Wilder Wechsel-Wirbel: Die heißesten Transfer-Gerüchte

«
  • Sébastien Haller (Eintracht Frankfurt)

    Sébastien Haller (Eintracht Frankfurt)

    Fünf Buden hat der Franzose in dieser Saison schon erzielt, weitere werden sicherlich folgen. Denn Haller ist in Frankfurt nach seinem Wechsel direkt angekommen. Doch zieht es ihn im Winter wieder fort? Inter Mailand will laut "Fox Sports" den Stürmer verpflichten. Zehn Mio. Euro Ablöse soll er kosten. (23.11.2017)
  • Mesut Özil (Arsenal)

    Mesut Özil (Arsenal)

    Mesut Özils Wechsel nach Spanien ist angeblich fix. Dem Radiosender "Catalunya Ràdio" zufolge ist sich der 29-Jährige mit dem FC Barcelona über einen Winter-Wechsel einig. Der ehemalige Real-Spieler soll bei Barca einen Vertrag bis 2020 unterschrieben haben, Arsenal erhält eine Ablösesumme in Höhe von 20 Millionen Euro.
  • Antoine Griezmann (Atlético Madrid)

    Antoine Griezmann (Atlético Madrid)

    Schon seit einiger Zeit wird über einen Wechsel des Stürmerstars spekuliert. Laut "transfermarketweb.com" steigt nun auch Manchester United in den Poker um den Franzosen ein. "Manchester United? Das ist eine Option", zitiert das Onlineportal Griezmann. Dem Vernehmen nach besitzt der Angreifer eine Ausstiegsklausel über 100 Millionen Euro. (23.11.2017)
  • Javairô Dilrosun (Manchester City)

    Javairô Dilrosun (Manchester City)

    Der 19-Jährige gilt als eines der größten Talente in Citys Nachwuchsakademie. Da sein Vertrag aber Ende der Saison ausläuft, stehen die Interessenten natürlich Schlange. Darunter auch Borussia Dortmund und RB Leipzig, wie "ESPNFC" mit Berufung auf eine anonyme Quelle berichtete. (23.11.2017)
  • Manuel Akanji (FC Basel)

    Manuel Akanji (FC Basel)

    Die Defensive des BVB ist löchrig wie ein Schweizer Käse. Beim FC Basel könnten die Schwarz-Gelben nun Abhilfe gefunden haben. Laut "Blick" hat Sportdirektor Michael Zorc den Verteidiger Manuel Akanji beim CL-Spiel der Basler beobachtet. Medienberichten zufolge könnte der 22-Jährige für umgerechnet 8 Millionen Euro wechseln. (23.11.2017)
  • Thibaut Courtois (Chesea FC)

    Thibaut Courtois (Chesea FC)

    Chelsea-Keeper Thibaut Courtois ist schon länger bei Real Madrid im Gespräch. Nun verdichten sich die Gerüchte um einen Wechsel. Der Vertrag des Belgiers läuft nur noch bis Sommer 2019. Exorbitant hohe Gehaltsforderungen hatten laut "Het Latste Nieuws" die Verhandlungen über eine Verlängerung mit den Blues zuletzt ins Stocken gebracht.
  • Mauro Icardi (Inter)

    Mauro Icardi (Inter)

    Offenbar ist Real Madrid an einer Verpflichtung von Mauro Icardi interessiert. Doch einer hat was dagegen: Cristiano Ronaldo. Der Portugiese soll laut "Don Balon" ein Veto gegen den Argentinier eingelegt haben. Der Grund: Ronaldo setze weiterhin auf Karim Benzema und möchte zudem keinen Schützling von Messi an seiner Seite haben. (22.11.2017)
  • Leon Goretzka (FC Schalke)

    Leon Goretzka (FC Schalke)

    Leon Goretzka wird nun auch mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht. Wie der "Guardian" berichtet, soll Trainer Arsène Wenger den neuen Chefscout Sven Mislintat damit beauftragt haben, den Nationalspieler gleich mit auf die Insel zu bringen. (22.11.2017)
  • Dimitri Oberlin (FC Basel)

    Dimitri Oberlin (FC Basel)

    Wie "transfermarketweb.com" berichtet, ist Borussia Dortmund an Dimitri Oberlin interessiert. Der 20-Jährige ist derzeit von RB Salzburg an den FC Basel ausgeliehen. Doch der BVB muss sich im Poker um den Stürmer auf namhafte Konkurrenz gefasst machen. Auch Arsenal, ManUnited, Real Madrid, Juventus und AS Rom seien interessiert. (21.11.2017)
  • Henrikh Mkhitaryan (Manchester United)

    Henrikh Mkhitaryan (Manchester United)

    Die Zukunft von Henrikh Mkhitaryan bei Manchester United steht angeblich unter einem schlechten Stern. Wie die "Sun" berichtet, hat Teammanager José Mourinho Bedenken, dass der Armenier den mentalen Ansprüchen der Premier League gewachsen ist. Der Ex-Borusse müsse um seine Karriere bei United kämpfen, wird eine Quelle zitiert. (21.11.2017)
  • Joachim Löw (Bundestrainer DFB)

    Joachim Löw (Bundestrainer DFB)

    Bei Real Madrid läuft es in dieser Saison noch nicht rund. Sollte Zinédine Zidane das Ruder nicht rumreißen können, ist laut "Don Balon" Bundestrainer Joachim Löw erster Kandidat auf die Nachfolge des Franzosen. Real-Boss Florentino Pérez soll schon beim Deutschen angefragt haben. Der 57-Jährige ist angeblich nicht abgeneigt. (20.11.2017)
  • Leon Goretzka (FC Schalke)

    Leon Goretzka (FC Schalke)

    Eine neue Option macht sich für Leon Goretzka auf: Laut dem "Mirror" steigt Manchester City in den Poker um den 22-Jährigen ein. Das Mittelfeld um Yaya Touré (34) und Fernandinho (32) soll verjüngt werden. Damit konkurrieren die Citizens mit Arsenal, Tottenham, Liverpool, Barcelona und Bayern München. (20.11.2017)
  • Serge Gnabry (TSG Hoffenheim)

    Serge Gnabry (TSG Hoffenheim)

    Eigentlich soll Bayern-Leihgabe Serge Gnabry im Sommer aus Hoffenheim nach München beordert werden. Aber die TSG hofft auf ein weiteres Jahr mit dem Angreifer. "Vielleicht wird die Leihe mit Gnabry verlängert", sagte Manager Alexander Rosen dem "kicker". (20.11.2017)
  • Rhian Brewster (FC Liverpool)

    Rhian Brewster (FC Liverpool)

    Borussia Dortmund nimmt nach Jadon Sancho offenbar das nächste englische Juwel ins Visier. Einem Bericht der "Sun" zufolge steht Mittelstürmer Rhian Brewster vom FC Liverpool auf der BVB-Wunschliste. Der 17-Jährige sorgte bei der U17-WM mit acht Treffern für Furore. (19.11.2017)
  • Karol Linetty (Sampdoria)

    Karol Linetty (Sampdoria)

    Beim FC Schalke 04 bereitet man sich wohl auf einen Abgang von Leon Goretzka vor. Wie das italienische Portal "gazzamercato.it" berichtet, beobachten Schalke-Scouts den polnischen Nationalspieler Karol Linetty von Sampdoria. Auch der BVB soll ein Auge auf den 22-Jährigen geworfen haben. (19.11.2017)
  • Philippe Coutinho (FC Liverpool)

    Philippe Coutinho (FC Liverpool)

    Neben Real Madrid und dem FC Barcelona hatte zuletzt Paris Saint-Germain Interesse an Coutinho gezeigt. PSG-Verteidiger Thiago Silva versucht nun, seinen Landsmann nach Paris zu lotsen. "Ich hoffe, dass es am Ende der Saison oder schon zu Weihnachten eine schöne Überraschung für uns geben wird", sagte er gegenüber "Telefoot". (19.11.2017)
  • José Mourinho (Manchester United)

    José Mourinho (Manchester United)

    "Magie, Qualität, Jugend - im Moment ist Paris etwas ganz Spezielles", lobte ManUnited-Teammanager José Mourinho unlängst Paris Saint-Germain. Der Portugiese wurde zuletzt immer wieder mit einem Wechsel nach Paris in Verbindung gebracht. Der "Mirror" berichtet nun von einer Ablösesumme in Höhe von 33 Millionen Euro. (19.11.2017)
  • Anderson Talisca (Besiktas)

    Anderson Talisca (Besiktas)

    Kürzlich noch Gegner, bald Team-Kollegen? Anderson Talisca hat sich zuletzt in der Königsklasse mit Naby Keita und RB Leipzig duelliert. Laut dem Portal "FotoMac" soll der Brasilianer zum Saisonende in die Bundesliga wechseln. Bisher ist der Mittelfeldspieler von Benfica an die Schwarz-Weißen ausgeliehen. (17.11.2017)
  • Virgil van Dijk (FC Southampton)

    Virgil van Dijk (FC Southampton)

    Jürgen Klopp darf ein neues Angebot für Southamptons Verteidiger Virgil van Dijk unterbreiten, berichtet der "Daily Mirror". Demnach hätten die Verantwortlichen des Liverpool FC grünes Licht gegeben. Als die letzten Verhandlungen abgebrochen wurden, forderte Southampton 78 Millionen Euro für van Dijk. (17.11.2017)
  • David Luiz (FC Chelsea)

    David Luiz (FC Chelsea)

    Der Brasilianer soll laut "Daily Mail" äußerst unzufrieden bei seinem Klub sein und sich mit Teammanager Antonio Conte zerstritten haben. Deshalb berichtet das englische Blatt, dass der 30-Jährige einen Wechsel zu Manchester United anstrebt, um endlich wieder unter seinem Ex-Coach José Mourinho zu arbeiten. (17.11.2017)
  • Dario Ma­re­sic (SK Sturm Graz)

    Dario Ma­re­sic (SK Sturm Graz)

    Badstuber, Kempf oder doch jemand ganz anderes? Fakt ist: Der VfB Stuttgart ist auf der Suche nach Innenverteidigern für die kommende Saison. Dabei sollen die Schwaben laut "Bild" auf Dario Ma­re­sic aufmerksam geworden sein. Allerdings könnte es am Gehalt scheitern. Die Forderungen des Österreichers sollen exorbitant sein. (17.11.2017)
  • Anthony Ujah (vereinslos)

    Anthony Ujah (vereinslos)

    Während derzeit heiß über einen Wechsel von Sandro Wagner zu Bayern München spekuliert wird, scheint Hoffenheim laut "SportBild" bereits einen Nachfolger an der Angel zu haben: Anthony Ujah. Nach dem Abstieg mit dem Líaoníng FC ist der ehemalige Bremer aktuell vertragslos und auf Vereinssuche. (16.11.2017)
  • Kevin Danso (FC Augsburg)

    Kevin Danso (FC Augsburg)

    Auf der Suche nach einer Defensiv-Verstärkung scheinen Liverpool und Jürgen Klopp in Augsburg fündig geworden zu sein. Nach Informationen des österreichischen Portals "Laola" haben die "Reds" den jungen Österreicher beim Freundschaftsspiel des ÖFB gegen Uruguay beobachtet. (16.11.2017)
  • Marc-Oliver Kempf (SC Freiburg)

    Marc-Oliver Kempf (SC Freiburg)

    Der VfB Stuttgart will sich mit einem U21-Europameister verstärken. Wie der "kicker" berichtet, sind die Schwaben heiß auf den 22-Jährigen vom SC Freiburg, dessen Kontrakt nach Ende der Saison ausläuft. (16.11.2017)
  • Holger Badstuber (VfB Stuttgart)

    Holger Badstuber (VfB Stuttgart)

    Der Vertrag von Holger Badstuber läuft im kommenden Sommer aus. Laut "kicker" ist die Zukunft des ehemaligen Bayern-Profis völlig offen. Der VfB macht bislang keine Anstalten, das Arbeitspapier zu verlängern. Über andere Interessenten ist nichts bekannt. (16.11.2017)
  • Sven Mislintat (Scout Borussia Dortmund)

    Sven Mislintat (Scout Borussia Dortmund)

    Mit Top-Transfers wie Aubameyang, Lewandowski, Kagawa oder zuletzt Dembélé hat sich Dortmunds Chefscout Sven Mislintat einen Namen in der Branche gemacht. Im Sommer war er beim FC Bayern gefragt, der BVB musste ein Machtwort sprechen. Nun meldet "ESPN", dass der FC Arsenal den 45-Jährigen verpflichten möchte. (15.11.2017)
  • Lucien Favre (OGC Nizza)

    Lucien Favre (OGC Nizza)

    Lange war Lucien Favre in Bremen als Nouri-Nachfolger gehandelt worden. Der Schweizer steht allerdings in Frankreich unter Vertrag. Nun spekuliert die "Sport Bild", dass Favre am Ende doch noch den Weg an die Weser finden könnte. Sollte Nizzas Negativtrend anhalten, könnte der 60-Jährige nach einer möglichen Entlassung zu Werder wechseln. (15.11.2017)
  • Benjamin Pavard (VfB Stuttgart)

    Benjamin Pavard (VfB Stuttgart)

    Der Fernsehsender "SFR Sport" berichtete am Dienstag im Rahmen des Testspiels zwischen Deutschland und Frankreich, dass sowohl der FC Bayern als auch Borussia Dortmund Interesse an Stuttgarts Pavard zeigen. Der Vertrag des Innenverteidigers läuft im Sommer 2020 aus. Der VfB möchte gern verlängern. (15.11.2017)
  • Matthijs de Ligt (Ajax)

    Matthijs de Ligt (Ajax)

    In Amsterdam mit seinen 18 Jahren gesetzt, in Dortmund gewünscht: BVB-Trainer Peter Bosz hat laut der "Sport Bild" intern die Personalie Matthijs de Ligt besprochen. Der Innenverteidiger soll an der Seite seines Ex-Trainers reifen und der Defensive mehr Stabilität verleihen. (15.11.2017)
  • Carlos Soler (FC Valencia)

    Carlos Soler (FC Valencia)

    Der 20-jährige Mittelfeldspieler des FC Valencia gilt als eines der größten spanischen Talente. Doch schon bald könnte Carlos Soler die iberische Halbinsel in Richtung England verlassen. Wie der "Independent" erfahren haben will, will José Mourinho den Youngster im Winter nach Manchester locken. Kostenpunkt: ca. 40 Millionen Euro. (14.11.2017)
  • Camarasa (Real Betis)

    Camarasa (Real Betis)

    Der FC Schalke 04 hat ein Auge auf Víctor Camarasa von Real Betis (r.) geworfen, schreibt "Mundo Deportivo". Konkret soll es um einen Ersatz für den möglicherweise scheidenden Leon Goretzka gehen. Camarasa erfülle alle Kriterien und hat mit seinen 23 Jahren schon 100 Spiele in der Primera División auf dem Buckel. (14.11.2017)
  • Úmaro Embaló (Benfica)

    Úmaro Embaló (Benfica)

    Schnell, jung und brandgefährlich: das ist Úmaro Embaló von Benfica. Der erst 16-jährige Rechtsaußen ist heiß umworben von Klubs aus England, Spanien, Frankreich und Deutschland. Das bestätigte sein Berater gegenüber "A Bola". Laut "Bild" soll RB Leipzig bereits ein erstes Angebot abgegeben haben: 13 Millionen Euro! (14.11.2017)
  • Julian Weigl (Borussia Dortmund)

    Julian Weigl (Borussia Dortmund)

    Der Nächste, bitte! Nach Real Madrid soll nun auch Paris Saint-Germain eine mögliche Verstärkung in Dortmund gefunden haben. Angeblich hat es der Scheichklub auf Julian Weigl abgesehen. Dies berichtet "L'Equipe" am Montag. Da Geduld nicht zu den Stärken von PSG zählt, wollen die Pariser sogar schon im Winter eine Anfrage an den BVB schicken. (13.11.2017)
  • Gareth Bale (Real Madrid)

    Gareth Bale (Real Madrid)

    Die Zeit von Gareth Bale bei Real Madrid ist angeblich im kommenden Sommer vorbei. Die "AS" berichtet, dass die Königlichen Bale für eine Summe zwischen 70 und 80 Millionen Euro verkaufen wollen. Im Gegenzug hätten die Blancos ein Auge auf PSG-Stürmer Kylian Mbappé geworfen. Der soll astronomische 200 Millionen Euro kosten. (13.11.2017)
  • Fernando Torres (Atlético Madrid)

    Fernando Torres (Atlético Madrid)

    Macht "El Niño" den Abflug? Laut übereinstimmenden Medienberichten ist Fernando Torres in Madrid nicht mehr glücklich und plant einen Abschied im Winter. Laut "Daily Mirror" soll eine Rückkehr auf die Insel ein Thema sein. Newcastle United oder der FC Southampton könnten für Torres infrage kommen. (13.11.2017)
  • Benjamin Stambouli (FC Schalke)

    Benjamin Stambouli (FC Schalke)

    Benjamin Stambouli mauserte sich in der laufenden Saison zur festen Größe beim FC Schalke 04, eine Entwicklung, die Interessenten auf den Plan ruft. Laut "Superdeporte" liebäugelt der FC Valencia mit einer Verpflichtung des Franzosen. (12.11.2017)
  • Emil Forsberg (r.) (RB Leipzig)

    Emil Forsberg (r.) (RB Leipzig)

    Beim 1:0-Erfolg der Schweden im WM-Playoff-Hinspiel gegen Italien saß Manchester-United-Teammanager José Mourinho auf der Tribüne. Laut "Daily Mail" soll der Portugiese vor allem RB Leipzigs Emil Forsberg dabei genauer unter die Lupe genommen haben. (12.11.2017)
  • Emre Can (FC Liverpool)

    Emre Can (FC Liverpool)

    Bleibt Emre Can doch auf der Insel? Der Liverpool-Akteur, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, wird seit Wochen bei Juventus gehandelt, italienische Medien bringen nun aber auch einen Premier-League-Klub ins Spiel. Demnach will ManCity Can im Sommer ins Etihad Stadium locken. Und auch der BVB soll Interesse haben. Eine Verlängerung in Liverpool steht weiter aus. (12.11.2017)
  • Leroy Sané (Manchester City)

    Leroy Sané (Manchester City)

    Wechselt Leroy Sané von Manchester City zum Lokalrivalen United? Würde er, wenn es nach ManUnited-Legende Ryan Giggs geht. "Leider spielt er am falschen Ende der Stadt", so der Waliser auf "ITV". (11.11.2017)
  • Ezequiel Lavezzi (Hebei China Fortune)

    Ezequiel Lavezzi (Hebei China Fortune)

    Der argentinische Routinier ist mit geschätzten 28 Millionen Euro Jahresgehalt einer der bestbezahltesten Fußballer der Welt. Laut "CNN Türk" soll Galatasaray Istanbul jetzt am 32-Jährigen dran sein, der ab Januar ablösefrei zu haben wäre. Allerdings bietet Gala wohl nur ein Zehntel des aktuellen Gehalts. Ob Lavezzi da schwach wird? (10.11.2017)
  • Lukas Podolski (Vissel Kobe)

    Lukas Podolski (Vissel Kobe)

    Zieht es Poldi nach seinem Japan-Abenteuer an den Zuckerhut? Nach Informationen des Portals "Globo Esporte" kann sich der 32-Jährige vorstellen, nach dem Vertragsende bei Kobe zu Flamengo Rio de Janeiro zu wechseln. "Jeder weiß, dass ich Brasilien mag", sagte Podolski zu dem Transfer. (10.11.2017)
  • Lorenzo Pellegrini (AS Rom)

    Lorenzo Pellegrini (AS Rom)

    Trotz Mega-Kaders ist Paris Saint-Germain immer auf der Suche nach weiteren Top-Transfers. Nächstes Objekt der Begierde ist laut "tuttomercatoweb.com" Lorenzo Pellegrini von AS Rom. Der 21-jährige Mittelfeldspieler kam erst vor der Saison von US Sassuolo und besitzt eine Ausstiegsklausel über 25 Millionen Euro. (10.11.2017)
  • Mesut Özil (FC Arsenal)

    Mesut Özil (FC Arsenal)

    Der Vertrag von Mesut Özil bei Arsenal läuft am Ende der Saison aus und die Spekulationen um die Zukunft des Nationalspielers reißen nicht ab. Während die "Sun" über einen Verbleib spekuliert, berichtet der "Daily Star", dass die Gunners sich den Abgang des Deutschen vergolden und ihn im Winter für 34 Millionen Euro verkaufen wollen. (09.11.2017)
  • Arturo Vidal (FC Bayern München)

    Arturo Vidal (FC Bayern München)

    Der Chilene ist in München vom Leistungsträger zum Bankdrücker degradiert worden. An Teamkollege Javi Martínez führt im defensiven Mittelfeld derzeit kein Weg vorbei. In Italien scheinen seinen Qualitäten aber noch hoch geschätzt. Wie der "kicker" berichtet, ist Inter Mailand heiß auf die Verpflichtung des "Kriegers". (09.11.2017)
  • Christian Benteke (Crystal Palace)

    Christian Benteke (Crystal Palace)

    Zieht es den Belgier an die Stamford Bridge? Laut "Daily Mirror"-Informationen soll Chelsea-Trainer Conte unzufrieden mit Angreifer Michy Batshuayi sein. Als Ersatz soll jetzt Benteke zu den Blues gelockt werden. Neben dem Palace-Spieler wird zudem Belgrad-Stürmer Richmond Boakye als Transferziel gehandelt. (09.11.18)
  • Jack Wilshere (FC Arsenal)

    Jack Wilshere (FC Arsenal)

    Wilshere will die Gunners im Winter verlassen, um seine WM-Chancen zu steigern, berichtet die "Daily Mail". In dieser Saison stand Wilshere in der Liga erst 25 Minuten auf dem Platz. Das ehemalige hochgehandelte Talten wird jetzt mit einer Leihe zu Crystal Palace oder West Ham in Verbindung gebracht. (09.11.17)
  • Rafinha (FC Bayern München)

    Rafinha (FC Bayern München)

    Einen Stammplatz wird er bei den Bayern nicht mehr bekommen. Kein Wunder, dass Rafinha an einen Abschied aus München denkt. Nachdem bereits Cruzeiro Belo Horizonte Interesse bekundet hatte, berichtete das Portal "SaoPauloFC" nun von bereits laufenden Verhandlungen zwischen dem Brasilianer und dem São Paulo FC. Angeblich geht es nur noch ums Gehalt. (08.11.2017)
  • Juan Mata (Manchster United)

    Juan Mata (Manchster United)

    Um in der Rückrunde wieder aus der Krise zu kommen, will Real Madrid nach Informationen des "Daily Express" mit der Verpflichtung von United-Star Juan Mata einen neuen Impuls setzen. Der Spanier ist bei den Red Devils wohl nicht gänzlich zufrieden und könnte deshalb zu seinem Jugendverein fliehen. (08.11.2017)
  • Thomas Lemar (AS Monaco)

    Thomas Lemar (AS Monaco)

    100 Millionen Euro soll der FC Arsenal im Sommer für Monacos Flügelstürmer geboten haben - vergeblich. Nun ist auch Barça heiß auf den Franzosen. Lionel Messi empfahl laut "Daily Express" den 21-Jährigen als Alternative zu Coutinho. Weitere Wunschspieler des Weltfußballers: Nabil Fekir und Ryad Mahrez. (08.11.2017)
  • Toni Kroos (Real Madrid)

    Toni Kroos (Real Madrid)

    Trotz einer illustren Star-Vielfalt ist Paris Saint-Germain angeblich weiterhin auf der Suche nach neuem Spielermaterial. Laut "OKdiario" soll Real Madrids Toni Kroos dabei im Zentrum des Interesses stehen. Die Sache hat einen Haken: Angeblich verfügt Kroos' Vertrag (bis 2022) über eine feste Ablöse von 300 bis 500 Mio. (07.11.2017)
  • Marouane Fellaini (Manchester United)

    Marouane Fellaini (Manchester United)

    United-Mittelfeldmann Fellaini ist heiß begehrt. Der Vertrag des 29-Jährigen läuft im kommenden Sommer aus. Beşiktaş-Boss Metin Albayrak bestätigte der heimischen Presse, dass der Klub den Belgier gern verpflichten möchte: "Fellaini steht auf unserer Liste." (07.11.2017)
  • Neymar (Paris Saint-Germain)

    Neymar (Paris Saint-Germain)

    Irres Gerücht um den teuersten Fußballer der Welt! Obwohl Neymar erst im Sommer für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona nach Paris gewechselt ist, soll der Vater des Brasilianers bereits eine Rückkehr in La Liga ausloten. Laut "Mundo Deportivo" soll Neymar Cristiano Ronaldo bei Real Madrid beerben. (06.11.2017)
  • Christian Pulisic (Borussia Dortmund)

    Christian Pulisic (Borussia Dortmund)

    Der US-Youngster war nicht nur zuletzt beim Topspiel gegen den FC Bayern der beste Dortmunder. Kein Wunder, dass sich die Münchner künftig noch intensiver mit Pulisic beschäftigen dürften. TV-Experte Lothar Matthäus ist sich sicher: "Wenn Bayern mal Ersatz für Robben und Ribéry sucht, dann müssen sie ihre Fühler nach Christian Pulisic ausstrecken". (05.11.2017)
  • Ron-Thorben Hoffmann (FC Bayern)

    Ron-Thorben Hoffmann (FC Bayern)

    18 Jahre jung und schon in Europa heiß begehrt: Bayerns Nachwuchs-Keeper Hoffmann hat laut "tuttomercato.web" das Interesse von Juventus, AS Rom, Sporting und Feyenoord geweckt. Vor allem seine Leistung in der Youth League beim 2:1-Sieg gegen Celtic ließ zuletzt aufhorchen, so der Bericht. (05.11.2017)
  • Dayot Upamecano (RB Leipzig)

    Dayot Upamecano (RB Leipzig)

    Mit starken Leistungen macht der erst 19 Jahre alte Innenverteidiger im RB-Trikot auf sich aufmerksam. Laut "Sun" denkt neben dem AC Milan, Liverpool und Barcelona nun auch Englands Rekordmeister Manchester United sowie der FC Arsenal über einen Transfer des Youngsters nach. Kostenpunkt: 100 Millionen Euro. (05.11.2017)
  • Toni Kroos (Real Madrid)

    Toni Kroos (Real Madrid)

    Lässt Real Madrid seinen Regisseur ziehen? Manchester United soll 91 Millionen Euro für die Dienste des Weltmeisters bieten, berichtet "Calciomercato". Kroos sei der Wunschspieler Nummer eins von Manager José Mourinho, der einen Partner für Paul Pogba im Mittelfeld suche. (04.11.2017)
  • Alexis Sánchez (FC Arsenal)

    Alexis Sánchez (FC Arsenal)

    Verlässt Alexis Sánchez den FC Arsenal schon im Winter? Manchester City soll interessiert sein, doch Trainer Arsène Wenger glaubt nicht an einen Wechsel im Januar. "Sie sagen, alle denken, City wird Alexis holen. Ich bin ein Teil von 'Alle' und denke nicht, dass er gehen wird", sagte Wenger laut "FourFourTwo". (04.11.2017)
  • Dele Alli (Tottenham Hotspur)

    Dele Alli (Tottenham Hotspur)

    1:3 verlor Real Madrid in der Champions League gegen die Tottenham Hotspur. Angeblich sollen die Madrilenen nun ein Auge auf den Doppeltorschützen Dele Alli geworfen haben, berichtet die spanische "Marca". Der englische Nationalspieler werde schon länger von Real beobachtet. (04.11.2017)
  • Çağlar Söyüncü (SC Freiburg)

    Çağlar Söyüncü (SC Freiburg)

    Der 21-jährige Türke hat sich beim SC Freiburg längst zum Leistungsträger im Abwehrzentrum entwickelt. Laut türkischen Medien sind mehrere Top-Klubs aus England an Söyüncü dran und könnten bis zu 20 Millionen Euro Ablöse zahlen. Gerüchten zufolge soll es sich dabei unter anderem um den FC Chelsea handeln. (04.11.2017)
  • Paulo Sousa (vereinslos)

    Paulo Sousa (vereinslos)

    Der ehemalige Dortmund-Spieler Paulo Sousa galt kurze Zeit als Trainerkandidat beim BVB. Nun scheint es den 47-Jährigen jedoch nach China zu ziehen. nach Informationen des Journalisten Gianluca Di Marzio soll sich Sousa bereits mit Tianjin Quinjian, dem Klub des Ex-Kölners Anthony Modeste, geeinigt haben (03.11.2017).
  • Emre Can (FC Liverpool)

    Emre Can (FC Liverpool)

    Die Reds und der Nationalspieler konnten sich bislang über keine Verlängerung des 2018 auslaufenden Vertrages einigen. Einem Bericht der "Daily Mail" zufolge, beobachtet Bayern München die Verhandlungen auf der Insel ganz genau. Can wurde in der Jugend der Bayern ausgebildet und stand bereits bis 2013 in München unter Vertrag. (03.11.2017)
  • Fernando Torres (Atlético Madrid)

    Fernando Torres (Atlético Madrid)

    Fernando Torres fühlt sich bei Atlético offenbar nicht mehr wohl. Wie der Radiosender "Cadena SER" berichtet, will der Spanier seinen Vertrag bis zum Sommer 2018 nur ungern erfüllen. Grund dafür sei das zerrüttete Verhältnis zu Trainer Diego Simeone. (03.11.2017)
  • Kasper Dolberg (Ajax Amsterdam)

    Kasper Dolberg (Ajax Amsterdam)

    Der Dänen-Youngster in Diensten des niederländischen Rekordmeisters stand im Sommer angeblich schon mal ganz groß bei Borussia Dortmund auf dem Wunschzettel. Jetzt soll laut "Mundo Deportivo" sogar der FC Barcelona heiß auf den 20-jährigen Mittelstürmer sein. Die Blaugrana sucht allmählich einen Nachfolger für den zehn Jahre älteren Superstar Luis Suárez. (2.11.2017)
  • Péter Gulácsi (RB Leipzig)

    Péter Gulácsi (RB Leipzig)

    Laut "ESPN" sind gleich zwei England-Klubs an Leipzigs Keeper interessiert. Sowohl der FC Chelsea als auch der FC Arsenal sollen die Fühler nach Gulácsi ausgestreckt haben. Dazu haben die beiden Vereine zuletzt Scouts entsendet, um die Partien der Leipziger gegen die Bayern zu beobachten. (31.10.2017)
  • Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

    Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

    Angeblich hat der FC Barcelona den Leverkusener Verteidiger intensiv beobachtet. Laut einem Bericht der "Sport Bild" besitzt der Abwehrhüne eine Ausstiegsklausel in seinem bis 2020 laufenden Vertrag und könnte die Werkself für 25 Millionen Euro verlassen. (31.10.2017)
  • Cenk Tosun (Beşiktaş)

    Cenk Tosun (Beşiktaş)

    Der BVB hat bereits einen Plan in der Tasche, falls Pierre-Emerick Aubameyang den Verein zeitnah verlassen sollte. Laut der türkischen Zeitung "Habertürk" sollen sich die Schwarzgelben auf Cenk Tosun von Beşiktaş festgelegt haben. Vier Tore und eine Vorlage hat der 26-Jährige in der Liga erzielt, in der CL traf er in drei Spielen drei Mal. (30.10.2017)
  • Riyad Mahrez (Leicester City)

    Riyad Mahrez (Leicester City)

    Auf dem Sprung nach Frankreich? Bereits im Sommer wollte Riyad Mahrez den Überraschungsmeister der Saison 15/16 verlassen, ein Wechsel scheiterte aber an den horrenden Ablöseforderungen der Foxes. Nun spekuliert "Mundo Deportivo", dass neben Tottenham und Arsenal auch Olympique Marseille seine Fühler nach dem Algerier ausstreckt. (30.10.2017)
  • Federico Chiesa (AC Florenz)

    Federico Chiesa (AC Florenz)

    Der Vertrag des 20-Jährigen läuft zwar noch bis 2021, doch der Klub hat anscheinend Sorge, dass das Juwel aus der eigenen Jugend den Rufen des FC Bayern oder des SSC Neapel erliegen könnte und möchte daher laut "Tuttosport" die Vertragslaufzeit weiter ausdehnen und die Bezüge des Youngsters erhöhen. (30.10.2017)
  • Tatsuya Ito (Hamburger SV)

    Tatsuya Ito (Hamburger SV)

    Wie die "Hamburger Morgenpost" berichtet sind etliche Bundesligisten am jungen HSV-Kicker interessiert. Auf der Liste stehen der SC Freiburg, Mainz 05, Eintracht Frankfurt und der FC Augsburg.Der Vertrag des 20-Jährigen bei den Hanseaten läuft im kommenden Sommer aus. (30.10.2017)
  • Thomas Schaaf (vereinslos)

    Thomas Schaaf (vereinslos)

    Eigentlich war Thomas Schaaf beim SV Werder Bremen im Gespräch, um in Zukunft als Technischer Direktor zu agieren. Doch nachdem Coach Alexander Nouri kurz vor dem Aus steht, soll der 56-Jährige laut "Sport Bild" die Mannschaft als Interimstrainer übernehmen. (30.10.2017)
  • Pablo Meza (Club General Díaz)

    Pablo Meza (Club General Díaz)

    Der FC Schalke 04 will im Winter offenbar einen neuen Verteidiger verpflichten, um der Personalnot entgegenzutreten. Laut dem Portal "interlive.it" haben die Knappen den 20-Jährigen Pablo Meza auf dem Zettel, der rund eine Million Euro kosten soll. Doch auch Inter soll Interesse haben. (29.10.2017, Bild: www.generaldiaz.com)
  • Ángel Di María (Paris Saint-Germain)

    Ángel Di María (Paris Saint-Germain)

    Bei PSG hat Flügelstürmer Di María nach den Star-Verpflichtungen von Neymar und Mbappé einen schweren Stand. Es könnte schon im Winter zum Klubwechsel kommen. Laut "Le Parisien" könnte im Januar ein Wechsel in die Serie A anstehen. Mögliche neue Vereine: Juventus Turin oder AC Mailand. (28.10.2017)
  • Ciro Immobile (Lazio Rom)

    Ciro Immobile (Lazio Rom)

    China lockt Immobile: Satte 70 Millionen Euro soll Shanghai SIPG Lazio Rom für den Stürmer geboten haben, berichtet die "Gazzetta dello Sport". Bereits im Januar soll der ehemalige Dortmunder mit einem Jahresgehalt von 6,5 Millionen Euro gelockt werden. Die Erfolgs-Chancen stehen laut der Zeitung aber schlecht. (27.10.2017)
  • Carlo Ancelotti (Vereinslos)

    Carlo Ancelotti (Vereinslos)

    Steht Ex-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti vor der Rückkehr zum FC Chelsea? Wie die englische "Sun" berichtet, soll der Italiener die erste Wahl sein, wenn es um einen Nachfolger von Antonio Conte geht. Ancelotti habe nach seiner Entlassung bei den Blues 2011 immer Kontakt zu den Verantwortlichen gehalten.
  • Iker Casillas (FC Porto)

    Iker Casillas (FC Porto)

    In den letzten Spielen des FC Porto musste Iker Casillas dem 24-Jährigen José Sá den Vorzug lassen. Sollte der Spanier weiterhin auf der Bank Platz nehmen müssen, könnte es ihn auf die Insel ziehen. Wie die "Sun" berichtet, haben sowohl Liverpool als auch Newcastle Interesse. (26.10.2017)
  • Dan-Axel Zagadou (Borussia Dortmund)

    Dan-Axel Zagadou (Borussia Dortmund)

    Nutzt nach Ousmane Dembélé der nächste Borusse den BVB als Sprungbrett für einen Wechsel zum FC Barcelona? Laut der spanischen "Sport" denkt Barça über den Innenverteidiger Zagadou nach. (26.10.2017)
  • Kai Havertz (Bayer Leverkusen)

    Kai Havertz (Bayer Leverkusen)

    Erst im Juli hatte Bayer Leverkusen seinen Mittelfeldspieler Kai Havertz langfristig bis 2022 mit einem Vertrag ausgestattet. Doch die Konkurrenz bringt sich offenbar in Stellung. Wie "Sky" berichtet, steht der 18-Jährige bei Tottenham Hotspur auf dem Zettel und soll bereits mehrfach von Scouts beobachtet worden sein. (26.10.2017)
  • Bacary Sagna (Vereinslos)

    Bacary Sagna (Vereinslos)

    Wie "tuttomercatoweb.com" berichtet, ist der VfL Wolfsburg auf der Suche nach einer defensiven Verstärkung auf Bacary Sagna aufmerksam geworden. Der Vertrag des 34-jährigen Innenverteidigers bei Manchester City ist im Sommer nicht verlängert worden. (26.10.2017)
  • Naldo (Schalke 04)

    Naldo (Schalke 04)

    Der Vertrag von Naldo bei Schalke 04 läuft nach dieser Saison aus. Doch ans Aufhören will der 35-Jährige offenbar noch nicht denken. Nach "Sport Bild"-Informationen ist eine Klausel im Arbeitspapier des Brasilianers verankert, die besagt, dass der Vertrag bei 20 Einsätzen automatisch um ein Jahr verlängert wird. (26.10.2017)
  • Bernd Leno (Bayer Leverkusen)

    Bernd Leno (Bayer Leverkusen)

    Neu ist das Gerücht nicht, nun erhält es aber wieder neue Nahrung: Laut italienischen Medien will der SSC Neapel seine Bemühungen um Leverkusens Bernd Leno intensivieren. Leno selbst hatte in der Vergangenheit erklärt, dass ihn "das Ausland reizt", ein Wechsel nach Neapel scheint demnach nicht ausgeschlossen.
  • Kevin de Bruyne (Manchester City)

    Kevin de Bruyne (Manchester City)

    Trotz des Interesses von Paris Saint-Germain steht Kevin de Bruyne offenbar kurz vor einer Vertragsverlängerung bei Manchester City. Das berichtet "Goal". Für PSG wäre es der zweite Korb im Poker um den Belgier. Bereits 2015 wollten die Pariser den damaligen Wolfsburger verpflichten. (25.10.2017)
  • Casemiro (Real Madrid)

    Casemiro (Real Madrid)

    Laut der französischen Sportzeitung "Balon d'Or" will sich Manchester-United-Teammanager José Mourinho unbedingt die Dienste von Real-Star Casemiro sichern. Mit einem extra fetten Gehalt soll er auf die Insel gelockt werden. Problem: Der Mittelfeldmann hat in Madrid noch Vertrag bis 2021. (24.10.2017)
  • Julian Nagelsmann (1899 Hoffenheim)

    Julian Nagelsmann (1899 Hoffenheim)

    Julian Nagelsmann soll den West-Ham-Absturz stoppen. Der englische "Express" berichtet, dass der Hoffenheim-Coach Slaven Bilić ersetzen soll. Eine lose Anfrage haben die Hammers dem Bericht zufolge bereits gestellt. (24.10.2017)
  • Thomas Tuchel (vereinslos)

    Thomas Tuchel (vereinslos)

    Wie geht es weiter für den Star-Trainer, der sich im Sommer mit dem Pokalsieg von Borussia Dortmund verabschiedete? Laut dem englischen "Mirror" ist seit der Entlassung des bisherigen Teammanagers Ronald Koeman vor allem der FC Everton an Tuchel dran und soll bereits Kontakt aufgenommen haben. (24.10.2017)
  • Mauricio Pochettino (Tottenham Hotspur)

    Mauricio Pochettino (Tottenham Hotspur)

    Mauricio Pochettino fährt mit den Tottenham Hotspur Jahr für Jahr beachtliche Erfolge ein. Ein Umstand, der den Argentinier nun auf die Notizzettel der Verantwortlichen von Real Madrid gespült haben soll. Laut "Sun" gilt der Coach als potenzieller Nachfolger von Zinédine Zidane in Auge gefasst (23.10.2017).
  • Cenk Tosun (Beşiktaş)

    Cenk Tosun (Beşiktaş)

    Ex-Eintracht-Frankfurt-Talent Cenk Tosun ist in den Reihen von Beşiktaş zu einem Toptorjäger gereift, nun könnte die Rückkehr in die Bundesliga bevorstehen. "Talksport" berichtet, dass der Angreifer aus Wetzlar vor einem Wechsel zum VfL Wolfsburg steht. Als Ablöse stehen 11 Millionen Euro im Raum (23.10.2017).
  • Marco Asensio (Real Madrid)

    Marco Asensio (Real Madrid)

    Unlängst verlängerte Marco Asensio seinen Kontrakt bei Real Madrid, wenig später kursieren Gerüchte um einen Abschied. Sollte der 21-Jährige keine wichtigere Rolle bekommen, wäre er laut "Daily Star" bereit, bei ManUnited anzuheuern. Der Haken: Im neuen Vertrag soll eine Ausstiegsklausel von 700 Mio. verankert sein (23.10.2017).
  • Lionel Messi (FC Barcelona)

    Lionel Messi (FC Barcelona)

    Stand jetzt läuft Lionel Messis Vertrag beim FC Barcelona im kommenden Sommer aus. Hinter den Kulissen arbeiten die Katalanen aber an einem Mega-Deal mit ihrem Superstar. Dieser soll demnächst einen lebenslangen Kontrakt unterschreiben. Das bestätigte Vorstandschef Oscar Grau. (22.10.2017)
  • Jadon Sancho (Borussia Dortmund)

    Jadon Sancho (Borussia Dortmund)

    Kaum wechselte Jadon Sancho zu Borussia Dortmund, steht der 17-Jährige auch schon bei Real Madrid auf dem Zettel. Wie der "Mirror" berichtet, beobachteten Scouts der Königlichen den Engländer bei seinem Bundesliga-Debüt gegen Eintracht Frankfurt. (22.10.2017)
  • Yaya Touré (Manchester City)

    Yaya Touré (Manchester City)

    Laut "Daily Star" zieht es den 34-Jährigen im Sommer 2018 in die USA. Dort soll Touré Andrea Pirlo bei New York FC ersetzen. Der Italiener beendet nach dieser Saison seiner Karriere. Touré würde in der MLS auf seinen ehemaligen Mannschaftskollegen Patrick Vieira treffen, der die New Yorker seit 2016 trainiert. (22.10.2017)
  • Harry Kane (Tottenham Hotspur) & Gareth Bale (Real Madrid)

    Harry Kane (Tottenham Hotspur) & Gareth Bale (Real Madrid)

    Tauschgeschäft zwischen Real und Tottenham? Der spanische Radiosender "Onda Cero" hatte berichtet, dass die Real Gareth Bale im Austausch für Harry Kane angeboten hat. Doch laut "Sky UK" haben diesbezüglich keine Gespräche zwischen den Klub-Verantwortlichen stattgefunden. (22.10.2017)
  • Dario Maresić (Sturm Graz)

    Dario Maresić (Sturm Graz)

    Offenbar beobachtet Hannover 96 Sturm-Verteidiger Dario Maresić. Der 18-Jährige steht laut "Sky" auf der Wunschliste der Niedersachsen ganz weit oben. Bei Sturm gehört Maresić zu den absoluten Stammspielern. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2018. (22.10.2017)
  • Ander Herrera (Manchester United)

    Ander Herrera (Manchester United)

    Bei ManUnited läuft es für Herrera derzeit schlecht. Nun könnte der 28-Jährige zurück nach Spanien flüchten. Medienberichten zufolge hat Barça die Fühler nach dem Edeltechniker ausgestreckt. Da der Vertrag des Mittelfeldspielers im Sommer ausläuft, müsste United den Spanier im Winter verkaufen, um noch eine Ablöse zu kassieren. (21.10.2017)
  • Timo Werner (RB Leipzig)

    Timo Werner (RB Leipzig)

    Auch in der neuen Saison trifft Timo Werner nach Belieben. Kein Wunder, dass ihn die Top-Klubs Europas auf dem Zettel haben. Der 21-Jährige wäre nicht abgeneigt. "Die italienische und die französische Liga wären jetzt erst einmal nichts für mich, aber in den drei anderen großen Ligen würde ich mich schon wohlfühlen", gestand Werner bei "Sky". (21.10.2017)
  • Markus Weinzierl (vereinslos)

    Markus Weinzierl (vereinslos)

    Neben Thorsten Fink und Franco Foda gilt Ex-Schalke-Coach Markus Weinzierl als heißer Kandidat auf den Job als Nationaltrainer Österreichs. Wie die Zeitung "Österreich" berichtet soll sich der 42-Jährige bereits mit ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel und Geschäftsführer Bernhard Neuhold getroffen haben. (21.10.2017)
  • Marcus Rashford (Manchester United)

    Marcus Rashford (Manchester United)

    Zwar steht Stürmer Harry Kane angeblich ganz oben auf der Einkaufliste von Real Madrid, doch die Königlichen haben auch einen Plan B. Wie "Don Balon" berichtet, hat Superstar Cristiano Ronaldo ein gutes Wort für United-Talent Marcus Rashford eingelegt. (20.10.2017)
  • Amin Younes (AFC Ajax)

    Amin Younes (AFC Ajax)

    Nationalspieler Amin Younes hätte Ajax Amsterdam gerne im Sommer verlassen. "Drei große Vereine aus Deutschland und Italien wollten mich kaufen und waren bereit, eine ordentliche Transfersumme zu bezahlen", bestätigte er dem "Telegraaf". Ob es im Winter eine zweite Chance gibt? (20.10.2017)
  • Julian Brandt (Bayer Leverkusen)

    Julian Brandt (Bayer Leverkusen)

    Premier-League-Champion Chelsea hat offenbar Interesse an der Verpflichtung von Julian Brandt von Bayer Leverkusen, berichtet das Portal "the4thofficial". Die Verantwortlichen bräuchten "frische Beine" für das Team und könnten ein Angebot im Winter forcieren. (20.10.2017)
  • Carlo Ancelotti (Vereinslos)

    Carlo Ancelotti (Vereinslos)

    Nachdem das Bayern-Engagement abrupt endete ist der "Mister" frei für neue Aufgaben. Die italienische "Gazzetta dello Sport" berichtet, dass Kroatien im Falle einer erfolgreichen WM-Qualifikation mit Ancelotti als Cheftrainer nach Russland fahren möchte. In englischen Medien wird der Titelhamster dagegen mit Leicester City in Verbindung gebracht. (19.10.2017)
  • Kaká (Orlando City)

    Kaká (Orlando City)

    Spektakuläre Rückkehr, die Zweite: Am kommenden Sonntag endet für Kaka nach drei Jahren das Abenteuer MLS. Brasilianische Medien spekulieren jetzt über einen Wechsel zum AC Mailand. Dort könnte der Mittelfeldspieler vor seinem endgültigen Ruhestand nochmals für sechs Monate gegen den Ball treten. (19.10.2017)
  • Cedric Teuchert (1. FC Nürnberg)

    Cedric Teuchert (1. FC Nürnberg)

    Die Gespräche über eine Vertragsverlängerung des 20-Jährigen sind laut "kicker"-Informationen derzeit ins Stocken geraten. Mehrere Bundesligisten sollen bereits ihr Interesse am treffsicheren Stürmer signalisiert haben, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Auch ein Verkauf im Winter scheint nicht ausgeschlossen. (19.10.2017)
  • Andreas Christensen (FC Chelsea)

    Andreas Christensen (FC Chelsea)

    Wird der Ex-Fohle bald Nerazzurri? Wie der "Corriere dello Sport" berichtet, hat Inter-Sportdirektor Piero Auslio den Innenverteidiger beim CL-Spiel zwischen Chelsea und der AS Rom beobachtet. Nach seinem Wechsel aus Gladbach kommt der Däne bisher regelmäßig im Londoner Starensemble zum Einsatz. (19.10.2017)
  • Christian Eriksen (Tottenham Hotspur)

    Christian Eriksen (Tottenham Hotspur)

    Seit jeher steht Eriksen im Fokus zahlreicher Wechselgerüchte. "Mundo Deportivo" berichtet jetzt, dass die Scouting-Abteilung von Barça das Champions-League-Spiel gegen Real Madrid zum Anlass genommen hat, den 25-Jährigen genau unter die Lupe zu nehmen. (19.10.2017)
  • Harry Kane (Tottenham Hotspur)

    Harry Kane (Tottenham Hotspur)

    Neben Eriksen soll der FC Barcelona auch ein Auge auf Kane geworfen haben. Im Werben um den Torjäger sind die Katalanen aber nicht alleine. Wie der "Mirror" schreibt, hat Erzrivale Real Madrid erst kürzlich ein Angebot in Höhe von knapp 169 Millionen Euro abgegeben. Möge das Wettbieten beginnen.... (19.10.2017)
  • Athanasios Androutsos (Olympiakos Piräus)

    Athanasios Androutsos (Olympiakos Piräus)

    Der 20-jährige Grieche könnte bald die Bundesliga bereichern. Gleich zwei Klubs aus der deutschen Beletage haben laut dem griechischen Sportportal "Contra" den Mittelfeldspieler als potenzielle Verstärkung ausgemacht. (19.10.2017)
  • Kerem Demirbay (1899 Hoffenheim)

    Kerem Demirbay (1899 Hoffenheim)

    Folgt Demirbay bald den Ruf der großen weiten Welt? Wie "Calciomercato" erfahren haben will, sind Arsenal und der AC Mailand auf den Offensiv-Akteur aufmerksam geworden. Millionen-Metropole statt Kraichgau könnte also in Zukunft für den 24-Jährigen angesagt sein. (19.10.17)
  • Kevin Trapp (Paris Saint-Germain)

    Kevin Trapp (Paris Saint-Germain)

    Nach dem dicken Bürki-Bock in der Champions League gegen Nikosia wird in Dortmund kontrovers über den Torwart-Posten diskutiert. Der Ex-Frankfurter Trapp soll laut "Bild"-Informationen aber aktuell kein Thema als mögliche Lösung beim BVB sein. (19.10.2017)
»