Liveticker

90
11.03.2017 13:00
Würzburger Kickers
0:2
0:0
Dynamo Dresden
Stadionflyeralarm Arena, Würzburg
Zuschauer12.450
Schiedsrichter
52
62
83
47
77
41
90
60
71
84
90
14:53
Fazit:
Dynamo Dresden setzt seine Erfolgsserie fort und gewinnt auch bei den Würzburger Kickers mit 2:0. Die Gäste gingen gleich nach dem Wiederanpfiff durch Aosman in Führung und hatten anschließend insgesamt wenig Mühe, ihren Vorsprung gegen harmlose Gastgeber zu verteidigen. Kreuzer machte dann später den Deckel drauf. Dresden dürfte den Klassenerhalt damit so gut wie sicher haben und darf sogar noch mit einem Auge auf Platz drei schielen. Bei Würzburg gehen die Blicke nach dem siebten Spiel ohne Sieg nur noch nach unten. Weiter gehts für den FWK nächste Woche bei 1860 München, Dresden empfängt Sandhausen. Bis dann!
90
14:51
Spielende
90
14:48
Andreas Lambertz bekommt in der eigenen Hälfte einen Schlag auf den Fuß und würde wohl gerne die gesamten drei Minuten einfach liegen bleiben, wird sich aber wohl nochmal erheben müssen. Passieren wird hier aber wohl nichts mehr.
90
14:48
Gelbe Karte für Erich Berko (Dynamo Dresden)
90
14:47
Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.
87
14:46
Patrick Weihrauch behauptet sich stark gegen drei und holt zumindest nochmal eine Ecke für Würzburg raus. Im Anschluss an den Eckball von links kommt Pisot am zweiten Pfosten zum Kopfball, nickt das Ding aus kurzer Distanz aber genau auf Keeper Schwäbe, der keine andere Chance hat, als den Ball zu parieren.
84
14:43
Beide Trainer tauschen zum dritten Mal und schöpfen ihr Wechselkontingent voll aus. Geht noch was für den FWK? Sechs Minuten plus Nachspielzeit bleiben.
84
14:42
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Pascal Testroet
84
14:42
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Stefan Kutschke
83
14:41
Einwechslung bei Würzburger Kickers -> Dániel Nagy
83
14:41
Auswechslung bei Würzburger Kickers -> Nejmeddin Daghfous
82
14:40
Das zweite Tor hat den Würzburgern scheinbar den Glauben an ein mögliches Remis geraubt. Die Kickers lassen ein wenig die Köpfe hängen und stellen offensiv kaum noch was auf die Beine.
79
14:36
Die nächste gute Konterchance für die Schwarz-Gelben verpufft, da Wulnikowski diesmal aufpasst und eine flache Hereingabe rechtzeitig abfängt.
77
14:34
Tooor für Dynamo Dresden, 0:2 durch Niklas Kreuzer
Das dürfte wohl die Entscheidung sein! Wieder kommt Dynamo mit Berko über rechts. Verteidiger Kreuzer geht mit und wird von Berko bedient, geht bis zur Grundlinie und schaufelt dann eine Flanke Richtung Tor. Robert Wulnikowski sieht gar nicht gut aus, schlägt am Ball vorbei und der Ball senkt sich ins lange Eck zum 2:0 für die Gäste!
75
14:34
Fast das 0:2! Dresden kontert mit dem eingewechselten Berko über den rechten Flügel. Seine flache Hereingabe findet Kutschke, der sich den Ball am Gegenspieler vorbeilegt und ihn dann aus wenigen Metern Distanz gleich viele Meter über das Würzburger Tor hämmert!
74
14:31
Auf der anderen Seite nimmt Nejmeddin Daghfous einen Ball aus aussichtsreicher Position 15 Meter vor dem Tor mit vollem Risiko volley und jagt ihn Richtung Eckfahne.
72
14:30
Marvin Stefaniak versucht es bei einem Freistoß aus 25 Metern direkt, zielt aber einen guten Meter links daneben.
71
14:29
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Erich Berko
71
14:29
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Aias Aosman
69
14:27
Nach einem schwachen Befreiungsschlag von Keeper Schwäbe geht es für die Kickers mal mit drei gegen zwei aufs Tor der Gäste zu, doch Soriano bekommt am Strafraum weder einen Abschluss, noch ein Abspiel zustande und Dresden kann sich problemlos befreien.
66
14:23
Aufgesteckt haben die Hausherren hier noch lange nicht. Der Wille ist zu erkennen bei den Roten, doch die spielerischen Mittel sind nach wie vor begrenzt. Elia Soriano versucht es mal aus der Distanz, kriegt die Kugel aber auch nicht Richtung Tor.
63
14:20
Nächster Wechsel bei den Kickers. Hollerbach bringt frischen Wind auf der rechten Bahn und ersetzt Ernst durch Weihrauch.
62
14:19
Einwechslung bei Würzburger Kickers -> Patrick Weihrauch
62
14:19
Auswechslung bei Würzburger Kickers -> Sebastian Ernst
60
14:18
Nach einer Stunde bringt Neuhaus dann doch seinen wiedergenesenen Innenverteidiger Ballas und nimmt den mit Gelb vorbelasteten Müller runter.
60
14:17
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Florian Ballas
60
14:17
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Jannik Müller
58
14:16
Das sah mal ordentlich aus beim FWK. Der eingewechselte Rama bedient auf rechts Nejmeddin Daghfous, der schön die Seite wechselt auf David Pisot. Dessen flache Hereingabe kommt Richtung Elia Soriano, doch ein Dresdener Bein ist in letzter Sekunde dazwischen.
57
14:14
Sebastian Ernst versucht es mal mit einer Einzelaktion und zieht vom rechten Flügel vorbei an zwei Dresdener Verteidigern mach innen. Sein Linksschuss aus 20 Metern segelt dann aber deutlich über den Kasten der Gäste.
55
14:13
Dynamo fühlt sich mit der Führung im Rücken sichtlich wohl und lässt die Kickers gerade gar nicht ins Spiel kommen. Die Gäste gewinnen mehr Zweikämpfe und schaffen sich immer wieder Raum für neue Angriffe.
53
14:10
Hollerbach reagiert auf den Rückstand und ersetzt den unauffälligen Lukas Fröde durch den etwas offensiveren Valdet Rama.
52
14:09
Einwechslung bei Würzburger Kickers -> Valdet Rama
52
14:09
Auswechslung bei Würzburger Kickers -> Lukas Fröde
50
14:07
Das Tor kann dem Spiel eigentlich nur gut tun und die Kickers antworten auch gleich mit einem Angriff. Nach einer langen Freistoßflanke aus dem Halbfeld von Daghfous landet das Spielgerät allerdings genau in den Armen von Schwäbe.
47
14:04
Tooor für Dynamo Dresden, 0:1 durch Aias Aosman
Das ist doch mal ein Auftakt! Dresden nutzt gleich die erste Chance und geht in Führung. Niklas Hauptmann kann sich im Würzburger Strafraum mit feiner Technik gegen vier Rote behaupten und legt die Kugel dann quer an den Fünfer. Dort steht Aias Aosman völlig frei, legt sich den Ball noch auf rechts und trifft mitten ins Tor zur Führung für die Gäste.
46
14:03
Ohne personelle Veränderungen gehts weiter auf dem Dallenberg. Hoffen wir, dass das Spiel sich trotzdem ein wenig ändert.
46
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:46
Halbzeitfazit:
Die Würzburger Kickers und Dynamo Dresden gehen nach einer ersten Hälfte ohne jegliche Höhepunkte mit einem leistungsgerechten 0:0-Unentschieden in die Kabine. Die Kickers hatten in den ersten und den letzten Minuten etwas mehr vom Spiel, dazwischen diktierte Dresden das Geschehen. Echte Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht. Da ist auf jeden Fall noch jede Menge Luft nach oben auf beiden Seiten. Gleich gehts weiter mit den zweiten 45 Minuten.
45
13:45
Ende 1. Halbzeit
45
13:45
Die letzte Minute der ersten Hälfte läuft und ein Tor liegt hier nach wie vor nicht gerade in der Luft. Beide Teams sind wohl erstmal froh, ohne Gegentor in die Pause zu kommen.
42
13:42
Den anschließenden Freistoß führt Díaz aus und will das Leder mit links über die Mauer schlenzen. Diese springt aber hoch genug und kann den Ball per Kopf abwehren.
41
13:41
Gelbe Karte für Jannik Müller (Dynamo Dresden)
Müller bringt Schröck in aussichtsreicher Position 19 Meter vor dem Tor zu Fall und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
38
13:40
Würzburg wird nochmal etwas aktiver und verstärkt den Druck auf die ballführenden Dresdener. Es gibt die nächste Ecke, die Daghfous auf den zweiten Pfosten zu Júnior Díaz schlägt, der hat allerdings keine bessere Idee, als das Leder per Bogenlampe wieder zurück zu Daghfous zu schicken, der aber an der Eckfahne im Abseits steht.
35
13:35
Geht vielleicht nach einer Standardsituation was für die Gastgeber? Nein. Auch der zweite Eckstoß ist völlig harmlos und kommt nur bis zum ersten Pfosten, bevor Dynamo klären kann.
33
13:34
Dresden hat mittlerweile 55% Ballbesitz, macht daraus aber auch nicht wirklich viel. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld wirds dann sogar vor dem eigenen Tor gefährlich, doch Schwäbe eilt raus und fängt den langen Ball von Schröck ab.
30
13:31
Philipp Heise ist auf jeden Fall ein Aktivposten bei den Gästen. Der Dresdener Linksverteidiger hat hinten nicht viel zu tun und schiebt immer wieder an. Marvin Stefaniak will seinen Kollegen den Ball zur Flanke vorlegen, sein Ball ist aber zu steil und landet im Aus.
27
13:28
David Pisot treibt den Ball für die Hausherren Richtung Tor und könnte aus gut 20 Metern eigentlich mal abschließen, spielt aber rechts raus und der Angriff verpufft. Etwas mehr Zug zum Tor würde den zuletzt so abschlussschwachen Kickers gut tun.
24
13:25
Der Tabellenfünfte hat hier mit zunehmender Spieldauer die Kontrolle über die Partie übernommen. Die Sachsen lassen die Kugel schön durch die eigenen Reihen laufen und nutzen die Räume, die Würzburg ihnen anbietet, immer wieder gut. Die Kickers treten offensiv seit zehn Minuten gar nicht in Erscheinung.
21
13:22
Philip Heise kommt auf links in Ballbesitz und macht sich einfach mal auf den Weg Richtung Tor. Gleich vier Würzburger lassen Heise gewähren, der sich den Ball 20 Meter vor dem Tor auf links legt und abzieht, das Tor aber um einige Meter verfehlt.
18
13:20
Dresden wird stärker. Nach einem schwachen Abschlag von Robert Wulnikowski setzen sich die Gäste vorne fest. Niklas Hauptmann spielt einen herrlichen Pass in die Tiefe auf Aias Aosman der die Fußspitze noch an den Ball bekommt, diesen aber nicht am herausstürzenden Würzburger Keeper vorbeispitzeln kann.
15
13:16
Nach einer Viertelstunde ist das Geschehen hier größtenteils ausgeglichen. Würzburg ist zwar bemüht, das Spiel zu machen, doch die große Stärke der Unterfranken ist das bekanntlich nicht gerade. Dresden steht derweil solide und wagt sich nun auch hin und wieder ein Stück nach vorne.
13
13:14
Es gibt fast die gleiche Freistoßsituation wie vorhin, nur auf der anderen Seite. Diaz will das Leder über die Mauer zirkeln, bleibt aber hängen und es gibt Ecke für die Gastgeber. Diese bringt keine Gefahr für den Kasten von Schwäbe.
11
13:12
Der erste gute Angriff der Sachsen endet mit einer geblockten Flanke von Philip Heise und dann geht es in die andere Richtung. Würzburg kontert über Sebastian Ernst und hat durch Nejmeddin Daghfous und Tobias Schröck zwei gute Schusschancen. Beide Versuche werden aber geblockt, bevor es ernst wird.
8
13:08
Es gibt Freistoß für die Gäste in aussichtsreicher Position 25 Meter zentral vor dem Tor. Marvin Stefaniak versucht es direkt und will Robert Wulnikowski mit einem Schlenzer ins Torwarteck überraschen, doch der FWK-Keeper ist auf dem Posten und begräbt die Kugel unter sich.
6
13:06
Die Kickers sind bemüht die Initiative zu übernehmen und schieben das Spiel in die Dresdener Hälfte. Dynamo hält sich mit Offensivbemühungen bis dato komplett zurück und lauert nur auf Konter.
3
13:04
Nach drei Minuten gibts erstmals ein wenig Aufregung im Strafraum der Gäste. Nejmeddin Daghfous wird am Fünfer im Luftkampf leicht angerempelt und geht zu Boden. Schiedsrichter Thomsen winkt aber sofort ab und lässt weiterlaufen. Richtige Entscheidung.
1
13:00
Der Ball rollt! Würzburg ist heute komplett in rot unterwegs, Dynamo darf im gewohnten gelb-schwarz auflaufen.
1
13:00
Spielbeginn
12:55
Dresden ist im direkten Duell mit Würzburg übrigens noch ungeschlagen. Erst dreimal trafen die Teams aufeinander, zweimal gab es ein Remis, einmal gewann Dresden. Das vierte Aufeinandertreffen wird gleich geleitet von Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen und seinen Assistenten Tobias Reichel und Dominik Jolk. In wenigen Minuten geht’s los in der flyeralaram-Arena.
12:48
Dynamo-Coach Uwe Neuhaus muss auf Akaki Gogia und Marc Wachs verzichten. Kapitän Marco Hartmann ist nach abgesessener Gelbsperre unterdessen zurück im Team. Auch der zuletzt an der Schulter verletzte Innenverteidiger Florian Ballas sitzt zumindest wieder auf der Bank. Neuhaus erwartet in Würzburg eine kampfbetonte Partie: "Die werden alles daransetzen, den ersten Sieg in diesem Jahr einzufahren", sagte der Trainer den Medien vor dem Trip nach Unterfranken.
12:43
Bei den Gästen scheint unterdessen weiter die Sonne. Mit bereits 35 Zählern hat Dresden den angestrebten Klassenerhalt schon dicht vor Augen. Nach dem 4:1-Erfolg in Aue und dem spektakulären 3:3 gegen Kaiserslautern sind die Gelb-Schwarzen auf Rang fünf weit entfernt von allen Sorgen und Nöten.
12:35
Nach einigen Verletzungsproblemen steht Coach Bernd Hollerbach zumindest wieder seine gesamte Truppe zur Verfügung. Mit Nejmeddin Daghfous kehrt auch die Kreativzentrale des Würzburgers Spiels nach überstandener Fußprellung zurück. Hollerbach erwartet gegen den Mitaufsteiger aus Sachsen ein Duell auf Augenhöhe. "Gegen Dynamo Dresden waren es in der Vergangenheit immer enge und intensive Spiele", sagte der 47-Jährige im Vorfeld der Partie.
12:30
Bei den defensivstarken Kickers hakte es zuletzt vor allem im Angriff. In den letzten fünf Spielen traf der FWK ganze zweimal ins gegnerische Netz und ging viermal als Verlierer vom Platz. Damit hat Würzburg in der Rückrunde schon jetzt so viele Niederlagen eingesteckt wie in der gesamten Hinrunde.
12:26
Die beiden Aufsteiger haben ihren Platz in dieser zweiten Liga schnell gefunden und in der Hinrunde ordentlich für Furore gesorgt. Während Dynamo diesen Trend auch weiter fortsetzt und als Tabellenfünfter völlig sorgenfrei in das heutige Duell geht, hat sich die Lage bei den Gastgebern ein wenig gedreht. Würzburg ist in der Rückrunde noch ohne Sieg und muss bei sieben Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz 16 wieder aufmerksam in den Rückspiegel gucken.
12:21
Hallo und herzlich willkommen zu den Samstagsspielen des 24. Spieltags in der 2. Liga! Um 13 Uhr treffen die Würzburger Kickers auf Dynamo Dresden.
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB24154541:251649
21. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU24145539:241547
3Hannover 96Hannover 96HannoverH9624136540:291145
4Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS24128437:251244
5Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD24108637:29838
61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH2498734:241035
7SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF2496926:32-633
8SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS2488832:26632
91. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN24951036:38-232
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF952479824:26-230
11VfL BochumVfL BochumBochumBOC2479832:37-530
12Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK2478925:26-129
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK24610820:23-328
14TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M6024741328:34-625
15FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP24661224:30-624
16Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE24571224:42-1822
17Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC24491119:34-1521
18Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC24481229:43-1420
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg