Schumi, Vettel und Co.: Die "Podestkönige" der Formel 1

«
  • 1, 2 oder 3....

    1, 2 oder 3....

    Die Podestplätze sind in der Formel 1 für jeden Fahrer das Salz in der Suppe. Manche Piloten kommenden häufiger in den Genuss einer Champagner-Dusche, andere weniger. Wer stand im Laufe seiner Karriere am häufigsten auf dem Podest? Wir haben die Top 20 der "Podiumshamster" zusammengestellt.
  • 20. Platz: Mark Webber

    20. Platz: Mark Webber

    42 Podestplätze (215 Starts)
  • 19. Platz: Damon Hill

    19. Platz: Damon Hill

    42 Podestplätze (115 Starts)
  • 18. Platz: Jackie Stewart

    18. Platz: Jackie Stewart

    43 Podestplätze (99 Starts)
  • 17. Platz: Carlos Reutemann

    17. Platz: Carlos Reutemann

    45 Podestplätze (146 Starts)
  • 16. Platz: Gerhard Berger

    16. Platz: Gerhard Berger

    48 Podestplätze (210 Starts)
  • 15. Platz: Jenson Button

    15. Platz: Jenson Button

    50 Podestplätze (306 Starts)
  • 14. Platz: Mika Häkkinen

    14. Platz: Mika Häkkinen

    51 Podestplätze (161 Starts)
  • 13. Platz: Niki Lauda

    13. Platz: Niki Lauda

    54 Podestplätze (171 Starts)
  • 12. Platz: Nico Rosberg

    12. Platz: Nico Rosberg

    57 Podestplätze (206 Starts)
  • 11. Platz: Nigel Mansell

    11. Platz: Nigel Mansell

    59 Podestplätze (187 Starts)
  • 10. Platz: Nelson Piquet

    10. Platz: Nelson Piquet

    60 Podestplätze (204 Starts)
  • 9. Platz: David Coulthard

    9. Platz: David Coulthard

    62 Podestplätze (246 Starts)
  • 8. Platz: Rubens Barrichello

    8. Platz: Rubens Barrichello

    68 Podestplätze (323 Starts)
  • 7. Platz: Ayrton Senna

    7. Platz: Ayrton Senna

    80 Podestplätze (161 Starts)
  • 6. Platz: Kimi Räikkönen

    6. Platz: Kimi Räikkönen

    87 Podestplätze (262 Starts)
  • 5. Platz: Sebastian Vettel

    5. Platz: Sebastian Vettel

    93 Podestplätze (188 Starts)
  • 4. Platz: Fernando Alonso

    4. Platz: Fernando Alonso

    97 Podestplätze (281 Starts)
  • 3. Platz: Alain Prost

    3. Platz: Alain Prost

    106 Podestplätze (199 Starts)
  • 2. Platz: Lewis Hamilton

    2. Platz: Lewis Hamilton

    110 Podestplätze (198 Starts)
  • 1. Platz: Michael Schumacher

    1. Platz: Michael Schumacher

    155 Podestplätze (307 Starts)
»