Heute | 13:00 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Nürnberg - St. Pauli
Heute | 13:00 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Heidenheim - Darmstadt
Heute | 13:45 Uhr
Fußball | Premier League
Newcastle Utd. - FC Liverpool
Heute | 15:00 Uhr
Fußball | Serie A
SSC Neapel - AS Rom
Heute | 15:30 Uhr
Fußball | 1. Bundesliga
4 Spiele des 10. Spieltages
Heute | 15:30 Uhr
Fußball | 1. Bundesliga
Mainz - Bremen
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Rabona-Kunststück: Lamela gelingt Sensations-Tor

Der englische Vertreter Tottenham Hotspur hat seinen ersten Dreier in der diesjährigen Europa-League-Saison eingefahren - und dabei vielleicht das Tor des Jahres erzielt.

Es läuft die 30. Minute an der White Hart Lane, als das Leder eher zufällig zu Eric Lamela gelangt. Anstatt mit dem rechten Fuß abzuschließen, versucht sich der Argentinier aus 18 Metern an einen Kunstschuss mit überkreuzten Beinen, dem sogenannten Rabona.

Das Traumtor gelingt, das Stadion gerät bei der Zeitlupe in Ekstase - und der Treffer wurde binnen kurzer Zeit zum Internet-Hit. Ein "unglaubliches Tor", kommentierte Lamelas Trainer Mauricio Pochettino. Und 'Spurs'-Verteidiger Jan Verthongen meinte: "Das war zu hundert Prozent, das beste Tor, das ich je live gesehen habe. Ich habe viele YouTube-Clips gesehen, aber niemals einen Treffer wie diesen."