Die Sport-Highlights der Woche

Alle wichtigen Ereignisse der Sport-Woche auf einen Blick.

«
  • Freitag auf dem Gipfel

    Freitag auf dem Gipfel

    Richard Freitag gewann das dritte Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck mit Sprüngen auf 133,5 und 132 Meter. Zuvor hatten die mit hohen Erwartungen angereisten Deutschen auf ganzer Linie enttäuscht. Vor der Tour war sogar noch von einem möglichen Tournee-Sieg gesprochen worden.
  • Deutsche Sensation

    Deutsche Sensation

    Diese Aussage wurde nach ernüchternden Leistungen sofort revidiert. Doch zumindest lieferte Freitag den Befreiungsschlag und ist der erste Deutsche seit Sven Hannawald 2002, der ein Springen der Vierschanzentournee gewinnt. Hannawald hatte zuvor noch "mentale Probleme, wenn es um die Wurst geht" moniert.
  • Panthers triumphieren

    Panthers triumphieren

    In Amerika fiebert man wieder dem Sportereignis schlechthin entgegen. Im ersten NFL-Playoff-Spiel zur späteren Ermittlung der Super-Bowl-Teilnehmer konnten sich die Carolina Panthers über einen 27:16-Sieg gegen die Arizona Cardinals freuen.
  • Steelers ratlos

    Steelers ratlos

    Ben Roethlisberger (l.) von den Pittsburgh Steelers suchte mit seinem Kollegen Antonio Brown während der Playoff-Niederlage gegen die Baltimore Ravens vergeblich nach Lösungen und musste sich letztlich geschlagen geben. Obwohl ersterer aus allen AFC-Spielern bisher die meisten Yards mit Pässen zurücklegte, reichte es nicht.
  • Freude bei den Ravens

    Freude bei den Ravens

    Ganz anders ist die Stimmung bei den Baltimore Ravens, denn sie konnten ihren Spieltag am Wild Card Weekend positiv gestalten. Als einzige Auswärtsmannschaft gewannen sie ihr Spiel in Pittsburgh deutlich mit 17:30. So können sich die Ravens weiter Hoffnungen machen, den Super Bowl zu erleben.
  • Colts nicht zu stoppen

    Colts nicht zu stoppen

    Im dritten Match vom Wochenende waren die Indianapolis Colts mit Dan Herron für die Cincinnati Bengals nicht zu stoppen. Großen Anteil daran hatte der US-Amerikaner Adam Vinatieri mit vier erzielten Field Goals.
  • Die Löwen gezähmt...

    Die Löwen gezähmt...

    ... haben Terrance Williams und sein Coach Jason Garrett. Das knappste Spiel des Wild Card Weekend endete mit 24:20 für Dallas und verschaffte den Cowboys so das Weiterkommen in der American Football Conference, aus der sich eine Mannschaft schließlich für den Super Bowl qualifiziert.
  • Wechselbad der Gefühle

    Wechselbad der Gefühle

    Für viele das große Highlight des Wochenendes war das dramatische Finale der Darts-WM: Nachdem Phil Taylor schon mit 3:1 zurückgelegen hatte, drehte er das Spiel, ehe er sich Gary Anderson doch noch mit 7:6 geschlagen geben musste. Der Engländer stand kurz vor seinem 17.(!) Titelgewinn...
  • Anderson ist Darts-Weltmeister!

    Anderson ist Darts-Weltmeister!

    The Power unterlag letztlich aber dem Flying Scotsman Gary Anderson im 13. Satz. Der Schotte darf sich neben dem Titel ein Preisgeld von umgerechnet circa 319.000 Euro feiern.
  • Hart umkämpfter Sieg

    Hart umkämpfter Sieg

    Nach dem engen Finale durfte Gary Anderson den WM-Pokal in die Luft stemmen und ist zum ersten Mal Weltmeister im Darts. Seinen Triumph feierte der sympathische 44-Jährige ganz ruhig mit einem Kaffee. Etwas Beruhigendes nach einem solchen Nerven-Krieg ist wohl auch das Beste.
  • Rondo ohne Gnade

    Rondo ohne Gnade

    Gegen seinen Ex-Verein Boston Celtics zeigte Rajon Rondo in der zehnten Spielwoche der NBA eine klasse Leistung und erzielte 29 Punkte - persönlicher Saison-Bestwert! Der Ex-Star der Celtics wurde sehr freundlich empfangen und vor Spielbeginn von den Zuschauern beider Teams gefeiert.
  • Mamba wieder stark

    Mamba wieder stark

    Kobe Bryant ist wieder in Form und führt seine Lakers zum Sieg über Indiana. Nachdem der drittbeste NBA-Scorer aller Zeiten letzte Woche noch den letzten Wurf vergeben hatte, machte er es diesmal besser: Zwölf Sekunden vor Ende brachte die Mamba Los Angeles die Führung ein, die schließlich über die Zeit gerettet werden konnte.
  • Die Serie geht weiter

    Die Serie geht weiter

    Auch die Detroit Pistons waren erfolgreich. Greg Monroe und sein Team konnten gegen die Sacramento Kings zum insgesamt fünften Mal in Folge gewinnen. Das gelang zuletzt vor fünf Jahren. Dieser Tag wird wohl eine Markierung im Kalender einiger Pistons-Fans bekommen.
»