JETZT LIVE
Fußball | Serie A
AS Rom - Juventus Turin
Heute | 20:30 Uhr
Fußball | Primera Division
FC Valencia - Dep. La Coruna
Heute | 20:30 Uhr
Fußball | Primera Division
FC Sevilla - Atletico Madrid
Heute | 20:45 Uhr
Fußball | Serie A
Chievo Verona - Lazio Rom
Heute | 20:45 Uhr
Fußball | Serie A
FC Carpi - Inter Mailand
Heute | 20:45 Uhr
Fußball | Serie A
FC Turin - AC Florenz
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

HSV 2013: Erst konsolidieren, dann Europa League

30.12.12 13:20
HSV 2013: Erst konsolidieren, dann Europa League
Frank Arnesen hat mit seinem Trainer Thorsten Fink in der nächsten Saison die Europa League im Auge. Foto: Angelika Warmuth, DPA

Nach dem Motto "Früh übt sich, wer ein Meister werden will" hat der Hamburger SV als erster Club die Vorbereitung auf die Rückrunde der Fußball-Bundesliga aufgenommen.

Während ein Leistungsträger wie Nationalspieler Marcell Jansen den im Vorjahr nur knapp dem Abstieg entronnenen Traditionsclub angesichts von nur zwei Punkten Rückstand schon wieder auf Europacup-Kurs wähnt, dämpft Sportchef Frank Arnesen die Erwartungen. Er will den durch Top-Verpflichtungen wie Torhüter René Adler, Spielmacher Rafael van der Vaart & Co. erstarkten "Dino" bis zum Sommer weiter konsolidieren - und dann zum Angriff auf die lukrativen Europa-League-Ränge blasen.

"Wir müssen in der Saison 2013/14 den nächsten Schritt machen. Da muss es unser Anspruch sein, zurück in das internationale Geschäft zu gelangen", betonte Arnesen. Für die laufende Spielzeit, in der der HSV zur Halbzeit mit passablen 24 Zählern Tabellenplatz zehn belegt, hat der Däne eine Verdoppelung des Punktekontos als Ziel ausgerufen. "48 Punkte am Saisonende - das ist realistisch", sagte er kürzlich der "Bild"-Zeitung. "Mal sehen, wo wir dann in der Tabelle stehen."

Am jüngsten HSV-Aufschwung hat der Sportchef erheblichen Anteil. So drückte er gegen erhebliche Bedenken den Transfer des zuvor lange verletzten Keepers Adler durch. Der wurde prompt zum großen Rückhalt und ist bereits in den DFB-Kader zurückgekehrt. Auch Stürmer Artjoms Rudnevs, mit sechs Treffern neben Heung Min Son HSV-Toptorschütze, und der im defensiven Mittelfeld zum Leistungsträger avancierte Milan Badelj erwiesen sich als Glücksgriffe des Dänen. Der hofft nun, dass auch der wie van der Vaart und Badelj Ende August nachverpflichtete Tscheche Petr Jiracek nach Verletzungspech im neuen Jahr einschlägt.

Rückrunden-Auftaktgegner des HSV ist der 1. FC Nürnberg. "Die Zeit bis zum 20. Januar ist knapp, wir wollen optimal vorbereitet sein", erklärte Coach Thorsten Fink den frühen Neustart der Hanseaten. Im achttägigen Trainingslager in Abu Dhabi, zu dem die Norddeutschen am 2. Januar aufbrechen, will er die Grundlagen für eine erfolgreiche Rückrunde legen. Fest vereinbart sind bisher Testspiele am 7. Januar in Abu Dhabi gegen den usbekischen Club FK Lokomotiv Taschkent und am 9. Januar in Dubai gegen Borussia Mönchengladbach. Die Generalprobe für die zweite Saisonhälfte erfolgt am 12. Januar bereits wieder in Hamburg: Gast ist der 23-malige österreichische Meister Austria Wien.

KOMMENTARE zum Thema "HSV 2013: Erst konsolidieren, dann Europa League"

FUSSBALL-VIDEOS

Alle Sport-VideosVideos zum FußballVideos zur Formel 1Videos zum BoxenKuriose Sport-Clips
Sammer hat Mitleid mit Gladbach
[ 1:24 ]
Sammer hat Mitleid mit Gladbach›
Video
[ 0:23 ]
Müller trifft Thalys-Held
Video Müller trifft Thalys-Held
[ 1:27 ]
Tuchel sieht den BVB als Herausforderer
Video Tuchel sieht den BVB als Herausforderer
[ 1:16 ]
Premier League kauft die Bundesliga leer
Video Premier League kauft die Bundesliga leer
[ 0:25 ]
Schmidt: "Wir sind super glücklich!"
Video Schmidt:
[ 0:32 ]
Michael Owen versagt mit Drehwurm
Video Michael Owen versagt mit Drehwurm
[ 0:29 ]
Ist der da Dida?
Video Ist der da Dida?