Wechseln zum Live-Stream

GP von Belgien in Spa-Francorchamps

2. Freies Training

SESSION WÄHLEN
Verbleibende Zeit: 0:00
15:34 Wir melden uns morgen kurz vor 11 Uhr mit dem 3. Freien Training live zurück. Bis dahin, einen schönen Freitag.
15:33 Morgen wird es ab 11. Uhr mit der Generalprobe für das Qualifying wieder spannend. Das für Spa typische Wetter-Chaos könnte sich auch die Ehre geben: Regen ist vorausgesagt.
15:30 Das 2. Freie Training ist beendet, die Zeit ist abgelaufen.
15:30 Erkenntnisse des 1. Trainingstages: Mercedes macht vorne weiter die Musik, Hamilton und Rosberg schenken sich nichts. Ferrari, Williams und McLaren kämpfen mit dem Messer zwischen den Zähnen um die Verfolgerrolle und begegnen sich mit dem einen oder anderen Piloten untereinander auf Augenhöhe. Red Bull kämpft mit großen Problemen und war bislang nicht zu sehen.
15:27 Alonso hat die Arbeit eingestellt und sitzt müde und angespannt in der Ferrari-Box.
15:26 Nach wie vor herrscht ordentlich Betrieb auf der Strecke. Die Fahrer sind jetzt sowohl auf weichen als auch auf Medium-Pneus unterwegs und spulen ihre Longruns ab.
15:23 Auch bei Mercedes wird eifrig gefunkt. Rosberg wird aufs Ohr geschickt, dass seine Reifentemperaturen sinken. "Du könntest daher im Verkehr Probleme mit dem Grip haben."
15:18 Ferrari-Funk - Räikkönen hat jetzt schon die Faxen dicke: "Der Grip auf den Hinterreifen ist so schlecht, so schlecht."
15:17 Einblick in den 'Krieg der Sterne: Selbst auf den Longruns will Hamilton immer über die Zeiten von Teamkollege und Hauptkonkurrent Rosberg auf dem Laufenden gehalten werden. "Du warst ein halbes Zehntel schneller als Nico in der letzten Runde", wird dem Engländer von seinem Mercedes-Team ins Cockpit gefunkt.
15:13 Bei den Longruns ist zu beobachten, dass Mercedes sehr lange auf den weichen Reifen ohne wesentlichen Zeitverlust unterwegs sein kann.
15:11 Ricciardo steht erneut in der Box. Nur 7 Runden für den Australier im Red Bull. Auch hier riecht es nach Überstunden für die Ingenieure.
15:09 Hülkenberg ist auf Medium-Reifen mit Benzin an Bord unterwegs: Bei Force India wird also die Rennabstimmung gesucht. Die Gelegenheit für 'Hulk', zu sehen, wie sich der Dienstwagen in der Eau Rouge verhält und mit Gewicht steuern lässt.
15:07 Die Zeiten liegen jetzt rund 5 bis 6 Sekunden hinter den Top-Zeiten, die zu Beginn des Trainings in den Asphalt gebrannt wurden.
15:06 Die Teams haben die Zeitenjagd aufgegeben und sind mit ordentlich Benzin an Bord unterwegs, um zu sehen, wie sich das Fahrverhalten verändert und die Reifen darauf reagieren.
15:04 Hamilton mit einer Startübung, das Feedback gab es umgehend: "Die Kupplung war viel zu aggressiv beim Start", so der Engländer. Zwischen den Zeilen heißt das für das Team: Bitte eine andere Einstellung am Silberpfeil.
15:00 Auch Lotus-Fans haben heute nichts zu lachen. Maldonado setzte seinen Wagen ja bereits einmal mehr gekonnt in die Leitplanke und Teamkollege Grosjean funkte vorhin: "Die Hinterräder machen was sie wollen." Das klingt nach Überstunden in der Lotus-Garage.
14:59 Ricciardo ist auf der Strecke. Die gute Nachricht: Ricciardo ist auf der Strecke - inzwischen sogar mit den weichen Reifen. Die schlechte Nachricht: Rang 8 für den Australier im Auto des Weltmeister-Teams - hinter Kvyat im Toro Rosso!
14:57 An der Spitze ist Mercedes auch in Spa offenbar das Maß aller Dinge. Der Kampf dahinter ist jedoch spannend: Williams, Ferrari und McLaren wollen alle die Rolle als erster Verfolger beanspruchen.
14:55 Button ist jetzt mit ordentlich Benzin an Bord unterwegs und rund 6,5 Sekunden langsamer als die Spitzenzeit.
14:51 Nur 4 Runden konnte Ricciardo bis jetzt fahren. Es läuft nicht rund bei den 'Bullen'.
14:50 Ricciardo sieht sich das Geschehen derzeit nur auf dem Bildschirm an. Der Australier sitzt zwar im Auto, aber der Red Bull ist ohne Reifen aufgebockt und wird unter Hochdruck bearbeitet.
14:49 Alonso mischt erneut vorne mit und ist überraschend schneller als Massa im Williams, der immerhin vom starken Mercedes-Motor angetrieben wird. Alonso jetzt wie schon im 1. Training auf Rang 3.
14:48 Hamilton ist auf seiner schnellen Runde jetzt deutlich schneller als Silberpfeil-Kollege Rosberg - und setzt sich auf Rang 1.
14:47 Rosberg stellt das alte Kräfteverhältnis wieder her und übernimmt erneut die Spitze vor Button und Bottas.
14:45 Nur zur Orieniterung, um die Zeitentabelle deuten zu können: Alle Piloten haben auf weiche Reifen gewechselt. Die neuen Zeiten sind also auf dem schnelleren Pneu erfahren.
14:43 Räikkönen funkt an die Ferrari-Box: "Ich habe Zündaussetzer am Auto. Ich muss reinkommen, wir müssen noch mal Teile am Auto wechseln." Die Seuchen-Saison scheint kein Ende zu nehmen für den 'Iceman'.
14:41 So ist es: Rang 1 für Magnussen, allderings nicht lange, denn Button löst ihn sofort ab. Der Engländer ist auf den weichen Reifen rund 1,5 Sekunden schneller.
14:40 Bestzeitkurs für Magnussen, aber die Zeiten von Teamkollege Button, der dahinter folgt, sind noch besser.
14:39 Magnussen auf seiner gezeiteten Runde mit weichen Reifen. Mindestens um 1 Sekunde sollte sich der McLaren-Fahrer verbessern.
14:38 Während Lotterer seine Reifen aufwärmt können wir verkünden: Hamilton ist bislang Streckensektor-Chef: Der Mercedes-Pilot hält soweit die Bestzeit in Sektor 1 und 2, nur Sektor 3 geht an Williams-Pilot Massa.
14:37 Auch der kaputte Force India ist jetzt wieder zurück in der Boxengasse. Die Strecke ist frei, Lotterer geht im Caterham auf die Strecke - mit weichen Reifen.
14:35 Nach strammem Fußmarsch ist Gutierrez jetzt zurück in der Boxengasse. In einer Minute soll die Strecke wieder freigegeben werden.
14:34 Derweil beobachten wir rege Diskussionen zwischen Star-Designer Adrian Newey und diversen Ingenieuren in der Garage von Vettel.
14:33 Force-India-Pilot Perez ist übrigens der erste Pilot, der mit weichen Reifen fahren wird.
14:32 Die Strecke ist erneut gesperrt, Gutierrez' Sauber muss geborgen werden.
14:30 Gutierrez funkt an die Sauber-Box: "Das Getriebe ist schuld. Ich habe eingelenkt und dann gab es einen Schlag."
14:29 Gutierrez neben der Strecke: Der Sauber des Mexikaners raucht.
14:28 Ricciardo leistet sich nach einem Verbremser einen Ausritt in Les Combes.
14:27 Platz 1 für Hamilton vor Alonso und Rosberg.
14:27 Weiter Bestzeit nach Sektor 2, inklusive zweitschnellster Zeit in der Eau Rouge mit 307 km/h. Nur Ricciardo konnte das toppen und legte 309 km/h hin.
14:25 Hamilton auf Bestzeitkurs nach Sektor 1.
14:25 Bis auf Magnussen, Perez und Räikkönen sind alle Piloten auf der Strecke.
14:23 Auf der Geraden fährt der Red Bull übrigens beeindruckende 331 km/ - nur 3 km/h weniger als Spitzenreiter Button im McLaren. Für den Australier reicht es im ersten Anlauf dennoch nur für Rang 10.
14:22 Was kann Ricciardo im zweiten und letzten Red Bull auf die Piste zaubern?
14:21 Platz 1 für Alonso - ein Ausrufezeichen des Spaniers.
14:21 Alonso auf einer schnellen Runde. Wo reiht sich der Ferrari-Pilot ein? Der mittlere Sektor war absolute Bestzeit.
14:21 Nach wie vor sind alle Piloten auf Medium-Pneus unterwegs.
14:20 Ja. Allerdings löst Teamkollege Hamilton ihn sofort ab.
14:20 Rosberg ist jetzt auf seiner schnellen Runde. Übernimmt er sofort wieder die Spitze?
14:19 In Vettels Auto wird übrigens der 5. Motor dieser Saison eingebaut - der letzte, der straffrei verbaut werden darf.
14:17 Force-India-Funk an Perez: "Deine Reifen werden nicht rechtzeitig warm. Du brauchst zwei Aufwärmrunden, um auf eine schnelle Runde gehen zu können."
14:15 Alle fahren sofort raus - bis auf Vettel. Red-Bull-Teamchef Christian Horner hat soeben bestätigt: Das Auto des Weltmeisters kommt in diesem Training nicht mehr zum Einsatz.
14:14 Die Strecke ist wieder freigegeben.
14:13 Der Lotus steht immer noch neben der Strecke. In einer Minute soll es aber weitergehen.
14:12 Bemerkung am Rande: Lotterer zündet an seinem ersten Tag überhaupt im Caterham ein regelrechtes Feuerwerk ab! Aus dem Stand unterbietet der 32-Jährige seine Zeit aus dem 1. Freien Training um eine Sekunde! Respekt.
14:10 Die Zeit läuft weiter, die Strecke ist jedoch gesperrt. Alle Autos stehen in der Box.
14:09 Grund: Auf der Geraden kam Maldonado mit zwei Rädern auf das Gras neben der Strecke, blieb aber voll auf dem Gas und verlor das Auto daher. Folge: Dreher, Leitplanke, Schrott.
14:08 Maldonado hat sich von der Piste verabschiedet: Der Venezolaner im Lotus ist in die Streckenbegrenzung geknallt. Das Auto ist hin.
14:07 Magnussen legt vor mit 1:52.677 Minuten.
14:05 Die ersten Autos sind auf der Strecke: McLaren-Pilot Magnussen wird uns die erste Zeit liefern.
14:03 Am Auto von Sebastian Vettel wird übrigens eifrig geschraubt. Ein geplatzter Auspuff am Morgen hat den Weltmeister einen Strich durch den geplanten Testtag gemacht. Vettel ist weit und breit nicht in Sicht. Das wird wohl nichts mit der 2. Session - 'Suzie' steht als Rumpfwagen in der Garage.
14:01 Zahlreiche Fans haben den Weg an die Strecke gefunden und lassen sich weder von Wind noch Wetter die Laune verderben.
14:00 Los geht's. Die Strecke ist freigegeben.
  Wir haben zudem einige Ausritte gesehen am Vormittag. Mal schauen, wie das jetzt wird.
  Wir haben heute zudem einen deutschen Fahrer mehr auf der Strecke: Andre Lotterer ersetzt Kamui Kobayashi im Caterham-Cockpit.
  Kleine Reifenkunde: Pirelli hat die Medium-Mischung sowie die weichen Reifen mit an die Strecke gebracht. Letztere kamen am Vormittag noch nicht zum Einsatz, werden aber in der kommenden Session zu sehen sein. Der Zeitunterschied zwischen den beiden Pneus soll laut Hersteller "signifikant" sein. Wir sind gespannt.
  Temperatur-Update: Es ist sehr windig, Wolken und Sonne wechseln sich bei kühlen 17 Grad Celsius ab. Es soll aber trocken bleiben. Streckentemperatur: 31 Grad Celsius.
  Stark war auch Jenson Button, der auf Rang 4 raste und sich in seinem McLaren sichtbar wohl fühlte. Hinter den Erwartungen zurück blieben die Williams-Piloten, die trotz der Mercedes-Power im Heck nur auf Rang 10 (Bottas) und 15 (Massa) landeten.
  Sebastian Vettel hatte einmal mehr Probleme mit seinem Red Bull. Der Weltmeister konnte nur magere elf Runden drehen und schaute zum Abschluss der Session umringt von seinen Ingenieuren einigermaßen besorgt ins Heck seines Dienstwagens. Konnte das Team die Probleme lösen?
  Für alle, die das 1. Training verpasst haben: Nico Rosberg war Schnellster vor Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton. Erster Silberpfeil-Verfolger war Fernando Alonso im Ferrari.
  Willkommen zurück in Spa! Um 14 Uhr geht es mit dem 2. Freien Training in die nächste Runde.
Pos Fahrer Team Zeit Runden
1 L. Hamilton Mercedes 1:49,189 26
2 N. Rosberg Mercedes 1:49,793 28
3 F. Alonso Ferrari 1:49,930 19
4 F. Massa Williams 1:50,327 24
5 J. Button McLaren 1:50,659 31
6 V. Bottas Williams 1:50,677 26
7 D. Kvyat Scud. Toro Rosso 1:50,725 25
8 D. Ricciardo Red Bull Racing 1:50,977 15
9 K. Magnussen McLaren 1:51,074 31
10 N. Hülkenberg Force India 1:51,077 26
11 J. Vergne Scud. Toro Rosso 1:51,383 25
12 A. Sutil Sauber 1:51,450 28
13 S. Perez Force India 1:51,573 27
14 R. Grosjean Lotus 1:52,196 24
15 K. Räikkönen Ferrari 1:52,234 18
16 J. Bianchi Marussia 1:52,776 23
17 E. Gutierrez Sauber 1:53,955 7
18 M. Chilton Marussia 1:54,040 17
19 M. Ericsson Caterham 1:54,050 29
20 A. Lotterer Caterham 1:54,093 24
21 P. Maldonado Lotus 2
22 S. Vettel Red Bull Racing 0