Liveticker

90
StadionVolkswagen Arena, Wolfsburg
Zuschauer30.000
Schiedsrichter
90
46
54
81
46
57
32
90
44
90
55
82
82
90
20:31
Fazit:
Nach einer irren Schlussphase pfeift Tobias Stieler die Partie ab, Dortmund gewinnt mit 2:1 in Wolfsburg! Die Borussen erwischten den deutlich besseren Start in die Partie und verzeichneten allein in den ersten fünf Minuten zwei Aluminiumtreffer. Die überrumpelten Wolfsburger fanden erst spät ins Spiel und fingen sich in der 32. Minute den sich andeutenden Gegentreffer. Nach dem Seitenwechsel hatten jedoch die Gastgeber Oberwasser und drängten auf den Ausgleich, den Bas Dost spätestens in der 61. Minute im Duell mit Roman Bürki hätte einnetzen müssen. Der BVB schien sich über die Zeit zu zittern, dann holte André Schürrle aber den Elfmeter heraus, den Ricardo Rodríguez in der 90. Minute verwandelte. Das Unentschieden wäre sicherlich verdient gewesen, die Borussia hatte jedoch noch einen Trumpf im Ärmel und erzielten in der dritten Minute der Nachspielzeit durch Shinji Kagawa den Siegtreffer. Durch die drei Punkte sichert der BVB seinen zweiten Platz und rückt bis auf fünf Zähler an die Bayern heran. Die historische Heimserie der Wölfe findet derweil ihr Ende. Durch die Niederlage rutscht der VfL auf Rang fünf ab.
90
20:31
Verbannung auf die Tribüne, Borussia Dortmund -> Thomas Tuchel
Thomas Tuchel hat an der Seitenlinie scheinbar allzu viel lamentiert und wird auf die Tribüne geschickt.
90
20:31
Tooor für Borussia Dortmund, 1:2 durch Shinji Kagawa
Ist das der Wahnsinn, Dortmund legt noch einen drauf! Über Łukasz Piszczek und Shinji Kagawa gelangt das Leder zu Henrikh Mkhitaryan auf der linken Strafraumhälfte, der ansatzlos zurück in die Mitte gibt, wo der eingelaufene Shinji Kagawa wieder zur Stelle ist und die Kugel mit links ins Eck drückt.
90
20:31
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:1 durch Ricardo Rodríguez
Wolfsburg mit dem Ausgleich, Ricardo Rodríguez verwandelt den Elfmeter! Der Schweizer tritt gegen seinen Landsmann an und versenkt den Strafstoß souverän im rechten Eck.
90
20:23
Spielende
90
20:20
Elfmeter für Wolfsburg! André Schürrle dringt von der linken Seite in den Sechzehner ein und wird von Łukasz Piszczek an der Schulter zurückgehalten. Den Kontakt nimmt der Linksaußen dankend an und geht zu Boden. Schiri Stieler zeigt sofort auf den Punkt.
90
20:17
Gelbe Karte für Łukasz Piszczek (Borussia Dortmund)
88
20:17
Dass der BVB das Ergebnis nur noch über die Zeit kriegen will, wird spätestens bei der Ausführung der nächsten Dortmunder Ecke deutlich. Shinji Kagawa bittet seinen Gegenspieler nach einer kurzen Ausführung um ein Tänzchen an der Eckfahne, verliert den Ball aber schließlich.
86
20:14
Wieder ist es Träsch, der die Flanke in den Sechzehner gibt. Bender ist eigentlich zur Stelle, um zu klären, hat aber Probleme bei der Ballannahme und ruft Dost auf den Plan. Nach mehrfachem Nachsetzen kann der Dortmunder das Leder dann aber aus dem Strafraum bugsieren.
83
20:10
Doppelwechsel beim BVB: Mit Jonas Hofmann und Joo-ho Park für Pierre-Emerick Aubameyang und Gonzalo Castro wird es bei den Gästen ein gutes Stück defensiver.
82
20:10
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Pierre-Emerick Aubameyang
81
20:10
Erneut die Großchance für die Wölfe! Träsch bringt die Flanke von rechts an den zweiten Pfosten, Vieirinha drückt seinen Kopfball Richtung langes Eck, wo jedoch Bender per Fallrückzieher klärt.
82
20:09
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Joo-ho Park
82
20:09
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Gonzalo Castro
82
20:09
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Jonas Hofmann
81
20:09
Gelbe Karte für Christian Träsch (VfL Wolfsburg)
Christian Träsch fährt im Kopfballduell mit Marcel Schmelzer den Ellbogen aus und sieht Gelb.
78
20:07
Pierre-Emerick Aubameyang verpasst das 2:0! Henrikh Mkhitaryan erobert die Kugel auf der rechten Seite und hebt das Leder für den Stürmer an den zweiten Pfosten. Der Gabuner kann das halbhohe Zuspiel im Fünfer jedoch nicht verwerten.
78
20:05
Über eine längere Ballstafette sorgt Dortmund für Entlastung, Mkhitaryans Zuspiel auf Aubameyang im Sechzehner wird dann aber von Klose unterbunden.
75
20:04
Ruhe bekommt der BVB aber keine in das Spiel. Wolfsburg erspielt sich die nächste Ecke. Vieirinhas Hereingabe köpft Naldo über die Latte. Da der Versuch noch abgefälscht wurde, gibt es direkt den nächsten Eckball, der aber schließlich nach einem Offensivfoul von Draxler an Piszczek abgepfiffen wird.
74
20:03
Starke Aktion von Sven Bender! André Schürrle dringt von der linken Seite in den Sechzehner ein und will die Kugel nochmal in die Mitte geben. Dortmunds mittlerweile umgeschulte Innenverteidiger verhindert das Zuspiel mit einer Grätsche in letzter Sekunde.
73
20:01
Vieirinha ist nach der Auswechslung von Caligiuri weit nach vorn aufgerückt und versucht es aus der zweiten Reihe. Sein deftiger Schuss geht aber über den Kasten.
71
19:59
Maximilian Arnold hat richtig Glück, auf dem Platz zu bleiben. Der Wolfsburger hält sich an der Mittellinie Matthias Ginter mit einem Griff ins Gesicht des Borussen vom Leib und müsste dafür eigentlich seine zweite Gelbe Karte sehen. Die lässt der Unparteiische jedoch aus unbegreiflichen Gründen stecken.
68
19:57
Kruse und Schürrle setzen sich im Zusammenspiel über die linke Seite durch, wo Castro die Murmel aber schließlich ins Seitenaus spielt. Der Einwurf kommt hoch in den Sechzehner, Dortmund kann zunächst klären, im Nachschuss jagt Träsch den Ball aus knapp 20 Metern über die Latte.
67
19:56
Und er wird nicht ungefährlich! Reus zwirbelt den Freistoß vom linken Straufraumeck in den Fünfer, wo Aubameyang das Leder mit der Fußinnenseite am Tor vorbeischiebt. Bender setzt nach und hält die Kugel noch auf der Torauslinie im Spiel, der Linienrichter hat den Ball aber im Aus gesehen.
65
19:54
Auch der Wolfsburger Anhang wittert den Aufwind seines Teams und singt den VfL förmlich zum Ausgleich. Erst müssen die Wölfe nach einem Foul von Träsch an Aubameyang aber einem Freistoß von der linken Seite standhalten.
63
19:50
Dortmund wackelt bedenklich. Die Wölfe schießen dem BVB die Bälle um die Ohren, Draxler scheitert aus zwölf Metern an einer starken Parade von Bürki, der das Leder mit dem Fuß abwehrt. Der Patzer von gerade scheint den Schweizer nicht sonderlich zu beschäftigen.
61
19:49
Das muss der Ausgleich sein! Roman Bürki setzt einen extrem unglücklichen Abstoß genau in den Lauf von Bas Dost, der mutterseelenallein in den Sechzehner zieht und gleich zwei Mal am Dortmunder Keeper im kurzen Eck scheitert. Aus so einer Chance macht der Stürmer normalerweise drei Tore.
59
19:48
Thomas Tuchel schimpft von der Seitenlinie mit seinen Mannen. Wolfsburg ist am Drücker, scheitert aber noch an einer Dortmunder Abwehr, die sich in jeden Ball wirft.
58
19:44
Dieter Hecking greift schon früh zu seinem zweiten Wechsel und bringt Christian Träsch für Daniel Caligiuri, der heute eine Menge geackert hat.
56
19:43
Julian Draxler zieht im Alleingang aus dem Mittelfeld in den Sechzehner und sucht den Abschluss. Umringt von drei Schwarz-Gelben fällt der aber unplatziert aus und landet in den Armen von Roman Bürki.
55
19:43
İlkay Gündoğan scheint Rückenprobleme zu haben und muss ausgewechselt werden. Dafür geht Shinji Kagawa auf den Rasen.
57
19:43
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Christian Träsch
57
19:43
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Daniel Caligiuri
55
19:42
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Shinji Kagawa
55
19:42
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> İlkay Gündoğan
54
19:42
Gelbe Karte für Vieirinha (VfL Wolfsburg)
Vieirinha rauscht im Mittelfeld mit Gündoğan zusammen, der Unparteiische wertet die Aktion als taktisches Foul und zeigt die Gelbe Karte. Harte Entscheidung.
51
19:40
Max Kruse hat vor Dortmunds Strafraum viel Raum und legt die Kugel für Bas Dost in den Sechzehner. Das Zuspiel kann Neven Subotić unterbinden. Wolfsburg bleibt jedoch am Ball und erarbeitet sich eine Ecke, die der BVB dann aber klären kann. Der VfL tastet sich zum Ausgleich.
49
19:38
Fast im Anschluss muss sich Arnold nach einem Foul die nächsten mahnenden Worte von Schiri Stieler anhören. Den fälligen Freistoß aus 32 Metern hebt Gündoğan in den Sechzehner, wo aber nur Benaglio als Abnehmer zur Stelle ist.
46
19:35
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
Maximilian Arnold trifft im Zweikampf statt Ball nur den Gegenspieler und holt sich die Gelbe Karte ab.
46
19:34
Weiter geht's mit der zweiten Hälfte! Für Josuha Guilavogui ist nach einer unglücklichen ersten Halbzeit Schluss. Der Rückstand soll mit Bas Dost in der Spitze aufgeholt werden.
46
19:34
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Bas Dost
46
19:33
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Josuha Guilavogui
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:23
Halbzeitfazit:
Die Ecke war die letzte Aktion der ersten Halbzeit, Dortmund nimmt die verdiente 1:0-Führung mit in die Pause. Besonders in der Anfangsphase hatte der BVB in Wolfsburg die Hosen an. Bereits nach fünf Minuten verzeichneten die Borussen zwei Aluminiumtreffer, während Wolfsburg sich in der Rolle des staunenden Zuschauers wiederfand. Erst nach einer Viertelstunde nahmen die Hausherren den Spielbetrieb auf und erarbeiteten sich eigene Chancen. Der Aufwärtstrend der Wölfe wurde jedoch jäh unterbrochen, als Henrikh Mkhitaryan Josuha Guilavogui die Kugel vom Fuß spitzelte und für Marco Reus vorlegte, der unbekümmert die Dortmunder Führung einnetzte. Direkt im Anschluss musste der Vorlagengeber auf der Linie klären, während die Hausherren über Standards ihre Möglichkeiten suchten. Wolfsburg tut sich schwer, ist aber nach langer Anlaufphase im Spiel angekommen. Der VfL braucht in der zweiten Hälfte jedoch mehr Präzision im Passspiel und besseres Zweikampfverhalten, wenn die Heimserie nicht reißen soll.
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
Die Hereingabe kommt gut, nach einigem Ping Pong im Sechzehner kann Sven Bender jedoch schließlich klären.
45
19:16
Kurz vor der Pause holt Caligiuri über die rechte Seite noch den Eckball heraus. Geht da noch was für den VfL?
44
19:14
Gelbe Karte für Marco Reus (Borussia Dortmund)
Marco Reus kommt gegen Vieirinha deutlich zu spät und holt den Portugiesen von hinten von den Beinen. Das gibt ohne Diskussionen Gelb für den Borussen.
44
19:14
Mit einem Freistoß von halblinks kommt Wolfsburg zur nächsten guten Chance. Rodríguez tritt das Leder an den Fünfer, wo Guilavogui zum Kopfball steigt und die Hereingabe nur knapp über das Gehäuse drückt.
42
19:12
Vieirinha versucht es aus der Distanz! Der Schuss des Portugiesen von der rechten Seite rauscht aber knapp am langen Pfosten vorbei.
41
19:12
Das Spiel seines Lebens macht Guilavogui heute eher nicht. Bei der Ballannahme rutscht der 25-Jährige weg und hat Glück, dass hinter ihm nicht nur Aubameyang, sondern auch Naldo steht, der das herrenlose Leder aufnimmt.
39
19:10
Nach Rodríguez' Eckball von links fliegen im Strafraum Freund und Feind an der Hereingabe vorbei. Im Rückraum kommt Arnold an die Kugel, knallt seinen Abschluss aber ein gutes Stück über die Latte.
37
19:08
Das Tor der Borussia ist in einer Phase gefallen, in der die Gäste den Druck eigentlich etwas rausgenommen hatten und Wolfsburg besser ins Spiel fand. Nach den zahlreichen Chancen und den Aluminiumtreffern ist die Führung aber trotzdem hochverdient.
35
19:07
Mkhitaryan klärt auf der Linie! Nach einer Ecke von Vieirinha kommt Naldo im Sechzehner zum Kopfball und drückt die Pille aufs Tor. Der Armenier steht aber am Pfosten bereit und köpft das Leder aus der Gefahrenzone.
32
19:04
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Marco Reus
Da ist die Führung für die Gäste! Josuha Guilavogui will die Kugel zu seinem Keeper zurück geben, braucht aber zu lang. Henrikh Mkhitaryan rauscht von hinten heran und spitzelt die Murmel vom Fuß des Franzosen in den Lauf von Marco Reus. Dortmunds Kapitän fackelt nicht lang, umkurvt den herausgeeilten Diego Benaglio und versenkt das Leder mit rechts im Tor.
31
19:02
Gute Möglichkeit für André Schürrle! Der Offensivmann geht über links an Łukasz Piszczek vorbei, verlädt İlkay Gündoğan und setzt seinen Abschluss nur knapp am unteren linken Eck vorbei.
28
19:00
Der VfL ist besser in der Partie und wird im Dortmunder Sechzehner vorstellig. Die BVB-Abwehr kann den Vorstoß erst klären, schließlich greift Reus jedoch 15 Meter vor dem eigenen Strafraum zum Foul gegen Arnold. Der fällige Freistoß bleibt aber harmlos.
27
18:58
Josuha Guilavogui meldet sich nachdrücklich für die erste Gelbe Karte der Partie an. Nach mehreren Fouls muss der Franzose erneut beim Unparteiischen vorstellig werden, der noch ein Auge zudrückt. Beim nächsten Huster ist die Verwarnung wohl unausweichlich.
26
18:56
Aubameyang schaltet den Turbo an, um an einen langen Ball aus dem Mittelfeld zu kommen. Benaglio ist aber rechtzeitig aus dem Kasten gekommen und klärt an der Sechzehnerkante mit dem Kopf.
25
18:55
Diesmal birgt der ruhende Ball aber keine Gefahr. Reus tritt den Freistoß aufs Tor, Benaglio kann den Aufsetzer aber problemlos entgegennehmen.
24
18:54
Caligiuri legt Schmelzer auf der linken Seite und schenkt den nächsten Freistoß für die Borussia her. Bislang waren die Standards der Gäste alles andere als ungefährlich.
22
18:53
Mit dem Außenrist nimmt Ricardo Rodríguez das Leder im Mittelfeld an und will einen Mannschaftskollegen in die Spitze schicken. Von denen ist aber weit und breit niemand zu sehen und die Kugel kullert ins Aus.
20
18:52
Starke Aktion von Julian Draxler! Der Wolfsburger setzt sich auf der linken Seite gleich mal gegen vier Dortmunder durch und bringt den Pass in die Mitte zu Max Kruse, der wiederum nach rechts auf Daniel Caligiuri weiterleitet. Der Rechtsaußen kann jedoch an der Grundlinie von Marcel Schmelzer gestoppt werden.
20
18:50
Der VfL scheint die erste Druckphase der Borussia überstanden zu haben und taucht immer häufiger in der gegnerischen Hälfte auf. Dort laufen sich die Gastgeber jedoch weiterhin fest.
18
18:49
Roman Bürki muss zum ersten Mal ran! Mit guter Spielverlagerung setzt Josuha Guilavogui Daniel Caligiuri auf der rechten Seite ein. Der Italiener befördert die Kugel vom rechten Strafraumeck auf Tor, jedoch auch direkt auf den Dortmunder Keeper.
16
18:46
Mit Pässen in der eigenen Hälfte bemühen sich die Wolfsburger um Ballsicherheit, sobald es über die Mittellinie geht, werden die Aktionen aber fahrig. Den nächsten Fehlpass nutzt Marco Reus, der direkt den Konter über die linke Seite fährt, mit seinem Pass auf Pierre-Emerick Aubameyang in der Mitte aber an Josuha Guilavogui scheitert.
13
18:44
Vieirinha schickt mit einem langen Ball Schürrle in den Sechzehner, der jedoch von Subotić gestellt wird und kein Durchkommen findet, bis Bürki die Kugel hinten sicher hat.
11
18:42
Nach einem Foul an Vieirinha auf der rechten Außenbahn hätte Wolfsburg nach einem ruhenden Ball mal die Chance, auf den Dortmunder Kasten zu spielen. Der Rechtsverteidiger tritt den Freistoß auf die linke Seite zu Ricardo Rodríguez, der das Zuspiel mit dem Kopf kaum kontrollieren kann und das Leder schließlich verliert.
9
18:39
Piszczek vergibt die Führung! Nach einem Zuspiel von Reus ist der Rechtsverteidiger eigentlich vollkommen frei im Strafraum, scheut sich aber vor dem Abschluss und will in die Mitte zu Aubameyang legen. Naldo wirft sich in das Zuspiel und setzt die Kugel mit einer riskanten Abwehraktion über die Latte.
6
18:37
Während sich Dortmund eine Chance nach der anderen erspielt, schafft es der VfL bislang kaum über die Mittellinie. Die Wölfe wirken überrumpelt vom temporeichen Start der Borussia.
5
18:35
Wieder rettet der Querbalken! Mkhitaryan gibt das Leder von rechts in die Mitte, Bender springt in die Hereingabe und knallt das Spielgerät aus kurzer Distanz an die Latte.
3
18:33
İlkay Gündoğan tritt den Freistoß Richtung oberes linkes Eck, Wolfsburgs Keeper fischt noch mit einer Hand nach dem deftigen Schuss, der aber ans Aluminium knallt.
2
18:32
Gute Standardmöglichkeit für die Gäste: Nach einem Foul an Mkhitaryan kommt der BVB zum Freistoß aus 26 Metern Entfernung.
1
18:32
Pierre-Emerick Aubameyang tankt sich durchs Mittelfeld und nimmt Marcel Schmelzer auf der linken Seite mit. Der Linksverteidiger will die Flanke in die Mitte schicken, verzieht die Hereingabe aber und setzt das Leder ins Außennetz.
1
18:30
Die Kugel rollt in Wolfsburg! Die Gäste stoßen die Partie an.
1
18:30
Spielbeginn
18:25
Schiedsrichter der Partie ist Tobias Stieler. Bei seinem 51. Einsatz im Oberhaus wird der 34-jährige Unparteiische von Patrick Ittrich und Sascha Thielert an den Seitenlinien unterstützt.
18:18
Auch BVB-Coach Thomas Tuchel musste an seiner Innenverteidigung basteln. Sowohl Sokratis Papastathopoulos als auch Mats Hummels fallen mit einem Magen-Darm-Virus aus. In der Viererkette bekommt damit neben Sven Bender der lange auf der Bank schmorende Neven Subotić seinen Einsatz. Ebenfalls erkrankt ist Julian Weigl, der im defensiven Mittelfeld von Matthias Ginter ersetzt wird.
18:12
Für diese Nuancen kommt es den Wölfen gerade recht, dass der zuletzt mit seiner Rotsperre aussetzende Julian Draxler zurück in Startelf kommt, außerdem ist Ricardo Rodríguez wieder einsatzfähig und übernimmt die linke Abwehrseite. Luiz Gustavo muss derweil mit Rückenbeschwerden passen. Für den gelb-rot-gesperrten Dante rückt Timm Klose in die Innenverteidigung.
18:05
Dass die Fortsetzung der Serie kein Selbstläufer ist, weiß auch Trainer Dieter Hecking, der eine enge Partie erwartet: "Das sind Spiele, bei denen du vorher nicht sagen kannst, wer der Favorit ist", so der VfL-Coach vor der Begegnung. "Weder Dortmund, obwohl sie Zweiter sind und sieben Punkte mehr haben, noch wir, obwohl wir Zuhause eine tolle Serie haben. In solchen Partien sind Nuancen entscheidend."
17:57
An seiner Torquote arbeitete Wolfsburg vor zwei Wochen und fegte Werder Bremen mit 6:0 aus der Volkswagen Arena. Auf das Torfeuerwerk folgte jedoch direkt am nächsten Spieltag Ernüchterung. Gegen Köln kam der VfL nicht über ein 0:0 hinaus. Auf fremden Plätzen findet der VfL ohnehin nur selten sein Glück. Nur in Darmstadt konnte Wolfsburg gewinnen und liegt in der Auswärtstabelle auf dem 15. Platz. Das VfL-Stadion ist derweil aber eine Festung. Seit 29 Heimspielen ist Wolfsburg ungeschlagen und ist damit europaweit das Maß der Dinge. In dieser Saison gewannen die Wölfe bisher sechs von sieben Spielen auf dem heimischen Platz.
17:51
Besonderen Ehrgeiz hatten die Dortmunder auch am vergangenen Wochenende. Nach den Niederlagen gegen Hamburg und Krasnodar galt es gegen Stuttgart die Pleitenserie zu stoppen, was dem BVB mit einem hochverdienten 4:1-Sieg gelang. Doppeltorschütze dabei: Pierre-Emerick Aubameyang. Dortmunds Dauerbrenner stand bislang in jedem Ligaspiel auf dem Platz und ging in nur zwei Partien ohne eigenen Treffer vom Rasen. Mit 17 Buden führt der Offensivmann die Torschützenliste an und hat damit nur sechs Tore weniger auf dem Konto als der ganze VfL zusammen.
17:44
Bei den letzten beiden Begegnungen sprang für die Wölfe nicht nur ein Sieg in der Rückrunde, sondern auch der DFB-Pokal heraus. Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc zieht daraus zusätzliche Motivation: "Die letzten Begegnungen mit dem VfL Wolfsburg sind nicht so positiv für uns gelaufen. Deshalb haben wir einen besonderen Ehrgeiz."
17:41
Ganze acht Punkte trennen Borussia Dortmund aktuell von Spitzenreiter Bayern, der heute zum ersten Mal Federn lassen musste. Einen ebenso komfortablen Abstand wahren die Schwarzgelben jedoch auch nach unten. Sieben Zähler beträgt der BVB-Vorsprung auf die Wölfe, den der VfL mit einem Sieg heute schrumpfen lassen könnte.
17:31
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zum Topspiel des 15. Spieltags! Der Tabellenzweite aus Dortmund ist beim Drittplatzierten VfL Wolfsburg zu Gast. Los geht's um 18:30 Uhr!