Liveticker

90
30.04.2016 15:30
Borussia Dortmund
5:1
2:0
VfL Wolfsburg
Zuschauer81.359
Schiedsrichter
7
9
59
77
78
44
53
63
69
69
86
71
80
81
90
17:21
Fazit
Ende in Dortmund! Der BVB fährt einen 5:1-Kantersieg gegen schwache Wölfe ein. Von Beginn an waren die Borussen das bessere Team und gingen nach einem Blitzstart mit 2:0 in Führung. Vereinzelt kamen die Wölfe noch zu Chancen aber die Schwarz-Gelben verwalteten die Führung sehr souverän und schlugen in der zweiten Halbzeit noch dreimal zu. In die Torschützenliste trugen sich Kagawa, Ramos, Reus, und zweimal Aubameyang ein. Zum Schluss gelang Schürrle immerhin noch der Ehrentreffer. Damit bleiben die Wölfe Zehnter. Währenddessen hat der FC Bayern nicht gewonnen, Dortmund kann also theoretisch noch Meister werden. Nächste Woche gehts für die Westfalen nach Frankfurt, Wolfsburg muss beim HSV ran.
90
17:17
Spielende
90
17:17
Daniel Caligiuri mit dem nächsten Achtungszeichen. Sein Schuss von der rechten Strafraumkante landet aber in den Pranken von Roman Bürki, der mächtig in die Ecke fliegt.
89
17:16
Henrikh Mkhitaryan darf nochmal: Aus spitzem Winkel zieht der Armenier im Strafraum ab. Diego Benaglio greift über und lenkt das Spielgerät zum Eckstoß ab, der anschließend nichts einbringt.
86
17:13
Tooor für VfL Wolfsburg, 5:1 durch André Schürrle
Ehrentreffer! Nach einem Konter der Wölfe bedient Max Kruse seinen Kollegen André Schürrle in der Mitte, der dann gekonnt einschiebt.
86
17:12
Der BVB scheint sich kurz auszuruhen. Es ist schon seit acht Minuten kein Tor mehr gefallen.
84
17:11
Natürlich ist das Westfalenstadion in völliger Ekstase und feiert ihre Mannschaft vom Allerfeinsten ab.
81
17:09
Dieter Hecking kriegt zu viel. Er holt den schwachen Christian Träsch vom Rasen, der auf seiner rechten Abwehrseite überfordert schien und bringt Vieirinha als Ersatz. Außerdem ersetzt Paul Seguin Stürmer Bas Dost.
81
17:08
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Paul Seguin
81
17:07
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Bas Dost
80
17:07
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Vieirinha
80
17:07
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Christian Träsch
78
17:05
Tooor für Borussia Dortmund, 5:0 durch Pierre-Emerick Aubameyang
Was geht denn hier ab? Pierre-Emerick Aubameyang zum Zweiten! Und das nach dem genau gleichen Schema: Von der linken Außenbahn flankt Marcel Schmelzer die Murmel punktgenau auf den Kopf von Aubameyang, der die Pille links über die Linie drückt. 5:0 für den BVB - das ist eine Hausnummer!
77
17:04
Tooor für Borussia Dortmund, 4:0 durch Pierre-Emerick Aubameyang
Jetzt macht er es! Mustergültig hebt Henrikh Mkhitaryan das Bällchen ins Zentrum, wo Aubameyang sträflich ungedeckt ist und locker aus kurzer Distanz zum 4:0 einnicken kann. Jetzt wird es bitter für die Wölfe.
76
17:03
Haarscharf! Pierre-Emerick Aubameyang tritt in zentraler Position an und hämmert die Kugel hauchzart am linken Pfosten vorbei gegen die Werbebande. Das hätte das 4:0 sein können.
75
17:02
Naldo legt Aubameyang deutlich an der Strafraumkante. Gefährliche Freistoßposition für den BVB.
73
17:00
Aubameyang mit dem Schuss! Im Strafraum bringt er mit Mühe noch die Fußspitze an den Ball und lenkt das Ding aufs Tor. Mit der Prüfung hat Diego Benaglio aber keine Probleme.
72
16:59
Auch Dieter Hecking zieht den ersten Wechsel. Er bringt den etwas offensiver ausgerichteten Max Kruse für Maximilian Arnold.
71
16:58
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Max Kruse
71
16:58
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Maximilian Arnold
70
16:58
Plötzlich ist Mkhitaryan im Strafraum! Der Armenier zieht ungedeckt von der halblinken Seite des Sechzehners ab, doch der Schuss wird geblockt.
70
16:57
Thomas Tuchel wählt den Doppelwechsel und bringt Pierre-Emerick Aubameyang für den formstarken Torschützen Adrián Ramos. Außerdem darf Julian Weigl seinen Arbeitstag beenden, für ihn kommt positionsgetreu Nuri Şahin.
69
16:56
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Nuri Şahin
69
16:56
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Julian Weigl
69
16:55
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Pierre-Emerick Aubameyang
69
16:55
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Adrián Ramos
68
16:55
Distanzkracher von Gonzalo Castro! Der Mittelfeldmann hämmert die Pille aus 20 Metern in die linke Ecke, aber Diego Benaglio bringt die Hände an den Schuss und wehrt den Versuch ab.
67
16:54
Die Wolfsburger scheinen sich hängen zu lassen. Von den Gästen ist nichts mehr zu sehen.
64
16:52
Bei der nächsten Ecke wählt der BVB erneut die kurze Variante und sucht anschließend die Flanke. Diego Benaglio beherrscht seinen Strafraum und pflückt das Spielgerät weg.
64
16:50
Łukasz Piszczek muss scheinbar leicht angeschlagen vom Rasen. Ihn ersetzt Erik Durm positionsgetreu.
63
16:50
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Erik Durm
63
16:49
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Łukasz Piszczek
60
16:47
Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch Marco Reus
Was für ein Torschussfeuerwerk! Erst hält Bender im Strafraum drauf aber Benaglio pariert. Den Nachschuss gibt Kagawa ab, doch diesmal wischt Benaglio die Kugel nach links zur Grundlinie. Da stürmt Ramos heran und legt die Kugel zurück zu Reus, der als Dritter draufhält und das Ding aus zehn Metern von der rechten Seite im linken Eck einschweißt. Das dürfte die Entscheidung sein.
59
16:46
Tempogegenstoß über Schmelzer! Der Linksverteidiger hat viel Zeit und Raum und legt die Murmel am Strafraum angekommen zurück zu Henrikh Mkhitaryan, der aber verzieht.
57
16:45
Klasse Abwehr der Gastgeber: Maximilian Arnold schickt André Schürrle im Konter in den Strafraum, wo er von Mats Hummels jedoch mustergültig gestellt wird. Schürrle wählt den Pass zurück zu Arnold, der das Leder schließlich an Sven Bender verliert.
56
16:43
Erneut wählen die Borussen die kurze Variante, Wolfsburg verteidigt aber wieder ordentlich und drängt die Hausherren zurück ins Halbfeld.
55
16:41
Eckstoß für die Schwarz-Gelben! Nach der kurzen Ausführung hebt Henrikh Mkhitaryan die Murmel in die Mitte. Bas Dost klärt erneut per Kopf ins Toraus.
53
16:40
Gelbe Karte für Marco Reus (Borussia Dortmund)
Marco Reus kommt mit seiner Grätsche gegen Maximilian Arnold im Mittelfeld zu spät, zieht seine Füße auch noch so gut es geht zurück, trifft den Wolfsburger aber trotzdem. Dafür gibt es richtigerweise Gelb.
51
16:38
Ecke für Wolfsburg, aber Träschs Hereingabe wird sofort wieder ins Toraus geklärt. Die zweite Ausführung fischt Roman Bürki weg.
48
16:34
Es gab übrigens keine Wechsel zur Pause, beide Trainer vertrauen weiterhin ihrer jeweiligen Anfangself.
46
16:32
Weiter gehts! Erwischt der BVB einen ähnlich guten Start wie zu Beginn der ersten Hälfte?
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:19
Halbzeitfazit
Zur Pause führt der BVB dank eines Blitzstarts mit 2:0 gegen den VfL Wolfsburg. Die Schwarz-Gelben nutzten zwei Unaufmerksamkeiten der Wölfe in der Anfangsphase in Person von Shinji Kagawa in der siebten und Adrián Ramos in der neunten Minute aus. Wolfsburg war völlig durch den Wind und konnte sich erst mit der Zeit fangen. Das Lebenszeichen sendete dann Daniel Caligiuri in der 19. Minute mit seinem Aluminium-Treffer. Die Dortmunder blieben jedoch souverän und kontrollierten die Führung bis zur Pause. Von Wolfsburg muss in der zweiten Hälfte mehr kommen, dann ergäben sich aber auch mehr Räume für BVB-Konter.
44
16:18
Gelbe Karte für Julian Weigl (Borussia Dortmund)
Julian Weigl steigt Maxi Arnold am Wolfsburger Strafraum fies auf den Knöchel. Nachdem der Vorteil zu nichts führt zeigt der Schiedsrichter ihm schließlich die Gelbe. Damit ist Weigl nächste Woche gesperrt.
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Am Ergebnis ändert sich vor der Pause aber nichts mehr.
43
16:13
Maximilian Arnold holt sich das Leder mittlerweile schon am eigenen Sechzehner ab, weil der BVB das Aufbauspiel des VfL sehr effektiv stört und die Wölfe nicht in den Angriff kommen.
40
16:10
Schnurstracks geht die Begegnung auf die Halbzeit zu. Dortmund bleibt bislang souverän auch wenn Wolfsburg vereinzelt zu guten Abschlüssen kommt. Was ist vor der Pause noch möglich?
37
16:07
Wieder ein feiner Schnittstellenpass von Gonzalo Castro auf Marco Reus. Diego Benaglio hat aber aus der Situation vor wenigen Minuten gelernt und klärt vor dem heransprintenden Reus.
35
16:06
In der Folge gibt es Ecke für die Wölfe: Christian Träsch bedient André Schürrle im Zentrum, wo der Angreifer mutterseelenallein gelassen wird. Seinen Schuss semmelt er aus zehn Metern halbrechter Position jedoch gegen die Werbebande rechts neben dem Gehäuse.
34
16:04
Schöner Schuss von Maximilian Arnold! Aus der zweiten Reihe drischt Arnold das Leder vom rechten Strafraumeck auf die rechte untere Ecke. Aber Roman Bürki ist schnell am Boden und pariert gut.
32
16:01
Reus ans Außennetz! Nach einem großartigen Pass aus dem zentralen Mittelfeld auf den linken Flügel taucht der schnelle Marco Reus alleine vor Diego Benaglio auf. Reus zieht links am herauseilenden Keeper vorbei und zieht aus spitzem Winkel ab. Der Ball rauscht aber ganz knapp ans Außennetz. Das war verdammt eng!
29
15:59
Das Spielgerät läuft sicher durch die Abwehrreihe der Borussen. Der VfL stellt aber kompakt zu und lässt kein Passspiel durch das Mittelfeld zu.
26
15:57
Was eine Szene: Dortmund kommt brandgefährlich links in den Sechzehner, wo Gonzalo Castro direkt vor das Tor ziehen könnte. Stattdessen tritt er das Leder ins Seitenaus, weil Christian Träsch mit Schmerzen am Boden liegt. Marco Reus war ihm mit den Stollen auf den Fuß getreten. Sehr fair von Castro, der auf eine gute Chance verzichtet. Träsch kann weitermachen.
24
15:54
Gute Flanke von Marcel Schäfer, der vom linken Flügel aus Bas Dost sucht. Der Niederländer ist aber einen Kopf zu kurz für die Hereingabe und Roman Bürki fischt das Leder weg.
22
15:52
Die Dortmunder gönnen sich eine kleine Schaffenspause und überlassen Wolfsburg nun mehr Ballbesitz als noch in der Anfangsphase. Das können sie sich bei der 2:0-Führung aber auch erlauben.
19
15:48
Caligiuri an den Pfosten! Rechts im Strafraum kommt Daniel Caligiuri an die Kugel und schlägt einen Haken nach innen mit dem er Marcel Schmelzer ins Leere laufen lässt. Aus fünf Metern zieht der Italiener ab aber Mats Hummels grätscht dazwischen und fälscht das Leder ans Aluminium ab. Aber Wolfsburg lebt!
16
15:47
Die erste Viertelstunde ist vorbei: Hochverdient und sehr effizient führt der BVB gegen Wolfsburg, das überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel bekommt. Ansonsten ist die Partie gespickt von Pfeifkonzerten gegen Mats Hummels, immer wenn er den Ball vor den Füßen hat.
13
15:43
Tatsächlich, der erste Abschluss der Niedersachsen: André Schürrle bedient Josuha Guilavogui rechts im Sechzehner und der Mittelfeldmann zieht sofort rasant ab. Aus spitzem Winkel hat Roman Bürki jedoch die besseren Karten und packt sich das Spielgerät.
12
15:42
Von den Gästen ist offensiv noch absolut nichts zu sehen. Immerhin haben sie nun wieder drei Minuten ohne Gegentor überstanden. Ob sie sich überhaupt noch einmal zurückmelden können in dieser Begegnung?
9
15:39
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Adrián Ramos
Blitzstart - Die Zweite! Nach einem langen Ball in die Spitze behauptet der BVB das Leder am Strafraum der Gäste, wo Shinji Kagawa es rechts zu Adrián Ramos durchsteckt. Der Kolumbianer hat viel Platz und knallt die Pille punktgenau unten rechts ins Eck. Da war die Abwehr der Wölfe im völligen Chaos versunken.
7
15:37
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Shinji Kagawa
Blitzstart des BVB - Kagawa machts! Nach einer Schmelzer-Flanke von der linken Außenbahn kommt Henrikh Mkhitaryan rechts im Strafraum zum Schuss, knallt den Volley aber ins Zentrum. Da hält Shinji Kagawa den Fuß hin und drückt die Pille aus acht Metern sicher ins Tor.
6
15:36
Bei jedem Ballkontakt wird Mats Hummels konsequent ausgepfiffen.
5
15:35
Die Borussen pressen wie gewohnt vom Start weg, Wolfsburg hat damit deutliche Probleme und kann kein ordentliches Aufbauspiel zeigen.
4
15:34
Der BVB ist natürlich im gelben Dress mit schwarzen Hosen unterwegs, Wolfsburg trägt seine weißen Trikots mit grünen Hosen.
3
15:33
Auf der Südtribüne wird ein Spruchband hochgehalten: "Der Kapitän geht als erster von Bord. Am Besten sofort!" Das dürfte dann der Gruß der aktiven Fanszene an Mats Hummels sein.
2
15:32
Die Hausherren spielen sich erstmals am Strafraum fest und Marco Reus kommt zum Kopfball, den er aber weit links am Tor vorbei lenkt.
1
15:30
Wolfsburg stößt an. Das Bällchen rollt!
1
15:30
Spielbeginn
15:26
Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist Robert Hartmann. Ihn unterstützen Benjamin Cortus und Christian Leicher an den Außenlinien. Das Trio führt die 22 Spieler nun auf das Grün des Westfalenstadions. In wenigen Augenblicken gehts los!
15:26
Bei den Gästen hat sich Dieter Hecking für eine 4-2-3-1-Aufstellung entschieden. Das Innenverteidiger-Duo bilden Naldo und Robin Knoche. Max Kruse hat es nicht in die Startelf geschafft, dafür sind vorne Daniel Caligiuri, Maximilian Arnold, André Schürrle und im Sturmzentrum Bas Dost dabei. Julian Draxler und Ricardo Rodríguez fallen verletzungsbedingt aus.
15:22
Das verrückte Hinspiel gewann Borussia Dortmund am 5. Dezember mit 2:1 bei den Wölfen. Marco Reus hatte seine Farben in der 32. Minute in Führung gebracht, doch erst die Schlussphase hatte es so richtig in sich. Denn in der 90. Minute erhielt der VfL einen Elfmeter den der Schweizer Ricardo Rodríguez gewohnt sicher verwandelte. Die Männer aus der Autostadt freuten sich bereits über einen Punkt – dann schlug Shinji Kagawa zu. Der Japaner netzte kurz nach dem Ausgleich doch noch den 2:1-Siegtreffer ein und bescherte dem BVB drei Punkte.
15:15
Wie angekündigt spielt Mats Hummels von Beginn an im Abwehrzentrum neben Sven Bender im 4-1-4-1-System des BVB. Im Kader stehen auch wieder İlkay Gündoğan und Pierre-Emerick Aubameyang, die jedoch erstmal auf der Bank Platz nehmen.
15:11
Eine Trainerdiskussion um Dieter Hecking gibt es dennoch nicht. "Ich muss und werde keine Treue-Schwüre abgeben. Weil es nicht nötig ist. Dieter Hecking hat einen Vertrag", sagte Klaus Allofs unter der Woche der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung": "Je mehr man dazu sagt, desto mehr führt das dann doch zu Interpretationen wie 'Wenn solche Sätze fallen, ist er nächste Woche weg'. Alle diese Spiele müssen wir nicht spielen. Es gibt keinen Grund, das Trainer-Thema aufzumachen."
15:05
Von einem ähnlichen Auftreten kann der VfL Wolfsburg aktuell nur träumen. Die Niedersachsen, mit großen Ambitionen in die Saison gestartet, rangieren auf einem blamablen zehnten Rang mit gerade einmal 39 Punkten. Sechs Zähler Abstand sind es zu einem Europa-League-Platz – acht zur Zweitligarelegation. In der Liga gab es seit sechs Spielen keinen Sieg mehr für die Wölfe, die in der vergangenen Woche dem FC Augsburg mit 0:2 unterlagen.
15:01
Von möglichen Transfers zum Tagesgeschäft: Die Borussia steht mit 20 Punkten Vorsprung auf den Dritten aus Leverkusen auf dem zweiten Rang. Der Abstand zu Bayern München beträgt sieben Zähler, mit einem Sieg der Bayern hätte Dortmund also auch in der Praxis keine Chance mehr auf die Meisterschaft. Und das trotz der gerade zum Saisonende überragenden Form: die letzten drei Liga-Spiele gegen Hertha, Hamburg und Stuttgart entschieden die Westfalen alle mit 3:0 für sich.
14:57
Unter der Woche verkündete der BVB, dass Mats Hummels gerne zum FC Bayern München wechseln wolle. Eine Nachricht die alle Reaktionsfacetten von Hass bis Desinteresse hervorrief. Teilweise wurde Hummels von den Fans sogar die fußballerischen Fähigkeiten abgesprochen. Dennoch wird der Kapitän der Borussen heute auflaufen. "Es wird Leute geben, die das nicht gut finden und das auch artikulieren werden", meinte zwar Trainer Thomas Tuchel, machte aber direkt klar: "Für morgen und die weiteren Spiele ist Mats fester Bestandteil dieser Mannschaft. Er ist nach wie vor Kapitän dieser Mannschaft"
14:50
Es ist knapp ein Jahr her, da sagte Maxi Arnold vom VfL Wolfsburg noch: "Wir sind die zweite Kraft im deutschen Fußball." Das Bild hat sich nach dem zweiten Platz in der vergangenen Bundesliga-Saison und dem Triumph im DFB-Pokal 2015 mittlerweile radikal geändert. Die Wolfsburger befinden sich in einer Schaffenskrise – und treffen pünktlich dazu auf die wirkliche zweite Kraft im deutschen Fußball: Borussia Dortmund.
14:44
Hallo und herzlich willkommen zum 32. Spieltag der Bundesliga. Die Saison geht in ihren Endspurt: Borussia Dortmund trifft auf den VfL Wolfsburg. Anstoß ist klassisch um 15:30 Uhr!
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenDeutschlandBayern MünchenBayernFCB32264275:156082
2Borussia DortmundDeutschlandBorussia DortmundDortmundBVB32245380:314977
3Bayer LeverkusenDeutschlandBayer LeverkusenLeverkusenB0432176952:361657
4Bor. MönchengladbachDeutschlandBor. MönchengladbachM'gladbachBMG321541363:491449
5Hertha BSCDeutschlandHertha BSCHertha BSCBSC321471141:40149
6FC Schalke 04DeutschlandFC Schalke 04SchalkeS04321461246:47-148
71. FSV Mainz 05Deutschland1. FSV Mainz 05Mainz 05M05321371243:41246
81. FC KölnDeutschland1. FC KölnKölnKOE3210111136:40-441
9FC Ingolstadt 04DeutschlandFC Ingolstadt 04IngolstadtFCI3210101230:37-740
10VfL WolfsburgDeutschlandVfL WolfsburgWolfsburgWOB321091343:48-539
11Hamburger SVDeutschlandHamburger SVHamburgHSV321081437:44-738
12FC AugsburgDeutschlandFC AugsburgAugsburgFCA329101340:48-837
131899 HoffenheimDeutschland1899 HoffenheimHoffenheimTSG329101338:49-1137
14SV Darmstadt 98DeutschlandSV Darmstadt 98DarmstadtD98328111336:50-1435
15Werder BremenDeutschlandWerder BremenWerderSVW32971649:65-1634
16Eintracht FrankfurtDeutschlandEintracht FrankfurtFrankfurtSGE32891533:51-1833
17VfB StuttgartDeutschlandVfB StuttgartStuttgartVFB32961748:69-2133
18Hannover 96DeutschlandHannover 96HannoverH9632642229:59-3022
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg