Liveticker

90
03.12.2017 13:30
VfL Bochum
2:1
1:1
1. FC Union Berlin
StadionVonovia Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer13.119
40
87
65
74
78
90
90
4
57
64
64
69
75
90
15:30
Fazit:
Am Ende erkämpft sich der VfL Bochum dank eines leidenschaftlichen Auftritts in Hälfte zwei einen verdienten 2:1-Sieg über Union Berlin, die ihren Negativtrend damit fortsetzen. Nach einer ersten Halbzeit, in der die Westfalen dank Berlins Unordnung in der eigenen Abwehr noch vor der Pause zum Ausgleich gekommen waren, setzten die Hausherren die Eisernen in Durchgang zwei gleich von Beginn an unter Druck. Den ersten Hochkaräter hatten trotzdem die Berliner, für die Abwehrspieler Leistner das Leder in der 55. Minute freistehend am Kasten vorbeiköpfte. Bochum lief im Verlauf weiter unermüdlich an und belohnte sich schließlich drei Minuten vor dem Ende in Person des Ex-Ingolstädters Lukas Hinterseer, der das Spielgerät nach Pass von Wurtz aus wenigen Metern mit rechts ins Tor schweißte. Während Berlin nun seit drei Partien ohne Sieg ist und den Anschluss an die Aufstiegsränge zu verlieren droht, feiert Bochum den ersten Dreier seit Mitte Oktober, springt auf Tabellenplatz zwölf und schafft zumindest vor heimischer Kulisse einen versöhnlichen Abschluss für das Jahr 2017.
90
15:27
Spielende
90
15:27
Bochums Coach nimmt nochmal etwas Zeit von der Uhr und bringt Fabian für Hinterseer. Für beide Mannschaften laufen die letzten Sekunden dieser Partie.
90
15:26
Einwechslung bei VfL Bochum -> Patrick Fabian
90
15:26
Auswechslung bei VfL Bochum -> Lukas Hinterseer
90
15:24
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:23
Soares vor der Linie! Nach einer Ecke von der linken Seite wuchtet Leistner seinen Körper in den Zweikampf mit einem Bochumer Gegenspieler und haut den Kopfball in Richtung rechtes Eck. Dornebusch ist geschlagen, doch VfL-Außenverteidiger Soares geht dazwischen und klärt im Sprung artistisch mit der Hacke.
90
15:23
Einwechslung bei VfL Bochum -> Robert Tesche
90
15:23
Auswechslung bei VfL Bochum -> Johannes Wurtz
88
15:22
Kann Berlin jetzt nochmal zurückkommen? Noch sind zwei Minuten auf der Uhr. Auf Seiten der Bochumer feiern die Spieler ihren Torschützen.
87
15:19
Tooor für VfL Bochum, 2:1 durch Lukas Hinterseer
Drei Minuten vor dem Ende erzielen die Bochumer den mittlerweile hochverdienten Treffer zum 2:1! Celozzi spielt Wurtz auf rechts am Sechzehner frei. Der Stürmer der Hausherren legt aus der Drehung quer nach innen, wo Hinterseer frei an den Ball kommt, die Kugel nochmal kurz nach rechts legt und dann satt ins rechte Eck abschließt.
85
15:17
Nochmal Janelt! Celozzi spielt die Kugel an der Sechzehnerkante von rechts quer nach innen zur RB-Leihgabe. Der Youngster nimmt Maß und hämmert den Ball in Richtung rechter oberer Knick. Nur knapp rauscht das Leder am Pfosten vorbei.
83
15:17
Wieder ein Berliner Körper dazwischen! Soares schickt Bastians von der rechten Seite mit einem tollen Schnittstellenpass in den Sechzehner. Der Abwehrmann, den bereits seit Beginn der zweiten Hälfte nichts mehr hinten hält geht bis zur Auslinie und flankt dann quer im Strafraum. Auf halbrechts landet die Kugel bei Janelt, in dessen Schuss sich noch ein Unioner reinschmeißt.
80
15:13
Mittlerweile hat sich Union Berlin etwas von dem Druck der Westfalen befreit und unternimmt selbst wieder Ausflüge nach vorne. Entsprechend ist es diesmal Kreilach, der aus zentraler Position wenige Meter vor dem Sechzehner zum Schuss kommt und das Leder mit links rechts am Kasten vorbeischickt.
78
15:11
Wechsel auf beiden Seiten. Während bei den Berlinern Kreilach positionsgetreu den zentral offensiven Mittelfeldspieler Hartel ersetzt, kommt bei den Hausherren Mittelstürmer Diamantakos für den heute starken Sidney Sam.
78
15:10
Einwechslung bei VfL Bochum -> Dimitrios Diamantakos
78
15:10
Auswechslung bei VfL Bochum -> Sidney Sam
75
15:10
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Damir Kreilach
75
15:09
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Marcel Hartel
75
15:09
In der Blitztabelle ist der VfL aktuell übrigens 16. Die Dresdner führen im Parallelspiel gegen Aue mit 4:0 und haben sich deshalb an den Westfalen vorbeigeschoben. Umso wichtiger wäre hier der zweite Treffer und ein Dreier am heutigen Tage für den VfL.
74
15:06
Gelbe Karte für Sidney Sam (VfL Bochum)
Vierte Gelbe Karte im zweiten Durchgang. Auch daran sieht man, dass zumindest eine Mannschaft der Partie hier Leben einhaucht. Diesmal trifft es Sidney Sam.
73
15:06
So langsam aber sicher muss bei den Offensivbemühungen der Hausherren auch mal etwas Zählbares herausspringen. Die absoluten Hochkaräter gabs trotz des deutlichen Übergewichts der Bochumer nicht.
72
15:04
Freie Schussbahn für Celozzi! Der ehemalige Stuttgarter wird auf der rechten Seite am Sechzehnereck nicht richtig angegriffen und kann den Schuss zünden. Die Kugel fliegt aufs kurze Eck. Busk hat das Spielgerät im Nachfassen.
71
15:04
Nächster Wechsel bei den Gästen. Trainer Keller versucht nun auch das eigene Offensivespiel wieder etwas zu beleben um für Entlastung zu sorgen. Mit Steven Skrzybski kommt ein frischer Linksaussen auf den Platz.
69
15:03
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Steven Skrzybski
69
15:02
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Simon Hedlund
68
15:02
Die Bochumer machen hier weiter Dampf nach vorne und haben mittlerweile auch die eigenen Anhänger wieder zum Leben erweckt. Berlin kommt überhaupt nicht in Tritt und hat in der Verteidigung nach wie vor alle Hände voll zu tun.
66
14:57
Gelbe Karte für Vitaly Janelt (VfL Bochum)
Nächste Gelbe Karte! Janelt holt Gogia am rechten Seitenrand von den Beinen und sieht ebenfalls zurecht den Gelben Karton.
64
14:57
Gelbe Karte für Simon Hedlund (1. FC Union Berlin)
Hedlund kann Bochums Celozzi auf der linken Seite nicht mit fairen Mitteln stoppen und zieht den Außenverteidiger der Hausherren an der Schulter zu Boden. Korrekte Entscheidung vom Unparteiiischen.
64
14:57
Jens Keller reagiert auf die Drangphase der Hausherren. Der Trainer der Gäste nimmt Kapitän Felix Kroos vom Feld und bringt den defensiver ausgerichteten Stephan Fürstner.
64
14:56
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Stephan Fürstner
64
14:56
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Felix Kroos
63
14:55
Ein Ball nach dem anderen fliegt auf das Tor der Gäste. Diesmal ist es Stöger, der aus der zweiten Reihe einfach mal abzieht, allerdings ein paar Meter links neben den Berliner Kasten zielt.
61
14:54
Bastians aus der Drehung! Berlin kommt in dieser Phase überhaupt nicht mehr aus der eigenen Hälfte und verteidigt mit Mann und Maus gegen aufdrehende Bochumer, für die Abwehrspieler Bastians nun vom rechten Sechzehnereck abschließt, aber nur die Arme von Union-Keeper Busk findet.
58
14:52
...Stöger zwirbelt das Leder über die Mauer, findet in der Mitte aber nur den Kopf eines Berliner Verteidigers. Trotzdem bleiben die Westfalen hier weiter dran und sorgen für Not in Unions Hoheitsgebiet.
57
14:49
Gelbe Karte für Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin)
Berlins Rechtsverteidiger rauscht auf seiner Seite nahe des eigenen Sechzehners mit vollem Einsatz in Soares hinein und trifft nur den Gegenspieler. Klare Entscheidung und gute Freistoßmöglichkeit nun für den VfL...
55
14:48
Leistner hat das 2:1 auf dem Kopf! Der Innenverteidiger der Gäste kommt nach einem Kroos-Freistoß von der linken Seite im Fünfer frei zum Abschluss, setzt das Leder mit der Rübe aber links am Pfosten vorbei. Das hätte eigentlich ein Tor sein müssen!
53
14:46
Insgesamt ist aber der VfL das Team, das hier besser aus der Kabine kommt. Aktuell setzen sich die Bochumer in der Hälfte der Berliner fest, finden aber nicht das Rezept für einen gefährlichen Abschluss. Entsprechend wird ein Schuss von Gyamerah aus der zweiten Reihe problemlos abgeblockt.
51
14:45
Das hatte schon eher Gefahrenpotenzial! Bochums Schlussmann Dornebusch haut einen hohen Ball in Bedrängnis mit der linken Pranke mehr schlecht als recht aus dem Fünfer. Auf der rechten Seite landet die Kugel bei Kroos, der jedoch unbedrängt über den Ball tritt und so das mögliche 2:1 liegen lässt.
49
14:43
Die Angriffe der Bochumer bleiben Stückwerk in diesen ersten Minuten. Auf dem linke Flügel pflückt Wurtz ein hohes Zuspiel herunter und legt zurück auf Soares. Dessen flache Hereingabe ins Zentrum landet nur in den Füßen eines Berliners.
46
14:39
Wechsel gibt es keine zu vermelden. Sowohl Unions Trainer Jens Keller als auch VfL-Coach Rasiejewski vertraut weiter auf sein Anfangspersonal.
46
14:38
Auf gehts in den zweiten Durchgang! Schiedsrichter Jöllenbeck gibt die Kugel wieder frei.
46
14:37
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:28
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen dem VfL Bochum und den Gästen aus Berlin 1:1. Unterm Strich geht dieser Stand nach 45 Minuten in Ordnung. Union schockte die Hausherren früh und traf gleich bei der ersten Gelegenheit in Person von Toptorjäger Sebastian Polter (4.). Anschließend wurde das Spiel immer zerfahrener und war von vielen Ungenauigkeiten und Fehlpässen beider Mannschaften geprägt. Den Unionern hatte der Führungstreffer in der Verteidigung keine Sicherheit gegeben. Dies zeigte sich spätestens kurz vor dem Ende, als sich der VfL in der 40. Minute zum wiederholten Male über die rechte Seite vors Tor der Eisernen kombinierte und nach einem Schuss von Stöger, den Berlins Leistner noch unglücklich abfälschte zum 1:1 Ausgleich traf. Für die zweite Hälfte ist bei diesem Ergebnis noch alles offen.
45
14:20
Ende 1. Halbzeit
45
14:20
Nächste Möglichkeit für den VfL! Eine hohe Flanke von der rechten Seite kann von der Unioner Verteidigung erneut nicht geklärt werden, weil sich zwei Berliner am linken Pfosten gegenseitig im Weg stehen. Der Ball landet bei Wurtz, dessen Schuss Busk im kurzen Eck zur Ecke pariert. Diese bringt für den VfL nichts ein.
45
14:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
14:19
Bringt der Ausgleichstreffer den Hausherren nun das nötige Selbstvertrauen um Berlin hier weiter unter Druck zu setzen. Berlin wirkt in der Defensive weiterhin nicht wirklich standfest.
40
14:13
Tooor für VfL Bochum, 1:1 durch Kevin Stöger
Und dann doch der Ausgleich! Bochum bleibt wach, setzt sich nach dem Ballgewinn in der Beliner Hälfte fest und kombiniert sich erneut über die starke rechte Seite. Sam spielt den Pass auf Hinterseer zentral an der Sechzehnerkante, der sich gegen Leistner durchsetzt und auf den heransprintenden Stöger ablegt. Der Mittelfeldspieler nimmt mit links Maß, hat aber letztlich Glück, dass Leistner den Fuß reinstellt und den Ball so unglücklich abfälscht. Der Ball fliegt im hohen Bogen zentral ins Tor. Busk, der nach rechts unterwegs war, ist ohne Chance.
39
14:12
Kroos bringt seine eigenen Defensivleute mit einem langsamen Rückpass in Bedrängnis. Die Kugel kullert über den mitgenommenen Rasen und wird von Hinterseer vor den Berliner Abwehrleuten erlaufen. Zunächst kann Union die Situation jedcoh wieder entschärfen.
36
14:11
Torrejón kommt mit einer Verwarnung davon. Der Berliner Innenverteidiger senst Sam auf dem rechten Flügel an der Seitenlinie um und bleibt von einer Gelben Karte verschont. Den fälligen Freistoß haut Stöger genau in die Arme von Busk.
34
14:08
Wie beim Handball stellt sich Union in dieser Szene vor den eigenen Strafraum, während Bochum die Kugel von links nach rechts verschiebt. Am Ende versucht Celozzi es auf dem rechten Flügel vom Sechzehnereck, findet jedcoh nur das Bein eines Berliner Gegenspielers.
30
14:06
Das Niveau der Partie ist mittlerweile ziemllich verflacht. Das Spiel ist weiterhin von einer großen Zahl an Fehlpässen und Ungenauigkeiten geprägt, was auch durch die bescheidenen Platzverhältnisse in Bochum aufgrund der Witterungsbedingungen begründet werden kann.
28
14:04
Auf der Gegenseite nimmt Sam im Strafraum Tuchfühlung mit dem Boden auf. Der Unparteiische weist den Flügelmann jedoch nur an schnell wieder aufzustehen. Da hat der Ex-Schalker den Kontakt mit Gegenspieler Pedersen etwas zu eindeutig gesucht.
27
14:02
Jetzt könnte es mal schnell gehen. Über rechts kombinieren sich die Gäste mit schnellem Passspiel nach vorne. Am Ende stellt sich Losilla Berlins Gogia auf rechts an der Sechzehnerkante in den Weg und unterbindet die Chance, bevor es wirklich gefährlich werden kann. Den eigentlich fälligen Freistoß der Unioner gibt Schiri Jöllenbeck nicht.
25
13:58
Nächste Torannäherung der Hausherren. Wurtz kommt nach einer Flanke von der rechten Seite zum Kopfball, kann die Kugel im Zweikampf mit einem Gegenspieler aber nicht richtig drücken, sodass Union-Keeper Busk den trudelnden Ball locker einsammeln kann.
23
13:57
Auch aus dem Standard können die Bochumer keinen Profit schlagen. Berlin kann den Ball zunächst nicht konsequent genug klären. Der VfL schaufelt das Leder aus dem Rückraum zurück in die Gefahrenzone, wo Bastians aber im Abseits steht.
22
13:56
Herrlicher Pass von Stöger, der Sam auf der rechten Seite einsetzt. Bevor der ehamlige Schalker abschließen kann, spritzt noch ein Berliner dazwischen und klärt die Kugel über die Linie. Eckball!
19
13:55
Berlin bemüht sich nun mehr und mehr um die Spielkontrolle. Aktuell haben die Hauptstädter 62 Prozent Ballbesitz zu Buche stehen. Die nötige Kreativität in der Offensive fehlt allerdings.
17
13:53
Aktuell ist das Spiel von vielen Zweikämpfen und Fehlpässen geprägt. Beiden Teams fehlt aktuell die Struktur in ihrem eigenen Handeln. Chancen sind seit Wurtz abgeblocktem Schuss aus der 12. Minute Mangelware.
14
13:50
Bochum rennt weiter unermüdlich an, läuft jedoch bei Ballverlust immer wieder Gefahr von den Berlinern im Eilverfahren ausgekontert zu werden. Zumal Bastians und Losilla in der Rückwärtsbewegung nicht die schnellsten Defensivspieler sind.
12
13:47
Wurtz Schuss wird noch soeben abgeblockt! Der für Robbie Kruse heute in der Startelf stehende Stürmer wird von einer Kopfballweiterleitung Hinterseers zentral im Sechzehner perfekt in Szene gesetzt. Doch statt direkt abzuziehen, verspringt dem 25-Jährigen die Kugel und wird anschließend beim Schuss von einem Berliner Gegenspieler abgewehrt.
9
13:43
Union greift hier mehr als mutig an. Die Berliner attackieren vorne mit drei Spitzen und setzen die Bochumer damit früh stark unter Druck. Der VfL versucht sich zu lösen, kommt in der Offensive bisher aber nicht richtig durch.
6
13:41
Was für eine kalte Dusche für den VfL, die gleich bei der ersten Aktion der Gäste den Gegentreffer kassieren. Für Polter war es übrigens der zehnte Saisontreffer. Damit ist der 26-Jährige bereits jetzt nicht mehr weit von seinen Bestmarke von 14 Toren aus der Spielzeit 2014/15 entfernt.
4
13:37
Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Sebastian Polter
Eiskalt markiert Union Berlin die Führung mit der ersten nennenswerten Offensivaktion. Und wer sonst außer Polter könnte der Torschütze sein. Toni Leistner schickt die Kugel aus der eigenen Hälfte hoch nach vorne in die Spitze. Dort enteilt Polter seinen Bewachern Losilla und Bastians, dringt auf rechts in den Sechzehner ein und überwindet Dornebusch mit einem Flachschuss durch die Beine ins kurze Eck.
3
13:36
Dass die Stimmung bei den Bochumer Fans angesichts der aktuellen Lage gedrückt ist, erkennt man auch daran, dass in diesen Anfangsminuten nur die Unioner Anhänger zu hören sind.
1
13:35
Gleich mal der erste Aufreger! Stöger leitet einen hohen Ball per Direktabnahme weiter in den Sechzehner auf den von rechts einlaufenden Sam. Im letzten Moment rauscht Pedersen noch heran und stellt den Körper herein.
1
13:34
Der Unparteiische Jöllenbeck gibt die Kugel frei. Auf gehts in einen spannenden Fußballnachmittag, an dem besonders der VfL vor heimischer Kulisse einen versöhnlichen Abschluss für Jahr 2017 finden will.
1
13:33
Spielbeginn
13:31
Es ertönt Herbert Grönemeyers "Bochum", die Fans singen und machen Stimmung bei diesen winterlichen Temperaturen. Jeden Augenblick dürften nun auch die beiden Mannschaften aus dem Tunnel kommen.
13:12
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck. Der 30-jährige Mediziner aus Müllheim pfeift heute sein 13. Zweitligaspiel und darf sich dabei über die tatkräftige Unterstützung seiner beiden Assistenten Justus Zorn und Marco Achmüller freuen.
12:52
Auf Seiten der Bochumer wechselt Trainer Rasiejewski auf drei Positionen. Für den am vergangenen Wochenende in Aue aufgrund eines Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich verletzt ausgewechselten Stammtorhüter Manuel Riemann steht heute erwartungsgemäß Felix Dornebusch zwischen den Pfosten. Der 23-Jährige hatte bereits vergangenen Sonntag für die letzten 26 Minuten übernommen. Außerdem rücken Johannes Wurtz für Robbie Kruse und Leipzig-Leihgabe Vitaly Janelt für Tim Hoogland in die Anfangsformation.
12:51
Auch heute steht der Torjäger der Eisernen von Beginn an auf dem Platz. Insgesamt nimmt Chefcoach Jens Keller nur eine Veränderung im Vergleich zum 3:3 gegen den SV Darmstadt 98 vor. Mit Felix Kroos kehrt der Kapitän der Mannschaft, der zuletzt nur von der Bank gekommen war, in die Startelf zurück. Der 26-Jährige bildet heute die Doppel-Sechs zusammen mit Grischa Prömel im zentralen Mittelfeld und ersetzt Dennis Daube, der zunächst zum Zuschauen verdammt ist.
12:51
Entsprechend motiviert geht Union-Trainer Jens Keller in die Partie: "Unser Ziel ist es, jedes Spiel zu gewinnen. Ob wir das dann schaffen müssen wir sehen. Es gab noch kein Spiel, in das wir mit dem Ziel gegangen sind, dass wir einen Punkt holen. Wir wollen die maximale Ausbeute, den Anspruch und die Qualität haben wir." In punkto Qualität kann sich der Chefcoach der Eisernen vor allem auf seine Offensivabteilung verlassen. Mit 31 Treffern haben die Berliner nicht nur mehr als doppelt so viele Tore wie der heutige Gegner erzielt, sondern stellen auch die drittbeste Offensive der Liga. Großen Anteil daran hat Mittelstürmer Sebastian Polter, der als Topscorer der Berliner bereits neunmal einnetzen konnte in dieser Saison.
12:51
Für die Berliner geht es heute darum den moralischen Vorteil aus dem 3:3 gegen Darmstadt am vergangenen Wochenende, wo man in der Nachspielzeit noch den wichtigen Ausgleich markierte, mitzunehmen und den achten Saisonsieg einzufahren. Während die Bochumer heute zum letzten Mal in 2017 vor heimischer Kulisse antreten, steht für die Eisernen das letzte Auswärtsspiel in diesem Jahr auf dem Plan. Bisher fuhr die Mannschaft aus der Hauptstadt alle drei kassierten Saisonpleiten in der Fremde ein. Eine weitere soll heute nicht hinzukommen.
12:51
Im letzten Heimspiel in 2017 soll gegen Union Berlin nun die Wende eingeleitet werden. Hoffnung könnte der Rasiejewski-Truppe dabei der Fakt geben, dass sich die Hauptstädter zuletzt sowohl beim 3:4 in Heidenheim, als auch beim 3:3 gegen Darmstadt anfällig in der Defensive zeigten. In diese Kerbe will der VfL-Trainer mit seinem Team bei aller Qualität der Berliner heute reinschlagen: "Für mich gehört Union zum Kreise der Aufstiegskandidaten. Uns besucht am Sonntag eine der besten Mannschaften der Liga, die aber auch Schwachstellen hat. Und die wollen wir versuchen auszunutzen."
12:50
Bei den Bochumern trat die Mannschaft von Trainer Jens Rasiejewski zuletzt mit vier Unentschieden in Folge merklich auf der Stelle. Hapern tut es dabei vor allem in der Offensivabteilung des VfL. Mit nur 14 Treffern stellen die Westfalen nach Schlusslicht Kaiserslautern die schlechteste Offensive der Liga. In den vergangenen fünf Partien gelangen den Bochumern gerade einmal zwei mickrige Törchen. Auch beim 1:1 im Kellerduell mit Erzgebirge Aue am vergangenen Wochenende fehlte dem VfL am Ende die nötige Durchschlagskraft und Kreativität im Spiel nach vorne.
12:42
Wenige Wochen vor der Winterpause treffen im Vonovia Ruhrstadion zwei Teams mit sehr unterschiedlichen Ausgangslagen aufeinander. Während die Berliner mit Tabellenplatz vier auch in dieser Saison wieder um den Aufstieg mitspielen, hängt der VfL als 15. im Tabellenkeller fest. Ein Sieg ist heute trotzdem für beide Mannschaften Pflicht. Nachdem die Unioner zuletzt zweimal ohne Dreier blieben muss heute wieder gepunktet werden, um den Anschluss auf die Aufstiegsränge nicht zu verlieren. Die Hausherren dagegen könnten mit einem Sieg einen gewaltigen Schritt raus aus der gefährlichen Zone machen und würden die Gefahr umgehen am Ende des Spieltags auf dem Relegationsrang zu stehen.
12:28
Ein herzliches Willkommen an alle Fußballfreunde zum 16. Spieltag in der 2. Bundesliga an diesem Sonntagnachmittag. Ab 13:30 Uhr empfängt der VfL Bochum den 1. FC Union Berlin vor heimischer Kulisse. Wir freuen uns auf eine spannende Partie!
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1695236:201632
2Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951694326:18831
31. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN1692533:221129
41. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1675432:23926
5Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC1674527:23425
6FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI1673624:18624
7Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgREG1671824:22222
8MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV1664621:24-322
9Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS1649322:18421
10SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS1663718:16221
111. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH1663724:31-721
12Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD1655625:26-120
13VfL BochumVfL BochumBochumBOC1655616:19-320
14FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP1655614:26-1220
15Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE1654716:24-819
16SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD981646627:29-218
17SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF16421019:29-1014
181. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK16241012:28-1610
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg