Liveticker

90
13.04.2014 15:30
Bayer Leverkusen
2:1
2:1
Hertha BSC
Zuschauer29.377
Schiedsrichter
1
24
79
71
89
38
9
46
57
71
90
17:24
Fazit:
Ein unterdurchschnittlicher Kick zwischen zwei verunsicherten Teams geht mit Leverkusen als verdientem Sieger zu Ende, weil man über die Dauer etwas engagierter daherkam und auf niedrigem Niveau vor allem bei Kontern zwingender in Richtung Tor agierte. Das "wie" steht heute für Sascha Lewandowski aber ohnehin kaum zur Debatte, denn die Talfahrt von Leverkusen ist erst einmal beendet und der Dreier alles was zählt. Mit der Rückeroberung des vierten Platzes dürfte der neue Coach unter der Woche nun etwas ruhiger arbeiten dürfen, während die Hertha ihre schwache Rückrunde fortsetzt und mittlerweile seit acht Spielen auf einen Sieg wartet. Das war es von hier aus, einen schönen Abend noch!
90
17:19
Spielende
90
17:19
Die Werkself tanzt den Rest der Zeit mit der Eckfahne und sichert so den Dreier!
90
17:19
Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt, Leverkusen kontert und holt den Eckball heraus.
90
17:16
Der Wechsel soll nur noch Zeit von der Uhr nehmen und zudem bedeutet der Wechsel der Youngsters eine zusätzliche Sicherung im Mittelfeld. Julian Brandt erntet viel Applaus für seinen schönen Treffer zum 2:0.
89
17:15
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Levin Öztunali
89
17:15
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Julian Brandt
87
17:15
Bei der Werkself rückt niemand mehr ernsthaft nach, jetzt heißt es den Dreier nur noch irgendwie über die Zeit zu bringen.
88
17:14
Kießling orientierungslos! Bei einer Flanke von links geht der Stürmer per Flugkopfball ins Duell mit Kraft, beide erwischen das Ledern nicht so recht und der Ball bleibt kurz vor der Torlinie liegen. Wenn Kießling das sieht, springt er auf und drückt das Leder drüber, sein Kopf liegt aber vergraben im Gras, er realisiert die Chance nicht und so kann die Hertha klären.
86
17:13
Immerhin! Alexander Baumjohann nimmt Peter Pekarík rechts mit und dessen flache Hereingabe buchsiert Sami Allagui am kurzen Pfosten ganz frech per Hacke auf den Kasten. Letztlich fehlt aber ein Meter zum Glück.
85
17:12
Emre Can serviert eine Standard aus dem zentralen Halbfeld auf den rechten Pfosten, aber wie so oft am heutigen Nachmittag sind diese Bälle leichte Beute für die Keeper.
83
17:09
Das Spiel ist in den letzten Minuten ohnehin, weil offener geführt, leicht besser geworden. Eventuell hat die Schlussphase noch einmal mehr zu bieten.
82
17:09
Wann wirft Hertha hier alles nach vorne? Die Gäste haben doch eigentlich nichts zu verlieren...
80
17:07
Nico Schulz verschafft sich an der Strafraumgrenze mit ein, zwei Haken Platz und schließt dann ab, sein Ball rauscht zwar drüber, doch Leno hat trotzdem einige Worte für seine nachlässige Hintermannschaft parat.
79
17:06
Gelbe Karte für Giulio Donati (Bayer Leverkusen)
Der Italiener rauscht auf der rechten Offensivseite bei einer Grätsche viel zu viel und hat Glück, dass er seinen Gegenspieler nicht voll erwischt. Das ist trotzdem Gelb für zu viel Risiko.
76
17:06
Stattdessen gibt es nur Ecke, aus der ein harmloser Kopfall von Kießling entsteht.
75
17:05
Erneut gibt es Tumulte, weil diesmal Sebastian Langkamp eine Flanke von der Grundlinie verhindern will, reinrutscht und das Leder am Fünfer ebenfalls mit dem über dem Kopf befindlichen Arm klärt. Auch das kann man pfeifen und mindestens in der Summe hätte Schiri Stieler hier mittlerweile mal auf den Punkt zeigen müssen.
73
17:03
War da was? Son wird rechts geschickt und seine Flanke wird von van den Bergh klar mit der Hand im Strafraum zur Ecke abgewehrt. Dem Außenverteidiger ist keine Absicht zu unterstellen, er vergrößert jedoch klar die Körperfläche und so hätte man durchaus auf den Punkt zeigen können.
72
17:01
Mit dem Kapitän entscheidet sich Sascha Lewandowski für ein wenig mehr defensive Stabilität im Mittelfeld während Jos Luhukay weiter offensiv wechselt.
70
16:59
Einwechslung bei Hertha BSC -> Ronny
70
16:59
Auswechslung bei Hertha BSC -> Per Skjelbred
70
16:59
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Simon Rolfes
70
16:59
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Gonzalo Castro
69
16:58
Beinahe hilft Gevatter Zufall den Hausherren: Nach einer Ecke wird es in der Mitte unübersichtlich nachdem Kießling am Ball vorbeirauscht und Wagner fälscht das Spielgerät auf den eigene Kasten ab. Ein Eigentor hätte zur Partie gepasst, Johannes van den Bergh rettet aber auf der Linie.
68
16:55
Zum zweiten Mal in diesem Durchgang nimmt Can Fahrt auf, zieht in den linken Strafraum, doch bekommt die Flanke aber nicht mehr in die Mitte zum lauernden Kießling gezogen.
67
16:54
Und wenn es spielerisch nicht läuft, dann wären Standards doch ein goldener Weg. Hier serviert die Hertha aber direkt in die Arme von Leno.
65
16:53
Was die Partie aber weiterhin überhaupt nicht aufweisen kann, ist Spielfluss. Im Mittelfeld sind beide Teams engagiert und machen die Räume eng.
63
16:53
Diese korrekten Abstände auf beiden Seiten zu den Gegenspielern müssen auf beiden Seite noch einmal trainiert werden. Wie gesagt, es ist ein komisches Spiel. Es passiert eigentlich nichts, durch die Unzulänglichkeiten hüben wie drüben bleibt aber das Gefühl, es könne aus dem Nichts jederzeit etwas passieren.
62
16:50
Sami Allagui setzt sich im linken Sechzehner viel zu leicht durch und schließt aus spitzem Winkel ab. Leno reißt die Arme hoch und wehrt souverän zur Ecke ab, die dann nichts mehr einbringt.
59
16:49
Tolga Ciğerci rutscht aus und macht so den Weg frei für Brandt auf rechts, doch Hajime Hosogai ist zur Stelle und blockt die Flanke ab.
57
16:44
Jos Luhukay nimmt einen Verteidiger raus und bringt den kreativen Offensive. Ein deutliches Zeichen des Übungsleiters, der hier mehr von seinem Team sehen will.
57
16:43
Einwechslung bei Hertha BSC -> Alexander Baumjohann
57
16:43
Auswechslung bei Hertha BSC -> Levan Kobiashvili
56
16:42
Son legt sich am linken Strafraumkreuz den Ball im Stile eines Robben in die Mitte und schlenzt die lange Ecke an. Das ist nicht schlecht, der Ball rauscht nur knapp am Pfosten vorbei.
55
16:41
Es ist allerdings weiterhin ein mühsamer Weg in die Strafräume.
54
16:40
Offenbar hat Leverkusen nur ein wenig gebraucht. Mittlerweile scheinen sie aber gewillt, den Gegner ernsthafter zu bedrängen.
53
16:40
In der folge ist es erneut Julian Brandt, der für einen Farbkleks sorgt. Der 17-jährige wird in den rechten Strafraum geschickt und schließt auf die lange Ecke ab. Es fehlen dann aber doch ein paar Meter.
52
16:39
Das denkt sich auch Emre Can und geht mit Riesenschritten auf den Sechzehner zu, rennt sich aber letztlich fest.
52
16:39
Vor allem der Werkself ist nach den Erfahrungen des ersten Durchgangs zu raten, dass man sich nicht erneut in diese Passivität zurückfallen lässt. Derzeit ist man kein Team, welches einen Vorsprung in Ruhe verwalten kann.
51
16:37
Immerhin verbal zeigt die Partie nun Regung, es wird doch über das ein oder andere Foulspiel mit dem Unparteiischen diskutiert.
49
16:36
Das Spiel sortiert sich leider ohne Umschweife in die Gemächlichkeit ein, den auch der erste Durchgang ausmachte. Wir schneiden dann mal die Schwarzwälder-Kirsch an und schenken noch Kaffee nach.
46
16:33
Der Tunesier bleibt zu Beginn dieses Durchgangs draußen und man muss die Frage stellen: War er überhaupt drin? Bis auf den Lattentreffer war nichts zu sehen und Schulz beerbt ihn auf der Außenbahn.
46
16:33
Einwechslung bei Hertha BSC -> Nico Schulz
46
16:33
Auswechslung bei Hertha BSC -> Änis Ben-Hatira
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:22
Halbzeitfazit:
Die Partie kommt über weite Strecken unterkühlt und wenig dynamisch daher. Dass trotzdem drei Tore fallen liegt an individuellen Abwehrfehlern der Beteiligten und der effektiven Nutzung der sich bietenden Chancen. Die Anfangsphase hatte mit dem frühen Tor und zwei Aluminiumtreffern Lust auf Mehr gemacht, in der Folge passiert in den Sechzehnern aber fast nichts mehr. Man merkt deutlich, dass hier zwei verunsicherte Teams aufeinandertreffen, denen an vielen Ecken und Enden die Selbstverständlichkeit fehlt. Bis gleich!
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
40
16:15
Irgendwie zeigt sich dann auch, dass die Hausherren trotz der Führung nicht dieses Selbstverständnis aufbringen, welches selbstbewusste Teams eben in vergleichbaren Situationen zeigen.
43
16:13
Leverkusen hat mal die Konterchance, Stefan Kießling steckt aber zu ungenau durch und beim folgenden Gestocher wird Son mit Stürmerfoul zurückgepfiffen.
39
16:11
Was ist das bitte für ein komisches Spiel? Es passiert fast nichts, aber Tore fallen trotzdem. Hier haben sich die Leverkusener anscheinend zu sehr selbst eingeschläfert und vergessen und es nicht für nötig befunden, den 1,94-Mann bei der Standard zu markieren.
41
16:11
Hertha setzt zaghaft nach, im Prinzip sortiert sich die Partie aber sofort wieder auf dem bekannten, bedächtigen Niveau ein.
38
16:10
Tooor für Hertha BSC, 2:1 durch Sandro Wagner
Nanu? Wagner steht bei einem Freistoß von Ciğerci plötzlich neun Meter vor dem Kasten komplett frei und leitet die Flanke aus dem linken Halbfeld in die lange Ecke weiter.
37
16:09
Es ist verständlich, dass Leverkusen aktuell bei der Gefahrlosigkeit des Gegners nicht viel investiert. Andererseits hätte man gegen diesen schwachen Gegner doch mal die Chance, sich die Krise komplett von der Seele zu ballern.
35
16:07
Man könnte die Akteure fast auf ein sonntägliches Kaffeekränzchen einladen, viel bewegt wird sich ohnehin nicht.
33
16:06
Übrigens kommt auch die Werkself nicht passsicher daher, das Ganze wird durch die zwei Tore aber ausreichend maskiert.
31
16:05
Das Ganze trägt dann leider auch nicht gerade zur Attraktivität des Spieles bei. Leverkusen sitzt auf einem sicheren Vorsprung und muss sich defensiv nicht gewaltig anstrengen.
30
16:02
Vor allem die Fehlpassquote der Gäste ist viel zu hoch, die so nicht geordnet in die Offensive kommen.
28
16:00
Mit der Impression des 2:0 muss man konstatieren, dass die Hertha dieses Spiel ein wenig sehr locker passieren lässt. Mutmaßlich ist das auch eine Folge dessen, dass es momentan ohnehin nicht läuft und man im gesicherten Mittelfeld der Tabelle keine Pflichten und Befürchtungen mehr hat. Man muss ja dieser Tage nur einmal nach München schauen, um die Konsequenzen von fehlender Motivation zu sehen.
26
15:59
Über den Schlussmann der Hertha müssen wir ein Wort verlieren, der hier eigentlich nicht unbedingt gezwungen war, den entscheidenden Schritt nach vorne zu machen. In der Hauptsache war es aber ganz clever und technisch hochwertig vom Youngster.
24
15:54
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:0 durch Julian Brandt
Der direkte Konter führt zum Ausbau der Führung auf der Gegenseite! Heung-Min Son hat im Mittelfeld viel Platz und Zeit und schickt den Torschützen auf die Reise, der Johannes van den Bergh entwischt. Der 17-jährige schaltet an der Sechzehnergrenze extrem schnell, sieht das Kraft aus dem Tor geeilt war und hebt das Leder mit dem ersten Kontakt über den Keeper hinweg.
23
15:53
Ausgleich im Aluminium-Duell! Ben-Hatira zieht aus 20 Metern ab, abgefälscht senkt sich der Ball ganz unangenehm über Leno hinweg und knallt an die Latte!
22
15:52
Und die Hauptstädter? Das Flügelspiel der Hertha ist nicht existent, Leverkusen macht das Zentrum dicht und hat so kaum Probleme.
19
15:51
Was für ein Knaller! Spielerisch kommt die Werkself derzeit kaum durch und so versucht es Sebastian Boenisch halt mal aus der Distanz. Dem Knaller aus 21 Metern halblinker Position in Richtung kurzer Ecke kann Thomas Kraft nur ängstlich hinterherschauen und erleichtert feststellen, dass der Querbalken den Einschlag verhindert.
17
15:47
In der Folge serviert Peter Pekarík von rechts gar nicht mal so ungefährlich den Fünfer entlang, doch kein Mitspieler steht in Reichweite und so rauscht der Ball durch.
15
15:45
Fast macht es die Werkself hinten selbst spannend, weil Giulio Donati wegrutscht und kurz den Weg für Sami Allagui frei macht. Emir Spahić passt aber auf und klärt zur Ecke, die dann nichts mehr einbringt.
14
15:44
Kießling geht zu Boden und sorgt für einen kurzen Schreckmoment, der Topscorer mit Chancen auf die Torjägerkanone kann aber schnell weitermachen.
12
15:43
Gefährlich für das Tor des Gastgebers wird es aber nicht einmal ansatzweise. Mit Blick auf die Rückrundentabelle ist das wenig überraschend, Hertha grüßt dort mit nur neun Punkten von ganz unten und schoss nur zehn Tore.
11
15:41
Und so ein wenig haben es die Hausherren nach diesem Bombenstart auch verpasst, anzuknüpfen und überlassen mittlerweile der Hertha mehr Ballbesitz.
10
15:41
Es herrscht trotz Führung eine komisch verhaltene Stimmung auf den Rängen. Man traut dem Braten offensichtlich nach den Leistungen zuletzt nicht so recht.
9
15:40
Gelbe Karte für Tolga Ciğerci (Hertha BSC)
Der Sechser kehrte erst heute von einer Gelbsperre zurück und holt sich gleich den nächsten Karton ab, nachdem er Bender klar foult.
8
15:38
Tolga Ciğerci serviert einen Freistoß aus dem Halbfeld direkt in die Arme von Bernd Leno.
7
15:37
Immerhin versuchen die Gäste jetzt die ersten zaghaften Versuche nach vorne.
5
15:36
Thomas Kraft stürmt aus seinem Kasten und brüllt wie ein wilder auf seine Vorderleute ein, damit die endlich mal aus dem Winterschlaf erwachen mögen.
3
15:35
Fast das 2:0! Heung-Min Son setzt sich links dynamisch durch, flankt von der Grundlinie in die Mitte, wo Langkamp den Ball sinnfrei per Kopf in die Mitte klärt. Gonzalo Castro nimmt das Leder auf und schießt aus elf Metern haarscharf am linken Kasten vorbei.
2
15:34
Viel zu analysieren gibt es zum Tor eigentlich nicht, Berlin war in dieser ersten Szene noch überhaupt nicht im Spiel angekommen und schaute zu. Für Bayer ist dieser Auftakt nach den letzten Wochen natürlich eine Wonne und sollte vom Start weg Selbstvertrauen schaffen.
1
15:31
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Stefan Kießling
Was brauchst du in einer Krise? Ein frühes Tor! Giulio Donati wird rechts geschickt und serviert die halbhohe Flanke an den Fünfer. Der einlaufende Stefan Kießling ist schneller als Sebastian Langkamp und muss nur noch die Birne reinhalten. Aus der Distanz hatte Kraft natürlich keinerlei Chance.
1
15:30
Überpünktlich pfeift der Unparteiische die Begegnung an und schickt uns in den Liganachmittag.
1
15:30
Spielbeginn
15:29
Die große Rotation bleibt im ersten Einsatz von Sascha Lewandowski aus, der Coach setzt aber Kapitän Simon Rolfes zunächst einmal auf die Bank und das könnte man schon schon als Zeichen werten, dass es in dieser wichtigen Phase jeden erwischen kann. Ömer Toprak übernimmt in der Innenverteidigung der Startelf, welche sich ansonsten genauso liest wie die Aufstellung vom letzten Wochenende. Taktisch wurde aber umgestellt und Leverkusen tritt heute im 4-2-3-1 auf während Hyypiä ein 4-3-3 bevorzugt hatte.
15:09
Wir dürfen also gespannt sein, ob Bayer heute eine Konsolidierung in Gang setzen kann oder sogar riskiert, das internationale Geschäft komplett zu verpassen. Der Schiedsrichter der Partie heißt Tobias Stieler, Guido Kleve und Sascha Thielert komplettieren das Gespann an den Seitenlinien.
15:09
Man habe an Selbstvertrauen gewonnen und heute solle der Befreiungsschlag folgen. Neben Brooks kann dabei der verletzte Topscorer Adrián Ramos nicht mithelfen, dessen Wechsel zum BVB ja kürzlich bekannt wurde. Außerdem setzt der Übungsleiter Ronny und Ndjeng auf die Bank und bringt dafür in der Abwehr van den Bergh und Levan Kobiashvili. Tolga Ciğerci kehrt zudem nach Gelbsperre zurück ins Mittelfeld und Wagner ersetzt den Kolumbianer im Sturmzentrum.
15:09
Aufgrund dieser desaströsen Entwicklung zog die sportliche Leitung nach dem 1:2 bei Abstiegskandidat Hamburg die Reißleine und feuerte Coach Hyypiä. Der Neue ist ein Alter: In der Spielzeit 12/13 hatte Sascha Lewandowski noch mit dem Finnen gemeinsam die erste Mannschaft trainiert, wechselte dann jedoch zurück in die Jugendabteilung von Bayer. Nun soll er bis Saisonende Feuerwehr spielen und die Talfahrt umkehren.
15:09
Diese Statistiken muss man als Fan der Hausherren erst einmal schlucken: Am 15. Spieltag war man mit vier Punkten Rückstand Bayern-Jäger Nummer eins und galt als Hoffnung der ganze Liga auf mehr Spannung. An den folgenden 14 Spieltagen holte man dann bis heute nur noch elf Punkte und wurde bis auf Platz sechs weitergereicht.
14:50
Apropos Hertha: Die Gäste haben ganz im Gegenteil zum Kontrahenten überhaupt keinen Druck mehr. Man hat auf die internationalen Plätze und die Abstiegsränge auf Rang zehn jeweils zehn Punkte Abstand. Man kann also getrost vom Niemandsland der Tabelle sprechen, wartet aber trotz Erfüllung des Solls seit sieben Spielen auf einen Dreier. Zuletzt bewerteten die Verantwortlichen das 1:1 gegen Hoffenheim nach vier Niedelagen in Folge als leichten Aufwärtstrend und daran wolle man heute anknüpfen.
14:45
Der 42-jährige nahm nach einer intensiven Vorbereitung auf die heutige Begegnung kein Blatt vor den Mund und sprach offensiv von fünf anstehenden Endspielen. Die Hertha sei ein starker Gegner, man müsse aber vor allem auf sich selbst schauen und Lösungen finden. Die direkte Champions-Leguane-Qualifikation haben die Hausherren längst verspielt, mit einem Sieg könnte man sich aber immerhin wieder am VfL Wolfsburg auf den CL-Quali-Platz vorbeischieben.
14:31
Herzlich willkommen zu den Sonntagsspielen der ersten Bundesliga! Den Anfang macht ab 15:30 die Werkself, die gegen Hertha BSC in der BayArena endlich den beispiellosen Abwärtstrend stoppen wollen.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenDeutschlandBayern MünchenBayernFCB30253282:206278
2Borussia DortmundDeutschlandBorussia DortmundDortmundBVB30194767:323561
3FC Schalke 04DeutschlandFC Schalke 04SchalkeS0430177656:381858
4Bayer LeverkusenDeutschlandBayer LeverkusenLeverkusenB04301631150:371351
5VfL WolfsburgDeutschlandVfL WolfsburgWolfsburgWOB301551053:45850
6Bor. MönchengladbachDeutschlandBor. MönchengladbachM'gladbachBMG30147952:351749
71. FSV Mainz 05Deutschland1. FSV Mainz 05Mainz 05M05301451144:45-147
8FC AugsburgDeutschlandFC AugsburgAugsburgFCA301261241:45-442
91899 HoffenheimDeutschland1899 HoffenheimHoffenheimTSG3010101066:63340
10Hertha BSCDeutschlandHertha BSCHertha BSCBSC301071338:42-437
11Eintracht FrankfurtDeutschlandEintracht FrankfurtFrankfurtSGE30981337:50-1335
12Werder BremenDeutschlandWerder BremenWerderSVW30891334:58-2433
13Hannover 96DeutschlandHannover 96HannoverH9630951638:55-1732
14SC FreiburgDeutschlandSC FreiburgFreiburgSCF30881435:52-1732
15VfB StuttgartDeutschlandVfB StuttgartStuttgartVFB30771645:58-1328
16Hamburger SVDeutschlandHamburger SVHamburgHSV30761746:62-1627
171. FC NürnbergDeutschland1. FC NürnbergNürnbergFCN305111435:58-2326
18Eintracht BraunschweigDeutschlandEintracht BraunschweigBraunschw.BNS30671728:52-2425
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg