Liveticker

90
10.03.2017 18:30
VfB Stuttgart
1:1
0:1
VfL Bochum
Zuschauer45.300
Schiedsrichter
70
84
31
58
66
10
18
22
32
72
46
46
60
90
20:27
Fazit:
In einem umkämpften Spiel trennen sich der VfB Stuttgart und der VfL Bochum 1:1-Unentschieden. Alles in allem kann man hierbei von einem fairen Ergebnis sprechen. Die Hausherren kamen schwer ins Spiel, während die Gäste von Beginn an wach waren. Folgerichtig fiel der Führungstreffer für Bochum nach einem Kollektivschlaf der Stuttgarter Abwehrkette. Erst nach einer guten halben Stunde brachte der Tabellenführer Struktur ins Spiel und wurde besser, ohne dabei große Chancen zu kreiiren. Diese blieben fortan auch auf der Gegenseite Mangelware. Im zweiten Durchgang waren die Hausherren dann klar spielbestimmend, dennoch dauerte es bis zur 70. Minute eher Ginczek zum 1:1 traf. Bitter für die Gäste: Zum Zeitpunkt des Treffers war man verletzungsbedingt in Unterzahl. Hoogland hatte es erwischt und der Routinier humpelte fortan über den Rasen, denn Verbeek hatte bereits drei Mal gewechselt. Dennoch schafften es die Bochumer mit Mann und Maus das Tor zu verteidigen und einen verdienten Punkt mit nach Hause zu nehmen.
90
20:22
Spielende
90
20:20
Natürlich bleiben die Bochumer nun auch etwas länger liegen als notwendig, aber wer will es ihnen verdenken? Die Mannen von Gertjan Verbeek geben alles für den verdienten Punkt.
90
20:18
Es gibt drei Minuten obendrauf! Drei ganz lange Minuten für die Gäste!
87
20:16
Mit 10 1/2 Spielern auf dem Rasen und das beim aktuellen Spitzenreiter muss man natürlich als Bochumer mit dem Punkt zufrieden sein. Und um diesen kämpfen die Gäste mit allen Mitteln und viel taktischem Geschick.
84
20:12
Gelbe Karte für Carlos Mané (VfB Stuttgart)
Jetzt können die Bochumer mal durchatmen, denn Mané holt Gündüz von den Beinen. Dafür gibt es Gelb und natürlich einen Freistoß.
83
20:11
Bochum steht massiv unter Druck! Unter dem tosenden Beifall der Fans feuert Stuttgart den Offensivmotor weiter an und drängt die Gäste fast dauerhaft an den eigenen Sechzehner zurück.
81
20:08
Weil auf dem Rasen nichts spannendes passiert widmen wir uns dann doch nochmal der Personalie Hoogland. Der agiert mittlerweile als Mittelstürmer, weil man dort als "Einbeiniger" weniger kaputt machen kann, als in der Viererkette.
78
20:05
Der Auslgeich gibt den Schwaben natürlich neuen Schwung und das Team von Hannes Wolf greift weiter an. Das werden ganz lange Schlussminuten für die Gäste!
75
20:04
Ein letztes Mal muss man noch auf Tim Hoogland eingehen. Der Abwehrchef bekommt von seinen Teamkollegen scheinbar gesagt, er solle rausgehen, wenn es nicht mehr geht. Der Innenverteidiger wimmelt seine Kollegen aber ab und spielt mit schmerzverzerrtem Gesicht weiter. Hut ab vor diesem Kämpferherz!
73
20:02
Währenddessen ist Hoogland wieder zurück im Spiel, humpelt aber stark. Ob er so ein Laufduell gewinnen kann? Mehr als fraglich, doch der Routnier beißt auf die Zähne.
72
20:00
Gelbe Karte für Russell Canouse (VfL Bochum)
Der Mittelfeldmann muss einen Konter zwingend unterbinden, schafft das aber nur per taktischem Foul. Klarer Fall: Gelb!
70
19:58
Tooor für VfB Stuttgart, 1:1 durch Daniel Ginczek
Es kommt, wie es kommen musste! In Überzahl gleicht Stuttgart aus. Mané wird auf der rechten Seite herrlich in Szene gesetzt und bringt das Leder wunderbar in die Mitte. Dort fehlt Hoogland und dort steht Ginczek, der aus vier Metern den Fuß hinhält und "Danke" sagt.
70
19:58
Der Druck der Gastgeber wird unter diesen Umständen natürlich noch größer. Bisher macht Hoogland keine Anstalten wieder ins Spiel zu kommen.
68
19:57
Das sieht bitter aus! Hoogland knickt bei einem langen Ball unglücklich um und krümmt sich vor Schmerzen. Auf den ersten Blick sieht das nicht so aus, als könne der Abwehrmann zurückkommen. Zur Erinnerung: Bochum hat bereits drei Mal gewechselt.
66
19:54
Schon in der 66. Minute haben beide Trainer alle register gezogen. Wolf bringt mit Maxim seinen dritten Joker und hat nun geballte Offensivkraft auf dem Rasen. Die Marschrichtung ist also klar, jetzt muss der VfB diese nur noch umsetzen.
66
19:53
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Alexandru Maxim
66
19:53
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Takuma Asano
63
19:51
Die Angriffe über die Flügel sind beim VfB nun natürlich eine Waffe, wo Ginczek und Terodde das Sturmzentrum besetzen. Bisher sind die Hereingaben aber allesamt ergebnislos geblieben.
60
19:49
Eine halbe Stunde vor Schluss zieht Verbeek seinen letzten Joker. Für den verausgabten Peniel Mlapa ist nun ein U19-Spieler am Werk und zwar Evangelos Pavlidis.
60
19:48
Eine halbe Stunde vor Schluss zieht Verbeek seinen letzten Joker. Für den verausgabten Peniel Mlapa ist nun ein U19-Spieler am Werk und zwar Evangelos Pavlidis.
60
19:48
Einwechslung bei VfL Bochum -> Evangelos Pavlidis
60
19:47
Auswechslung bei VfL Bochum -> Peniel Mlapa
58
19:47
Wolf will mehr Action im Zentrum und bringt mit Ginczek den zweiten Mittelstürmer. Nun sollte auch durch die Luft was möglich sein für den VfB!
58
19:46
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Daniel Ginczek
58
19:46
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Julian Green
55
19:45
Die Fans der Hausherren glauben in jedem Fall an einen Dreier. Die Schwaben machen hier ordentlich Lärm, um ihr Team nach vorne zu peitschen.
52
19:41
Und über solche Konter könnte schon die Vorentscheidung fallen. Wurtz treibt den Bochumer Gegenangriff an und schickt Quaschner auf die Reise. Der Mittelfeldmann wird etwas zu weit rausgetrieben und kann den Schuss nicht mehr gut genug platzieren, um Langerak in Gefahr zu bringen.
49
19:40
Die ersten Minuten gleichen den letzten Minuten der ersten Hälfte. Der VfB kontrolliert den Ball und weite Teile der grünen Wiese, Gefahr können die Gastgeber aber kaum entwickeln.
46
19:35
Weiter geht's in der Mercedes-Benz Arena und das mit gleich zwei neuen Bochumern. Gertjan Verbeek lässt Dawidowicz und Stiepermann in der Kabine und bringt dafür Gyamerah und Canouse. Bei beiden Wechseln handelt es sich um einen positionsgetreuen Tausch. Auf der Gegenseite belässt es Hannes Wolf vorerst bei seinem Wechsel aus Minute 30.
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
46
19:34
Einwechslung bei VfL Bochum -> Russell Canouse
46
19:33
Auswechslung bei VfL Bochum -> Marco Stiepermann
46
19:33
Einwechslung bei VfL Bochum -> Jan Gyamerah
46
19:33
Auswechslung bei VfL Bochum -> Paweł Dawidowicz
45
19:19
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der VfL Bochum mit 1:0 beim Spitzenreiter aus Stuttgart. Die Gäste gingen in einer starken Anfangsphase durch Losilla in Führung, den die Schwaben-Abwehr komplett aus den Augen gelassen hatte. Stuttgart erholte sich nicht wirklich von dem Rückstand und fand nicht ins Spiel. Erst nach einer guten halben Stunde wurde das Spiel der Hausherren strukturierter und gefährlicher. Zu diesem Zeitpunkt hatte Hannes Wolf mit einem Wechsel bereits ein Zeichen gesetzt. Das kann allerdings noch nicht alles gewesen sein, der Übungsleiter wird seine Truppe für den zweiten Durchgang deutlich besser einstellen müssen, soll heute der nächste Sieg her.
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
43
19:15
Mangelnden Einsatz kennen die Bochumer heute nicht. Im Gegenteil, die Gäste langen ordentlich zu. Dieses Mal räumt Bastians Gegenspieler Gentner ab, bleibt aber ohne Verwarnung.
39
19:10
Deshalb versucht es Asano nun mal mit einem Distanzschuss. Und der ist gar nicht von schlechten Eltern. Der Versuch des Rechtsfußes rauscht nur knapp am langen Eck vorbei.
38
19:10
Gerade zentral steht das Bochumer Abwehrgerüst bislang sehr sicher. An Bastians und Hoogland kommt der VfB bisher nicht vorbei.
35
19:06
Ob es mit dem Wechsel zusammenhängt darf (noch) bezweifelt werden, doch Stuttgart steht nun etwas offensiver und drängt Bochum in die eigene Hälfte. So können die Schwaben erstmals Druck auf die Gäste aufbauen.
32
19:03
Gelbe Karte für Paweł Dawidowicz (VfL Bochum)
Diese Karte sitzt nun aber deutlich zu locker. Klar, Dawidowicz läuft Asano ungestüm in die Hacken, Absicht oder dergleichen ist da aber nicht zu erkennen.
32
19:02
Wolf reagiert! Stuttgarts Trainer hat bereits nach einer halben Stunde genug gesehen und nimmt Grgic runter. Für ihn kommt nun Zimmermann. Ein so früher Wechsel ist natürlich ein deutliches Zeichen!
31
19:01
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Matthias Zimmermann
31
19:01
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Anto Grgic
30
19:01
Durch die Mitte geht nich viel, deshalb versucht es Zimmer nun mit einer flanke aus dem Halbfeld. Terodde fliegt in den Ball und nimmt das Spielgerät volley. Der Schuss des Ex-Bochumers landet allerdings deutlich über dem Querbalken.
27
19:00
Die nächste gute Möglichkeit für die Gäste! Wieder ist es Quaschner, der über die linke Seite kommt und dieses Mal bis zur Grundlinie durchgeht. Im Rückraum bekommt Wurtz den Pass etwas gegen den Lauf gespielt und kann die Kugel deshalb nicht richtig auf das Gehäuse bringen.
25
18:54
Unterdessen ist Hannes Wolf nicht wirklich zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf. Wild gestikulierend gibt der junge Übungsleiter seinen Mannen Anweisungen.
23
18:53
Für Peniel Mlapa war die Verwarnung vor wenigen Minuten im Übrigen die Fünfte. Er fehlt in der nächsten Woche!
22
18:52
Gelbe Karte für Marco Stiepermann (VfL Bochum)
Und auch Stiepermann kommt den berühmten Schritt zu spät und steigt Gentner auf den Fuß. Das gibt ebenfalls Gelb!
18
18:48
Gelbe Karte für Peniel Mlapa (VfL Bochum)
Der Offensivmann versucht Zimmer das Leder vom Fuß zu grätschen, kommt aber etwas zu spät. Kein böses Foul, Gelb geht aber in Ordnung.
16
18:48
Eigentlich sieht das bei Stuttgart alles nicht so schlecht aus, im letzten Drittel sind die Schwaben aber sehr unkonzentriert und vergeben dadurch viele Möglichkeiten schon im Ansatz.
13
18:44
Von einer verdienten Führung zu sprechen, wäre zu diesem Zeitpunkt vielleicht etwas zu viel, aber in den ersten zehn Minuten war der VfL schon die Mannschaft mit der etwas geordneteren Spielanlage.
10
18:41
Tooor für VfL Bochum, 0:1 durch Anthony Losilla
Und plötzlich ist der Ball im Netz und zwar in dem hinter Mitch Langerak. Bochum fährt einen Konter, den man aber eher als langsamen, denn als schnellen Gegenstoß bezeichnen muss. Quaschner führt die Kugel auf der linken Seite und sieht am gegenüberliegenden Strafraumeck den komplett allein gelassenen Losilla. Der nimmt das Leder an und zieht ab. Langerak und Baumgartl sind beide noch dran, können das Tor aber nicht mehr verhindern.
9
18:40
Gentner und Mane können sich die Kugel am Sechzehner ohne Gegenwehr hin und her spielen. Mane bringt schlussendlich die Flanke in die Mitte, wo gleich zwei Bochumer, aber auch Terodde die Kugel verfehlen.
7
18:37
Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld laufen die Bochumer beinahe in einen Konter. Der Diagonallball von Gentner findet allerdings nicht, wie erhofft, Carlos Mané und so ist die Chance dahin.
4
18:33
Beide Teams leisten sich in den Anfangsminuten einige Fehlpässe. So richtig sind die Akteure noch nicht angekommen in diesem Spiel.
1
18:31
Auf geht's! Bochum ganz in Blau stößt an. Die Gastgeber treten traditionell mit weißem Trikot und rotem Brustring an.
1
18:30
Spielbeginn
18:28
Die Partie wird geleitet von Benedikt Kempkes. Dieser ist 31 Jahre alt, kommt aus Urmitz und hat seine Assistenten Holger Henschel und Patrick Kessel dabei. Das Gespann führt die Mannschaften auf den Rasen. Alles ist angerichtet!
18:15
Auf der Gegenseite belässt es Gertjan Verbeek trotz des bitteren 1:2 gegen Fortuna Düsseldorf bei lediglich zwei Wechseln. Wydra muss mit Gelb-Rot passen und wird von Stiepermann ersetzt, für Gyamerah verteidigt zudem Dawidowicz auf Außen.
18:10
Stuttgart-Coach Hannes Wolf nimmt im Vergleich zum Montag drei Änderungen vor. Der Gelb-Rot gesperrte Kaminski wird von Pavard ersetzt, für Özcan und Brekalo sind Asano und Green neu in der Startelf. Dort findet man natürlich auch Simon Terodde, den sie beim heutigen Gegner schmerzlich vermissen. Noch letzte Saison ging der Angreifer für die Gäste auf Torejagd.
18:04
Doch da dürfte der VfL Bochum etwas dagegen haben, denn auch die Gäste brauchen die Punkte. Klar, das Abstiegsgespenst treibt noch nicht sein Wesen an der Ruhr, doch acht Punkte Vorsprung auf Platz 16 sorgen zumindest dafür dass man sich nicht einfach zurücklehnen kann. Gertjan Verbeek wird seine Mannen also heiß gemacht haben, für den dritten Sieg im vierten Spiel zu kämpfen.
17:51
Elf Spiele sind es noch, sechs Punkte beträgt der Vorsprung. Der VfB Stuttgart ist voll auf Kurs in Richtung Oberhaus. Dennoch, es sind halt „nur“ sechs Punkte und bei der starken Konkurrenz kann man sich kaum eine Schwäche erlauben. Doch die zeigten die Schwaben in den letzten Wochen auch nicht. Lediglich beim Spitzenspiel in Braunschweig kamen die Mannen von Hannes Wolf nicht über ein 1:1 hinaus, ansonsten gingen vier der letzten fünf Spiele an die Hausherren. Ob man das Remis in Braunschweig auch mit dem Thema „Großkreutz“ in Verbindung bringen kann? Eher nicht, doch einen endgültigen Beweis, dass wieder Ruhe eingekehrt ist im Schwabenland, den kann die Mannschaft heute mit einem Dreier erbringen.
17:39
Guten Abend und herzlich willkommen zum 24. Spieltag der 2. Bundesliga. Am heutigen Freitagabend bekommt der Spitzenreiter VfB Stuttgart Besuch aus dem Ruhrpott. Der VfL Bochum ist zu Gast in der Mercedes- Benz Arena. Anpfiff des Freitagsspiels ist wie gewohnt um 18:30 Uhr
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB24154541:251649
21. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU24145539:241547
3Hannover 96Hannover 96HannoverH9624136540:291145
4Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS24128437:251244
5Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD24108637:29838
61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH2498734:241035
7SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF2496926:32-633
8SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS2488832:26632
91. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN24951036:38-232
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF952479824:26-230
11VfL BochumVfL BochumBochumBOC2479832:37-530
12Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK2478925:26-129
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK24610820:23-328
14TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M6024741328:34-625
15FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP24661224:30-624
16Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE24571224:42-1822
17Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC24491119:34-1521
18Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC24481229:43-1420
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg