Liveticker

40
13.09.2017 17:45
Griechenland
69:74
24:1713:1416:2016:23
Russland
40
19:43
Fazit:
Dank einer guten zweiten Halbzeit zieht Russland ins Halbfinale der EM ein und wartete nun im folgenden Spiel des Abends auf seinen Gegner. Im ersten Abschnitt war Griechenland super aufgelegt, zeigte tollen Team-Basketball und hatte auch und vor allem Shved gut im Griff. Doch im Verlauf kämpfte sich Russland in die Partie, dominierte defensiv und musste sich so auch nicht komplett auf seinen Star verlassen, der zwar erneut 26 Punkte auflegte, ansonsten aber eines seiner schwächeren Spiele im Turnier zeigte. Einen herausragenden Enzelkönner hätten auch die Südeuropäer brauchen können, als es hinten raus nicht mehr so lief. Man wird aber wohl vor allem auf die Freiwurfquote schauen, denn dort ließ Griechenland unnötigerweise satte zehn Punkte liegen. Damit schafft es der Gewinner von 2005 erneut nicht in ein Halbfinale und streicht die Segel. Russland dagegen kann weiter von einem weiteren Titel nach 2007 träumen. Wir verabschieden uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
40
19:36
Spielende
40
19:33
Russland lässt einen Freiwurf liegen, doch der Rebound ist bei den Roten. Das wars!
40
19:31
Ioannis Bourousis scheitert und jetzt hat Russland Zeit. Eigentlich muss der Favorit nun nur noch seine Freiwürfe treffen!
40
19:29
Dmitry Khvostov bringt die Osteuropäer mit vier weg. Auszeit Griechenland!
40
19:29
Nick Calathes setzt den Dreier an den Ring. Noch 60 Sekunden und Shved ist weiterhin draußen!
39
19:29
Kostas Sloukas wird in den schweren Wurf getrieben und setzt das Leder an den Ring. Aber auch der nächste Angriff der Russen ist überhastet und es kommt kein guter Wurf zustande. Noch 70 Sekunden!
38
19:28
Vitaly Fridzon! Doch der wird geblockt und Griechenland kann ausgleichen oder sogar in Führung gehen.
38
19:27
Endlich trifft Griechenland dann auch mal seine Freiwürfe und der Rückstand ist nur noch zwei. Shved ist aktuell draußen, wer machts jetzt?
37
19:25
Neee! Was? Mozgov steht frei unterm Korb und schafft es irgendwie, sich vom Ring blocken zu lassen! Kurios! Danach ist Georgios Bogris dann zur Stelle und verhindert auch noch den zweiten Versuch des NBA-Stars.
37
19:22
Allerdings ist der Zug hier noch nicht abgefahren. Nick Calathes verkürzt auf fünf!
36
19:21
Woah!!! Shved leistet sich den Ballverlust und Griechenland kontert, aber Mozgov kommt mit Riesenschritten zurück und blockt den Ball zurück nach Athen!
35
19:21
Eieiei... Die Südeuropäer und Freiwürfe werden heute keine Freunde mehr. Die nächsten beiden landen am Ring!
35
19:18
Auszeit Griechenland, die zuvor Mozgov unter dem Korb vergessen und so Punkte herschenken.
35
19:18
Shved macht beide, aber Geogrios Printezis hat an der Linie Probleme. Der Forward hat nur drei von acht getroffen und splittet hier erneut ein Pärchen. Diese Punkte können am Ende weh tun.
35
19:17
Ansonsten läuft es aber nun für die Russen, die hier zudem Glück haben, weil Nick Calathes seinem Gegenspieler Shved im Laufduell in die Hacken rennt und es Freiwürfe gibt.
34
19:13
Oha! Dmitrii Kulagin kollidiert beim Angriff mit einem Gegenspieler und hält sich das Knie. Kurze Unterbrechung und das sieht nicht gut aus!
34
19:13
Vitaly Fridzon kontert auf der Gegenseite mit Korb und Bonusfreiwurf und die Griechen leisten sich dann das Offensivfoul.
33
19:11
Das hat der Guard wohl gehört, und sorgt für sechs Punkte in Folge für sein Teams. Calathes ist damit be 19 angekommen.
31
19:08
Griechenland muss sich nun schnell wieder fangen, denn die Partie droht aktuell komplett zu kippen. Nick Calathes wirkt dabei wie befürchtet mittlerweile ein wenig ausgepowert. Der Spielmacher kann nichtm ehr so gut die Geschicke seines Teams lenken.
31
19:07
Beginn 4. Viertel
30
19:06
Viertelfazit:
Russland schaffte es nach der Pause endlich im Verlauf mal, den Griechen den Schneid abzukaufen. Da Shved dann auch ein wenig besser in die Partie kam, ist man zurück und nun ist hier alles für einen ganz spannenden Schlussabschnitt angerichtet!
30
19:04
Ende 3. Viertel
30
19:04
Und der Star sorgt dann nach einem großen Bock des Gegners dafür, dass Russland ausgleichen kann. Dank eines Last-Minute-Korbes retten die Griechen aber eine knappe Führung in den Schlussabschnitt!
29
19:01
Griechenland ist in dieser Phase seine Leichtigkeit erst einmal los und Shved versucht zu übernehmen!
28
19:00
Beide Mannschaften haben die Teamfoulgrenze erreicht, jetzt werden hier also munter Freiwürfe geworfen.
27
18:56
Wichtig! Shved mit dem And-1 und dann trifft Andrey Vorontsevich einen Dreier. Damit ist Russland wieder bis auf vier dran und sofort nimmt Griechenland die Auszeit.
26
18:54
Die Partie schwingt angenehm hin und her, aber die Defensive der Griechen bleibt als Konstante erhalten. Immer wieder haben die Südeuropäer ihre Hände an den Bällen und erzwingen so Fehler.
25
18:53
Jetzt kann sich der Star wieder ein paar Ballverluste leisten, denn er trifft einen Dreier. Doch das Problem von Shved ist heute, dass er dann schnell überdreht. Auch hier will er sofort nachlegen, aber der nächste Wurf landet deutlich am Ring.
24
18:50
Derweil arbeitet Shved daran, mehr Ballverluste als Punkte zu produzieren. Er wirft zum sechsten Mal das Leder weg, bei sieben Punkten.
23
18:48
Aber die spielerisch stärkere Truppe bleibt Griechenland. Immer wieder suchen sie den Extrapass zum freien Mann und das geht Russland bislang komplett ab. Auch die schnellen Gegenstöße haben sich die Südeuropäer bewahrt und ziehen dabei viele Fouls. Auszeit Russland!
23
18:46
Russland ist dran, nachdem Mozgov sich unterm Korb durchsetzt. Aber was feiert denn Printezis hier ab?! Nächster Dreier und der Forward steht bei 18!
22
18:44
Aber das kann auch Shved, der hier endlich mal einen seiner würfe aus dem Dibbling trifft. Zudem wird Mozgov beim Abschluss gefoult, so dass die Russen in Ballbesitz bleiben.
21
18:43
Geogrios Printezis sorgt für einen Start nach Maß für Griechenland and wirft seinem Gegner den Dreier ins Gesicht.
21
18:42
Es geht weiter!
21
18:42
Beginn 3. Viertel
20
18:32
Halbzeitfazit:
Nach einem schwachen ersten Viertel, in dem vor allem für Shved kaum etwas lief, kämpfte sich Russland sukzessive rein in die Partie und kam am Ende wieder näher heran. Unterm Korb hat man über Mozgov Vorteile, schaffte es aber zu selten diese auszuspielen. Bei den Griechen lief bis hierhin der Ball gut, man schaltet immer wieder schnell um und kam so zu einfachen Körben. Im Verlauf wurde es teilweise aber ein wenig zu wild. Zudem darf man gespannt sein, wie es mit dem Kräftehaushalt von Calathes und Co. entwickelt, denn viele Starter standen fast die gesamte Halbzeit auf dem Parkett. Bis gleich!
20
18:27
Ende 2. Viertel
19
18:25
Und was Griechenland weiterhin gut macht, ist das Umschaltspiel. So kommt man hier zum Beispiel zu Freiwürfen.
19
18:24
Aber für ein echtes Comeback fehlt einfach die Zielsicherheit von draußen. Nur zwei von zwölf Versuchen landeten im Netz.
18
18:21
Und Russland kommt danach sogar ein wenig ins Laufen und zum ersten Mal hängt Griechenland ein wenig durch. Kostas Sloukas trifft zwar nach Zuspiel Calathes den Dreier, steht aber im Aus.
17
18:18
Danach setzen die Osteuropäer endlich mal ein Lebenszeichen ab. Timofey Mozgov tankt sich unterm Korb durch und wird beim Abschluss gefoult. Der Bonusfreiwurf sitzt dann auch. Der NBA-Star steht damit bei elf Punkten.
16
18:13
Auszeit Russland!
15
18:13
Nick Calathes geht nun zum ersten Mal raus, wird aber wohl wiederkommen, wenn auch Shved seinen nächsten Einsatz bekommt.
15
18:12
Wer springt nun bei den Russen in die Bresche? Aktuell läuft wenig und Griechenland führt zweistellig.
14
18:11
Nicht nur offensiv macht der griechische Spielmacher fast alles richtig, auch defensiv frustriert er Shved immer mehr. Der Star fabriziert drei Ballverluste in Folge und muss jetzt erst einmal raus.
13
18:10
Danach läuft das Bällchen gleich wieder gut und Calathes trifft den offenen Dreier.
12
18:09
Die Russen erarbeiten sich zu Beginn des Viertels viele Offensivrebounds, aber die Dreier fallen nicht. Trotzdem will das Kostas Missas nicht recht gefallen und der griechische Trainer nimmt eine frühe Auszeit.
11
18:06
Beginn 2. Viertel
10
18:06
Viertelfazit:
Die Geschichte des ersten Viertsls schrieb nicht etwa Aleksei Shved, sondern Nick Calathes! Der Spielmacher der Griechen spielte durch, hatte die Partie im Griff und setzte seine Nebenleute immer wieder gekonnt in Szene. Mit fünf Punkten und Assists war er der Mann des Viertels und maßgeblich für die Führung verantwortlich.
10
18:04
Ende 1. Viertel
10
18:03
Auch danach läuft es aber zunächst nicht besser. Shved will er erzwingen und setzt den Dreier vom Parkplatz an den Ring. Auf der anderen Seite kassiert der Spielmacher sein zweites Foul.
9
18:00
Was an der Bande auf russisch besprochen wird, dürfte klar sein: Griechenland schaltet schnell um und damit kommen die Osteuropäer überhaupt nicht klar.
9
17:59
Allein Mozgov funktioniert bei den Russen, aber da der momentan seine erste Pause bekommt, ist eine Auszeit fällig.
8
17:59
Sergei Bazarevich ist aktuell nicht zufrieden, denn sein Team kreiert kaum mehr hochprozentige Abschlüsse. Ganz anders Griechenland, wo Nick Calathes erneut mit ganz feinem Auge Papanikolaou bedient.
8
17:57
Der Plan gegen Shved ist derweil ebenfalls klar: Man möchte den Star nicht ins Rollen bekommen. Das klappt zwar, doch hier und da nur auf Kosten von Fouls.
7
17:56
In dieser Phase übernimmt zum ersten Mal die Defensive der Griechen und die Südeuropäer kommen zu einfachen Punkten beim Gegenstoß.
6
17:55
Auch schick! Nick Calathes dreht sich an der Grundlinie vom Gegner weck und versenkt den Wurf sicher. Der Spielmacher darf kurz danach gleich nochmal punkten, weil er einen langen Rebound erläuft und dann freie Bahn hat.
5
17:54
Das war dämlich! Georgios Papagiannis holt sich ein ganz einfaches Foul gegen Aleksei Shved ab und steht damit bei zwei. Damit muss der Center erst einmal auf die Bank, was Mozgov weitere Vorteile unterm Korb verschaffen dürfte.
5
17:53
Das kann Nick Calathes aber auch! Der Spielmacher behält im Tempogegenstoß den Überblick und setzt wunderbar Geogrios Printezis unterm Korb ein.
4
17:52
Super gemacht! Aleksei Shved ist bislang noch ohne Punkte, setzt hier im Pick and Roll aber super Mozgov ein. Der Hüne räumt dann auch defensiv auf und blockt Sloukas.
3
17:50
Und für Russland geht Bulle Timofey Mozgov früh zu Werk und setzt seine physische Präsenz unterm Korb gewinnbringend ein.
2
17:49
Die Griechen legen in den ersten Szenen zielsicher los und bieten dann auch gleich die bekannte Intensität auf.
1
17:48
Auf gehts!
1
17:48
Spielbeginn
17:41
Wie gut das dann am Ende gelingen wird, werden die nächsten 40 Minuten dann zeigen. Eins ist in jedem Fall schon einmal klar: Nach vielen Jahren der Abstinenz wird eine dieser Nationen endlich mal wieder in ein Halbfinale einziehen. Viel Spaß dabei!
17:41
Heute wartetet auf die Russen mit Griechenland aber eine echte europäische Größe im Basketball. Die Südeuropäer haben zwar anders als der Gegner nicht den ganz großen Star aufzuweisen, funktionieren aber einmal mehr als Mannschaft gut und wissen vor allem defensiv zu überzeugen. So hielt man ein durchaus offensivfreudiges Litauen im Achtelfinale bei nur 64 Punkten. Bester Akteur im Verlauf war Guard Kostas Sloukas, der konstant und sicher punktet, sowie Nick Calathes, der nach einigen Jahren in der NBA mittlerweile sein Geld wieder in der Heimat verdient. Auf den Spielmacher kommt heute wohl auch die unangenehme Aufgabe zu, Shved einzudämmen.
17:36
Grund dafür ist vor allem der Auftritt von Aleksei Shved, der mit 23,7 Punkten im Schnitt absoluter Garant für den Erfolg seines Teams ist. Aber auch NBA-Star Timofey Mozgov konnte hier und da Akzente setzen und seinem Team als Präsenz unter dem Korb helfen. Das Resultat war eine souveräne Gruppenphase und ein Achtelfinale, in dem man sich spielend Kroatien entledigte.
17:32
Nachdem sich gestern schon Spanien und Slowenien für das Halbfinale qualifiziert haben, wird heute das untere Tableau vervollständigt. Als erstes machen sich in einer Viertelstunde Russland und Griechenland auf den Weg. Dabei gehen die Osteuropäer als leichter Favorit in die Partie, denn über das Turnier hinaus hat man sich zu einer echten Größe entwickelt.
17:23
Hallo und herzlich willkommen zum Viertelfinale des EuroBasket 2017! Ab 17:45 treten Russland und Griechenland gegeneinander an.