Noten: Die DFB-Einzelkritik gegen Chile

«
  • Das DFB-Team in der Einzelkritik

    Das DFB-Team in der Einzelkritik

    Wie beim Gruppenspiel gegen Chile geriet die junge DFB-Elf anfangs gehörig unter Druck. Dank einer disziplinierten Defensiv-Leistung reichte am Ende aber das goldene Tor von Stindl zum ersten Confederations-Cup-Triumph einer deutschen Mannschaft. Besonders auf seinen Rückhalt konnte sich der Weltmeister erneut verlassen.
  • Marc-André ter Stegen - Note: 2,0

    Marc-André ter Stegen - Note: 2,0

    Wurde bereits in der fünften Minute von Vidal geprüft und hielt stark. Sah beim Fernschuss von Sánchez 14 Minuten später aber nicht gut aus. Bewies beim Schuss von Aránguiz in der 80. Minute nochmals seine Extraklasse. Hielt Sekunden vor Schluss gegen Sánchez den Sieg fest.
  • Antonio Rüdiger - Note: 2,5

    Antonio Rüdiger - Note: 2,5

    Steigerte sich zusammen mit seinen Nebenleuten mit voranschreitender Spielzeit. War gegen Ende ein Fels in der Brandung und ließ die chilenischen Angriffe so meist auflaufen.
  • Shkodran Mustafi - Note: 2,0

    Shkodran Mustafi - Note: 2,0

    Zeigte sich im Vergleich zum Gruppenspiel gegen die Südamerikaner verbessert. Hatte nach einer Ecke in der 15. Minute den ersten deutschen Abschluss per Kopf, der allerdings deutlich am Tor vorbei ging. War ansonsten Defensiv gefragt und überzeugte: Gewann fast alle Duelle am Boden und in der Luft.
  • Matthias Ginter - Note: 2,5

    Matthias Ginter - Note: 2,5

    Geriet in der Anfangsphase gehörig unter Druck. Der Dortmunder behielt aber einen kühlen Kopf und hielt den Laden hinten zusammen. Sorgte kurz vor Schluss mit seinem Foul vor der Strafraumgrenze aber nochmals für Spannung.
  • Sebastian Rudy - Note: 2,0

    Sebastian Rudy - Note: 2,0

    Der Neu-Bayer bekam nach hektischen Beginn mehr Zugriff auf die Partie. Verteilte viele Bälle umsichtig. In der 34. Minute spielte er Leon Goretzka besonders stark im gegnerischen Strafraum frei. Blockte den Schuss von Sánchez in der 72. Minute in höchster Not und verzeichnete in der Schlussphase immer wieder wichtige Ballgewinne.
  • Leon Goretzka - Note: 2,5 (bis zur 90. Minute)

    Leon Goretzka - Note: 2,5 (bis zur 90. Minute)

    War gegen aggressiv attackierende Chilenen anfangs nicht so präsent wie zuletzt. Sein erster Torschuss nach einer halben Stunde, der am Tor vorbei ging, markierte die Wende, an der auch der Schalker maßgeblich beteiligt war. Zwang Bravo kurz vor dem Halbzeitpfif zudem zu einer Glanzparade.
  • Joshua Kimmich - Note: 3,0

    Joshua Kimmich - Note: 3,0

    Der Münchner, der diesmal im Mittelfeld ran durfte, war fast ausschließlich mit Defensiv-Aufgaben betraut und löste diese meist souverän. Rieb sich regelrecht auf und war so auch in kleinere Scharmützel verwickelt.
  • Jonas Hector - Note: 3,5

    Jonas Hector - Note: 3,5

    Agierte wie sein Pendant auf der gegenüberliegenden Seite die meiste Zeit als Außenverteidiger. Verlor in der 74. Minute einen wichtigen Zweikampf gegen Aránguiz und leistet sich einige leichte Ballverluste.
  • Lars Stindl - Note: 2,5

    Lars Stindl - Note: 2,5

    Agierte als Verbindugsspieler zwischen Offensive und Defensive. Schob immer wieder nach vorne und war so in der 19. Minute zur Stelle, um zum 1:0 abzustauben. Anschließend an vielen Offensiv-Szenen beteiligt.
  • Julian Draxler - Note: 2,0

    Julian Draxler - Note: 2,0

    Attackierte nach Kräften das chilenische Aufbauspiel. Fand genau wie seine Mitspieler nach der ersten halben Stunde besser ins Spiel und sorgte für offensive Akzente. Setzte in der 55. Minute zu einen schönen Solo an, das nur haarscharf nicht mit dem 2:0 belohnt wurde.
  • Timo Werner - Note:2,5 (bis zur 79. Minute)

    Timo Werner - Note:2,5 (bis zur 79. Minute)

    War in der Anfangsphase praktisch abgemeldet. In der 19. Minute allerdings hellwach, als er Diaz an der Strafraumkante den Ball abjagte und umsichtig vor dem Tor auf Stindl querlegte, der nur noch einschieben musste. Lauerte anschließend immer wieder an der Grenze zum Abseits und war ein ständiger Unruheherd.
  • Emre Can (ab 79. Minute)

    Emre Can (ab 79. Minute)

    Kam für Werner und half mit den Sieg über die Zeit zu retten. Holte sich in der letzten Minute noch eine Gelbe Karte ab.
  • Niklas Süle (ab 90. Minute)

    Niklas Süle (ab 90. Minute)

    Seine Einwechslung nahm noch ein paar Sekunden von der Uhr.
»