Die besten Bilder vom Ungarn-Training

«
  • Schnellster Mann im Feld

    Schnellster Mann im Feld

    Mit einer Fabelzeit von 1:16.267 Minuten sichert sich Sebastian Vettel die Pole-Position. Noch besser für Ferrari: Teamkollege Kimi Räikkönen fährt auf Rang zwei.
  • Zweite Startreihe

    Zweite Startreihe

    Erst eine Reihe dahinter finden sich die Silberpfeile ein. Valtteri Bottas ist dabei noch einen Ticken schneller als Lewis Hamilton.
  • Getriebewechsel setzt Hülkenberg zurück

    Getriebewechsel setzt Hülkenberg zurück

    Wegen eines Getriebewechsels wird Nico Hülkenberg im Renault nach hinten versetzt. Insgesamt ist er jedoch "sehr zufrieden", so der Deutsche nach dem Qualifying.
  • Bestes Wetter in Ungarn

    Bestes Wetter in Ungarn

    Herrlicher Himmel, sommerliche 25 Grad: In Ungarn freuen sich die Motorsport-Fans über beste Bedingungen.
  • Pole-Rekord im Blick

    Pole-Rekord im Blick

    Lewis Hamilton hätte in Ungarn Geschichte schreiben können. Landet er auf der Pole Position, überholt er Michael Schumacher und wird bester Pole-Setter aller Zeiten. Vorerst muss er diesen Traum verschieben.
  • Comeback nach Maß

    Comeback nach Maß

    Kurzfristig muss Paul di Resta für Felipe Massa einspringen. Der Williams-Backup löst die Aufgabe mit Bravour und ist nur knapp langsamer als sein Teamkollege Lance Stroll.
  • Banger Blick

    Banger Blick

    Fernando Alonso schaut in seinem McLaren alles andere als zuversichtlich drein - und dass, obwohl der Spanier am Samstag seinen 36. Geburtstag feiert.
  • Massa sagt ab

    Massa sagt ab

    Es hat sich angedeutet, am Ende des 3. Trainings folgt die Gewissheit: Felipe Massa wird in Ungarn nicht mehr im Cockpit sitzen. Er wird durch Paul di Resta ersetzt.
  • Rasant in rot

    Rasant in rot

    Ferrari macht im 3. Training kurz vor dem Qualifying Dampf. Erst holt sich Räikkönen die schnellste Runde, dann ist Vettel noch etwas schneller.
  • Defekt bei Ricciardo

    Defekt bei Ricciardo

    In Kurve neun bleibt der Australier stehen, weil er im fünften Gang feststeckt.
  • Funkende Bullen

    Funkende Bullen

    Max Verstappen gibt beim letzten Training am Samstag alles.
  • Hamilton will sich steigern

    Hamilton will sich steigern

    Am Freitag fährt der Brite im zweiten Training auf Rang fünf. Im 3. Training will Hamilton sich nun auf den Medium-Reifen verbessern.
  • Schwerer Einschlag

    Schwerer Einschlag

    Pascal Wehrlein sorgt im zweiten Training für einen echten Schockmoment, als er mit seinem Boliden mit rund 200 km/h abfliegt und in die Mauer kracht. Am Ende hat der Sauber-Pilot Glück im Unglück.
  • Volles Haus

    Volles Haus

    Bereits am Donnerstag herrscht auf dem Hungaroring beste Stimmung. Tausende Fans strömen an die Strecke, um einen Blick auf ihre Favoriten zu erhaschen.
  • Alternative Anreise

    Alternative Anreise

    In Monaco kam er mit dem Fahrrad zur Strecke, in Ungarn entscheidet sich Sebastian Vettel für ein etwas schnelleres Zweirad.
  • I'm walking

    I'm walking

    Anschließend geht es raus auf den Asphalt zur Streckenbesichtigung.
  • Detailarbeit

    Detailarbeit

    Jede Kurve, jeder Kerb, jede noch so kleine Unebenheit wird vom Ferrari-Piloten begutachtet.
  • Teamarbeit

    Teamarbeit

    Auch die Jungs von Force India nehmen es mit der Strecken-Inspektion ganz genau und sind gleich mit dem halben Team unterwegs.
  • Es ist angerichtet

    Es ist angerichtet

    Red Bull und Co. bringen ihre Boliden schon am Donnerstag in Stellung.
  • Rohfassung

    Rohfassung

    Bei McLaren wird vor den ersten Trainingsfahrten noch kräftig am Wagen geschraubt.
  • And the Oscar goes to...

    And the Oscar goes to...

    Lewis Hamilton erhält von den Fans ein ganz besonderes Geschenk.
  • Autogrammjagd

    Autogrammjagd

    Carlos Sainz und die anderen Piloten zeigen sich den Fans und geben am Tag vor der ersten Ausfahrt unzählige Autogramme.
  • Strahlemann

    Strahlemann

    Daniel Ricciardo präsentiert sich auf dem Hungaroring einmal mehr bestens gelaunt.
  • Small Talk

    Small Talk

    Sebastian Vettel und Nico Hülkenberg geben sich auf der Pressekonferenz ganz entspannt.
  • Und ab die Post!

    Und ab die Post!

    Am Freitag um 10 Uhr ist es endlich soweit. Sebastian Vettel und Co. drehen auf dem Hungaroring die ersten Runden.
  • Fliegender Finne

    Fliegender Finne

    In den ersten Minuten bestimmt Valtteri Bottas die Schlagzahl. Der Finne setzt eine erste Bestzeit und ist fortan der Gejagte.
  • Hulk fährt hinterher

    Hulk fährt hinterher

    Für Nico Hülkenberg sind die Top-Team auch in Ungarn nicht zu knacken. Der Emmericher reiht sich im ersten Training im Mittelfeld ein.
  • Mamma Mia!

    Mamma Mia!

    Was Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hier überrascht, ist leider nicht überliefert.
  • Zaungast

    Zaungast

    Kevin Magnussen scheint seine Zuschauerrolle nicht wirklich zu gefallen. Der Däne muss seinen Platz im ersten Training für Testfahrer Antonio Giovinazzi räumen.
  • Höhenflug

    Höhenflug

    Richtig gut läuft es in Ungarn für die beiden McLaren, die im ersten Training völlig überraschend in die Top Ten fahren und die Plätze sieben (Alonso) und acht (Vandoorne) belegen.
  • Abflug

    Abflug

    Deutlich schlechter ist der Vormittag für Haas-Ersatzfahrer Antonio Giovinazzi. Der Italiener dreht sich Mitte der Session von der Strecke und knallt in die Mauer. (©formula1.com/twitter)
  • Last-Minute-Crash

    Last-Minute-Crash

    In der letzten Minute des Trainings erwischt es auch Jolyon Palmer. Der Renault-Pilot rast über den Randstein, zerstört sich den rechten Vorderreifen und verliert auch noch seinen Frontflügel.
  • Der Chef auf der Piste

    Der Chef auf der Piste

    Nicht nur die Piloten, auch die Rennleitung um Charlie Whiting nehmen die Strecke in Augenschein.
  • Der Altmeister

    Der Altmeister

    Felipe Massa nimmt in Ungarn einen neuen Anlauf, um am Rennsonntag vielleicht in die Punkte zu fahren.
  • Ab in die Garage

    Ab in die Garage

    Daniil Kvyats Torro Rosso in der Garage.
  • Stark in Form

    Stark in Form

    Der Trainingsfreitag gehört Daniel Ricciardo. Dem Red-Bull-Piloten gelingt in beiden Sessions die Bestzeit.
»