Die DFB-Auswahl in der Einzelkritik

«
  • Das DFB-Team in der Einzelkritik

    Das DFB-Team in der Einzelkritik

    Im Gruppenfinale tat sich die Mannschaft von Bundestrainer Jaochim Löw zunächst schwer gegen offensiv beginnende Kameruner. Doch in der zweiten Halbzeit platzte der Knoten. Zwei Neulinge stachen hervor - ebenso wie der zweifache Torschütze.
  • TOR: Marc-André ter Stegen - Note: 3

    TOR: Marc-André ter Stegen - Note: 3

    Bestritt seine zweite Partie im Confed-Cup. Hatte bis zur 45. Minute praktisch nichts zu tun, parierte dann aber glänzend gegen André Zambo und verhinderte den Rückstand. Sah beim Gegentreffer im zweiten Durchgang aber schlecht aus.
  • ABWEHR: Marvin Plattenhardt - Note: 3

    ABWEHR: Marvin Plattenhardt - Note: 3

    Gehörte in einer mannschaftlich schwachen ersten Hälfte zu den besseren Spielern. Engagierte sich bei seinem Turnierdebüt sehr im Aufbauspiel und war ein guter Ersatz für Jonas Hector - auch offensiv. Tauchte in der zweiten Hälfte etwas ab, war beim Gegentreffer nicht eng genug am Vorlagengeber.
  • Antonio Rüdiger - Note: 2,5

    Antonio Rüdiger - Note: 2,5

    Erschien vom Start weg konzentriert und verlor nur wenige seiner Zweikämpfe. Spielte die Bälle häufig über seine linke Seite raus und eröffnete meist sicher. In dieser Form auf jeden Fall eine Bank in der Defensive.
  • Niklas Süle - Note: 3,5

    Niklas Süle - Note: 3,5

    Spielte weitestgehend solide und abgeklärt. Eröffnete das Spiel mit einem langen Ball herrlich vor dem 2:0. War beim Gegentreffer jedoch nicht eng genug am Gegenspieler.
  • Matthias Ginter - Note: 4

    Matthias Ginter - Note: 4

    Verteidigte solide und sortierte die Bälle im Aufbauspiel unauffällig. Wirkte bei einem Konter gegen seine Farben orientierungslos und war nicht auf seinem Posten. Insgesamt eine unauffällige Partie des Borussen.
  • Joshua Kimmich - Note: 3

    Joshua Kimmich - Note: 3

    War kaum am Aufbauspiel, das überwiegend über die linke Seite lief, beteiligt. Dafür in der Offensive mit einer hochkarätigen Kopfballchance auffällig - die hätte er allerdings auch versenken müssen. In der 54. Minute noch eine dicke Chance liegen gelassen. Machte seine schwache Chancenverwertung durch die schöne Vorlage zum 2:0 wieder gut.
  • MITTELFELD: Sebastian Rudy - Note: 3

    MITTELFELD: Sebastian Rudy - Note: 3

    Hielt dem Druck der Kameruner zu Beginn der Partie im defensiven Mittelfeld stand und blieb in der Abwehrarbeit fehlerfrei. Im Aufbauspiel setzte der Neuzugang des FC Bayern aber kaum Akzente. Da fehlte ihm meist der Mut, der bei dieser Pflichtaufgabe aber letztendlich nicht gefordert wurde.
  • Kerem Demirbay - Note: 2

    Kerem Demirbay - Note: 2

    Gehörte wie der zweite Turnierdebütant Plattenhardt zu den engagiertesten Spielern in der ersten Hälfte. In einer schwachen Mannschaft fiel er dadurch besonders auf. Aufgrund mangelnder Unterstützung verpufften seine Bemühung aber oft im letzten Drittel. Belohnte sich aber mit dem feinen Distanztreffer zum 1:0. In der 77. Minute ausgewechselt.
  • Emre Can - Note: 3

    Emre Can - Note: 3

    Der Sechser des FC Liverpool war gewohnt engagiert, holte sich die Bälle und verteilte sie ordentlich. Was fehlte, war der Überraschungsmoment, der unerwartete Schnittstellenpass. Letztendlich reichte eine solide Leistung gegen zehn Kameruner aber aus.
  • Julian Draxler - Note: 2,5

    Julian Draxler - Note: 2,5

    Zeigte nach einer durchschnittlichen ersten Hälfte, warum Joachim Löw ihn zum Kapitän gemacht hat. In den zweiten 45 Minuten deutlich verbessert, spielte kreative Pässe im Angriff und bereitete mit einem feinen Hackentrick das 1:0 vor. In der 80. Minute ausgewechselt.
  • STURM: Timo Werner - Note: 2

    STURM: Timo Werner - Note: 2

    Lief und lief und lief in die Räume - allerdings vergebens. Die nötigen Schnittstellenpässe wurden erst gar nicht gespielt. Kam dennoch zu einer guten Chance aus kurzer Distanz, stand dabei allerdings im Abseits. Tauchte in der zweiten Hälfte öfter vor dem Tor der Kameruner auf, dann platzte der Knoten beim 2:0 und 3:0. Kampf wird belohnt.
  • EINWECHSLUNGEN: Benjamin Henrichs

    EINWECHSLUNGEN: Benjamin Henrichs

    Wurde in der 74. Minute eingewechselt und sortierte sich als Rechtsverteidiger ein. Lieferte wenige Momente später die Vorlage zum 3:1. Ein sehr gelungener Kurzeinsatz.
  • Julian Brandt

    Julian Brandt

    Durfte in der 77. Minute den starken Demirbay ersetzen. Vergab in der 81. Minute eine hochkarätige Chance, mit der er sich zum Edeljoker hätte krönen können.
  • Amin Younes

    Amin Younes

    Kam in der 80. Minute und hatte wie Brandt noch eine dicke Möglichkeit. Ließ diese wie sein junger Kollege jedoch ebenfalls liegen.
»