstädter den dritten Tabellenplatz. Deutete in der Anfangsphase des letzten Samstagabendmatches der Spielzeit alles auf eine klare Angelegenheit und einen Kantersieg hin, verdiente sich die "Alte Dame" das knappe Ergebnis nach dem Seitenwechsel redlich. Die Blau-Weißen hatten sogar Chancen auf einen Punktgewinn. Letztlich geht der siebte Leverkusener Sieg in Serie aber in Ordnung: Gästekeeper Jarstein konnte einige gute Möglichkeiten der Werkself vereiteln. Für Bayer geht es am nächsten Samstag bei Rhein-Rivale Mönchengladbach weiter; Hertha wird daheim gegen Darmstadt um wichtige Punkte in Sachen Platz vier kämpfen. Einen schönen Abend noch!
90
20:21
Spielende
90
20:20
Gelbe Karte für Mitchell Weiser (Hertha BSC)
Weiser springt Toprak von hinten in die Beine - und ist mit Gelb noch sehr gut bedient.
90
20:19
Gelbe Karte für Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen)
Bellarabi behindert die schnelle Ausführung eines Abstoßes von Jarstein. Dafür wird er verwarnt. Er fehlt deshalb am kommenden Wochenende in Mönchengladbach. Wenn's hier beim 2:1 bleibt, wird er es verschmerzen können.
90
20:19
Schmidts letzter Wechsel ist nur noch zeittaktischer Natur - Leverkusen ist noch 90 Sekunden von der Königsklasse entfernt. Hertha probiert's mit langen Bällen.
90
20:18
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Robbie Kruse
90
20:18
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Hakan Çalhanoğlu
90
20:17
Die Nachspielzeit in der BayArena beträgt drei Minuten!
90
20:16
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Ömer Toprak
90
20:16
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Javier Hernández
88
20:15
Gelbe Karte für Fabian Lustenberger (Hertha BSC)
Auch der Schweizer sieht wegen Reklamierens Gelb. Dies kostet dem Hauptstadtklub zudem wertvolle Zeit.
87
20:14
Hertha scheinen die Kräfte auszugehen. Im Passspiel offenbaren sich in den finalen Zügen einige Konzentrationsschwächen. Trotzdem kann Baumjohann aus halblinken 20 Metern noch einmal abschließen. Er schießt mit dem rechten Innenrist knapp am langen Pfosten vorbei.
84
20:12
Kießling verlängert eine Freistoßflanke von der linken Seitenlinie aus sieben Metern mit der Stirn zentral auf den Berliner Kasten. Jarstein zeigt wieder seine Klasse. Am Ende steht der Abseitspfiff von Referee Stieler. Richtige Entscheidung!
83
20:10
Mit einem Unentschieden würde die Hertha Platz vier zurückerobern - was bringen den Blau-Weißen die letzten Minuten? Leverkusen hat das dritte Tor verpasst und wirkt mit der ungewohnten Zusammenstellung der Abwehr nicht immer sattelfest.
80
20:07
Bellarabi findet seinen Meister erneut in Jarstein! Bayers Mann mit der 38 auf dem Rücken wird auf der rechten Außenbahn steil von Hernández geschickt. Er enteilt Lustenberger problemlos und schließt aus 13 Metern ab. Einmal mehr bekommt Jarstein die rechte Hand noch an den Ball und verhindert die Entscheidung.
78
20:04
Gelbe Karte für Marvin Plattenhardt (Hertha BSC)
Berlins Linksverteidiger stoppt Hernández mit einer regelwidrigen Grätsche, um einen schnellen Vorstoß des Mexikaners zu verhindern. Er sieht die fünfte Gelbe Karte in dieser Saison und muss deshalb am nächsten Samstag gegen Darmstadt zusehen.
77
20:03
Einwechslung bei Hertha BSC -> Alexander Baumjohann
77
20:03
Auswechslung bei Hertha BSC -> Per Skjelbred
75
20:02
Nach seinem sechsten Treffer im sechsten Spiel in Serie geht Brandt zufrieden in den Feierabend. Der Kerl hat am Dienstag Geburtstag - und wird 20 Jahre jung! In der finalen Viertelstunde wird er durch Routinier Kießling ersetzt.
74
20:01
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Stefan Kießling
74
20:01
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Julian Brandt
72
19:59
Abschlüsse gibt es auf beiden Seiten - vor Anbruch der Schlussphase ist das Ergebnis völlig offen. Hätte Berlin von Anfang so mutig gespielt, würde man wohl keinem Rückstand hinterherlaufen. Die Blau-Weißen zeigen ihrem Coach in Durchgang zwei, dass sie nicht nur defensive Qualitäten haben.
69
19:56
Gelbe Karte für Niklas Stark (Hertha BSC)
Stark versucht, Chicharito auf der rechten Abwehrseite mit einem Tritt auf dem linken Fuß zu stoppen. Dies gelingt nicht: Der Mexikaner setzt Bellarabi in Szene, nach dessen Pass Çalhanoğlu aus gut 14 Metern freistehend rechts am Tor vorbei schießt. Im Nachhinein wird Stark noch mit Gelb bestraft.
68
19:56
Aránguiz aus dem Rückraum! Die Hertha klärt einen Eckstoß vor den Sechzehner. Dort packt der Chilene einen wuchtigen Volleyschuss mit dem rechten Spann aus. Jarstein ist letztlich nicht zum Handeln gezwungen, da zu seinem Gehäuse doch gut anderthalb Meter fehlen.
65
19:52
Momentan ist die Begegnung auf einem Niveau angekommen, das man sich von zwei internationalen Vertretern der Bundesliga wünscht. Leverkusen und Berlin liefern sich einen offenen Schlagabtausch, in dem abgesehen von Chancenverwertung fast alles stimmt.
62
19:50
Ciğerci erwischt Leno beinahe auf dem falschen Fuß! Von halblinks rauscht der tückische Aufsetzer aus gut 21 Metern auf die kurze Ecke. Der Bayer-Keeper wehrt den Ball mit den Unterarmen nach vorne ab und sichert sich ihn erst im Nachfassen.
61
19:49
Bellarabi will an der zentralen Strafraumgrenze einen hohen Ball aus dem rechten Mittelfeld direkt verwerten. Er erwischt ihn aber nicht sauber, so dass das Leder weit am linken Pfosten des Tores von Jarstein vorbeirollt.
59
19:47
Berlin schnuppert zwar nicht durchgehend am 2:2, doch man nähert sich dem Punktgewinn immer stärker an. In der Anfangsphase der Partie deutete alles auf eine klare Niederlage hin; ein Positivtrend nach dem Seitenwechsel ist klar erkennbar.
57
19:45
Der sehr blasse Kalou verabschiedet sich vorzeitig in den Feierabend. Der Ivorer hatte heute keine nennenswerte Offensivszene. Mit der Hereinnahme von Haraguchi schickt Dárdai frisches Tempo auf den Rasen.
57
19:43
Einwechslung bei Hertha BSC -> Genki Haraguchi
57
19:43
Auswechslung bei Hertha BSC -> Salomon Kalou
55
19:42
Stark jagt die Kugel drüber! Dem aufgerückten Abwehrmann fällt der Ball nach Ciğercis halbhoher Hereingabe von rechts am Elfmeterpunkt vor die Füße. Er zieht direkt ab, hat aber etwas zu starke Rücklage. Er verpasst den Querbalken knapp.
53
19:40
Gelbe Karte für Vedad Ibišević (Hertha BSC)
Der Schütze des Anschlusstores ist nach einem Pfiff nicht mit der Richtung der Entscheidung zufrieden und meckert dermaßen ausführlich, dass Schiri Stieler ihm die Gelbe Karte zeigt. Das wird in Sachen Mannschaftskasse teuer.
52
19:38
Bellarabi scheitert an Jarstein und dem Aluminium! Der Nationalspieler wirft auf dem rechten Flügel den Turbo an, kann Plattenhardt enteilen. Er schließt aus spitzem Winkel und gut acht Metern ab. Jarstein lenkt den Ball mit einem starken Reflex in Richtung Pfosten. Dieser kullert letztlich auch gegen die Torstange und kann dann geklärt werden.
51
19:38
Pál Dárdai hat seine Mannschaft vor allem gegen den Ball offensiver eingestellt, so dass die Hausherren im Aufbau früher gestört werden. Die Partie scheint im zweiten Durchgang deutlich offener zu werden. Nur so kann es für die Hertha klappen.
48
19:35
Beide Trainer verzichten auf personelle Änderungen zum Seitenwechsel. Für den unauffälligen Chicharito könnte B04-Coach zu gegebener Zeit Kießling Mehmedi. Erst einmal darf der Mexikaner aber beweisen, dass es zurecht zur Startelf gehört.
46
19:32
Willkommen zurück in der Farbenstadt! Die Werkself kann heute den Deckel auf diese Saison schrauben – im Falle eines Sieges wären die abschließenden Partien in Mönchengladbach und daheim gegen Ingolstadt in Sachen Endplatzierung nicht mehr von Bedeutung. Dem Gast aus der Hauptstadt droht die vierte Pflichtspielpleite in Serie. Sollte man erneut keinen Punkt holen, hätte man das Erreichen des vierten Platzes nicht mehr in der eigenen Hand.
46
19:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:20
Halbzeitfazit:
Stark angefangen, etwas nachgelassen: Bayern Leverkusen ist auf einem guten Weg, sich am 32. Spieltag die Qualifikation zur Gruppenphase der Champions League zu sichern. Zur Pause führt die Mannschaft von Roger Schmidt mit 2:1 gegen Hertha BSC. Nach Brandts schnellem Treffer in Minute zwei legte Bender nach (16.); in der Anfangsphase spielte die Werkself die "Alte Dame! an die Wand. Aus dem Nichts gelang Ibišević kurz darauf der Anschlusstreffer. Der BSC stabilisierte sich zwar im Abwehrverbund, doch der Vorwärtsgang der Dárdai konnte nicht überzeugen. Bayer ist deutlich überlegen, auch wenn in der Endphase der ersten Halbzeit die Geschwindigkeit der ersten Viertelstunde fehlte. Bis gleich!
42
19:17
Bellarabi will kurz vor der rechten Grundlinie im Sechzehner elfmeterreif von Plattenhardt zu Fall gebracht worden sein. Schiri Stieler entscheidet sich gegen einen Pfiff, da der leichte Kontakt nach seiner Ansicht nicht für einen Pfiff ausreicht.
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
Çalhanoğlus Freistoßausführung ist leichte Beute für Jarstein. Wieder zu langsam, diesmal sogar unplatziert. Dies ist die letzte Aktion der ersten Halbzeit.
45
19:16
Gelbe Karte für Sebastian Langkamp (Hertha BSC)
Langkamp rutscht von vorne in den Laufweg von Bellarabi, der über die Grätsche springt. Für diesen gefährlichen Versuch sieht der Innenverteidiger die Gelbe Karte.
45
19:15
Berlin ist weit davon entfernt, sich den Ausgleichstreffer zu verdienen. Trotz der Unterlegenheit beträgt der Rückstand aber eben nur ein Tor. Die Dárdai-Truppe hat nach dem Seitenwechsel noch alle Möglicheiten, wenn er etwas mehr Risiko eingeht.
40
19:10
... Çalhanoğlu visiert die flache kurze Ecke an. Er zirkelt das Spielgerät mit dem rechten Innenrist über die blau-weiße Mauer. Letztlich fehlt die Geschwindigkeit, damit es richtig eng wird für Jarstein. Der Norweger begräbt das Leder souverän unter sich.
39
19:09
Nach Pekaríks Foulspiel gegen Hernández bekommen die Hausherren einen Freistoß im linken Halbraum zugesprochen. Die direkte Torentfernung beträgt 28 Meter...
36
19:06
Mittlerweile sind die Sturmläufe der Schmidt-Truppe abgeflacht. In der Defensivkontrolle der Hauptstädter ist ein Positivtrend erkennbar; vor allem in der Mitte ist man nun deutlich enger an den Gegenspielern. Leverkusen ist jetzt zu sehr präzisen Anspielen gezwungen.
33
19:02
Bei der Werkself geht viel über die rechte Seite. Der "neue" Rechtsverteidiger Bender kann im Zusammenspiel mit Bellarabi mit schnellen Passkombinationen überzeugen. Henrichs tut sich als Linksverteidiger im Vorwärtsgang noch etwas schwer.
30
19:00
Aránguiz fast mit dem Tor des Monats! Der Chilene, der nach seiner langen Verletzung sofort seine Klasse unter Beweis stellt, ballert aus gut 21 zentralen Metern in Richtung Jarstein. Der verhindert den Einschlag im rechten Winkel mit einer tollen Flugeinlage.
27
18:57
Natürlich stellt Pál Dárdai sein Spielsystem in der Endphase der Saison nicht mehr um. Etwas mutiger und aktiver dürften seine Blau-Weißen aber schon auftreten. Ein wirklicher Aufwärtstrend ist nach Ibišević' Tor nicht zu erkennen.
24
18:54
Ohne sich spielerisch zurückgemeldet zu haben, darf sich die Hertha wieder Hoffnungen auf einen Punktgewinn machen. Leverkusen zeigt sich wenig beeindruckt vom Anschlusstreffer und peilt weiterhin mit hohem Tempo den dritten Treffer an.
21
18:51
Tooor für Hertha BSC, 2:1 durch Vedad Ibišević
Ibišević haucht dem BSC Leben ein! Pekarík kann von der rechten Außenbahn unbedrängt vor das Leverkusener Gehäuse. Dort schätzt der bosnische Angreifer die Flugkurve des Balles besser ein als Bender und kommt deshalb zu einem recht freien Schädelstoß aus etwa acht Metern. Das Leder schlägt in der halbhohen linken Ecke ein.
20
18:50
Lustenberger kommt an die erste Berliner Ecke mit dem Kopf heran. Aus gut acht Metern kann er nach der Hereingabe von der rechten Fahne aber keinen Abschluss auf den Kasten von Leno produzieren. Die "Torfabrik" segelt vom ersten Pfosten deutlich an der linken Torstange vorbei.
19
18:48
Leverkusen bringt hier einen Klassenunterschied auf den Rasen und macht dies auch direkt auf der Anzeigetafel deutlich. So riesig, wie die Fußballfreude bei der Werkself ist, könnte das heute einen echten Kantersieg für die Schmidt-Truppe geben.
16
18:45
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:0 durch Lars Bender
Bayer sorgt schnell für klare Verhältnisse! Çalhanoğlus Freistoßflanke aus dem halbrechten Korridor senkt sich an der Fünferkante. Dort können weder Langkamp noch Lustenberger klären. Bender setzt nach und stochert aus kurzer Distanz in die rechte Ecke.
13
18:43
Die Überlegenheit der Hausherren in Sachen Gedankenschnelligkeit zeigt sich fast in jeder Szene. Die Blau-Weißen bekommen hier weiterhin keinen Fuß auf den Boden, bringen die ungewohnte Abwehrkette der Werkself bisher überhaupt nicht in Bedrängnis.
10
18:40
Auch das noch: Per Skjelbred muss auf dem Feld behandelt werden. Er hat Brandt zunächst mit einem Griff an die Schulter gefoult und ist dabei umgeknickt. Es sieht jedoch nicht danach aus, als wäre Pál Dárdai zu einem frühen ersten Tausch gezwungen.
8
18:38
Der BSC tut sich schwer, nach dem frühen Nackenschlag an Sicherheit zu gewinnen. Es kommen kaum Pässe an, wenn diese nicht in Richtung des eigenen Kastens rollen. Leverkusen rennt hier fast alle Wege für saubere Anspiele zu.
5
18:35
Bayer beginnt äußerst stürmisch, spielt kaum einen Querpass. Die Hertha kommt bisher nicht hinterher und muss aufpassen, dass ein Punktgewinn nicht schon in der ersten Viertelstunde in weite Ferne rückt. Bisher spielen hier nur die Gastgeber!
3
18:34
Bei den Blau-Weißen finden sich in der Startelf drei neue Namen: Rune Jarstein, Salomon Kalou und Per Skjelbred sind in die erste Formation zurückgekehrt. Thomas Kraft, Valentin Stocker und Maximilian Mittelstädt mussten weichen.
2
18:31
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Julian Brandt
Brandt stößt das Tor zu Champions League nach 77 Sekunden auf! Pekarík sieht nach Aránguiz' Kerze ganz alt aus: Im zentralen Sechzehner hüpft ihm das Leder auf die rechte Schulter und von dort über die Füße von Brandt. Der Youngster bringt das Spielgerät mit einem wuchtigen Linksschuss aus gut elf Metern in der flachen rechten Ecke unter.
2
18:31
Bei den Hausherren gibt es im Vergleich zum 3:2-Sieg in Gelsenkirchen vier personelle Änderungen. Benjamin Henrichs, André Ramalho, Christoph Kramer und Hakan Çalhanoğlu beginnen anstelle von Tin Jedvaj, Jonathan Tah, Wendell und Ömer Toprak.
1
18:30
Der Dritte gegen den neuen Fünften – das letzte Samstagabendspiel der Saison läuft!
1
18:30
Spielbeginn
18:27
Die Mannschaften betreten das Geläuf.
18:15
Als Unparteiischer für die 90 Minuten in der BayArena wurde Tobias Stieler angesetzt. Der 34-jährige hauptberufliche Jurist hat seine Schiedsrichterlaufbahn 1995 bei der SG Rosenhöhe Offenbach im Hessischen Fußball-Verband begonnen, ist im Februar 2012 in die deutsche Eliteklasse aufgestiegen und gehört der FIFA-Liste seit 2014 an. Seine Assistenten sind Robert Schröder und Sascha Thielert. Thorben Siewer kümmert sich als Vierter Offizieller um die Verwaltungsaufgaben.
18:12
"Wir haben drei Endspiele. Ziel sind sechs Punkte, Minimum vier. Für neun Punkte brauchst du eine Serie", rechnet der ungarische Übungsleiter vor. Nach Kräftemessen mit den Spitzenteams Mönchengladbach, Dortmund, München und heute Leverkusen wartet am kommenden Wochenende mit dem Heimspiel gegen Darmstadt eine mutmaßlich einfachere Aufgabe, bevor es am Ende gegen Mainz erneut gegen einen direkten Konkurrenten geht.
18:01
Weil die Mannschaft von Pál Dárdai nur einen Punkt aus den letzten vier Ligapartien geholt hat, befindet sie sich nicht mehr in der Pole-Position im Kampf um einen Platz in der Champions League. Durch Mönchengladbachs Punktgewinn gehört der BSC aufgrund des schlechteren Torverhältnisses erstmals seit Spieltag 14 nicht mehr zu den Top 4 der Bundesliga.
17:57
Egal, wie die Gäste aus der Hauptstadt heute in der BayArena auftreten: Sie sind jetzt schon einer der Gewinner des Spieltags. Durch Ingolstadts Niederlage in Hoffenheim sowie Kölns Unentschieden am gestrigen Freitag in Augsburg können die Blau-Weißen nicht mehr aus den internationalen Plätzen rutschen. Man wird zumindest in der Europa League an den Start gehen.
17:49
"Das Wichtigste für uns alle ist, dass wir die Königsklasse klar machen! Wenn wir dann in der Sommerpause auf der Terrasse sitzen und daran denken, dass wir bald wieder die Champions League-Hymne in der BayArena hören, wird das ein Lächeln auf unsere Lippen zaubern - Und genau das wollen wir", beschreibt Roger Schmidt seine Vorfreude auf die internationalen Partien der kommenden Saison.
17:44
Während das unmittelbare sportliche Geschehen aufgrund der eigenen Konstanz fast schon etwas unspektakulär daherkommt, gab es unter der Woche in personeller Hinsicht ein großes Thema: Die Ausstiegsklausel von Stammkeeper Bernd Leno, die bis heute von einem anderen Klub hätte gezogen werden müssen. Dies ist nicht geschehen, wie der Werksklub meldete; Leno wird auch in der kommenden Spielzeit den B04-Kasten hüten.
17:40
Das Prunkstück der Schmidt-Truppe war in den letzten Wochen fraglos die Defensive, die im Anschluss an das 3:3-Remis in Augsburg sogar fünfmal hintereinander gar keinen Gegentreffer zuließ. Dies änderte sich am vergangenen Wochenende in Gelsenkirchen, wo den Schalkern in einer Halbzeit gleich zwei Tore gelangen. Nach dem Seitenwechsel antwortete Bayer jedoch eindrucksvoll und verwandelte den Rückstand innerhalb von sieben Minute in eine Führung, die auch über die Zeit gerettet werden konnte.
17:35
Mit sechs Siegen in Serie hat Bayer Leverkusen das Feld der internationalen Anwärter von hinten aufgerollt: Die 18 Zähler haben die Werkself von Platz acht mit sechs Punkten Rückstand auf Rang drei gespült und ihnen einen klaren Vorsprung eingebracht. Sollte die vorletzte Heimbegegnung gewonnen werden, ist die Qualifikation für die Gruppenphase der Königsklasse schon in trockenen Tüchern. Selbst im Falle einer Niederlage gegen die Hauptstädter hätte die Mannschaft von Roger Schmidt das Schicksal weiterhin in der eigenen Hand.
17:30
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Samstagabendduell der Bundesligasaison 15/16! Am 32. Spieltag streiten sich Bayer Leverkusen und Hertha BSC um drei wichtige Punkte im Kampf um das internationale Geschäft. Mit einem Sieg stünde die Werkself definitiv in der Gruppenphase der Königsklasse; der "Alten Dame" winkt ein großer Schritt in Richtung Platz vier.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenDeutschlandBayern MünchenBayernFCB32264275:156082
2Borussia DortmundDeutschlandBorussia DortmundDortmundBVB32245380:314977
3Bayer LeverkusenDeutschlandBayer LeverkusenLeverkusenB0432176952:361657
4Bor. MönchengladbachDeutschlandBor. MönchengladbachM'gladbachBMG321541363:491449
5Hertha BSCDeutschlandHertha BSCHertha BSCBSC321471141:40149
6FC Schalke 04DeutschlandFC Schalke 04SchalkeS04321461246:47-148
71. FSV Mainz 05Deutschland1. FSV Mainz 05Mainz 05M05321371243:41246
81. FC KölnDeutschland1. FC KölnKölnKOE3210111136:40-441
9FC Ingolstadt 04DeutschlandFC Ingolstadt 04IngolstadtFCI3210101230:37-740
10VfL WolfsburgDeutschlandVfL WolfsburgWolfsburgWOB321091343:48-539
11Hamburger SVDeutschlandHamburger SVHamburgHSV321081437:44-738
12FC AugsburgDeutschlandFC AugsburgAugsburgFCA329101340:48-837
131899 HoffenheimDeutschland1899 HoffenheimHoffenheimTSG329101338:49-1137
14SV Darmstadt 98DeutschlandSV Darmstadt 98DarmstadtD98328111336:50-1435
15Werder BremenDeutschlandWerder BremenWerderSVW32971649:65-1634
16Eintracht FrankfurtDeutschlandEintracht FrankfurtFrankfurtSGE32891533:51-1833
17VfB StuttgartDeutschlandVfB StuttgartStuttgartVFB32961748:69-2133
18Hannover 96DeutschlandHannover 96HannoverH9632642229:59-3022
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg