Liveticker

90
StadionDDV-Stadion, Dresden
Zuschauer30.453
Schiedsrichter
21
44
47
75
67
73
76
80
85
35
63
46
52
69
90
15:21
Fazit:
In einem sehr einseitigen Sachsenderby fertigt Dynamo Dresden die Gäste von Erzgebirge Aue souverän mit 4:0 ab. Nachdem sie schon in der ersten Hälfte überlegen war, legte die Mannschaft von Trainer Neuhaus im zweiten Durchgang nach. Ein mögliches Aufbäumen der Gäste wurde Sekunden nach dem Seitenwechsel durch das 3:0 von Ballas unterbunden. Danach war das Spiel eigentlich gelaufen. Dynamo kontrollierte die Partie weiterhin und legte dann durch Berko zum verdienten 4:0 nach. Somit fahren die Dresdener einen unglaublich wichtigen Heimsieg ein, während sich Aue nun wieder nach unten orientieren muss.
90
15:18
Spielende
88
15:17
Beide Mannschaften scheinen sich auf das 4:0 verständigt zu haben. Sie schieben sich das Leder nur noch lieblos im Mittelfeld umher.
86
15:15
Auf der rechten Seite hat der eingewechselte Lambertz viel Platz. Unbedrängt sucht er Röser am linken Pfosten mit hoher Flanke. Rapp klärt per Kopf zur Ecke.
85
15:13
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Andreas Lambertz
85
15:13
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Niklas Hauptmann
84
15:12
30.453 Zuschauer sehen sich das Spiel im Stadion an.
82
15:11
Die Körpersprache der Gäste lässt eigentlich keinen Zweifel daran, dass sie sich aufgegeben haben. Dynamo ist dem 5:0 deutlich näher als Aue dem 1:4.
80
15:10
Seit dem Revierderby aus der vergangenen Woche muss man mit Prognosen nach einer 4:0-Heimführung im Nachbarschaftsduell ja vorsichtig sein. Aber anders als Borussia Dortmund spielen es die Schwarz-Gelben heute hier souverän runter.
80
15:08
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Manuel Konrad
80
15:07
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Marco Hartmann
76
15:04
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Patrick Möschl
76
15:04
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Haris Duljević
75
15:03
Tooor für Dynamo Dresden, 4:0 durch Erich Berko
Erneut ist Dynamo nach einem Standard gefährlich. Der Eckball von der linken Seite wird kurz ausgeführt, dann aber doch vom linken Strafraumeck hoch an den zweiten Pfosten geflankt. Dort legt Hartmann per Kopf auf den fünf Meter vor dem Tor ungedeckten Berko ab, der die Kugel über die Linie drückt. Abermals keine Chance für Männel.
73
15:01
Gelbe Karte für Marco Hartmann (Dynamo Dresden)
Auch Hartmann holt sich heute seine fünfte Gelbe ab. Gegen Fandrich steigt er mit gestrecktem Bein ein. Klare Sache.
69
14:57
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Sören Bertram
69
14:57
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Pascal Köpke
67
14:55
Gelbe Karte für Florian Ballas (Dynamo Dresden)
Den folgenden Konter unterbindet Ballas per taktischem Foul.
67
14:54
Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld schläft die Abseitsfalle der Gäste. Plötzlich steht Röser frei vor Männel. Beim kläglichen Schussversuch prallt dem Dresdener die Kugel vom Fuß unabsichtlich an die Hand und von dort an Männel vorbei. Danach drückt Röser die Kugel über die Linie und setzt zum Jubel an. Dann ertönt aber ein Pfiff, weil Gräfe es als strafbares Handspiel gewertet hat.
64
14:53
Heise treibt den Ball über links schnell nach vorne. Seine scharfe Flanke in den Fünfer wird von Röser am ersten Pfosten knapp verpasst. Weil die Auer Abwehr danach mit einem Fuß an den Ball kommt, erreicht Berko die Hereingabe an zweiten Pfosten ebenfalls nicht. Die folgende Ecke ist harmlos.
63
14:50
Gelbe Karte für Nicolai Rapp (Erzgebirge Aue)
Auf dem rechten Flügel bringt Rapp den Stürmer Röser rustikal zu Fall. Dafür bekommt er seine insgesamt fünfte Gelbe der Saison. Damit fehlt er in der nächsten Woche.
58
14:49
Dresden steht sehr defensiv, lauert aber auf Kontermöglichkeiten. Eine Ungenauigkeit im Auer Spielaufbau kann die Entscheidung bringen.
57
14:47
Die Gäste müssen nun natürlich das Spiel machen. Wirklich zwingend sind sie mit ihren Ballaktionen aber nicht. Das kann Dynamo einfach verteidigen.
55
14:44
Auch Aue versucht es aus der Distanz. Kvesić wird in der Zentrale bedient, setzt die Kugel aber aus gleicher Distanz knapp links vorbei.
54
14:42
Dynamo hat Spaß am Spiel. Nach einer Ecke wird die Kugel ins Halbfeld geklärt, wo sie Hauptmann direkt abnimmt. Aus 25 Metern landet der Ball aber direkt in den Armen von Männel.
52
14:40
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Dennis Kempe
52
14:40
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Sebastian Hertner
51
14:40
Das wird jetzt natürlich nicht einfacher für die Veilchen. Gegen motivierte Kicker der Hausherren und die unglaublich laute Fankurve Dynamos wird es eine sehr harte Aufgabe.
47
14:35
Tooor für Dynamo Dresden, 3:0 durch Florian Ballas
Sie kommen wohl nicht mehr zurück. Schon nach wenigen Sekunden klingelt es schon wieder. Ballas setzt sich bei einer Ecke von rechts am ersten Pfosten gegen zwei durch und wuchtet das Leder aus sechs Metern per Kopf ins Netz.
46
14:34
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Mario Kvesić
46
14:34
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Philipp Riese
46
14:33
Weiter geht's! Kommen die Gäste nochmal zurück?
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:23
Halbzeitfazit:
Im Sachsenderby führt Dynamo Dresden zur Pause verdient mit 2:0 gegen Erzgebirge Aue. Nach einem druckvollen Start waren die Hausherren in weiten Teilen der ersten Hälfte hochüberlegen und gingen dann auch absolut verdient durch Röser mit 1:0 in Führung. Dadurch wurden die Veilchen aber geweckt und nahmen auch immer öfter am Spiel teil. Kurz vor der Pause erhöhte Benatelli dann zum 2:0. Aufgrund der vielen Torchancen in der Drangphase vor dem ersten Treffer geht der Pausenstand insgesamt auch in Ordnung.
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
14:15
Tooor für Dynamo Dresden, 2:0 durch Rico Benatelli
An der Strafraumkante bekommt Benatelli nur Geleitschutz, bringt sich mit einer Körpertäuschung gegen Kalig in eine gute Schussposition und netzt flach unten rechts ein. Keine Chance für Männel!
42
14:14
Die Situation bleibt aber heiß, weil Dynamo nicht wirklich klären kann. Nach vielen unfreiwilligen Abprallern rollt das Leder in den Rückraum zu Nazarov, dessen Flachschuss aus 16 Metern aber abgeblockt wird.
42
14:13
Tifferts Freistoßflanke von der rechten Seite landet in der einzigen Strafraumregion, in der kein Auer steht. Symptomatisch für den Auftritt in den vergangenen Minuten.
39
14:11
Strafraumszenen gibt es seit einigen Minuten nicht mehr. Die Angriffsversuche versanden stets beim Eintritt in den Sechzehner.
35
14:06
Gelbe Karte für Philipp Riese (Erzgebirge Aue)
Im Mittelkreis kommt Riese gegen Berko zu spät und trifft ihn am Fuß. Das gibt Gelb!
34
14:05
Da jetzt beide Teams in etwa auf dem gleichen Level sind, ist das Tempo ein wenig raus. Beide neutralisieren sich etwas, sodass sich viel im Mittelfeld abspielt.
32
14:02
Aue ist nun endlich im Spiel. Es wird allmählich zu einem Duell auf Augenhöhe.
29
14:02
Wenig später kommt auch Köpke nach einem Eckball frei zum Kopfball. Allerdings ist sein Versuch aus acht Metern zu unpräzise, sodass Schwäbe festhalten kann.
28
14:01
Lattentreffer auf der anderen Seite! Nach einem Tiffert-Freistoß aus dem rechten Halbfeld kommt Rapp am zweiten Pfosten zum Kopfball und setzt das Leder aus zehn Metern mit der Stirn an die Querlatte.
27
13:58
Die Gäste müssen das Spiel irgendwie beruhigen. Sonst wird es eine sehr schwere Aufgabe.
25
13:57
Es scheint aber nur eine kleine Verschnaufpause gewesen zu sein. Wieder gibt Dresden den Ton an. Berko fasst sich aus 30 Metern ein Herz, kann Männel aber nicht überwinden. Der Keeper hat freie Sicht und hält den unplatzierten Flachschuss sicher.
24
13:56
Allerdings überlässt Dynamo nun den Gästen das Spielgerät. Sie scheinen die Verwirrung in der Auer Defensive nicht weiter ausnutzen zu wollen. Aber auch in Ballbesitz fällt den Veilchen nichts ein.
21
13:52
Tooor für Dynamo Dresden, 1:0 durch Lucas Röser
Selten war ein Treffer verdienter. Nach einer unglaublichen Druckphase der Hausherren fällt nun endlich das hochverdiente 1:0. Vom linken Flügel kann Duljević ungestört flanken. Im Strafraum löst sich Röser im Rücken von Rapp und kann Männel aus sieben Metern unbedrängt per Kopfballaufsetzer überwinden.
20
13:51
Aue muss sich defensiv schleunigst sortieren, sonst fällt hier der Treffer für Dynamo.
16
13:51
Wieder Latte! Schon wieder brennt es in der Auer Hintermannschaft bei einem hohen Ball lichterloh. Hartmann köpft die Ecke aus fünf Metern auf den Kasten, trifft allerdings nach einem Duell mit Männel aus halbrechter Position nur die Latte des leeren Tores.
15
13:49
Bei der folgenden Ecke von Duljević kommt Hartmann per Kopf an den Ball, kann aber nicht verwerten. Es gibt eine weitere Ecke.
14
13:47
Riesentat Männel! Nach einem Freistoß vom linken Strafraumeck steigt Ballas ungedeckt acht Meter vor dem Tor hochund nickt die Kugel auf das Tor. Männel rettet reflexartig auf der Linie. Was eine Parade!
13
13:44
Aue sucht noch nach dem Zugriff auf das Spiel. Dynamo steht gut und lässt wenig zu.
10
13:42
Wenn sie dann aber wieder das Tempo erhöhen, kommen die Gastgeber wieder zielstrebig in den Strafraum vor Männel. Aus dem rechten Halbfeld hebt Seguin den Ball hoch an den Elfmeterpunkt, wo Röser hochsteigt. Allerdings gerät er in Rücklage und köpft in hohem Bogen ungefährlich über den Kasten.
9
13:40
Dresden zieht sich nach der guten Anfangsphase immer weiter zurück und überlässt den Gästen immer mehr vom Spiel.
7
13:40
Erste Annäherung der Gäste. Köpke wird rechts in den Strafraum geschickt, ist dort allerdings ohne Mitspieler und kann seinen Querpass somit nicht anbringen.
6
13:38
Die ersten Minuten gehörten den Hausherren. Nun aber kommen die Erzgebirgler immer besser ins Spiel. Es wird ausgeglichener.
4
13:36
An die Latte! Heise flankt von der linken Seite scharf in die Mitte. Der Ball rutscht an die rechte Ecke des Fünfers durch, wo Berko direkt abnimmt und das Leder wuchtig an die Unterkante der Querlatte nagelt. Die erste Riesenchance der Partie!
2
13:34
Nach einem schlimmen Fehlpass der Auer Verteidigung schnappt sich Duljević den Ball und zieht aus dem Halbfeld ab. Abgefälscht fliegt das Leder links am Tor vorbei. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
1
13:32
In der ersten Hälfte spielen die Mannschaften auf ihre eigene Fankurve zu. Im zweiten Durchgang haben sie die Anhänger somit im Rücken.
1
13:31
Auf geht's! Die Hausherren haben angestoßen.
1
13:31
Spielbeginn
13:30
Beide spielen in ihren traditionellen Trikots. Dresden spielt in schwarz-gelb, Aue ist ganz in veilchenlila gekleidet.
13:28
Das Stadion ist ausverkauft. Es herrscht eine grandiose Atmosphäre in Dresden. Nun kommen die Spieler in den Hexenkessel!
13:21
In zehn Minuten geht es los!
13:11
Während es in weiten Teilen des Landes schneit, ist das Wetter in Dresden gut: Die Sonne scheint.
13:09
Manuel Gräfe ist der Schiedsrichter der Partie. Der 44-jährige Sportwissenschaftler aus Berlin zählt zu den besten Referees des Landes. Unter Gräfe haben die Veilchen eine komplett ausgeglichene Bilanz: drei Siege, drei Remis und drei Niederlagen. Dresdens Ausbeute unter Gräfe ist ein wenig schlechter: fünf Siege, vier Unentschieden und sieben Niederlagen.
12:52
Die Trainer beider Teams vertrauen auf die gleichen Startformationen wie schon in der Vorwoche. Auf beiden Seiten gibt es in der ersten Elf keine Veränderungen.
12:29
In der Vorsaison waren die Duelle beider Vereine sehr torreich. Das Hinspiel in Dresden gewannen die Veilchen deutlich mit 3:0, im Rückspiel ging Dynamo auswärts mit 4:1 als Sieger vom Feld.
12:22
Beide Clubs treffen heute zum 94. Mal aufeinander. Die bisherige Bilanz spricht für Dynamo. 40 Spiele konnte Dresden gewinnen, nur 27 endeten mit Aue als Sieger. In den restlichen 26 Aufeinandertreffen trennten sie sich unentschieden.
12:14
Die Veilchen hingegen befinden sich noch in einer kleinen Schwächephase. Seit vier Partien ist das Team von Trainer Hannes Drews nun schon ohne Sieg. In der Vorwoche trennte man sich vom VfL Bochum mit 1:1 unentschieden.
12:12
Durch den grandiosen 3:1-Sieg bei Spitzenmannschaft Fortuna Düsseldorf konnte Dresden am vergangenen Montag eine Serie unterbrechen, in der die Mannschaft insgesamt sechs Spiele nicht gewinnen konnte. Heute soll nachgelegt werden.
12:07
Aue ist momentan auf dem zwölften Tabellenplatz. Allerdings haben die Erzgebirgler mit 19 Punkten nur einen Vorsprung von zwei Zählern auf den heutigen Gegner aus Dresden.
12:04
Für beide Clubs geht es heute um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Nach Niederlagen von Fürth und Kaiserslautern kann Dynamo gleich wichtige Zähler zwischen sich und die direkten Abstiegsplätze bringen. Aktuell stehen die Dresdener auf dem Relegationsplatz, können diesen aber mit einem Erfolg wahrscheinlich verlassen.
11:58
Herzlich willkommen zu einem spannenden Fußballtag. Im sächsischen Duell treffen ab 13:30 Uhr die Teams von Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue aufeinander.