China, Katar, USA: Die Bundesliga-Fans weltweit

«
  • Schwarz-gelbe Party in Asien

    Schwarz-gelbe Party in Asien

    Seit 2014 ist Borussia Dortmund in Asien aktiv, um neue Märkte zu erschließen. Die erste Reise tritt der BVB im Sommer 2015 nach Japan, Malaysia und Singapur an. 2016 geht es für zehn Tage nach China. In diesem Jahr werden sowohl Japan als auch China angesteuert.
  • Japans junge BVB-Fans

    Japans junge BVB-Fans

    Im Land der aufgehenden Sonne bestreiten die Dortmunder ein Testspiel gegen die Urawa Red Diamonds. Sie freuen sich vor allem auf ihr großes Idol... (Quelle: Twitter BVB)
  • Superstar I: Shinji Kagawa

    Superstar I: Shinji Kagawa

    ... Shinji Kagawa: Der 28-Jährige ist für die Dortmunder auf der Asientour Gold wert. Medienwirksam wird sein Vertrag beim BVB in seinem Heimatland vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Die Fans in der Ferne freuen sich mit.
  • Superstar II: Mario Götze

    Superstar II: Mario Götze

    Lange hat er darauf hingearbeitet, endlich ist es soweit: Mario Götze spielt wieder Fußball. Unter frenetischem Jubel der Fans wird er gegen die Red Diamonds eingewechselt und sammelt 30 Minuten Einsatzzeit. (Quelle: Twitter Mario Götze)
  • Superstar III: Peter Bosz

    Superstar III: Peter Bosz

    Die asiatischen Fans heißen den neuen BVB-Trainer Peter Bosz willkommen. (Quelle: Twitter BVB)
  • Servus, Bayern München

    Servus, Bayern München

    Längst angekommen auf dem asiatischen Markt ist auch der FC Bayern München, der allein in China offizielle 14 Fanklubs hat. Hartgesottene warten auf die Ankunft ihrer Stars gerne einmal einen ganzen Tag.
  • Stilecht in China

    Stilecht in China

    Sponsoring und Merchandising der Bayern soll in China schnell wachsen. Für die Bayern-Fans im Reich der Mitte darf deswegen auch die passende Kopfbedeckung nicht fehlen.
  • Großer Empfang

    Großer Empfang

    Auch für die chinesischen Fans zählen nur die Titel. Beim Vorbereitungsspiel auf die Saison 2016/17 fordern sie den Gewinn der Champions League. Der Henkelpott geht allerdings nicht an die Bayern, sondern an Real Madrid.
  • Audi Summer Tour 2017

    Audi Summer Tour 2017

    "Visiting Friends" heißt das neue Motto in China. Auf der Audi Summer Tour 2017 ist der FC Bayern als Werbebotschafter in eigener Sache unterwegs. Dazu gibt es eine Reihe von Testspielen, unter anderem gegen den FC Arsenal und den AC Mailand.
  • Rot und weiß wohin das Auge reicht

    Rot und weiß wohin das Auge reicht

    Nach dem Audi Football Summit in Shenzhen zieht der FC Bayern in diesem Jahr weiter nach Singapur. Dort trifft der Meister auf den FC Chelsea und auf Inter Mailand.
  • Bayern erobert Katar

    Bayern erobert Katar

    Auch im Wüsten-Emirat hat der FC Bayern München Fans. Seit mehreren Jahren fährt der deutsche Rekordmeister zum Winter-Trainingslager nach Katar. Im Januar 2016 hat die Vereinsführung einen langfristigen Sponsorenvertrag mit dem dortigen Hauptstadtflughafen abgeschlossen.
  • Lächeln, bitte

    Lächeln, bitte

    Ähnlich wie in Asien ist das Interesse an den Bayern-Stars groß. David Alaba hält gerne für ein Foto her.
  • Autogramm, bitte

    Autogramm, bitte

    Ebenso Robert Lewandowski, der wartende Fans im Wüsten-Emirat mit Autogrammen beglückt.
  • Bayern meets USA

    Bayern meets USA

    Gern gesehener Gast ist der FC Bayern München auch in den Vereinigten Staaten. Franck Ribéry kann auch in New York City nicht aus dem Haus, ohne auf jubelnde Fans zu stoßen.
  • Mia san mia überall

    Mia san mia überall

    In San Francisco sind die Fans der Münchener sehr gut organisiert. "Mia San Francisco" ist da nur einer von 113 offiziellen Fan Klubs in den USA. (Quelle: Twitter Mia San Francisco)
  • Schalke-Kooperation in China

    Schalke-Kooperation in China

    Dank einer 2016 entstandenen Zusammenarbeit zwischen dem chinesischen Erstligisten Guangzhou R&F und dem FC Schalke 04 boomt auch die königsblaue Fankultur in Asien. 2017 steht erneut ein volles Programm auf dem Plan. (Quelle: Schalke 04)
  • China-Tour als Highlight der Fans

    China-Tour als Highlight der Fans

    Weltweit sind die Knappen gut organisiert. Der Fanklub "Schalker Freunde China" freut sich auf die Ankunft der Schalker, die eine ganze Woche im Reich der Mitte ihre Sommer-Vorbereitung bestreiten. (Quelle: Schalke 04)
  • Fußballschulen als Teil der Kooperation

    Fußballschulen als Teil der Kooperation

    Die Jugendarbeit in China steht beim FC Schalke 04 ganz oben auf der Agenda. Längst haben die Königsblauen eine eigene Knappenschmiede aufgebaut, künftig soll es Austauschprogramme für Jugendliche geben. (Quelle: Schalke 04)
  • Asamoah mittendrin

    Asamoah mittendrin

    Als Markenbotschafter darf einer natürlich nicht fehlen: S04-Ikone Gerald Asamoah. (Quelle: Schalke 04)
»